SHINee reloaded

Seite 6 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Do 03 Nov 2016, 11:36 pm

Taemin lächelte, weil er Recht gehabt hatte. Auch Key hatte nichts dagegen, dass Li öfter vorbei kam. "Eine Party... Ja, darauf hätte ich auch wieder Lust. Einfach etwas trinken, tanzen und Spaß haben!" Minis Augen leuchteten auf und er war guter Dinge, weshalb er Tak entgegen strahlte, als dieser von der Gesangsstunde zurück war. Aber erst einmal ging er ihre Lehrerin verabschieden, das gehörte sich so.
"Richtig und ja, die Zwei sind schon gegangen. Allerdings will Li wohl öfter bei uns vorbei kommen und rate, wen er besuchen will?" Key machte eine künstlerische Pause, dann lachte er und beantwortete die Frage selbst, noch ehe Tak die Chance dazu hatte. "Na dich! Er will dich öfter sehen." Jetzt beobachtete er mit Argusaugen wie der Neue darauf reagierte. Jong auch, nur aus einem anderen Grund, den er noch nicht im Kopf hatte.
Mini kam wieder und fragte in die Runde, während sie in den Spiegelraum gingen: "Wollen wir eine Party geben oder wollen wir nachsehen ob jemand anderer vom Label oder einem anderen eine gibt?" Diese Idee hatte sich jetzt in seinem Kopf festgesetzt, er wollte tanzen gehen, Freundschaften festigen. Denn eine hatte er durch seine dumme Reaktion ja verloren, Rukas Freundschaft schien vorbei zu sein.

Dominic ließ ein Schmunzeln sehen und korrigierte leicht amüsiert: "Es sind weder Wölfe, noch sind sie hungrig, noch ist es eine Höhle." Der Händler lächelte schließlich und nahm seine Zeitung wieder zur Hand. Dennoch blieb er aufmerksam.
Li hingegen brummelte leise, er schlief halb, wurde aber sofort hellwach als er Phoenix Schritte hörte und setzte sich auf, damit er seinen Prinzen ansehen konnte. Die Hunde wedelten freudig mit ihren Ruten, denn schließlich liebten sie den Mann an der Seite ihres Herrn inzwischen. Daemon nutzte die Gelegenheit und schleckte dem Menschen die Hand ab.
Der ehemalige Kampfhund jedoch schaute den Langhaarigen an und als dieser meinte, dass er Takuya nicht behalten könne, wurde sein Blick traurig. Anschließend schien irgendwas kaputt zu gehen und es war klar was, als er leise nachfragte: "Dann hast du mich angelogen?" Lis Haltung änderte sich, er ließ die Schultern sinken, den Kopf auch und sah Phoenix nicht mehr an.
Ein Räuspern an der Tür jedoch ließ ihn zu Dominic schauen, der näher kam und Saetans Kopf kraulte. "Nein, er hat nicht gelogen. Manchmal wählen die Menschen Worte für etwas aus, die man falsch verstehen kann. Phoenix hat Recht und das weißt du doch. Takuya ist ein Junge, den kann man nicht behalten wie Schmuck oder wie der Mann, der dich gefangen gehalten und zum Kämpfen gezwungen hat. Du willst doch nicht wie dieser Mann bei Takuya sein, oder? Denn auch wenn du lieb zu Takuya bist, er muss frei sein. Aber wenn der Junge möchte, kannst du ihn - wie Phoenix sagte - trotzdem knuddeln."
Li ließ immer noch die Schultern hängen, dann sah er Prinz entschuldigend an. Er hatte ihm Böses unterstellt, dabei hatte er ihn noch nie zuvor angelogen. Also warf er ihn um, legte sich kuschelnd auf ihn drauf und fiepte ihn leise an. Es tat ihm Leid. Dominic hingegen war wegen dem Fiepen ein wenig betroffen, das hatte Li schon ewig nicht mehr gemacht, es klang ganz nach einem 'geprügelten' Hund. Weshalb er seine Dobermänner kurz streichelte, damit sie das nicht falsch verstanden.

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Fr 04 Nov 2016, 2:02 pm

Takuya verbrannte sich genauso die Zunge am Tee, wie auch schon Jong und Phoenix und prustete, wobei er fluchte. Fragend sah er dann zu Key. Wäre Takuya böse, wäre ihm sofort aufgegangen, dass die künstlicherische Pause ja sowas von unnötig gewesen wäre. Aber das war er nicht, weshalb er zunächst die Schultern zuckte, obwohl es ihm eigentlich klar war. Die Jungs hatten schon verlautbaren lassen, dass Li für gewöhnlich anders war. Trotzdem musste Takuya lächeln. "Ich weiß. Er zeigt mir wie ich mich selbst verteidigen kann. Und das erfordert wohl doch mehr Übung, als ich dachte." Er machte keinen Hehl daraus, dass er sich darüber freute und strahlte Mini entgegen.
"Party klingt cool!" Geschickt schob sich Takuya an den anderen vorbei, um neben Mini gehen zu können. "Wollen wir nicht Ruka und Kira einladen? Damit sie sehen, dass wir uns um eine Freundschaft bemühen?" Es war, als könne er Minis Gedanken erraten und da es dem Hübschling mit jener Begegnung am schlechtes ergangen war, wandte er sich natürlich an ihn.

Phoenix wirkte richtig betroffen, als Li sich so ausdrückte und wusste im ersten Moment nicht, was er sagen sollte. Diesmal kam sein Partner rechtzeitig, denn ihm fehlten immer noch die Worte. Nachdenklich streichelte er Daemon und ließ sich weiterhin dabei die Hand abschlecken. Doms Worte waren sorgsam gewählt und endlich konnte Phoe wieder einen Blick auf Li erhaschen. "Tut mir leid. Du hast dich so toll entwickelt, da vergesse ich manchmal deine Vergangenheit." Was ein durchweg positives Zeichen war, auch wenn Li es vielleicht nicht so auffassen würde. Er gab einen überraschetn Laut von sich, als er regelrecht umgeschubst wurde, umarmte Li und bekam gleich noch eine Gänsehaut von dem Fiepen. Er knuddelte ihn schnell kräftig durch und pustete sanft in seine Haare. "Ist schon okay. Es ist auch einfach über mich gekommen, Li. Ich wollte dich unbedingt lächeln sehen. Du kannst jederzeit zu Takuya, wenn du nicht arbeiten musst, okay?" Es war ja ohnehin schon immer schwer, Li klar zu machen, dass er Freizeit hatte. Aber jetzt würde sich das wohl ändern, weswegen er grinsend zu Dom sah. "Ich brauch einen neuen Beschützer."

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Fr 04 Nov 2016, 2:34 pm

Nicht ganz die Freude, die Key sich erhofft hatte, aber was nicht alles schon bei einem Training passiert war... Man musste sich ja nur mal ansehen was Li bei Takuya schon getan hatte. Ja doch, jetzt war Keys Laune etwas besser, denn nun gab es Kazuhiko und Li für ihren Neuen. Und der freute sich ebenfalls auf Li. Während Takuya sich zu Mini durchschummelte, hängte sich Key bei Jong ein als sie runter gingen. Er schwieg aber wegen der Einladung der Brüder.
Taemin lächelte strahlend als er den Vorschlag hörte und nickte sofort. "Ja! Das ist gut! Und dann können sie sich bei uns so benehmen, wie sie es sonst nur allein können. Tak, ich könnt dich knutschen.", lachte Mini und knuddelte ihn stattdessen ordentlich, aber lieb durch. Jong hatte Fragezeigen in den Augen und drei schwirrten auch leuchtend über seinen Kopf. "Was meint ihr damit, dass sie sich so geben können wie sonst nur allein?" Mini blinzelte und seufzte dann leise, es war so viel passiert, er hatte vergessen es den beiden Ältesten von SHINee zu erzählen. Also tat er es jetzt.
Jong machte zwar große Glubaugen, dann winkte er lachend ab und meinte: "Und ich dachte schon, dass Kira niemals jemanden abkriegt. Das werde ich ihm sofort unter die Nase reiben, dass er mit Ruka wirklich Glück gehabt hat!" Und schon lachte er in sich hinein und schmiedete Pläne, wie er ihm das am besten reinwürgen konnte. Mini hatte gleich wieder ein schlechtes Gewissen. Er hätte das auch so locker nehmen müssen wie Jong das gerade tat, erst recht, weil er die zärtliche Liebe zwischen den beiden ja gesehen und beschrieben hatte.

Als Phoenix meinte, dass er sich so toll entwickelt hatte, tauchte ein Lächeln bei Li auf. Er war sich sicher, dass ihm noch ganz viel zum Menschsein fehlte, aber er war besser geworden. Dennoch wollte er sich entschuldigen, dass er Prinz verdächtigt hatte und schmiss ihn um, damit er sich auf ihm kuscheln konnte. Er war zwar etwas bereiter als seine 'Unterlage', aber das machte ja nichts. Ein leises Glucksen war wegen dem Pusten in seine Haare zu hören, ehe er einfach platt auf Phoenix lag und seinen Kopf, wie Tak das bei ihm gemacht hatte, also eher die Wange an Phoenix rieb.
Dominic schmunzelte und sah wie Li auf die Frage nickte und er war sich sicher, dass der Kampfhund sich darüber freute Takuya zu sehen. Dann fing er den Blick seines Partners auf und erwiderte das Grinsen. "Mhm, richtig. Deswegen wollte ich mit dir und den Dobermännern auch noch los. Ich dachte da an einen Welpen. Aber egal für welchen du dich entscheidest, er muss sich mit Saetan und Daemon verstehen." Natürlich verriet er nicht an welche Rasse er dabei dachte.
"Habe ich frei?", kam es plötzlich von Li, der wieder aufgestanden war und wieder ganz nach Leibwächter aussah. Dominic nickte, den Hundekauf würden sie auch allein schaffen und schon strahlte Li und verschwand. Er würde zu Fuß zum Haus von den Jungs gehen und erst gegen Abend eintreffen, weil er noch baden ging und eine Ewigkeit vor dem Kleiderschrank stand. Dominic und vor allem auch Prinz hatten ihm Kleidung für seine Freizeit besorgt, aber er wusste nicht was er anziehen sollte.
Sein Boss hingegen fuhr mit Phoenix und den Dobermmännern aus Seoul raus und kam zu einem Landhaus, von dessen Rückseite einem schon freudiges Gebell ... oder eher Gedonner entgegen schallte. Dominic stieg aus, ließ die Hunde raus und grinste seinen Partner an. "Gehen wir?"


Zuletzt von Dominic am Fr 04 Nov 2016, 3:51 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Fr 04 Nov 2016, 3:27 pm

Takuya kicherte und eigentlich hätte er ja nichts gegen Knutschen, aber das sagte er lieber nicht. "FALLS sie denn annehmen!" Nicht dass sie sich jetzt große Hoffnungen machten und dann einen Korb kassieren würden. Erst bei Jongs Frage fiel auch ihm ein, dass sie den anderen noch gar nicht davon berichtet hatten. Sogar Minho hakte nach, doch wo Jong danach positiv gestimmt war, runzelte er nur finster die Stirn.
"Wie kommst du darauf?" Takuya drehte sich im Gehen um und lief rückwärts weiter, damit er Jong ansehen konnte. "Kira sieht doch gut aus." Und bisher hatte Kira ja nur extrem reagiert, wenn es um Ruka ging, oder hatte er da was verpasst?
Minho brummte vielsagend und ging im Raum direkt zu dem aufgebauten Laptop, um die richtige Musik rauszusuchen. "Also ich könnte niemals was mit jemandem anfangen, der für mich auch nur wie ein Bruder ist." Und das traf so ziemlich aber sicher auf alle Bandmember zu, bis auf eine Ausnahme. Er sah in allen seinen kleinen Bruder, nur bei Taemin gelang ihm das überhaupt nicht. "Üben wir das, was wir demnächst live zeigen müssen." Er schaltete den Player ein und begab sich auf Position, genau wie Tak, der sich mit einem kleinen Hüpfer an Jong vorbei mogelte.

Phoenix hätte Li noch viel öfter geknuddelt, aber bisher hatte sich der ehemalige Kampfhund für so etwas kaum empfänglich gezeigt. Takyua schien sein Eis wirklich gebrochen zu haben und so genoss Phoenix diese süße Innigkeit und auch, dass Dom nicht gleich missmutig drein schaute. Li bekam einen Kuss auf die Stirn, dann ließ er ihn wieder los und erhob sich ebenfalls. "Oh?" Phoenix lächelte zart und musste sich ernsthaft zurückhalten, um nicht albern zu kichern. "Einen Welpen nur für mich?" Seine Augen leuchteten vorfreudig und er grinste breit. Und weil Dom doch ein klein wenig weiter weg stand, schmiss er sich auf Daemon und knuddelte den Dobermann frech durch. Die Überraschung an was Dom da genau dachte, ließ er sich nicht nehmen. Allerdings vermutete er schon sowas wie einen weiteren Dobermann oder einen Rottweiler dahinter. Schließlich sollte der Hund ihn ja beschützen, auch wenn er nichts gegen einen plappernden Husky einzuwenden hatte.

