Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Seite 1 von 20 1, 2, 3 ... 10 ... 20  Weiter

Nach unten

Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 3:19 pm

Tak fuhr gerade mit seinem Motorrad vom Wildreservat zurück zu dem der 'einsamen Wölfe'. An sein Motorrad hatte er einen Anhänger gespannt, in dem eine tote Hirschkuh und mehrere Hasen lagen. Futter für die Wölfe, das er immer frisch abholte, sobald irgendwelche Tode zu verzeichnen waren. Ansonsten gab es Fleisch direkt vom Metzger. Das hier war aber eine richtige Leckerei, die den Wölfen schmeckte.
Er gab etwas mehr Gas, denn seine Schicht hatte eigentlich schon angefangen und sein "Partner" musste auf ihn warten. Zwar sah er, wie da ein dunkler Schatten aus dem Wald geschossen kam, aber mit dem Anhänger konnte er nicht schnell genug reagieren. Trotz Vollbremsung und Hupe spürte er den heftigen Aufprall und flog erstmal ein gutes Stück durch die Luft, ehe er auf dem Boden aufschlug und ächzend liegen blieb. Immerhin war er durch seine Ausrüstung gut geschützt und konnte sich recht schnell wieder regen. "Scheiße.." Leise fluchend stand er auf. Vielleicht eine Prellung oder sowas, aber mehr hatte er sich auf keinen Fall getan. Dafür aber den.. War das ein Wolf? Langsam näherte Tak sich dem Tier und machte leise schnalzende Geräusche um zu sehen, ob es noch reagierte. Verletzt war es, das sagte ihm das Blut am Fell.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 3:30 pm

Jong war im Auftrag seines Rudels unterwegs gewesen, sozusagen als Vorhut um ein neues Gebiet zu erkunden. Er war der Meinung, dass er wirklich leise gewesen war, doch scheinbar nicht genug oder aber es hatte Wachposten gegeben. Wie auch immer, er hatte sich schneller in einem Kampf wieder gefunden als er gucken konnte. Ja, er hatte gewonnen, aber er musste sein Rudel warnen. Die Rache würde kommen, da war er sich sicher.
So rannte er so schnell er noch konnte los, wollte die Straße mit nur drei Sprüngen überqueren und überschätzte sich im verletzten Zustand. Das Motorrad erwischte ihn, schleuderte ihn beiseite und schwer atmend lag Jong auf der Seite, die Augen kurz geschlossen. Der Aufprall hatte ihm kurz den Atem geraubt. Dann hörte er Schritte, ein lästiges seltsames Geräusch und schon waren die Bernsteinaugen auf den Menschen gerichtet. Der brauchte gar nicht erst näher kommen, weshalb er warnend knurrte.
Jong versuchte aufzustehen, er musste weiter. Aber irgendwas in seinem Inneren schien beschädigt zu sein, neben den verschieden tiefen Bisswunden. Sein Fell hatte sich mit seinem Blut vollgesogen, vorne an der Brust war es jedoch das seines Gegners gewesen, welches aus der zerrissenen Kehle gespritzt war. Jong schaffte es auf seine vier Pranken und machte ein paar Schritte von dem Menschen weg und kippte dann bewusstlos auf die Seite.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 3:49 pm