Phoenix musste lachen, kaum dass Li aus dem Raum gegangen war und schmiegte sich an Dominic. "Er neigt zum plappern, wenn Takuya da ist. Endlich lebt Li mal ein bisschen auf!" Die Fahrt dauerte viel zu lange und diesmal war es Phoenix, der einfach nur plapperte und immer wieder mal nach Doms Hand griff, wenn der nicht gerade schalten oder lenken musste. Er erzählte ihm alles, was er von der Begegnung zwischen Li und Takyua mitbekommen hatte und brach abrupt ab, kaum dass Dom anhielt und er aus dem Auto springen konnte.
"Da fragst du noch?" Er griff sofort nach Doms Hand und zog ihn quasi mit sich auf das Haus zu. "Ich will sie seeeehen!" Ein älterer Mann öffnete ihnen nach dem Klingeln die Tür, bat sie aber nicht ins Haus, sondern ging mit ihnen nach einer kurzen Begrüßung einmal außen rum. Auf dem Hof war 1 monströser schwarzer Hund angekettet und Phoenix staunte nicht schlecht, aber die wirkliche Überraschung kam aus dem Anbau, wo die Hunde gezüchtet wurden. Die Welpen waren Zucker pur und natürlich begab sich Phoe gleich zu ihnen in den Verschlag. "Was sind das für Hunde? Und warum ist nur der draußen auf dem Hof angebunden?" Jetzt konnte er sehen, wie einige größere frei herumstreunten und auch Dominic neugierig beschnupperten.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Fr 04 Nov 2016, 4:50 pm

Jongs Grinsen wurde immer breiter, je mehr Takuya sagte. "Sicher, er sieht sogar richtig heiß aus. Aber er ist ein Griesgram, er lächelt nur für Ruka und ist extrem unfreundlich. Keiner kommt mit ihm klar und er fängt auch nie von sich aus an zu reden. Fragt man ihn irgendwas, was nicht mit der Band zu tun hat, wird man ignoriert. Er macht sich keine Freunde, er macht sich Feinde. Arrogant ist er auch noch und ein Großkotz. Er hat also wirklich Glück mit Ruka."
Sie kamen im Spiegelraum an und Taemin stellte lächelnd ihre Flaschen mit den Sportgetränken auf den Tisch beim Laptop. Doch als er Minho hörte, schien es als ob sein Herzschlag kurz aussetzte. Ganz automatisch machte er eine typische Mädchengeste wie in Filmen oder Serien. Seine Hand bewegte sich über sein Herz und schien es festhalten zu wollen, weshalb sich seine Finger schlossen. Gut, das war wohl der letzte Hinweis darauf, dass sie weder zusammenpassten, noch dass sie je zusammenkommen konnten. Mini atmete einmal durch, dann nickte er und stellte sich auf seine Position. Er war jedoch nicht mehr richtig bei der Sache und schaffte es erst beim dritten Durchgang sich zu konzentrieren, weshalb er sich ein paar Mal bei den anderen entschuldigte und Jong nachfragte ob er krank wurde.

Li freute sich über den Kuss und bereitete sich dann auf den Besuch vor, aber vorher lächelte er beide Männer noch mal an.
"Ja, nur für dich. Du musst ihn aber auch richtig erziehen und nicht verhätscheln." Dominic nickte und lachte dann leise, weil Daemon überrascht wuffte und dann versuchte Phoenix überall abzulecken. Er ließ ihn gewähren, wenn jemand das nicht wollte, musste er es dem Dobermann sagen - beide hörten auf ein Nein.
"Zum Plappern? Li? Wirklich?" Jetzt war es Dominic überrascht zu sein. Aber er nickte und sah noch mal zur Tür, durch die sein Leibwächter verschwunden war. Irgendwie gab es zwei Seelen in diesem jungen Mann. Ein Killer und ein unschuldiges Kind zugleich.

Dominic amüsierte sich heimlich über die Aufregung seines Geliebten, hörte aber zu was er über Li und Takuya erzählte. Wann immer Phoenix nach seiner Hand griff, drückte er sie kurz. Es war schön zu sehen wie sehr sich der schöne Mann über die Aussicht auf einen Welpen freute.
Kaum waren sie angekommen, wurde er an die Hand genommen und augenblick wirkte der Hacker eher wie ein Kind vor dem Weihnachtsbaum, welches seine Geschenke gesehen hatte. Auf eine Handbewegung hin blieben die Dobermänner beim offenen Pickup sitzen.
Ihm fiel sofort der schwarze Kettenhund auf, an dem sie in einigen Metern Entfernung vorbei und zu den Welpen geführt wurden. Dominic blieb vor dem Verschlag stehen, denn schließlich sollte Phoenix sich einen aussuchen oder eher einer der Welpen sollte dies tun. Er beantwortete die Frage nach der Rasse, sah dann aber fragend zu dem Mann, der ihnen dann erzählte, dass der Rüde draußen aggressiv und gefährlich war, wenn er mit Menschen zu tun hatte. Zu anderen Tieren, auch zu Rüden seiner Art, war er freundlich und hatte nichts gegen sie. Er war als Junghund zu ihnen gekommen, aber sie hatten ihm nicht helfen können. Aber einschläfern wollten sie ihn deshalb noch lange nicht, auch weil er ein guter Babysitter für die Welpen war, die auf ihm herumkrabbeln durften wie sie lustig waren.
Dominic runzelte die Stirn und sah Phoenix an, während einer der Welpen vorwitzig durch den spalt drängelte und an ihm schnupperte. Er hob die gestromte kleine Dame auf, gab sie Phoenix über den Verschlag hinweg und schloss vorsichtig das niedrige Tor. "Können wir zu ihm? Ich möchte herausfinden was mit dem Rüden los ist." Der Mann wollte zuerst ablehnen, doch nach einem Blickwechsel gab er nach und führte sie wieder zu ihm. "Bleiben Sie hier.", kam es von Dominic, der mit Phoenix etwas weiter ging, dann aber auch stehen blieb. Der Schwarze sah ihnen nur aufmerksam entgegen, wobei sein Blick aus dunkelgoldenen Augen mehr auf dem Blauäugigen lag.

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Fr 04 Nov 2016, 9:33 pm

"Hm, ich glaub nicht, dass Kira wirklich so ist, wie du ihn gerade beschreibst. Klingt eher nach einer Fassade. Er wird versucht haben, alle Leute von sich fernzuhalten, damit seine Beziehung mit Ruka nicht auffliegt." Er konnte sich jedenfalls nicht vorstellen, dass Kira so ein Arschloch war. Was Minho dann sagte, brachte ihn dazu, den Älteren anzustarren und das so lange, bis Minho in Erklärungsnot geriet: "Naja ich meine.. sonen richtigen Blutsbruder? Nee. Stehen da nicht eher familiäre Gefühle im Vordergrund?" Doch als Tak nicht aufhörte ihn anzustarren, redete er weiter. "Na hey, ich könnte nie sexuelles Verlangen für Key oder Jong empfinden. Die sind wie kleine Brüder für mich." Erst jetzt ließ Takuya sich abwimmeln und seine Tanzposition einnehmen. Flüchtig sah er zu Mini und als der etliche Anläufe brauchte, machte er sich Sorgen. Er hütete sich jedoch ihn sofort darauf anzusprechen. Stattdessen gelang es ihnen irgendwann doch noch, ein paar Choreos ohne Fehler hinzulegen und ihr Trainingsprogramm war für diesen Tag beendet. Zumindest der der Jungs. Tak hatte noch ganz gut im Ohr, dass er noch seine Ausdauer trainieren musste. Aber das konnte noch etwas warten. "Warte Mini, ich helf dir." Auf die Weise schaffte er sich die anderen SHINee Jungs geschickt aus dem Kreuz und half Mini beim zusammenräumen.
"Denkst du wirklich, dass Minho in dir nur einen kleinen Bruder sieht?" Tak stritt das wehement ab, denn wenn Minho es wirklich ernst meinte, hätte er doch kaum so nervös in Minis unmittelbarer Nähe gewirkt.

Phoenix versuchte noch eine kleine Weile, sich mit den Welpen zu beschäftigen, aber der Blick des Langhaarigen glitt immer wieder zum angeketteten Hund. Den süßen kleinen Welpen nahm er entgegen, herzte ihn kurz und setzte ihn dann ab. Auch er wollte sich den ausgewachsenen Rüden näher ansehen. "Keine Sorge, ich hab ein Händchen für Tiere." Was jetzt nicht unbedingt auf Hunde zutraf, aber Phoe war da ganz zuversichtlich. An Dominics Seite näherte er sich dem massigen Rüden, der immer noch träge saß. Jetzt aus der Nähe sah er noch gigantischer aus. Langsam näherte er sich ihm weiter und ging in der Nähe des Hundes in die Hocke, nur um sich dann hinzusetzen. Zuerst geschah nichts, dann wurde der Rüde neugieriger und fing an zu schnüffeln. Phoe ließ ihn schweigend gewähren und schließlich passierte das, womit der Besitzer niemals gerechnet hätte: Der Hund legte sich hin und bettete den Kopf auf Phoenix Oberschenkel. Vorsichtig streichelte der Langhaarige den nachtschwarzen Hund und er hörte das leise Brummen. "Ich will ihn." Jetzt glitt sein Blick zu Dominic, aber auch zum Besitzer. Der war ganz nervös: "Ich würde ihn ihnen ja geben, aber... Hören sie, ich übernehme keine Verantwortung! Er hat schon so einige Leute gebissen, sogar ein Kind. Manchmal ist er so ruhig wie heute und manchmal zerrt er an seiner Kette wie ein Irrer!"
Aber Phoenix war nicht mehr umzustimmen. Außerdem sah und spürte er, dass der Hund litt. Die Kette hatte sich an einigen Stellen in das Fell und Fleisch gefressen. Erst als Dominic es endlich geschafft hatte, den Besitzer umzustimmen, erhob Phoenix sich und löste die Kette von der Halterung, nutzte sie aber noch als Leine inkl. Halsband. Etwas träge trottete der Rüde hinter Phoenix her, stemmte sich aber prompt gegen die Kette, als sich der Schönling seinem Partner näherte. "Nun komm schon." Sanft redete Phoe auf ihn ein und endlich bewegte sich der stämmige Hund weiter, bis hin zum Auto. Dort trafen sie auf die beiden Dobermänner, aber der Rüde zeigte zunächt kein Interesse und wirkte immer noch etwas teilnahmslos. Nach etwas Aufmunterung schafften sie es, das halbe Kalb in den Kofferraum zu verfrachten. "Gut, dass wir noch kein Hundekörbchen gekauft haben." Der Blauäugige grinste amüsiert und stieg zu Dom ins Auto. "Lass uns zuerst zum Tierarzt fahren. Die Kette hat sich in sein Fleisch gefressen und dann besorgen wir ein riiiiiesengroßes Körbchen."

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Fr 04 Nov 2016, 11:02 pm

"Hmm..." Jong zog nachdenklich die Stirn ein wenig kraus, überlegte und nickte dann langsam. "Kann gut sein, dass er nur so tut. Wenn man sich von einem fern halten will, hält man sich von Beiden fern, weil sie fast unzertrennlich sind. Okay, du könntest Recht haben, dass das seine Taktik ist." Auch Jong hörte dann weiter zu wie Minho versuchte zu erklären was er meinte. "Kleiner Bruder, ja? Das merk ich mir. So als großer Bruder hast du dann ja die Pflicht mir immer was Süßes zu kaufen, wenn ich was will." Jong lachte herrlich und Taemin stimmte verzögert mit ein. Hatte Minho ihn mit Absicht nicht mit aufgezählt? Zuerst wollte er sich darüber freuen, doch fiel ihm dann ein, dass er Takuya auch nicht erwähnt hatte. Nun, dann sah er ihn eher wie ihren Maknae?
Mini versuchte sich wirklich zu konzentrieren, aber es fiel ihm noch zu schwer und erst beim dritten Anlauf schaffte er es. Nur war es nicht so gut wie sonst und das ärgerte ihn. Er hatte doch vorgehabt alles was Minho zu tun hatte tief in sich zu vergraben, bis es vorbei war! Aber schließlich war das Training zu Ende und der Schwarzhaarige unzufrieden und traurig zugleich. Jong hatte er noch geantwortet, dass er sicher nicht krank wurde, dann erklang Takuya und Mini war froh, dass die anderen Drei gingen.
Minho und nervös? "Du.. nervös? Er war nervös? Wieso denn das? Ich hab das gar nicht gemerkt." Mini griff nach Takuyas Hand und drückte sie. Jetzt war er wieder aufgeregt und hatte Hoffnung. Doch dann seufzte er leise und schüttelte seinen Kopf. "Ich merke nicht so wirklich einen Unterschied, bei Jong ist es so kumpelhaft und bei Key tatsächlich brüderlich. Bei mir vielleicht so ... ich weiß es nicht." Mini war unsicher und das hörte und sah man ihm auch an.