Die Ohren des Wolfs zuckten, was Tak eigentlich schon reichte. Als das Tier ihm den Blick zuwandte, blieb er stehen. Er verstand das Knurren, machte sich aber schon Sorgen. Schweigend ging er langsam in die Hocke, blieb aber wo er war und beobachtete den Wolf. Er würde dem Forstfuzzi Bescheid geben müssen, dass ein verletzter Wolf im Wald herumstreunte - aber das war doch nicht mehr nötig. Der arme Tier brach einfach zusammen.
Tak zögerte, ging dann aber doch auf das Tier zu. Jederzeit bereit zurück zu springen, tippte er es an, aber es schien das Bewusstsein verloren zu haben. Rasch nahm er sein um den Hals gebundenes Bandana in rot ab und band es um das Wolfsmaul, wo er es ganz fest zog, nachdem er die Zunge des Wolfs hervorgezogen hatte. So konnte das Tier im Falle des Falles wenigstens nicht gleich beißen. Mit Müh und Not zog er es vorsichtig an den Läufen bis zum Anhänger und schaffte es irgendwie, das Tier hinauf zu hieven. Seine Sorge verleihte ihm die nötige Kraft. So musste der Wolf zwischen den Tierkadavern liegen, aber das war besser als am Straßenrand. Tak stieg direkt wieder auf sein Motorrad, gab Gas und fuhr in das Wolfsreservat ein. Sein Mithelfer und ein Praktikant halfen ihm, das verletzte Tier auf den Tisch zu legen, auf dem auch OPs durchgeführt wurden. Unterwegs hatte er bereits einen spezialisierten Tierarzt angerufen, der auch schon eintraf. Der Wolf wurde erstmal in ein künstliches Koma gelegt und so schnell wie möglich behandelt. Während sein Mithelfer bereits nach Hause fuhr, blieb Tak da und überließ es dem Praktikanten, das Wild erstmal im Kühlhaus aufzuhängen.
Anschließend brachten sie den Wolf in ein kleineres Einzelgehege, wo Tak nur Wasser hinstellte. Er hüllte den Wolf in eine leichte, zerschlissene Decke und legte auch das Bandana dazu, damit der Wolf auch seinen Geruch schonmal aufnehmen konnte. Dann zog er sich zurück und beschloss, erst später nach dem verletzten Tier zu sehen, wenn es wieder wach war.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 3:56 pm

Immerhin war der Mensch so schlau sich ihm nicht zu nähern. Doch es half  natürlich nicht zu verhindern, dass er umkippte. Er merkte nicht, dass ihm das Maul zugebunden wurde und wie er auf den Anhänger gehievt wurde - was für so einen dürren Menschen eine beachtliche Leistung war. Nur kurz erlangte er das Bewusstsein, regte sich aber so auf, dass er es auch schon wieder verlor, bevor sie am Ziel ankamen.
Die innere Verletzung kam jedoch nicht nur vom Aufprall gegen das Motorrad, sondern auch vom Baumstamm, gegen den er auf der anderen Seite aufkommend gelandet war. Jong schlief nach der OP etwa eine Stunde, mehr brauchte er nicht, damit sein Körper die Narkose überwand.
Als er wach wurde fühlte er sich trotzdem scheiße und knurrte leise. Der Geruch des Menschen stach ihm in die Nase und die Decke stank widerwärtig nach Gefangenschaft. So schnappte er nach ihr und wollte sie zerfetzen. Aber die Bewegung schmerzte zu sehr, weshalb er es sein ließ. Dafür richtete er sich etwas auf, lag jetzt auf dem Bauch und sah sich um. Ein paar Minuten später stand er auf und trottete auf die andere Seite, weg von der stinkenden Decke und dem roten Tuch. Er roch andere Wölfe, normale Tiere und dann drehte der Wind und plötzlich hatte er einen anderen Werwolf in der Nase, konnte ihn aber nicht sehen. Dennoch knurrte er laut und vor allem drohend, wobei sich sein Fell sträubte.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 4:13 pm

Tak kümmerte sich um andere Dinge, hatte aber von der großen Holzhütte aus einen guten Blick auf die Wolfsgehege.
Maru hatte den fremden Werwolf schon längst gerochen und war gleich zu dem Gehege gestürmt. Sie waren durch ein starkes Gitter getrennt, das tief in der Erde steckte und auch noch überdacht war. Er witterte, beäugte ihn und knurrte die anderen Wölfe zurück. So wurde der schokofarbene Werwolf in Ruhe gelassen - aber dann zog er sich auch schon wieder zurück und legte sich müde ab. Immer wieder eiterte seine leere Augenhöhle und auch sein Ohr machte ihm Probleme. Doch er ließ sich liebend gern von dem süß duftenden Menschlein helfen, während der andere ihm erst eine solche Wunde zugefügt hatte.
Fliehen kam für Maru nicht in Frage - sein Rudel war ausgelöscht und er sah keinen Sinn darin, alleine in die Wälder zurück zu kehren. Dann wachte der andere Werwolf auf, aber Maru hatte keine Lust aufzustehen - erst als er das Knurren hörte, von dem er sich provoziert fühlte, stand er auf und kam langsam näher. Sich groß machend, gab er ein aggressives Knurren zurück. Hier war er der stärkere und der andere neu! Außer Beißweite aber dennoch dicht vor dem Gitter, ließ er sein Knurren anschwellen und schien den Neuen allein damit unterwerfen zu wollen.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 4:28 pm