Dominic hatte ein halb verstecktes Lächeln im Mundwinkel als sein Geliebter meinte er habe ein Händchen für Tiere. Ansonsten hätte er es nicht so einfach mit Daemon gehabt. Er ging mit ihm zu dem Rüden, blieb aber stehen, während Phoenix noch ein Stück weiter ging und sich dann setzte. Dominic blieb entspannt, ruhig, aber war trotzdem sehr aufmerksam. Auch wenn er daran glaubte, dass der Langhaarige wusste was er tat, so war er bereit sich schnell einzumischen, sollte es nötig sein und selbst einen Biss würde er für Phoenix abfangen.
Doch alles blieb entspannt und der Hund war neugierig, schnüffelte und schließlich seinen großen Kopf auf den Oberschenkel des Hackers ablegte. "Und er will zu dir.", stimmte Dominic zu und wandte sich an den Besitzer. Der war reichlich nervös, doch nicht umsonst besaß der gebürtige New Yorker ein Imperium, er wusste zu verhandeln. Es dauerte nicht lange und sie konnten ihn mitnehmen, Geld wechselte dennoch den Besitzer. Dominic machte sich nichts daraus, dass der schwarze Rüde zuerst nicht näher zu ihm kommen wollte.
Beim Auto angekommen standen die Dobermänner sofort wachsam auf, blieben aber ruhig. Sie kamen auf die Rückbank, während der neue Hund in den weiträumigen Kofferraum kam und sich hin legte. "Richtig. Aber einkaufen müssen wir, nach dem Tierarzt." Zu welchem sie gingen war klar, zu demselben, der auch Saetan und Daemon wieder zusammengeflickt hatte. Kaum dort angekommen begrüßten die Zwei freudig und in Saetans Fall freundlich den Tierarzt, der sie noch zwischen zwei andere Tiere schob, bei denen es einmal nur um Krallen schneiden und einmal um eine Impfung ging.
Nun würden sie ja sehen wie sich der schwarze Rüde machte, während die Dobermänner sich gelassen jeweils auf einer Seite neben der Tür hin setzten und alles, vor allem ihr Herrchen, aufmerksam und in Daemons Fall interessiert beobachteten. Dominic würde Phoenix nur unterstützen, wenn dieser seine Hilfe wollte. Es war sein Hund, da würde er sich nicht einmischen.


Zuletzt von Dominic am Sa 05 Nov 2016, 12:01 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Sa 05 Nov 2016, 12:00 am

Minho hatte für Jong nur noch eine obszöne Geste übrig und konzentrierte sich dann auf's Tanzen und war froh, als es endlich vorbei war. Es machte einfach keinen Spaß, wenn ausgerechnet Taemin nicht bei der Sache war.
"Als ich von Nhan und meiner 'Beziehung' sprach und du versucht hast dir das Lachen zu verkneifen... Da war er nervös. Oder genervt. Aber an meinem ersten Abend hier habt ihr auch aufeinander gehangen.." Takuya zuckte leicht mit den Schultern, denn zu 100% sicher war er da nicht. "Aber wenn du ihn willst, solltest du die Hoffnung nicht aufgeben. Vielleicht musst du auch einfach nur den ersten Schritt machen. Ich meine, was hast du schon zu verlieren? Solange wie ihr euch schon kennt, wird er dir kaum die Freundschaft kündigen oder die Band verlassen." Und wenn man wusste, woran man war, konnte man auch lernen damit umzugehen. Aufmunternd lächelte er Taemin an und folgte den anderen nach oben, wo er sich aber erstmal auf die Couch schmiss und sich ausruhte. Er war schon wieder so unheimlich müde!

Phoenix war überglücklich, jetzt auch endlich einen Hund für sich zu haben. Ein Seufzen wegen der süßen Welpen konnte er zwar nicht unterdrücken, aber er hatte sich einfach Hals über Kopf in den Riesen verliebt. Was eigentlich auch abzusehen gewesen war, schließlich war sein Geliebter auch ein muskulöser Riese. Im Auto schenkte er Dom einen liebevollen Kuss und trichterte dann den Dobermännern ein, dass sie auch ja nett zu ihrem neuen Mitbewohner sein und ihn unterstützen sollten.
Erst beim Tierarzt wurde er wieder ernst und klärte ihn über das bisherige Verhalten des Rüden auf. Sicherheitshalber bekam das Monster einen Maulkorb angelegt, dann ging es an die allgemeine Untersuchung und schließlich sollte er doch noch in Narkose gelegt werden, denn das bedrohende Verhalten des Rüden wollte einfach nicht aufhören. Er schnappte sogar nach dem Tierarzt, sträubte sich und das Knurren war durchaus furchteinflößend. Schweren Herzens nickte Phoenix die Entscheidung ab und er musste sich mit Dom wieder auf den Flur begeben, während der Rüde von der schweren Kette befreit und behandelt wurde. "Hilfst du mir etwas bei seiner Erziehung? Ich begrüße es, wenn er sich nur von mir oder dir führen lässt... Aber er muss sich auch von anderen anfassen lassen." Phoenix hatte bisher auch nur Erfahrung mit den Dobermännern sammeln können.

Es dauerte nicht besonders lange, da durften sie wieder rein und Phoenix blieb an der Seite des langsam aufwachenden Rüden, der jetzt einen dicken Verband um den Hals trug. Die Wunden würden wohl schnell verheilen, denn es hatte schlimmer ausgesehen als es war. Im neuen Ausweis galt es auch einen endgültigen Namen für den Rüden zu finden und Phoenix sah nachdenklich zu Dominic. "Hmm.. Ich wäre ja für Romeo." Was der Tierarzt auch in den Pass eintrug, während Phoenix ein wenig mit dem Hund plapperte. Der spitzte mittlerweile die Öhrchen so richtig und brummelte wieder. Vom Tierarzt bekamen sie noch einen Strick, den Phoe ersatzweise als Leine und Halsband nutzen konnte.
Einige Zeit später waren sie dann auch endlich bei einem speziellen Tierzubehörladen angekommen und natürlich nahm der Langhaarige den Rüden mit. Auf die Weise konnten sie gleich ein Halsband mit passender Leine aussuchen. "Ich will noch ein Geschirr für ihn. Solange er noch Wunden halt, will ich ihm kein Halsband umlegen." Natürlich kam nur breites Leder in Frage, das genauso reißfest sein musste wie die bisherige Ausstattung. Romeo trottete weiterhin brav an Phoenix Seite - bis sie an das Regal mit Leckerchen kamen, die man sich selbst zusammen mischen konnte. Hier hatte Phoe seine liebe Mühe, den Rüden davon fernzuhalten und sah sogar bittend zu Dominic, denn der Rüde schob gerade ernsthaft seine Schnauze in das Fach von besonders gut duftenden Hundekeksen.
Nachdem sie auch das übliche Zubehör gefunden hatten, ging es zu den Körbchen und ja - Phoe bestand auf ein Körbchen. Sie fanden sogar ein flauschiges, das eigentlich für mehrere Hunde gedacht war, aber für Romeo ausreichen dürfte. Dom kam trotzdem nicht drumherum, sogar ein paar Decken kaufen zu müssen. "Haben wir jetzt alles?"

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Sa 05 Nov 2016, 12:21 am

Jong lachte und hatte gerade die Sensibilität eines Prank-Erfinders. Er merkte zwar, dass etwas bei seinem Ex nicht stimmte, aber er glaubte eher, dass dieser krank wurde.
Taemin dachte angestrengt nach, versuchte sein Wunschdenken dabei raus zu halten. War Minho da nicht doch eher genervt? "Ja, das haben wir. Ich überlege gerade, aber mit Jong macht er das nicht, Key am Anfang als er noch nicht so vor Selbstbewusstsein gestrotzt hat. Onew war eher immer bei mir oder Jong, der ja eh unser Kuschelteddy ist. Hm, also haben Minho und Jong doch schon manchmal eine kleine Kuschelrunde, aber irgendwie wirkt es bei den beiden immer noch vielmehr kumpelhaft und lässig. Vielleicht... bin ich ja doch irgendwie eine Ausnahme für Minho?" Wieder diese gemeine Hoffnung.
Mini seufzte tief und klemmte sich die leeren Flaschen unter den Arm. "Nein, das wird er wirklich nicht. Aber es stimmt schon. So werde ich nie Gewissheit haben. Dabei hatte ich mir schon vorgenommen alles zu vergraben. Irgendwie.. scheinen wir außerhalb der Band und der Musik nicht viel gemeinsam zu haben. Unsere gemeinsamen Hobbys kann ich an einer Hand abzählen, ich brauch nicht mal die ganze dafür." Er hatte noch immer das Gefühl, dass er nicht zu Minho passte.
Doch dann lächelte er Tak an und gab ihm ein Küsschen auf die Wange, sollte dieser seinen Kopf nicht bewegen. "Danke dafür, dass ich auf andere Art darüber nachdenke." Gemeinsam gingen sie hoch und er räumte erst alles weg, dann kuschelte er sich zu Takuya auf die Couch und döste ein. "Sind sie nicht süß? Wie zwei Engel.", flüsterte Jong, als dieser mit Minho ins Wohnzimmer kam - von Key war nichts zu sehen, der war in der Küche.

Dominic erwiderte im Auto gern den Kuss und es schien als würden die Dobermänner verstehen was Phoenix ihnen sagte, zumindest schauten sie ihn aufmerksam an und hörten ihm zu.
Da es nicht anders ging wurde der nun doch wieder aggressive Rüde in eine Kurznarkose gesetzt und dann behandelt, während sie so lange draußen warteten. "Natürlich. Er muss es lernen, sonst kannst du ihn nie zu den Jungs mitnehmen." Er lächelte leicht und schloss Phoenix in seine Arme, es störte ihn nicht, wenn man sie so sah. Wer wollte ihm da auch schon was sagen, die meisten trauten sich ja nicht einmal ihm einen schrägen Blick zuzuwerfen.
Nach wenigen Minuten konnten sie wieder rein und Phoenix zu seinem Hund, der nun einen neuen Namen bekommen sollte. Es fiel Dominic das erste Mal wirklich schwer seine Erheiterung nicht zu zeigen, als sein Geliebter ausgerechnet auf den Namen Romeo kam. Sein Vertrauter, sein bester Mann, hieß ebenso. Der Auftrag war beendet, wie Romeo ihm schon mitgeteilt hatte und so müsste dieser in den nächsten Tagen wieder zurückkehren. Das würde ein Spaß werden, ausnahmsweise würde man dann erkennen können, dass auch Dominic eine ganz leichte 'alberne' Ader besaß.
Also sagte er nichts, nickte nur und verließ dann mit Phoenix und dem frischgebackenen Romeo die Praxis und fuhren zum Petmarkt. Die Dobermänner begleiteten ihren Herrn bei Fuß und benahmen sich auch bei den Leckerchen absolut vorbildlich. Es sah sogar so aus als würde Saetan die Schnauze bei Romeos Verhalten rümpfen. Dominic übernahm den Strick und zog mit behutsamer und gleichmäßiger Kraft daran, damit die große Schnauze von Romeo nicht noch mehr weg inhalieren konnte. Ein Geschirr war natürlich erst mal besser für den Rüden.
"Du meinst das ernst mit dem Körbchen, oder?" Dominic hob leicht die Augenbrauen an, dann gab er nach und kaufte auch noch die Decken, was er alles in das 'Körbchen' legte, wie auch das was sie schon geholt hatten. Die Dobermänner machten ihnen den Weg frei, was gut so war, denn Dominic konnte nicht mehr sehen wohin er seine Füße lenkte. "Ich denke schon. Nun, vielleicht eigenes Spielzeug noch, damit sich die Hunde nicht dabei in die Quere kommen." Anschließend zahlte er alles und trug danach die Einkäufe zum Pickup zurück.
Wenig später waren sie unterwegs zu ihrem Haus, aus dem Li in Jeanshemd und Lederhose kam. Die Haare wie immer wild und wuschlig, verschwand er auch schon mit einem Winken um zu Takuya zu gehen. Dominic schmunzelte und ging dann mit seinen Hunden und dem neuen Zeug für Romeo - in Gedanken musste er grinsen - rein und überlegte welcher Platz am besten für den Rüden war.