Jong stand erst wieder auf als der andere Werwolf in seinem Sichtfeld auftauchte. Niemals einem möglichen Gegner Schwäche zeigen. Das hatte ihm ihr Alpha stets gesagt. Der sah ganz schön zerrupft aus und seltsam bunt noch dazu. Jong hörte das anschwellende Knurren und erwiderte es sofort. Er war größer als der andere, allerdings etwas jünger, aber verletzt und aufgeschlitzt worden. Der Verband verriet es, ebenso seine Augen, noch ein wenig hing darin der Schleier der Narkose. Doch sein Blick war auf den anderen fixiert. "Verzieh dich und forder mich nicht heraus! Ich bin nur auf .. Durchreise." Der sollte sich mal nicht so anstellen, auch wenn es ein typisches Verhalten von ihnen war.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 4:38 pm

Marus Knurren wurde noch lauter und drohender - und prompt stimmten die gewöhnlichen Wölfe mit ein, die sich hinter ihm sammelten. "Das hier ist mein Revier! Und so wie du aussiehst... so schwach... wirst du noch eine ganze Weile hier bleiben.."
Das Knurren der Wölfe hörte Tak selbst in der Hütte und machte sich stirnrunzelnd auf den Weg zu ihnen. Er schwieg jedoch erstmal und beobachtete sie aus der Ferne.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 4:43 pm

Jong sah sich verächtlich um und lachte dann gedanklich: "Erbärmliches Revier. Das will und werde ich dir nie streitig machen. Das ist kein Revier, das ist ein Gefangenenlager." Der Schokowolf knurrte wieder und lief am Gitter entlang, irgnorierte die gewöhnlichen Wölfe, sie waren zu dumm in seinen Augen und normalerweise würde sich ein Werwolf nicht mit ihnen abgeben. "Aber wenn du dich hier wohl fühlst... behalt dein Revier. Ich werde so schnell es geht verschwinden." Was aber nicht so schnell sein würde, wie es ihm lieb. Denn schon jetzt hätte er sich eigentlich hin legen müssen, tat es aber nicht, nicht vor dem Bunten.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 4:49 pm

Maru wurde schlagartig unglaublich aggressiv, als er jene Beleidigung hörte. Er knurrte nicht nur, er gab etliche aggressive Laute von sich, stürzte auf das Gitter zu, ließ seine Kiefer schnappen. Er hätte den fremden Werwolf wohl gerade am liebsten in der Luft zerrissen. Er wetterte lautstark und auch die anderen Wölfe liefen drohend an dem Gitter entlang.
Takuya runzelte die Stirn. Normalerweise waren die Wölfe nie so aggressiv. Er blieb stehen, wollte dass sie das unter sich klärten. Aber zugleich sah er auch, dass der Neuzugang jeden Moment erneut vor Schwäche zusammen klappen könnte. "HEY! Was ist los mit euch, Jungs? Lasst den Neuen in Ruhe!" Mit seinem Schlüssel klapperte er gegen das Gitter, was die Jung- und normalen Wölfe schonmal abschreckte. Maru hingegen nicht. Trotzdem hörte er auf zu keifen, sondern knurrte drohend.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 5:11 pm

Hatte er also sofort richtig getroffen, Jong grinste innerlich und ließ sich nicht beeindrucken. Es war ihm dermaßen egal was der Bunte wollte oder dass er sich jetzt einen Feind geschaffen hatte. Er wollte nur eins: Hier raus und am besten schon jetzt. Aber er wusste, dass er das nicht schaffen würde, dazu brauchte er seine gesamte Stärke. Jong blieb stehen und beobachtete den Bunten, die anderen Normalen ignorierte er gekonnt.
Doch dann mischte sich der Mensch ein und die Wölfe gingen zurück, der Bunte blieb natürlich. Schien sich aber seltsamerweise etwas beruhigt zu haben. Jong provozierte jedoch, auch wenn er merkte, dass sein eines Hinterbein etwas vor Anstrengung zitterte. Aber hinlegen würde er sich nicht. "Kommt da dein Herrchen, Hund?" Konnte man einen Werwolf mit einem Wort mehr beleidigen?

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 5:34 pm

Maru mochte den süßen Jungen und hörte gerne auf ihn - aber jetzt war alles anders. Noch nie war ein anderer Werwolf hierher gekommen. Die erneute Provokation genügte jedoch, dass Maru schier der Kragen platzte. Das bunte Fell war schon lange nicht mehr so gesträubt gewesen, als er auf das Gitter zustürmte und immer wieder seinen Schädel dagegen trümmerte, um an den fremden Werwolf heran zu kommen. Mal steckte er sein Maul durch und biss wild, dann stieß er mit dem Schädel gegen das schwere Gitter. Das bebte unter seinem Gewicht und Maru merkte nicht mal, dass er sich verletzte. Er war einfach außer sich vor Wut. Sein menschliches Denken war schlicht ausgeschaltet.
Takuya runzelte besorgt die Stirn und verstand die Aggressivität nicht. Wieder hielt er sich zurück - bis er Blut bei Maru sah. Dann war es mit seiner Geduld vorbei und er nahm den Rohrstock, den die Wölfe schonmal  bösartig zu spüren bekommen hatte, wovon Tak jedoch nichts wusste. Mit Wucht schlug er gegen das Gitter und schon verkrochen sich die anderen Wölfe in der Weite des Geheges. "Es reicht! Hör sofort damit auf!"

Maru bekam das Vibrieren des Gitters zu spüren und geiferte böse. Seine Wunde war wieder aufgeplatzt, aber das nahm er noch gar nicht wahr. Nur dass der Menschenjunge jetzt zwischen den Gittern entlang lief.
Tak hängte das Gehege des neuen Wolfs mit einer weißen Stoffbahn ab, damit der Blickkontakt fürs Erste unterbrochen war - aber Maru lief so lange am Gehege entlang, bis er den anderen Wolf nicht mehr sehen konnte. Natürlich verhängte Tak nicht das gesamte Gehege. Schließlich sollten die Wölfe sich ja auch sehen und nicht sich einsam fühlen. Maru beruhigte sich wahrhaftig wieder, streunte aber erstmal weiter weg.
Erst eine Stunde später konnte man Tak wieder hören und riechen, als er das riesige Wolfsgehege betrat. Das Gitter schloss er hinter sich wieder und blieb dort stehen - wo der neue Wolf ihn beobachten konnte. "Maru..!" Er rief den Wolf, den er so benannt hatte und kniete sich in das verwilderte Gras, als der bunte Wolf langsam angetrottet kam. Diesmal ignorierte Maru den Neuen und stob seinen Kopf gegen Taks Oberkörper, so dass der fast hinten über kippte. Er wollte seine Kuscheleinheit und die gab Takuya ihm auch.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 5:37 pm

Jong blieb wo er war, stand einfach nur da und sah dabei zu wie der Bunte völlig die Kontrolle verlor. Irgendwie war das ja merkwürdig, auch wenn es die höchste Beleidigung war, die es für einen Werwolf gab. Dass dieser so extrem ausrastete wunderte Jong dann doch. Aber nur kurz, dann amüsierte er sich hinterhältig über den Bunten. Allerdings musste er zugeben, dass der Menschenjunge gut daran tat sie zu trennen. Auch wenn das mit dem Rohrstock nicht wirklich etwas beim Bunten brachte. Jong nahm jetzt an, dass der andere Werwolf ihn nicht mehr sehen konnte und setzte sich auf seinen pelzigen Hintern. Doch hinlegen konnte er sich noch nicht, denn dazu war der Mensch einfach noch zu nahe. Menschen waren ein Übel.
Aber dann war der Mensch weg und Jong legte sich so hin, dass er den Teil im Blick hatte, der frei war. So sah er eine Stunde später wie der Mensch zurück war und glaubte kaum was er beobachten konnte. "Das darf doch nicht wahr sein! Kennst du gar keinen Stolz?!" knurrte er den Bunten an, der auf den Namen hörte, den der Mensch ihm gegeben hatte!