Zuletzt von Dominic am Sa 05 Nov 2016, 12:56 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Sa 05 Nov 2016, 12:32 am

Takuya lächelte und nickte einfach nur. "So etwas zu vergraben ist nicht gut. Glaub mir. Irgendwann kommt es wieder hoch und dann ist es gleich doppelt so schlimm oder man bereut es. Versuch es lieber und scheitere, als nie zu wissen, was hätte sein können. Was nicht heißt, dass du es überstürzt angehen musst." Der Jüngere legte seinen Kopf schief und erweckte wieder den Eindruck eines unbekümmerten Welpen. "Wen interessieren schon Gemeinsamkeiten? Die kann man ja gemeinsam entdecken, wenn man sich erstmal auf andere Weise kennen lernt. Und meistens sind es ja gerade die Gegensätze, die einen anziehen. Also ich würd keinen Typen haben wollen, der so ein Knilch ist wie ich und nen großen Schnabel hat aber dann nichts dahinter. Und ich will auch kein 'WIR finden ja, dass...'" Nein, so etwas wollte er nicht. Ein bisschen wir war schon okay, aber die ganze Zeit in der Wir-Form sprechen kam überhaupt nicht für ihn in Frage.
Bei dem Küsschen hielt er still und grinste wieder. "Na das hoff ich doch. Ich mag dich nicht traurig sehen. ...Achja.." Da fiel ihm doch glatt etwas ein, während sie zusammen hochgingen. "Krieg ich ein Autogramm von dir?" Kichernd huschte er ins Wohnzimmer und döste schon vor sich hin, als Mini zu ihm kam. Da dauerte es nicht lange, bis er wirklich einschlief und die Worte erst recht nicht mitbekam. "Ich seh da eher Bengel", gab Minho trocken von sich und beäugte Jong. "Liegt deine seltsame Sicht an Mini oder an Tak?"

Phoenix genoss jeden Moment, in dem sie einfach nur Partner waren und das auch zeigen konnten. Doch oft genug hielt sich der Langhaarige noch zurück, erst recht wenn Geschäftspartner von Dom in der Gegend waren. Als er seinem Hund einen Namen gab, war er sich nicht sicher, was sich da gerade in Dominics Kopf abspielte. Aber es schien zumindest nichts negatives zu sein, weshalb Romeo seinen Namen behalten durfte.
Als Dom die Leine von Romeo übernahm, weil der Phoenix Anstrengung mal so gar nicht zu spüren schien, streichelte er fix die beiden Dobermänner und lobte sie für ihr vorbildliches Verhalten. Natürlich knurrte Romeo sofort wieder und ruckte erst recht an der Leine, weil er merkte, dass nicht länger Phoenix sie hielt und die rohe Gewalt des Rüden war nicht zu unterschätzen. Immerhin rammte der Hund nichts um und bekam sich auch wieder ein, als Phoe den Strick wieder in Händen hielt.
"Auf jeden Fall! Oder schläfst du etwa gern auf dem Boden?" Skeptisch betrachtete er Dominic und grinste. "Wenn sich die drei erstmal gut verstehen, werden sie bestimmt mal zusammen kuscheln wollen und dann ist das Körbchen ideal!" Phoenix hatte seinen Entschluss gefasst und so blieb seinem Geliebten nichts anderes übrig, als das zu kaufen, was er wollte. "Spielzeug ist gut, hätte ich fast vergessen! Komm, Dickerchen." Er klopfte Romeo auf die Schulter und ging mit ihm voran. Aber es genügte ein Blick in das beim Gähnen geöffnete Maul um Phoenix erkennen zu lassen, dass sie hier wirklich großes und robustes Spielzeug brauchten. "Also.. Dildoziehen spielst du aber mit ihm!"

Glücklich und zufrieden mit ihrem Einkauf, geriet Phoenix im Auto erneut in Plapperlaune und konnte sich erst stoppen, als sie in die Einfahrt bogen. "Uh.. Sorry für mein Geplapper. Li ist so ansteckend." Grinsend schob er alles auf den winkenden - verdammt heißen - jungen Mann und winkte rasch zurück. Diesmal ließ er seinen Geliebten mit den Dobis und dem Einkauf vorausgehen und mühte sich damit ab, Romeo in ihr Zuhause zu bugsieren. Der Rüde war sichtlich verunsichert, denn bisher kannte er nur den Hof und das Innere eines Autos, aber nach einigem Zureden schaffte es der Monsterhund über die Schwelle. Phoenix streifte seine Schuhe und die Lederjacke ab, dann nahm er Romeo weiterhin an dem Strick mit sich und reichte diesen an seinen Geliebten weiter, als auch der sich Wohnungsfertig gemacht hatte. So konnte Phoe das Geschirr schneller auf Romeo anpassen und es dem sich sträubenden Rüden doch noch anlegen. "Nur für alle Fälle. Siehst du Romeo, das beißt nicht." Sanft streichelte er den Rüden, ehe er ihn vom Strick befreite. Die Leine befestigte er zwar am Geschirr, damit er schnell zupacken konnte, wenn was war, aber das andere Ende blieb lose hängen. Obwohl Romeo jetzt seine Freiheit hatte, erkundete er nicht etwa das neue Zuhause, sondern setzte sich vor Phoenix und legte erneut den großen Schädel auf seinen Beinen ab. Was Phoe nicht störte, denn er saß ja gemütlich neben Dominic auf dem Sofa. "Das wird ein großes Stück Arbeit..."

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Sa 05 Nov 2016, 1:16 am

"Bei Jong war es so viel einfacher... Da waren diese Blicke, wir haben gekuschelt und dann eines Tages sind wir noch mal ein paar Schritte zu Lucifer durchgegangen, da bin ich wegen seiner Trotteligkeit gestürzt und er hat mich hoch gezogen. Nachher hat er mir verraten, dass er absichtlich zu viel Kraft eingesetzt hatte, damit ich gegen ihn pralle und er mich festhalten musste. Das war unser erster richtiger Kuss und dann war klar, dass wir ein Paar waren." Ein irgendwie noch immer verzaubertes Lächeln schlich sich auf Minis Lippen als er daran dachte. "Mir ist klar, dass ich von zwei völlig unterschiedlichen Freunden spreche. Ich will auch gar nicht, dass es sich wiederholt. Aber wenigstens ein kleiner Hinweis von Minhos Seite aus würde mir schon reichen. Also einen, den ich erkenne und zu deuten verstehe."
Taemin lächelte und lachte dann leise, aber lieb. "Wie kann es eigentlich sein, dass du mir so gut raten kannst und alles auch noch so weise klingt? Müsste das nicht andersrum sein, du bist doch jetzt unser Maknae." Dann musste er kichern und nickte: "Oh nein, so was finde ich auch blöd. Dieses dumme Wir-Gerede geht einem nur auf die Nerven. Nur weil man ein Paar ist gibt man doch deshalb seine Persönlichkeit nicht auf."
Wenig später gab er ihm ein dankendes Küsschen und lachte herzlich, weil Tak ihn wegen einem Autogramm fragte. "Klar! Mit ganz vielen Herzchen und persönlicher Widmung." Minis Laune war wieder gut, seine Traurigkeit weg und an ihrer Stelle gab es so etwas wie eine verquere Hoffnung. Als er sich dann zu Tak auf die Couch kuschelte, lag er an dessen Rücken, noch ein bisschen Abstand zwischen ihnen, aber seine Hand lag mit den Fingerspitzen am Rücken des Jüngeren, während er döste und fast eingeschlafen war, bis er Jong hörte. Als Minhos Antwort kam, bewegte er seinen Kopf so, dass man sein Gesicht kaum noch sehen konnte. Dafür griff er nach der Flauschedecke und zog sie fürsorglich über Takuya, sie reichte auch für ihn noch.
Jong hingegen boxte Minho gegen den Arm und meinte: "Mini war für mich immer ein Engel. Aber ich meinte Beide. Wobei wir einen von ihnen geweckt haben wie es scheint. Aber schön sind sie beide wie einer. Na gut, Tak kann frech sein, aber trotzdem. So wie er da liegt und schläft, passt Engel besser finde ich."

"Mit dir schlafe ich überall gern.", raunte er Phoenix zu und grinste dann kurz leicht dreckig. Auch das konnte der Waffenhändler. "Gut möglich, auch wenn Saetan nicht so der Kuschler ist. Nun, zumindest tut er so. Ich weiß, dass er gern liegen bleibt, wenn sein Bruder an kommt und kuscheln will." Kurz darauf machten sie noch einen Abstecher zu den Spielzeugen und man konnte Dominics seltenes dunkles und kratziges Lachen hören, weil sein Geliebter den Dildo ins Spiel brachte, mit dem Daemon mal Tauziehen gespielt hatte, da er ihn gefunden hatte.
"Schon in Ordnung. So lange du dir das nicht zur Gewohnheit werden lässt, ich bin nicht mit großer Geduld gesegnet." Eigentlich war sie sogar gering, es sei denn es ging um seine Dobermänner, Li und um Phoenix. Er nickte Li jedoch nur zu, weil er die Arme voll hatte, machte aber eine Bemerkung zu dessen Outfit. "Die Sachen hast du ihm gut ausgesucht." Dann waren sie drinnen, bzw. die Dobermänner und er, denn Phoenix musste Romeo erst noch dazu überreden mit rein zu kommen.
Erst einmal stellte er die Sachen einfach nur ab, streichelte seine Beiden Rüden, die sich dann auf ihre dick gepolsterten Hundedecken zurückzogen und von dort aus wachsam Romeo im Blick behielten. Dominic hielt den Strick, während der Langhaarige das Geschirr anpasste und dem schwarzen Rüden zeigte, dass es nicht mit Schmerzen verbunden war. Er selbst hatte seine schweren Stiefel ausgezogen, die Jacke aufgehängt und machte es sich also nur in Jeans und Shirt auf der Couch bequem, wo er einen Arm um seinen Partner legte. Er beobachtete Romeo gelassen als dieser hinterher kam und den Kopf wieder bei seinem Herrchen ablegte. "Auch er muss erst an seine Freiheit gewöhnt werden.", stimmte er zu und nach einer Weile kam Daemon dazu und legte sich halb auf Dominics Füße drauf. Dominic gehörte ihm! Er teilte ihn nur mit Saetan und mit zwei weiteren Menschen.
Dominic schmunzelte, bewegte die Hand und schon hob Daemon seinen Kopf, streckte sich leicht und ließ sich streicheln. Es dauerte etwas, aber dann kam auch Saetan und legte seinen Kopf auf die Armlehne der Couch, da Dominic näher an der Seite saß als in der Mitte. Der Platz reichte aber für die beiden Brüder, da Romeo auf der anderen Seite von Phoenix saß und so konnte Dominic seine beiden Hunde streicheln.

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Sa 05 Nov 2016, 12:07 pm

Takuyas Blick war verzückt und verträumt zugleich und er hing wie gebannt an Taemins Lippen. "Wie süß!" Er hauchte es nur mehr und seufzte dann einmal tief. Dieses zarte Anschleichen der Liebe hätte er auch nur zu gerne mal erlebt. "Hmm.. vielleicht ist er in der Hinsicht ja schüchtern?" Diesmal konnte er nur raten, denn er kannte Minho genauso wenig wie die anderen Jungs. Der einzige dem er sich wirklich näher gekommen fühlte, war Taemin. Aber er war ja noch recht frisch da und vielleicht musste er sich den anderen auch etwas mehr aufdrängen. Was nur immer irgendwie schwierig war, denn Minho wirkte oft beschäftigt mit dem ganzen Bandleaderkram und Key wirkte distanziert und Jong... war immer woanders oder bei einem der anderen, so dass er kaum die Möglichkeit auf ein Gespräch unter 4 Augen hatte.
"Oh, gute Frage... Um ehrlich zu sein hab ich von Liebe und so nicht den leisesten Schimmer." Er zuckte mit den Schultern und musste dann doch lachen, auch wenn er das nicht mal sonderlich lustig fand. "Du wirst also noch genug Zeit und Gründe haben, mir zu helfen." Tak nickte leicht und lockerte die Stimmung dann geschickt mit seiner Frage nach einem Autogramm auf. Dass er eigentlich Brian eins besorgen sollte... Nunja. Das konnte er ja immer noch. Bei dem kurzen Gedanken an ihm fiel ihm auch wieder ein, dass sie seither nicht mehr miteinander telefoniert hatten. Es hatte immer nur für ein paar Nachrichten in WhatsApp gereicht, aber bei den BBoys war das auch kaum anders.
"Au!" Minho versuchte leise zu fluchen und rieb sich über den Arm. Die Stimmen und die jetzt noch kühle Decke weckten Tak flüchtig auf und er hob seinen Kopf. "Unterhaltet euch woanders oder seid still und legt euch zu uns!" Gerade wollte er möglichst jede freie Minute mit Schlafen verbringen! Minho wirkte sichtlich überrascht und sah blinzelnd zu Jong. "Siehst du, Bengel. Wie ich es gesagt hab." Er war nicht wirklich der große Kuschler, erst recht nicht, wenn er nicht verliebt war, aber sein Blick lag trotzdem auf den beiden jüngsten.