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 5:52 pm

Maru brauchte jene Kuscheleinheit einfach - sie gab ihm das Gefühl etwas wert zu sein.  Die feuchte Schnauze drückte er an den Hals des Jungen, trat mit den Pfoten auf seinen Oberschenkel, um ihn etwas festzunageln.  Doch schon lufte er zu dem Fremden rüber, der sein Maul einfach nicht halten konnte. Maru hatte noch nicht ganz die Lefzen gehoben, da legte Tak ihm schon die Hand auf das verbliebene Auge und drehte den Kopf wieder zu sich.  "He... Nun lass ihn doch. Du weißt doch, dass die Neuen sich hier immer fürchten." Geschickt lenkte Tak den Wolf ab, der ihn schmuste und ableckte. Wenig später kamen die anderen Wölfe hinzu, die den Menschen ebenfalls anstuben und Tak verteilte fleißig Streicheleinheiten - bis Maru sie mit einem Knurren vertrieb.
Was auch der Zeitpunkt war, zu dem Takuya aufstand und vom Gitter Desinfektionszeug holte. Sachte versorgte er Marus neue Wunde und tadelte ihn mit leisen, sanften Worte: "Was machst du denn immer, hm? Willst wohl nie wieder nach draußen?" Tak lächelte zart und legte sich den Wolfskopf auf den Schoß, um auch alles versorgen zu können - so kümmerte er sich auch gleich wieder um das Ohr.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 6:01 pm

Jong konnte es einfach nicht glauben! Da ließ sich ein ausgewachsener Werwolf von einem Menschen nicht nur anfassen, der forderte das sogar. Stolz besaß der Bunte wirklich gar nicht. Jong schüttelte sichtbar seinen Kopf und beobachtete das traurige Schauspiel. Wobei er jetzt wieder saß. Seine silberne Strähne fiel ihm ins Gesicht und auch wenn sein Fell strubbelig und wirr war, es glänzte ein wenig. Seine Bernsteinaugen beobachteten, wie der Bunte sogar die anderen Wölfe verjagte um allein mit dem Menschen zu sein. "Was hat die Gefangenschaft nur aus dir gemacht...?" Diesmal war das Bedauern in seinen Worten und es war ehrlich gemeint. Der Bunte war eindeutig schon zu lange hier.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 6:14 pm

Maru brummte wohlwollend, als die Finger des Jungen ihn immer wieder zärtlich streichelten und entspannte sich auf dem Bauch liegend. Ab und an ging seine Rute, weshalb die anderen Wölfe nach wie vor auf Abstand blieben. Ein Knurren gab er nicht von sich, doch diesmal antwortete er dem Fremden. "Ich lebe freiwillig hier. Und jetzt halt den Rand." Er wollte den Menschen noch etwas genießen und nach der Versorgung kuschelte Takuya ihn tatsächlich noch etwas.
"So.. Ich glaube das ist genug für heute.. Ihr habt bestimmt alle Hunger, oder?" Das Wort Hunger und sein Blick in die Runde, ließ die Wölfe von Maru angeführt, kräftig aufjaulen. Schmunzelnd verließ Tak das Gehege und kam etwas später mit einem ganzen Arm voll Hasen zurück. Er pfiff und schon lauerten die Wölfe, während er einem Hasen nach dem anderen kreuz und quer durchs Gehege warf, um die Tiere zu beschäftigen. Einen Hasen hob er jedoch auf und sah bei dem Neuzugang in das Gehege. "Na.. hast du auch schon Hunger?"