Phoenix musste lachen, gerade weil ihm das dreckige Grinsen so gefiel. "Er tut nur so. Ist zu stolz, denn alles was Daemon toll findet, muss er erstmal skeptisch unter die Lupe nehmen." Aber genau das war eine Eigenschaft an Saetan, die er so mochte. "Hier, schau mal... Sieht dem doch gar nicht sooo unähnlich." Okay, das Hundespielzeug war um einiges länger als das, was sie daheim hatten und leuchtete viel schriller, aber die Erinnerung ließ ihn immer noch lachen.
Phoe versprach seinem Geliebten, nicht dauerhaft so viel zu plappern und musterte Li nach der Erwähnung noch einmal interessiert. "Japp, hab ich. Er sieht verdammt hei....eh.. heute gut aus." Sich räuspern folgte er Dominic mit Romeo. Endlich war es geschafft, Romeo war gesichert und sie konnten sich für einen Moment ausruhen. Lächelnd nickte er wegen der Freiheitsgewöhnung und beobachtete, wie die beiden Dobermänner schließlich auch dazu kamen. Der Langhaarige streichelte über Romeos großen Kopf, hob dann aber auch die andere Hand, um Daemon und kurz auch Saetan zu streicheln, ehe er seine Hand auf Dominics Oberschenkel ablegte. Phoenix schloss die Augen und kuschelte sich an Dom, aber dann hörte er wenig später ein Schnüffeln und öffnete die Augen wieder. Romeo fühlte sich wohl gerade besonders wohl und schnüffelte jetzt noch einmal ausgiebig an ihm und dann an Daemon, der einen großen Teil von dem anderen Menschen blockierte. Er schnaubte schwer, dann schob er seinen Dickschädel zwischen Daemon und Dominic, damit er an letzterem ebenfalls riechen konnte. "So viel zu einem kleinen, süßen Welpen." Phoe seufzte noch einmal und ja, doch.. So was kleines, quirlig, flauschiges.... "Danke, Liebster." Lächelnd sah er seinen Partner an und eigentlich konnte er es kaum erwarten, mit dem Monsterrüden Gassi zu gehen.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Sa 05 Nov 2016, 1:36 pm

Erst ein wenig später bemerkte er den Blick von Takuya, nämlich dann als dieser 'wie süß' hauchte. Für den Bruchteil einer Sekunde war ihm klar, dass Tak und Jong perfekt füreinander waren. Dann war die Realität wieder da und er schüttelte langsam seinen Kopf. "Ich habe Minho in all den Jahren so kennengelernt, dass er das was er haben oder erreichen will auch schafft. Er ist hartnäckig, sehr ehrgeizig und zielstrebig. Verliebt habe ich ihn zwar noch nicht gesehen, denn etwas Festes hatte er noch nie, aber..." Mini hob seine Schultern an, er zweifelte daran, dass Minho jemals in seinem Leben schüchtern gewesen war. Täuschte er sich vielleicht?
"In Ordnung. Dann helfen wir uns gegenseitig mit Tipps und Ratschlägen. Gemeinsam kriegen wir alles hin!" Taemin blinzelte, dann gluckste er und fragte nach: "Das klang jetzt zu sehr aus nem Drama, oder?" Wenig später, auf dem Rückweg ins Erdgeschoss, lachte Mini wegen dem Autogramm und fühlte sich Dank ihrem Maknae so viel besser.
"Du stellst dich an, du alter Grummelkopf. Etwas Nettes sagen bricht dir auch keinen Zacken aus der Krone." Jong grinste und lachte als er Tak hörte. "Dein Wunsch ist mir Befehl." Also packte er bei Minho zu und zog ihn einen Schritt zur Couch, ließ dann aber los. Er wusste nur zu genau, dass Minho sich zu nichts drängen oder gar 'zwingen' ließ. Jong suchte nach einer zweiten Kuscheldecke, legte sie über Mini, weil er sich vor Tak legte und sich auch ein Stück von der Decke klaute. Warum sollte er auch bei seinem Ex liegen? Jong zog sich den Jüngsten näher ran, damit er seinen Kopf nicht vor dem Gesicht hatte. Seinen eigenen Kopf bettete er auf seinen angewinkelten Arm und so war noch ein wenig Abstand zwischen ihnen, damit sie gut atmen konnten und zwar nicht den Atem des anderen.
Taemin rührte sich nur, weil er sich die Ecke seiner Decke über den Kopf zog. Ganz plötzlich fühlte er sich so allein, auch wenn Takuya noch vor ihm lag. Er überlegte, ob er nicht lieber wieder in die Küche ging, irgendwas backen. Ja, wäre wohl besser. Mit diesem Gedanken schob er langsam seinen Kopf wieder unter der Decke hervor und wollte sich vorsichtig aufrichten, damit er die anderen nicht störte.

Dominic nickte leicht, Saetan war schon ein ganz eigener Hund. Sein Grinsen wurde zu einer Art belustigtes Grollen, da Phoenix das Hundespiezeug mit ihrem eigenen Sextoy verglich. Dafür brummte er mit leicht zusammengezogenen Augenbrauen, er hatte sehr wohl verstanden was sein Partner eigentlich hatte sagen wollen. Ihm war klar, dass zwischen den Beiden nie etwas laufen würde, aber trotzdem.
Nachdem sie es sich im Wohnzimmer gemütlich gemacht haben, kamen auch die Dobermänner dazu und sobald Phoenix sich an ihn gekuschelt hatte, streichelten seine Finger über die Hüfte des Jüngeren. Daemon ließ sich beschnüffeln und tat es Romeo gleich, doch wollte er ihm deutlich zeigen, dass er es nicht tolerieren würde, dass er sich zwischen ihn und seinem Herrchen schob. Also knurrte er ihn an, was ein Schnauben von Saetan zur Folge hatte. Also ließ der Jüngere der beiden Brüder es sein, setzte sich aufrecht hin und beobachtete eifersüchtig wie das Riesenvieh an seinem Menschen roch.
Dominic hingegen lächelte nur leicht, streichelte einmal über den Kopf von Romeo und musste dann grinsen. Wenn er das jemandem erzählte, der Romeo kannte, dass er ihm über den Kopf gestreichelt hatte... Der Waffenhändler räusperte sich und sah erheitert zu Phoenix, als er meinte: "In den nächsten Tagen kommt meine Rechte Hand wieder. Er war wegen einem Auftrag in Australien, ich werde euch dann einander vorstellen."
Dann musste er wieder schmunzeln und nickte. Ja aus einem Welpen war nichts geworden. Aber das störte ihn nicht, er kam sowieso mit ausgewachsenen Hunden am besten zurecht. "Lass uns mit den Dreien raus gehen. Romeo sollte sich schnell daran gewöhnen, dass er viel mehr Auslauf braucht als er bisher bekommen hat." So gab er Saetan ein Zeichen und der holte die etwas längeren Lederleinen, die eigentlich nur zur Beruhigung der Menschen diente, denn Dominic brauchte sie nicht für seine Dobermänner.


Zuletzt von Dominic am Sa 05 Nov 2016, 2:22 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Sa 05 Nov 2016, 1:48 pm

"Noch nie in einer Beziehung? Minho?" Takuya sah nun erst recht ungläubig dran. "An Angeboten hat es ihm wohl kaum gemangelt. Da wäre es doch möglich, dass er zu schüchtern ist, seine Gefühle zuzugeben." Das wäre der einzige Grund, der ihm so einfiel. Er wollte jetzt mal lieber nicht behaupten, dass Minho vielleicht gar kein Interesse an einer Beziehung hatte oder der oder die Richtige bisher noch nicht getroffen hatte.
Erneut wurde Takuya überrascht, als Jong sich zu ihnen legen wollte, aber Mini hatte ihm ja schon erzählt, dass Jong gern kuschelte. So hielt Tak einfach still und wartete ab, wo sich der Ältere hinlegte. Schon fand er sich näher an ihn gezogen, was ihm ein lächeln entlockte. So rückte er selbst auch noch etwas näher, damit sie sich hier und da berührten und kuschelte sich zumindest mit dem Oberkörper mehr an Jong. Da reichte die Decke dann auch locker für sie beide. "Du riechst gut", murmelte er leise, schnurrte kurz und schloss wieder seine Augen. So konnte er noch besser schlafen als allein in seinem Bett!
Minho stand noch etwas wie vom Donner gerührt da. Den einen Schritt war er mitgestolpert und jetzt fühlte er sich ziemlich blöde. Sollte er wirklich einfach gehen? Minho zögerte gerade lange genug, um den Eindruck entstehen zu lassen, dann kroch er doch noch auf die Couch und legte sich hinter Taemin. Noch berührte er ihn nicht, denn das alles war ihm plötzlich irgendwie peinlich. "Uh.. leih mir mal was von deiner Decke." Er konnte nicht mal besonders höflich sein, schnappte sich ein Kissen und legte den Kopf darauf ab. Wie kam er nur aus der Situation wieder raus? Jong würde ihn noch in 20 Jahren damit aufziehen!

Phoenix rettete sich halbwegs in andere Worte was Li betraf. Aber selbst wenn er es ausgesprochen hätte, wäre Doms Reaktion kaum anders gewesen. Er hatte Li nie mit begehrlichen Blicken betrachtet und das obwohl sich der Junge durchaus sehen lassen konnte. Romeos Ohren legten sich bei dem Knurren sofort an und Phoenix konnte an seinen Beinen spüren, wie sich der massige Hund anspannte, aber die Hunde regelten das schnell unter sich und so konnte Romeo doch noch in aller Ruhe Dominic beschnüffeln. Unter der großen Hand duckte er sich zuerst etwas, hob dann aber doch den Kopf und beäugte ihn mit schief gelegtem Kopf und ließ sich streicheln. Allerdings nur kurz, dann drängelte er sich wahrhaftig an Daemon vorbei, damit er Saetan beschnuppern konnte. Hier ging er allerdings deutlich weniger frontal vor und sein leichtes Schwanzwedeln deutete schon an, dass er ihm freundlich gesinnt war. Erst als er das erledigt hatte, strolchte Romeo schnüffelnd im Zimmer umher und begutachtete auch die Decken der Dobermänner, auf die er schon eine Pfote setze wollte. "Romeo, NEIN! Komm her, wir wollen Gassi gehen." Der Rüde zögerte tatsächlich und setzte seine Pfote wieder vor den Decken ab. Nein kannte er also schon und komm auch, denn er trottete schnüffelnd auf Phoenix zu.
"Hm, muss ich das gut finden? Ich will dich nicht teilen. Kann ich nicht deine rechte Hand werden?" Irgendwo hatte Phoenix es schon satt, seinen Partner mit so vielen Leuten teilen zu müssen, dabei war er ja kaum besser. Nur dass seine Leute nicht regelmäßig ausgetauscht wurden. Er klang aber auch nicht launisch und würde sich natürlich anständig vorstellen, wenn es soweit war. Gelassen erhob er sich und streichelte über Daemons Kopf. "Jetzt kannst du auch mal großen Bruder spielen. Pass also gut auf Romeo auf, ja?" Phoenix tauschte die lange Leine gegen eine kürzere ein, denn zunächst wollte er Romeo dicht bei sich wissen. "Hm.. Brauchen wir einen Maulkorb oder probieren wir es so?" Fragend sah er zu Dominic. Bisher machte Romeo ja einen eher trägen Eindruck. So oder so gingen sie schließlich wieder zusammen raus, wobei Phoenix mit Romeo voran schritt. Der Hund zeigte deutlich, dass er noch nie bei Fuß gehen gelernt hatte und zog natürlich an der Leine oder blieb schnüffelnd stehen und ging keinen Schritt weiter. Phoenix übte sich in Geduld und ließ Romeo durchaus überall gucken und schnüffeln, aber auf Dauer würde das so nichts werden. "Ich denke ich werd mit ihm allein trainieren müssen oder wir holen einen Hundetrainer. Wenn ich jetzt hier dauernd die Richtung wechsel, kommen wir keinen Schritt voran. Gehst du mal vor? Dann kann er ja nur in dich rein rennen."

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Sa 05 Nov 2016, 2:51 pm

Mini nickte leicht und antwortete dann: "Am Anfang haben wir uns alle an die Klausel im Vertrag gehalten und dann kam Jong einfach daher und hat mein Herz erobert. Zum Glück hatten wir da schon Phoenix als Manager, es war nicht leicht das geheim zu halten, aber es klappte. Angeboten hat er auf jeden Fall bekommen, aber irgendwie..." Mal wieder hob er seine Schultern an, er konnte sich nicht erklären warum Minho die ganze Zeit über single geblieben war.
"Hast du es auch bequem?", fragte Jong gleich mal nach, noch ehe Tak ebenfalls zu ihm rücken konnte. "Danke. Hab was Neues ausprobiert, was ich jetzt wohl beibehalten werde." Der Weißblonde grinste sich eins und betrachtete Tak, er fand ihn echt süß gerade. Jong schloss dann aber doch die Augen und hörte wie Minho sich richtig entschlossen hatte, weil er zu ihnen kam.
Taemin hingegen war gerade dabei sich langsam aufzurichten, als sein Herz einen Sprung machte und er konnte Minhos Wärme hinter sich fühlen. Kurzentschlossen drehte er sich um, hob die Decke an und bemerkte: "Wenn sie für uns beide reichen soll, musst du schon noch etwas näher kommen." Dann machte er es Jong nach und legte seinen Kopf auch auf dem eigenen Arm ab. Sollte Minho wirklich näher gekommen sein, würde Taemin das ausnutzen und sich richtig an ihn kuscheln. Selbst Schuld, jawohl! Mini konnte sein Lächeln nicht unterdrücken und schmiegte sich regelrecht an den Älteren, ließ seine Augen aber geschlossen. So würde er gut einschlafen können und er hoffte von ganzem Herzen, dass Minho ihre Nähe nicht verringerte.