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 6:19 pm

FREIWILLIG?!! Jongs Blick sprach das Entsetzen aus, was er nicht in Worte fassen konnte. Nur aus diesem Grund gab er keine Erwiderung von sich, er war zu entsetzt dazu und starrte den Einäugigen einfach nur an. Wie konnte er nur?!
Etwas später begann die Fütterung und Jong sah dabei zu, wie entwürdigend. Aber was erwartete er auch von normalen Wölfen? Seine Augen gingen zu dem Menschen, beobachteten ihn und natürlich hatte er Hunger. Er hatte fast immer Hunger und Hasen mochte er. Nicht so gern wie Kaninchen, aber das war egal. Er würde den Hasen nicht anrühren, denn der war tot. Sah er aus wie ein Aasfresser? Wobei Aas natürlich übertrieben war, denn er roch sehr genau, dass der Hase erst vor kurzem gestorben war.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 6:27 pm

Tak hatte seinen Spaß mit den Wölfen und besonders mit Maru. Doch jetzt sah er nach dem Neuen, natürlich mit Abstand und betrachtete ihn. Sein Gitter würde er so schnell natürlich nicht öffnen - er war ja nicht verrückt. Wenn der Wolf wieder richtig auf die Beine kam, würde er ihn auch wieder entlassen. Jedenfalls wirkte er nicht mehr ganz so benebelt. Den Hasen steckte er in eine Zange und schob diesen dann durch das Gitter möglichst weit in das Gehege rein, wo er die Zange lockerte und den Hasen auf den Boden plumpsen ließ.  Beobachten tat er den Wolf jedoch nicht weiter, sondern ging wieder zurück und kümmerte sich um die üblichen anderen Dinge.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 6:32 pm

Jong knurrte als er die Zange sah und er beleidigt, dass er das Ding fressen sollte. Der Hase war tot, wobei es ihm nicht allzu sehr um die Frische ging. Aber er erlegte immer noch selbst das, was er fraß. Vorzugsweise natürlich mit seinem Rudel. Als der Hase zu Boden fiel, ging er zu diesem, hob seine Pranke an und schmetterte das Teil hart gegen das Gitter. Er war keine Katze, er spielte nicht mit seinem Fressen, er verweigerte den Kadaver somit. Dann drehte er um, ging ein paar Schritte, drehte sich wieder um und legte sich hin. Aber natürlich so, dass er sehen konnte was der Bunte trieb, den wollte er im Auge behalten.
Nach einer Weile hatte er Durst, also stand er wieder auf und ging zum Wasser. Dass man ihm das hin gestellt hatte störte ihn nicht. Sonst trank er aus Pfützen, Bächen, Flüssen und Seen. Da war er wahrlich nicht pingelig und musste auch nicht dafür jagen. Es war einfach da, so wie hier auch. Danach ging er wieder zurück und legte sich auf seinen Beobachtungsposten, während der Kopf des toten Hasens noch immer im Gitter steckte - so hart hatte er ihn dagegen geschlagen.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 6:43 pm

Maru kümmerte sich nicht länger um den anderen Werwolf sondern tat das, was er immer tat: Fressen, Schlafen, ein bisschen Spielen oder Fellpflege mit den anderen Wölfen.
Takuya kam erst Stunden später wieder, um nach dem Rechten zu sehen. Offenbar hatte sich die Lage wieder beruhigt - was er ein paar Sekunden später in Gedanken widerrief. Dass gerade Maru sofort angeschossen kam, war er bereits gewohnt. Aber diesmal klebte der bunte Wolf am Gitter, weil Tak erneut zu dem Neuen ging. Er hatte den Hasen im Gitter entdeckt und runzelte die Stirn. Wenn er das Tier länger tot drin liegen ließ, würden andere Wildtiere angelockt werden. "Na.. dann eben nicht." Mit der Zange holte er den halb zertrümmerten Hasen heraus und warf ihn in das Gehege der anderen Wölfe. Die Jüngsten kämpften gleich darum, aber Maru beobachtete den Menschen und den fremden Wolf. Tak aber betrachtete den Neuen nur kurz und sah wieder rüber zu den anderen Wölfen. Der Praktikant war schon lange weg und er selbst nun für den Abend und die Nacht alleine. Die Wölfe ließen sie fast nie ohne Aufsicht.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 6:51 pm

Jong blieb liegen, selbst als der Mensch zurück kam und den Hasen heraus holte. Doch jetzt lag er wie die Phinx da und beobachtete ihn. Tun würde er dem Jungen nichts, selbst wenn dieser in sein Bereich rein kommen sollte. Er war kein Werwolf, der ohne Grund Menschen tötete, daran hatte er keinen Spaß. Bei Vampiren war das was anderes, aber das waren auch keine Menschen mehr.
Jong rührte sich kaum, er wartete darauf, dass seine Verletzungen heilten. Es wunderte ihn, dass das nicht schon längst verheilt war als die Nacht herein brach. Kurz darauf nahm er ein leises und weiter entferntes Heulen wahr und sofort stand er aufrecht und ging zum Gitter. Er spitzte die Ohren, das war Alpha! Sofort hob er seinen Kopf und heulte lautstark zurück. Er bekam eine Antwort, aber die gefiel ihm nicht. Er sollte bleiben wo er war.
Plötzlich brach das Jaulen mittendrin ab und er sah zwar nichts, fühlte es aber und spannte sich automatisch an. Ein Kampf! Er hatte sie im Stich gelassen! Jong knurrte laut, lief zurück und damm mit vollem Gewicht und einigermaßen großer Geschwindigkeit direkt gegen sein Gitter. Er musste raus! Er musste seinem Rudel helfen und wieder rammte er gegen das Gitter. Danach lauschte er schwer hechelnd und hörte noch ein Jaulen, nur leise, aber es war da. Jong antwortete besorgt und drängend.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 6:59 pm

Auch Maru hörte das Jaulen und war mit seinem Gehege deutlich näher dran als der Fremde. Aber natürlich fand der Kampf in noch größerer Ferne statt. Er wurde unruhig, ebenso wie die wilden Wölfe, die alle ihre Handicaps hatten. Er selbst schwieg jedoch, während die anderen Wölfe mitjaulten. Aber nicht für lange. "Hast du deinem Rudel etwa Schande bereitet?" Gehässig grinste Maru, blieb aber außerhalb vom Sichtbereich des Fremden.
Nun wurde auch Tak unruhig, blieb aber noch in dem Haus.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 7:13 pm

Jong war besorgt und wütend, weshalb die Frage zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt kam. "Nein!" Hatte er nicht, aber er hatte sie nicht warnen können. Er musste ihnen aber jetzt helfen, er musste zu ihnen. Wobei er besonders an die beiden Welpen dachte, die sie hatten. Wieder lief er zurück ans andere Ende um dann mit voller Kraft gegen das Gitter zu springen. Er knurrte jetzt, wobei es gleichzeitig dem Bunten wie auch den Feinden weiter weg galt. Er versuchte seine Verletzungen zu ignorieren, seine Naht aus der wieder Blut sickerte. Jong jaulte noch einmal, doch er bekam keine Antwort mehr, was ihn rasend werden ließ.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am So 16 Jun 2013, 7:27 pm

Maru lachte leise in sich hinein und stoberte wieder durch sein Gehege. Der Kampf war ihm jedoch nur teilweise egal. Wenn die anderen bis hier her kamen, könnte es brenzlich werden.
Takuya vernahm nun doch das Rummsen der Gitter und verließ das Haus, um nach dem rechten zu sehen. Natürlich sah er gleich nach dem Neuen, denn genau dort bebte das Gitter.  "Du kannst noch nicht gehen, Großer.. Erst musst du wieder gesund werden.." Tak seufzte leise und sprach auch eher nur mit sich selbst.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Jonghyun am So 16 Jun 2013, 7:40 pm