Dominic bewegte seine Hand ganz ruhig und hätte auch innegehalten, wenn es Romeo zu viel gewesen wäre. Aber dieser ließ es dann doch kurz zu, dass er ihn streichelte und gleich darauf drängelte er sich vorbei, was Daemon ungehalten brummen ließ. Saetan jedoch saß stolz und aufrecht, während er ihm entgegen sah. Bei Daemon konnte man sich rüpelhaft benehmen, beim etwas älteren Saetan nicht. Doch da Romeo freundlich auf ihn zu kam, war er mal nicht so und zeigte mit seinem eigenen Schwanzwedeln an, dass er ihm willkommen war. Vorerst, man wusste ja nie. Allerdings hätte Daemon wieder geknurrt, hätte der breitere Rüde seine Pfote auf seine(!) Decke gelegt! Doch Phoenix verbot es und Romeo hörte auch auf ihn.
"Nein, musst du nicht. Aber seine Freizeit verbringt er lieber allein, dafür ist er bei der Arbeit meistens eine Art Schatten und ebenfalls Leibwächter. Du würdest ihn nicht bemerken, selbst wenn er hinter dir stehen sollte. Ähnlich wie bei Kazuhiko, denn er war mal sein Schüler." Dann musste er kurz lächeln und meinte: "Du bist schon mitten in meinen Geschäften drin. Reicht dir das nicht?" Phoenix hatte schon so viel virtuell gesehen, dass dieser ihn ganz leicht ans Messer hätte liefern können. Seltsamerweise hatte Dominic schnell Vertrauen gefasst. Es gab genügend Männer, die für ihn seit Jahren arbeiteten, die nicht einmal ein Bruchteil davon wussten.
Die Dobermänner wurden ebenfalls angeleint, würden aber eh bei Fuß nebeneinander gehen. "Wir probieren es ohne." Dominic nickte leicht, klemmte sich die Leine unter den Gürtel seiner Jeans und dann gingen sie los. "Nun, wir sollten es ihm erst einmal gönnen, dass er seine Welt endlich erkunden kann." Aber ewig konnten sie das auch nicht machen, also nickte er zustimmend. "Du kannst dich ja nach einem guten Trainer umsehen." So ging er erst einmal vor, flankiert von seinen beiden Dobermännern. Nach einigen Metern erklang jedoch ein aufforderndes Schnauben, Saetan hatte den Kopf nach hinten gedreht und sah zu Romeo zurück.


Zuletzt von Dominic am Sa 05 Nov 2016, 4:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Sa 05 Nov 2016, 4:24 pm

"Hmhm." Tak lächelte und konnte gar nicht anders, als Jongs Duft einzuatmen. Was er gleich noch ein paar Mal mehr tat und sich auch nicht um Lautlosigkeit bemühte. "Mach das. Riecht wirklich gut." Zum Beweis rubbelte er seine Nase über Jongs Brust und grinste vor sich hin. Dann wurde er ruhiger und döste wieder ein, wobei er die Hände natürlich für sich behielt, auch wenn eine davon dicht an Jongs Brust lag.
Minho grunzte empört, rutschte aber näher und zog absichtlich etwas stärker an der Decke, damit Mini entweder näher zu ihm rutschen oder halb frieren musste. Tatsächlich kroch der Jüngere näher zu ihm und Minho musste erstmal den Atem anhalten. Irgendwas in ihm spielte gerade verrückt. Er äugte zu Jong, aber der hatte immerhin beide Augen geschlossen. Warum fiel es ihm und Takuya nur so leicht, einfach miteinander zu kuscheln und sich die Decke zu teilen? Min wünschte sich da eher seine eigene Decke, damit er gar nicht erst in diese Verlegenheit kam. Irgendwann brauchte er aber doch Luft und atmete bemüht ruhig ein und aus. Trotzdem würde Taemin sein Herz rasen hören können, was ich erst nach und nach beruhigte. Erst nach einer ganzen Weile legte er seinen Arm um den Jüngeren und hatte sich entspannt.
Was aber auch nicht lange anhielt, denn einschlafen konnte er nicht und außerdem hörte er wie Key ins Wohnzimmer kam. "Yo, was machen...." Verwirrt sah Key auf die beiden kuschelnden Pärchen runter und seine Lippen verzogen sich sofort. Es wäre ihm egal gewesen, wenn Jong bei Minho oder Mini gelegen hätte. Aber es hätte ihm klar sein müssen, dass der Kerl Takuya vorzog. Key konnte es einfach nicht fassen und seine einzige Ablenkung war gerade die Türklingel. Sauer stapfte er zur Tür und riss sie fast schon auf. Seine Miene erhellte sich jedoch zu einem Grinsen, als er sein Gegenüber sah. "Hallo Li. Tak ist im Wohnzimmer. Komm rein." Er würde ihm sogar den Vortritt überlassen.

"Hmm... Also noch so ein unheimlicher Geselle." Phoenix nickte leicht und hatte Kazuhiko damals nicht als seinen Leibwächter akzeptiert, was einfach daran gelegen hatte, dass der Kerl jegliche gesetzte Grenzen überging. Am Anfang hatte er es noch amüsant gefunden, aber es war ihm schnell auf den Keks gefallen und Dominics schlechte Laune hatte dann endgültig dafür gesorgt, dass sie Kazuhiko in einen anderen Bereich gesteckt hatten. Da war ihm Li tausendmal lieber. "Also gehört Li dann mir, wenn deine rechte Hand wieder da ist?" Was an sich echt gut wäre, denn dann könnte Li noch öfter bei der Band rumstrolchen und einen normalen Alltag kennen lernen. "Nein. Ich will alles für dich sein und alles tun." Er sah Dominic offen an und hatte von Anfang an schnell seine Zuständigkeiten ausgebaut. Sein Wissen würde er niemals gegen Dom verwenden. Nicht einmal dann, wenn der Ältere ihn verstieß und betrog und dergleichen.
Unterwegs nickte Phoe seinem Partner zu und so wurde der erste Spaziergang doch etwas mühselig. "Wie soll ich das 'umsehen' verstehen?" Stirnrunzelnd zog er ein paar Mal an Romeos Leine, aber erst nach Saetans Schnauben bewegte sich der Koloss weiter. Phoenix hätte bequem auf ihm reiten können, ohne dass seine Füße dabei den Boden berührten. Erst nach einer halben Stunde kam mehr Bewegung in Romeo und er schlug ein schnelleres Tempo an. Daemons Rute wackelte da einfach sooo verführerisch vor seiner Schnauze und - HAPS - hatte er sie sich geschnappt und blieb stehen.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Sa 05 Nov 2016, 5:17 pm

"Okay. Dann werde ich bei was Neuem immer erst mal zu dir kommen, damit ich weiß ob sich ein erneuter Kauf auch lohnt." So ganz ernst konnte Jong ja doch nicht bleiben. Er grinste breit wegen Takuyas Nase auf seiner Brust und seine Hand blieb war ruhig, aber da er den Arm locker um den Kleineren gelegt hatte, lag seine Hand halt auf der Taille.
"Hmm..", brummte Mini leise, weil Minho die Decke mehr weg zog und sein Hintern jetzt kalt wurde. Aber das war nicht der Grund warum er näher kam, er wollte sich ankuscheln, er wollte sich an den Älteren schmiegen und hatte seine Wange schließlich auf Minhos wunderbar muskulöser Brust angeschmiegt. So konnte er den Herzschlag verfolgen, wobei sein eigener gleich mal mit raste. Irgendwie hatte es sich verändert. Sie hatten doch früher auch ganz einfach mal kuscheln können, vor allem beim Filme gucken. Jetzt schlugen ihrer beider Herzen auf einmal so schnell. Mini lächelte aber und auch er atmete den Duft seines Gegenüber genießend ein, nur fast lautlos. Als er endlich den Arm um sich fühlte, war er glücklich und schlief tatsächlich für einen Moment ein.
Erst als es klingelte zuckte er zusammen und wollte diese behagliche Wärme nicht verlassen. So schmiegte er sich so dicht es ging an Minho heran und hatte seinen Arm längst angewinkelt zwischen ihnen liegen, so dass er gegen den Sixpack ihres Leaders gedrückt war, die Hand zwischen Bauch und Brust. Nein, er wollte wirklich nicht, dass sich jetzt etwas daran änderte.
Jong gähnte und blinzelte zur Wohnzimmertür, wo er Lis Blick begegnete und war wach. Der Leibwächter sah reichlich verändert aus in seinen normalen Klamotten. Nur warum guckte er so merkwürdig? "Hey Li!", grüßte er ihn, dann löste er sich behutsam von Tak und streckte sich, ehe er aufstand. Vielleicht eine halbe Stunde gemütliches Kuscheln, mehr war es leider nicht geworden.
Li brummte, dann setzte er sich zu Takuya auf die Couch und sah ihn fragend mit leicht schräg geneigtem Kopf an. Knuddeln?

Unheimlicher, hätte er fast geantwortet, tat es dann aber doch nicht, sondern lächelte nur leicht. Kazuhiko kannte kaum Grenzen, Befehle nahm er nur von sehr Wenigen entgegen, wozu Dominic und Suko zählten. Bei Romeo nur, wenn er Lust dazu hatte und wenn es für ihn Sinn machte - was auch für Phoenix galt. "Mhm, du bekommst dann Li als Leibwächter. Nicht nur dann, wenn ich hier bin. Allerdings musst du darauf achten, dass er bei Takuya nicht zu besitzergreifend wird." Bei der klaren Antwort hob Dominic leicht eine Augenbraue an, freute sich dann aber über die Worte seines Partners. Dann nickte er. Also würde er Phoenix auch das alles zeigen, was er unter Verschluss hielt und was es nicht im Internet gab - bis auf das was Romeo betraf. Das würde er für immer für sich behalten, wie er es geschworen hatte. Einzig Dominic kannte Romeos Geschichte.
"Nutze deine Fähigkeiten. Ich denke so finden wir am ehesten den besten Trainier für ihn." Dominic schmunzelte und ging wenig später mit seinen Hunden vor. Es klappte etwas, so dass der neue Rüde weiter ging, aber nach einer geraumen Weile ging es wohl mit ihm durch. Daemon blieb gezwungenermaßen stehen, drehte sich halb um und ließ ein Grollen hören. Saetan blieb auch stehen, schien aber zu grinsen, oder? Dann bellte Daemon spielerisch, sprang herum und gegen Romeo, gleich danach auch wieder weg und forderte ihn zum Spielen auf. Gelassen blieben Herrchen und Bruder einfach stehen.


Zuletzt von Dominic am Sa 05 Nov 2016, 5:52 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Sa 05 Nov 2016, 5:29 pm

"Perfekt!" Dagegen hatte Takuya nichts einzuwenden. Außerdem spürte er gerade überdeutlich, wo Jongs Hand lag, aber es störte ihn nicht. Es war gemütlich und angenehm und so schlief er furchtbar schnell ein. Irgendwann hatten seine Finger etwas Stoff von Jongs Oberteil ergriffen und er spürte den warmen Bauch an seiner Hand, obwohl er ihn kaum berührte.
Minho konnte nicht einschlafen und rührte sich nach dm Arm umlegen auch nicht weiter. Er wollte sich und seine Gefühle nicht verraten und verharrte deshalb still, obwohl es für ihn nicht mal sonderlich bequem war. Das Klingeln schreckte ihn nicht auf, dafür aber Minis Zucken und er zog bereits seinen Arm zurück. Aber da hörte er schon wie irgendwer anders, Key, die Tür öffnete. Dafür drehte er den Kopf und sah zu Jong, wobei er inständig hoffte, kein mieses Grinsen auf seinen Lippen zu sehen. Li war da? Jetzt schob Minho den Jüngeren doch von sich runter und richtete sich auf. Kurz glitt sein Blick über Mini, einen zufälligen Eindruck erweckend, ehe er zu Takuya sah.
Der Jüngste wachte nicht gleich auf, sondern erst als seine Wärmequelle verschwand. Murmelnd zog er die Schultern an und öffnete die Augen. "Wie spät isses?" Er gähnte gleich noch, sah erst dann Li und lächelte sofort. "Hey Li." Er war jedoch zu müde zum Aufstehen und hob einfach die Decke an. "Ich mag noch nicht aufstehen." Deshalb nickte er Li auffordernd zu und kaum hatte sich der Leibwächter zu ihm gelegt, kuschelte er sich an ihn, brummte aber. "Deine Klamotten sind eiskalt!"

"Sehr schön!" Phoenix freute sich darüber, denn er mochte Li sehr gern und kam bestens mit ihm zurecht. Dennoch legte er leicht seinen Kopf schief. "Ich finde, das sollten die beiden für sich ausloten. Ich will Li nicht alles vorkauen. Er muss auch lernen, seine eigenen Erfahrungen zu machen und er hat gute Instinkte." Li war nicht mehr der verlorene Welpenkampfhund von damals. Er hatte sich mächtig gemausert und Phoenix hatte fest vor, ihm in naher Zukunft das Autofahren beizubringen.
Höchstwahrscheinlich würde er auch ein bisschen über Doms rechte Hand herumschnüffeln, sobald er ein paar Einzelheiten wusste, aber das tat er ohnehin nur zu Dominics und seinem Schutz. Großartig darüber nachdenken konnte er nicht, denn "ROMEO!" entdeckte gerade seinen Spieltrieb und happste in Daemons Schwanz. Bei dem Bellen wackelte er eifrig mit der Rute und wollte auch Spielen, aber Daemon war einfach zu schnell, weshalb er die Lust verlor und stehen blieb. Auf eine längere Distanz konnte der Rüde schon gewisse Geschwindigkeiten entwickeln, aber nicht bei so kurzen Entfernungen. Aber er wusste Daemon anders zu ärger und sprang kurzerhand an Dominic hoch. Benehmen war hier wirklich fehl am Platze und da konnte Phoenix auch so kräftig an der Leine ziehen, wie er wollte.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Sa 05 Nov 2016, 6:09 pm

Als der Tänzer fühlte wie Minho seinen Arm wegziehen wollte, legte er seine Hand ganz automatisch darauf um ihn aufzuhalten. Vermehrt kuschelte er sich an ihn und behielt die Augen geschlossen. So bekam er auch nicht mit wie Jong zwar schon ihren Leader angrinste, aber es war ein süßes Grinsen. Warum musste Li denn bloß jetzt kommen? Taemin seufzte leise, zog die langen Beine an und krallte sich das Kissen, auf welchem Minho eben noch gelegen hatte. Das nutzte er nun selbst und schmiegte seine Wange hinein, während er es mehr an sich drückte. Er weigerte sich noch einen Moment, doch dann siegte natürlich die Tatsache, dass sie Besuch hatten und auch er setzte sich auf. Schon fuhr er mit den Fingern glättend durch seine Haare, ehe er mit Bedauern zu Minho sah, um sich anscließend umzudrehen, damit er Li auch begrüßen konnte.
Der saß schon auf der Couch und schaute Takuya an. Doch auf die Frage wie spät es sei hob er nur die Schultern an. Verblüfft zögerte er bei der Einladung, nur um sich dann doch zu ihm zu legen, wie er das bei den Dobermännern immer tat. Ganz still blieb der Kampfhund liegen und meinte dann: "Das ist nicht meine Schuld. Ich bin warm."
Verblüfft starrte Taemin kurz auf ihren Jüngsten, dann musste er kichern und streckte sich noch mal. Irgendwie war er ein bisschen müde und gähnte hinter vorgehaltener Hand, ehe er von der Couch rutschte und die Flaschedecke dabei mit nahm. Er hatte sich darin verheddert und es war ein Wunder, dass er deshalb nicht hingefallen war. Also blieb er kurz schwankend stehen, ehe er sich bückte um die Decke los zu werden, wobei er unbeabsichtigt Minho einen wunderbaren Blick auf seinen Hintern bot. "Irgendwie hängt das echt blöd fest. Kann mir mal jemand helfen?"
Jong war im Flur unterwegs, weil er einfach Ruka angerufen hatte und die beiden Brüder nun einlud zu ihnen zu kommen. "Li ist auch schon da und vermutlich kommt Kazuhiko auch noch dazu. Aber wir könnten so ein bisschen Party machen und ich muss Kira unbedingt noch was Wichtiges sagen. Also ihr müsst allein deshalb schon vorbei kommen." Man hörte ganz genau wie fett er grinste.

"Ja, zwischen ihnen Beiden schon. Aber was ist, wenn Li mit zur Arbeit kommt und alle möglichen Leute mit Takuya zu tun haben. Allein schon die Stylisten? Du kennst Li, er reagiert sofort darauf, wenn derjenige, den er beschützen will unsicher wird oder Angst hat. Was ist, wenn etwas Takuya Angst macht? Da musst du in der Nähe sein, auf dich hört er."
Auch wenn es ordentlich zwickte, Daemon quieckte nicht bei dem Happsen, er sah es gerade als ungelenke Aufforderung zum Spielen an. Also sprang er darauf an und dann gegen Romeo, ehe er einen Hopser davon machte und ihn zum Spielen aufforderte. Doch der massige Rüde kam nicht hinterher und stürzte sich stattdessen auf seinen Herrn! Daemon knurrte böse, bis ihn ein Grollen seines Bruders davon abhielt.
Dominic nutzte seine eigene Kraft um Romeo wieder nach unten zu bekommen und verbot ihm das Hochspringen mit einem energischen: "Nein!". Er hatte es noch nie gemocht und auch seinen Dobermännern abgewöhnt. Doch dann kam Daemon wieder angesprungen und versuchte dem neuen Rüden in den Hintern zu zwicken. Sobald dieser von Dominic gelassen hatte, hüpfte der Dobermann um Romeo herum.


Zuletzt von Dominic am Sa 05 Nov 2016, 6:25 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Sa 05 Nov 2016, 6:20 pm

Minho ließ sich für einen Moment aufhalten, aber mehr auch nicht. Immerhin war er nicht ruppig, sondern entzog ihm den Arm langsam. Jong bekam ein Stirnrunzeln ab, aber er sagte dazu lieber nichts, sondern verschwand fürs Erste ins Bad, um sich zu erleichtern und sich die Haare zu kämmen. Etwas das er immer tun musste, wenn er seinen Kopf irgendwo für eine kleine Weile abgelegt hatte.
Key war Li langsam ins Wohnzimmer gefolgt und beobachtete was der andere da trieb. Aber gerade wusste er nicht, ob er es gut oder schlecht finden sollte. Scheinbar war es Takuya egal, wer zu ihm unter die Decke kroch. Sein Blick glitt zu Taemin, aber mit ihm reden konnte er auch nicht und setzte sich einfach nur auf die Rückenlehne der Couch. Bevor er aufspringen und ihm helfen konnte, war Minho auch schon wieder aus dem Bad draußen, hatte Jong auf die Schulter geklopft und legte seine Hände ohne darüber nachzudenken auf Minis Hüfte und hob ihn hoch. Leider missachtete er dabei, dass Minis Gewicht noch nach vorne verlagert war und sie ein paar Schritte im Schubkarrenstil machen mussten, aber immerhin war Mini so die Decke wieder los und Minho ließ sich lachend fallen, als er das Gleichgewicht verlor.
"Ja, du vielleicht. Aber deine Klamotten nicht." Tak rümpfte leicht die Nase und hatte Li noch gar nicht näher betrachten können. Aber das konnte er ja nachholen. Viel lieber kuschelte er sich einfach an den Leibwächter und versuchte irgendwo etwas Wärme abzubekommen. "Steigt heute schon die Party?" Seine Frage war an die anderen gerichtet, schließlich konnte er Jong im Flur auch telefonieren können. Ruka hatte zuerst einige Male mit Nein geantwortet, sich dann aber doch dazu breitschlagen lassen und versuchte anschließend Kira dazu zu überreden, mit ihm zu kommen und lockte ihn mit der Tatsache, dass Jong ihm was zu sagen hätte.

Phoenix seufzte leise. "Ich kann nicht immer bei den beiden stehen. Aber wenn ich sehe, dass es kritisch wird, greife ich ein." So etwas im Vorhinein zu klären war bei Li nicht immer erfolgreich. "Aber ich würde jetzt zu gern wissen, was die beiden treiben." Wieder stellte er sich einen plappernden Li vor, aber so ein richtig klares Bild bekam er da nicht.
Romeo brummte unzufrieden und ließ sich wieder auf alle Viere fallen, aber er hatte es Daemon gezeigt! Die Kiefer des Dobermanns schrammten zum Glück nur über sein Fell, weshalb Romeo auch wieder nur stehen blieb, aber Daemon beobachtete. Schnell erkannte er den Rhytmus des anderen Rüden und stürzte sich in einem unbedachten Moment auf ihn. Mit seinem massigen Gewicht drückte er den Dobermann auf den Boden und biss spielerisch in den dünnen Vorderlauf, wobei er ein heftiges Knurren von sich gab. "Jetzt haben wir wohl 2 Kinder. Und du noch einen kleinen Bruder, Saetan."

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Sa 05 Nov 2016, 6:52 pm

Jong grinste verschmitzt als Minho ihm die Schulter klopfte und meinte dann aber zu Ruka, dass er so lange immer wieder fragen würde, bis aus seinem nein ein ja wurde.
"Huh..!" Taemin erschrak sich kurz, nachdem er das Kribbeln für eine Sekunde genossen hatte, wegen Minhos Händen an seinen Hüften. Doch das war zu schnell vorbei, da versuchte er auch schon sein Gleichgewicht noch zu halten. Es schlug fehl und so landete er mit Minho auf dem Boden, wo er in das Lachen mit einstimmte. Mini war zum Glück auf seine Unterarme gefallen und nicht auf sein Gesicht, so konnte er sich jetzt leichter zum Älteren umdrehen und ihm in die Seite pieksen. Er sah so gut aus, wenn er lachte! Minis Lachen schwächte zu einem Kichern ab, ehe er sich aufsetzte und mit seiner Schulter gegen die von Minho schubste. Doch gerade in dem Moment verkündete Jong, dass Ruka und Kira kommen würden und alle hatten sich zu ihm gedreht. Also verfehlte Mini die Schulter vom Leader und versuchte sich irgendwie abzufangen.
Li grinste und lag ganz friedlich auf der Couch, als auch Jong schon mit seiner Verkündung Takuyas Frage beantwortete. Der sah nun auch wo Li sich hin verkrochen hatte und zog sofort die Augenrbauen zusammen. Er war einfach so ersetzt worden?! Der Weißbblonde brummte und sah dann zu Taemin: "Sollten wir nicht alles vorbereiten, damit es auch eine Party wird?" Sofort sah man bei ihrer Küchenfee das schlechte Gewissen auf dem Gesicht. "Ich kümmer mich um die Getränke, mal sehen was wir noch im Keller haben. Tak kann ja ein bisschen aufräumen, Minho kommt mit mir tragen helfen?"

"ja, das Versteckspiel, dass du der Manager bist. Die Koreaner sind bei Ausländern echt..." Dominic brach ab, er knurrte nur leise. Auch wenn die K-Pop Szene nicht zu seinen Intressen gehörte oder seine Muskrichtung war, die er hörte. So bekam er doch öfter etwas mit und hatte auch die oftmals hinterfotzige Art innerhalb von Bands gehört, was vom Label ausging - vor allem, wenn es um Chinesen ging. Das fing schon mit weniger Text in den Liedern an oder am Ende der Vorstellungsrunde zu stehen. "Geh doch bei SHINee vorbei, wenn du so neugierig bist." Dominics Mundwinkel zuckten amüsiert.
Wenig später wurde Daemon überrollt, der dennoch begeistert jappste und mit seiner Pfote Romeo gegen die Schulter patschte, während dieser an seinen Vorderlauf 'knabberte'. Hätte Saetan es gekonnt, hätte er die Augen verdreht bei Phoenix Kommentar, denn er sah das genauso. Dominic hingegen lachte leise und nickte. Dann hörte er Phoenix Handy vibrieren, eine Nachricht von Jong: Party bei uns! Ruka und Kira kommen auch, Li ist schon da. Hast du auch Zeit? xox Jong Fragend sah Dominic zu seinem Partner, ob die Arbeit rief?

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Sa 05 Nov 2016, 7:08 pm

Minhos Anspannung war gänzlich verflogen und er lachte herzlich. Da heiterte sich sogar Keys Laune ein klein wenig auf. Trotzdem sah es in seinem Inneren aus wie eine Achterbahn. Einerseits freute er sich über Jongs komischen Blick, weil Takuya sich gleich Li gekrallt hatte und andererseits nervte es ihn, überhaupt diese Unzufriedenheit bei ihm zu sehen. Kurzerhand ging er zu dem heißen Sänger, schob sich zwischen ihn und dem Sofa und zog ihn sich zu einem Kuss heran. Sollten die anderen doch denken, was sie wollten. Er würde seinen Jong schon ablenken und auf andere Gedanken bringen.
Takuya bemerkte den Blick nicht, ansonsten hätte er sich wohl doch ein paar Gedanken gemacht. So aber kuschelte er ganz unschuldig mit Li und seufzte schwer, als er mithelfen sollte. Nur kurz fragte er sich, warum Key nicht helfen musste, aber er widersprach nicht, sondern stand seufzend auf. Dann streckte er sich erstmal ausgiebig und dabei war es ihm egal, dass er seinen milchigweißen, flachen Bauch entblößte, in dessen Bauchnabel ein Piercing glitzerte. Das Shirt sank aber wieder an seinen Platz zurück, kaum dass er die Arme wieder senkte. "Hilfst du mit, Li? Das Zeug hier muss in die Küche und die Decken müssen gefaltet werden." Da nahm er gleich mal seine benutzte Decke und faltete sie so ordentlich es ging zusammen und legte sie auf die Couch.
Minho runzelte hingegen leicht ärgerlich die Stirn. "Anstatt so rumzuposaunen hättest du auch mal sagen können, dass du heute eine Party steigen lassen willst. Haben wir überhaupt genug zum Essen da?" Min erhob sich natürlich trotzdem und folgte Jong, damit er ihm helfen konnte. "Was ist los?" Ihm gefiel die Stimmung seines Bandmates nicht und wieder einmal wurde Key nichtstuend zurückgelassen.

"Vielleicht offenbare ich mich ja, wenn wir Erfolg haben werden." Dann wäre er endlich diesen alten, knauserigen Kerl los. Der ließ sich zwar leicht manipulieren, stand aber oft genug im Weg rum und kostete nur unnötig Geld. "Das werd ich auf keinen Fall tun!" Er besuchte die Jungs nicht einfach so aus Langeweile oder Neugierde! Und das wusste sein Partner auch ganz genau. Aber er war schon verdammt neugierig... Die Hunde schenkten ihm aber auch genug Ablenkung und er musste grinsen als er sah, wie Romeo es sich regelrecht auf Daemon bequem machte und nach seinen Ohren happste. Aber sein eigenes Gewicht ließ ihn schließlich von dem schlanken Dobermann rutschen und er richtete sich wieder auf. Phoenix hielt die Leine immer noch fest, zückte aber sein Handy bei der Vibration. Bei der Nachricht musste er grinsen und zeigte sie Dom. "Ich bin dann heute mal auf einer Party." Und Phoenix liebte Partys! Da dürfte auch Dom klar sein, dass er sich aufdonnerte und jetzt auch gar nicht schnell genug nach Hause kommen konnte. "Wir sollten zurückgehen. Ich muss mich noch fertig machen." So tippte er auch schon die Antwort: Komme. XOXO Phoe und wollte sie abschicken.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Dominic am Sa 05 Nov 2016, 7:43 pm

Jong erwiderte den Kuss zwar von Key, doch zog er ihn dabei nicht in die Arme um ihn zu verlängern, sondern legte ihm seine Hand nur auf die Hüfte. Er hatte einfach viel mehr das Bedürfnis Tak und Li zu trennen. Ein heißer schöner Bauch offenbarte sich ihnen, weil ihr Maknae sich streckte und Mini lächelte flüchtig. Sein eigener Bauch hatte am Anfang ihrer Karriere auch so ausgesehen, inzwischen konnte man bei ihm einen zarten Sixpack mit sanften Muskeln und nicht so gestählten wie bei Minho und Jong.
Li nickte sofort und sprang auf, sammelte alles ein was nicht niet- und nagelfest war und trug es in die Küche, in die Mini ihm folgte. Er inspizierte gleich mal den Kühlschrank und das Gefrierfach und kam zu dem Entschluss, dass es viele verschiedene von ihm gefüllte Pizzabrötchen geben würde, weshalb er sich gleich die Hände wusch und den Teig machte.
Jong hingegen sah zu Minho und meinte: "Mini hatte vor dem Training gefragt wie es mit Party wäre. Wir waren uns einig, dass wir die Zwei dazu einladen. Außerdem haben wir immer was zu Essen da." Ein klitzekleines bisschen pampig war er gerade schon und merkte es selbst, was ihn echt nervte. Bei Minhos Frage stieß er die Luft hörbar aus und muffelte ein: "Keine Ahnung. Mir passt es nicht, dass Tak mit Li kuschelt. Bei euch würd mich das gar nicht stören."
Während nach einiger Zeit und der Hilfe von Tak und doch noch Key, die beiden Bleche mit Pizzabrötchen im Ofen waren, huschte Taemin ins Bad um zu duschen, sich die Haare zu stylen und sich umzuziehen. Er schminkte sich ein bisschen, hatte danach leichte smokey eyes und half auch Takuya beim Make-up und Klamotten raussuchen, falls dieser wollte. Auch Jong zog sich um, geduscht hatte er ja erst und kam in enger Jeans und engerem Netzoberteil zurück, welches aber nicht alles zeigte, manchmal wurde es nämlich feinmaschiger und man ahnte mehr als man sah. Natürlich hatte er ihnen erzählt, dass er auch Phoe Bescheid gesagt hatte.

Dominic brummte zustimmend, denn sein Partner meinte sicherlich den Erfolg mit Takuya, schließlich brachte SHINee sogar schon seit Jahren Gewinn ein. Kurz darauf schmunzelte er und nickte. "Aber einfach so besuchen kannst du sie doch wohl auch, oder verbindet euch nur die reine Arbeit miteinander?" Das konnte er sich bei Phoenix gar nicht vorstellen, man musste ihn einfach mögen.
Obwohl Daemon unten lag, machte es ihm Spaß sich mit Romeo zu messen und zu kabbeln, es war auch nichts Ernstes. Erst als der Neue von ihm runter rutschte, schaffte er es ihm auch einen Happser zu verpassen. Kaum stand der Dobermann, schüttelte er sich und trabte zu Dominic, damit er seinen Kopf an ihm reiben konnte, ehe er wieder bei Fuß stand wie auch Saetan.
Dominic las die Nachricht und fing an zu lachen, heute war scheinbar der Tag im Jahr, an dem er das oft tat. "Dann lass uns gehen." Er schmunzelte noch immer und wäre mitgekommen, wenn Phoenix ihn gefragt hätte. So würde er einfach etwas arbeiten und ein wachsames Auge auf die Hunde haben. "Ich fahr dich hin und hol dich auch ab, wenn du möchtest."

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Phoenix am Sa 05 Nov 2016, 8:23 pm

Minho hatte das Glück und konnte sowohl Takuya als auch Jong gleichzeitig beobachten und damit auch Key. Der versuchte sich aufzudrängen. Mittlerweile sah er es doch ganz deutlich und warf wieder einen Blick zu Mini. Das würde noch was werden. Key passte es gar nicht, dass er nur so einen halbherzig erwiderten Kuss bekam, kuschelte sich aber dennoch an Jong, so kurz es auch nur war.
Tak freute sich über Lis Hilfe und so war es schnell aufgeräumt im Wohnzimmer und er zeigte ihm nach Minis Anleitung nochmal deutlich, wie er die Pizzabrötchen zu machen hatte. "Hehe, Mini ist toll! Jetzt bringt er uns beiden das Kochen bei!" Auch er hatte nicht gewusst, wie man solche Brötchen machte und freute sich über ihre gemeinsame Arbeit. Auch Key stieß zu ihnen und so waren die Bleche super schnell mit leckeren Pizzabrötchen gefüllt. Während Mini und Tak sich verdrückten und letzterer noch schnell duschen ging, blieb Key bei Li und sah ihn fragend an: "Gefällt dir Takuya? Ich glaube, er mag dich sehr sehr gern." Ein bisschen Lügen dürfte ja wohl noch erlaubt sein, oder?
Hilfe bei der Kleiderwahl brauchte Takuya nur bedingt, denn Brian hatte ihm ganze Sets an Klamotten zusammengestellt und ihm gesagt, wann er was wie am besten kombinierte. Seine Auswahl zeigte er Mini natürlich trotzdem und würde so in schlichtem schwarz gehen und mit einem heißen Rückenausschnitt betören. Geschickt betonte er seine Augen und wuschelte sich noch ein paar Mal durch die Haare, ehe er Mini in kompletter Montur ansah und sich vor ihm drehte. "Kann ich mich so zeigen?"

Minho runzelte leicht seine Stirn und nickte dann leicht. Irgendwie konnte er sich momentan nicht besonders viel behalten. "Jah schon. Ich dachte trotzdem, dass wir das irgendwie erst die Tage machen." Flüchtig zuckte er mit den Schultern und Jongs pampige Art prallte einfach an ihm ab. Je mehr sich sein Kumpel aufregte, desto ruhiger wurde er für gewöhnlich. Dann hob er eine Augenbraue und sah Jong erstaunt an. "Wie, dich stört das? Du machst doch die ganze Zeit mit Key rum." Er verwarf alle vorigen Gedanken und hakte nun doch genauer nach. Schließlich konnte auch er sich umziehen und trug wie so oft ein enges, aber doch leicht locker fallendes Tanktop und eine gut sitzende Jeans, die seinen Knackarsch betonte. Auch Key hatte sich übelst extrem aufgebretzelt und absichtlich ein Outfit gewählt, bei dem Jong schon einmal den Blick kaum hatte abwenden können.
Kaum waren sie unten versammelt, klingelten auch schon Ruka und Kira an der Tür.

"Schon, aber bisher hab ich jeden Besuch mit Arbeit verbunden." Phoenix zuckte leicht mit den Schultern. "Ich weiß nicht, in wie weit sie eine Freundschaft zulassen würden und außerdem will ich ja, dass sie mich als ihren Manager respektieren. Und mit ihren Problemen sind die Jungs bisher sowieso noch nie zu mir gekommen, außer wenn es wirklich ernst war." Gemütlich gingen sie wieder nach Hause, aber diesmal hielt Phoenix mit seinem Geliebten Händchen, weil er so notfalls schneller an die Leine kam, als wenn er ihm den Arm umlegen würde. "Wie wär's, wenn du später nachkommst? Ich will nicht, dass Li sofort wieder in den Arbeitsmodus verfällt, wenn wir zusammen da aufschlagen." In ihrere Wohnung angelangt, zeigte er Romeo deutlich sein Körbchen und gab ihm einen großen Kauknochen, den der Rüde hörbar knackte, während er zufrieden in seinem Körbchen lag. Derweil wechselte Phoenix in ein sexy Outfit, das aber nicht overdressed oder gar zu sexy wirkte. Schließlich ließ er sich von seinem Geliebten zur Party fahren und kam nur wenig später als die beiden Brüder in der WG an.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Kira am Sa 05 Nov 2016, 9:28 pm

Mini wurde rot bei dem Kompliment und strahlte lächelnd die beiden anderen an. Li stellte sich als sehr geschickt mit dem Messer heraus, weshalb er ihm alles gab, es zu schneiden war. Takuya half mit beim Teig formen, portionieren, Käse reiben und Mini kochte schnell eine Tomatensoße, die aber nur Kleksweise in die Hälfte der Pizzabrötchen kam. Da sie noch Eisstiele hatten, nutzte er die auch noch und schnitt ein Stück Teig zurecht, machte Soße darauf, belegte es und legte ein anderes Stück Teig darüber, der Stil mitten drin. Pizza-"Eis" sozusagen. Danach ging auch er duschen und zog sich um, nur um dann die hammer Outfits zu bewundern. Er erkannte Kens Style und die Marken sagten ihr übriges. "Du siehst so unschuldig heiß aus! Wirklich!" Jong würde auf ihn abfahren, das wusste er. Aber das sagte er lieber nicht, was Tak eh merken würde. Stattdessen gingen sie gemeinsam runter und konnten noch ein paar kleine Soßen zum Dippen bereit machen, mochten ja viele gern bei Pizzabrötchen - aber die man kaufen oder bestellen konnte, waren manchmal ja auch trocken.
Jong grummelte nur ein: "Ich hab´s halt beschleunigt. Mini wird schon was zaubern." Erst als Minho nachfragte, hielt er kurz inne und runzelte die Stirn. "Hmm... weiß auch nicht. Das mit Key ist ein fantastischer Bonus in unserer Freundschaft. Also so was wie eine Freundschaftsaffäre. Bei Tak.. hab ich keine Ahnung. Vielleicht bin ich auch nur eingeschnappt, weil ich mich für unersetzbar halte?" Jetzt musste er selbst grinsen und wenig später holten sie ihre gesamten Getränke nach oben und stellten sie mit Gläsern auf den ausgezogenen Esstisch, so dass sich jeder selbst bedienen konnte. "Moah riecht schon jetzt hammer." Jongs Magen knurrte und schon lief er nach oben um sich ebenfalls umzuziehen.
Sobald er Minho sah, verweilte sein Blick - wie schon öfter - auf dessen Oberarmen. Mini konnte sich nicht helfen, er stand da einfach total drauf. Er guckte niemanden hinterher bzw. auf den Hintern, er betrachtete Oberarme. Deswegen liebte er es auch, wenn Minho Tanktops trug. Nun... die Hose jetzt verpackte ihn aber auch fantastisch. Als er jedoch Key sah, unterdrückte er ein Seufzen, es war klar warum er das trug.

Dominic nickte und gab nur noch den Rat: "Probier es aus. Vielleicht kommen sie nicht zu dir, eben weil sie in dir nur ihren Manager sehen. Bis auf Jonghyun natürlich, der ist... anders." Was ihm nicht gefiel, aber noch hatte der Sänger nichts gemacht, was ihn hätte auf den Plan rufen müssen. "Ich komm vorbei.", stimmte er zu und während die Hunde zufrieden auf ihren Decken oder im Körbchen lagen und knabberten, begann Dominic damit, sich den Schädel mit einem Messer zu rasieren. Bei dem Outfit seines Partners hob sich sein linker Mundwinkel zu einem dreckigen Grinsen an. "Ich freu mich schon auf die Party.", knurrte er und zog ihn