Verzweifelt war Jong noch nicht, aber ihn drängte es mit jeder Faser seines Körpers nach draußen. Er war verletzt, hatte eine OP hinter sich und wäre keine große Hilfe gewesen, dennoch wollte er zu seinem Rudel. Er konnte Alpha nicht mehr hören und als der Mensch zu ihm kam, knurrte er ihn nur böse an. Die Worte rauschten an ihm vorbei, es war sowieso nicht wichtig was der Junge sagte.
Noch einmal holte er Anlauf und sprang mit aller Macht gegen das Gitter. Wieder bewegte sich dieses, aber es war so gut im Boden verankert, dass es schon seine ganze gewaltig Kraft als Werwolf brauchen würde um es zu zerstören. Jong hatte sich noch nie in seine menschliche Gestalt verwandelt, auch wenn er von ihr wusste. Da er einem uralten Geschlecht abstammte, besaß er noch eine dritte Gestalt, die eines Wolfskriegers. Leider wusste er davon nichts, sonst hätte er sich verwandelt um den Maschendraht mit den Pranken irgendwie hoch zuziehen. Er hätte es packen können, das war der große und wichtige Unterschied zu seiner Wolfsgestalt.
Nach diesem Aufprall jedoch blieb er kurz liegen, er war außer Atem und der Schmerz kam. Nach einem Augenblick rappelte er sich auf und musste wohl oder übel eine Pause einlegen, in der er erschöpft und seinen Verband durchblutend lauschte.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Takuya am Mo 17 Jun 2013, 1:06 pm

Mit dem Knurren konnte Tak leben - er hörte es jeden Tag, denn nicht immer waren die Wölfe gut drauf. Es gab auch Tage, in denen er gar nicht erst das Gehege betreten konnte. Beleidigt war er deswegen nicht, schließlich war er auch gerne mal unleidlich und konnte sich selbst auf den Tod nicht austehen. Besorgt beobachtete er den neuen Wolf, allerdings versteckt. Er sollte sich nicht provoziert fühlen. Doch wenn der Wolf so weiter machte, musste die Tierärztin bald wieder kommen.
Es gab keine Geräusche mehr. Entweder war der Kampf vorbei, oder er hatte sich auf weiter weg verlegt. Maru lauschte ebenfalls und lief das große Gehege ab. Es gab noch riesiges Gehege, für die Wölfe die bald wieder ausgewildert werden sollten. Mit denen trat er jedoch nie in Kontakt - sie würden seine Andersartigkeit bemerken und das würde nur für neuen Stress sorgen. Dort waren die Maschen auch groß genug, damit Kaninchen, Hasen, Füchse und dergleichen durch das Gehege laufen konnten.
Tak blieb etwas stehen, lief dann aber doch noch eine Runde an den Gehegen entlang, ohne dem neuen Wolf zu nahe zu kommen. So drehte er eine größere Runde, konnte aber nichts ungewöhnliches feststellen und trat wieder an der üblichen Seite an das Gitter zum Neuen heran. Sein Blick glitt prüfend über den Verband, der ganz dunkel war. Besorgt trat er ins Haus zurück und sprach dem Tierarzt aufs Band, damit dieser gleich in der Frühe vorbei kam. Die zutraulicheren Wölfe konnte er selbst versorgen - auch wenn er schon die ein oder andere kleine Bissnarbe davon getragen hatte. Doch bei dem Neuen würde er nichts riskieren.

Die Nacht verlief immerhin ganz ruhig, während Maru beständig seine Bahnen zog und sich dann in seinen Unterschlupf zurückzog. Eine kleine Höhle unter einem Baum diente ihm als Schlafplatz und eben jenen Schlaf holte er sich auch, ungeachtet dessen, ob der Neue wieder Terz machte. Am frühen Morgen stand er jedoch schon wieder am Gitter und lief auf und ab. Er wartete, lauerte regelrecht auf seinen Menschen und bleckte die Zähne, wann immer er den Neuen sah.
Tak kam ein wenig später als sonst, dafür aber mit einer Tierärztin: ".. noch mal nach dem Wolf sehen? Scheint als hätte er gestern Nacht noch versucht auszubrechen. Aber in dem Zustand stirbt er auf dem Weg nach draußen, noch bevor er die Freiheit erschnuppern konnte." In etwas Abstand spähten sie zu dem neuen Wolf rüber, der sich in dem kleinen Gehege natürlich nicht besonders verstecken konnte.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Einsame Wölfchen (Tak x Jong ..)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 20 1, 2, 3 ... 10 ... 20  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten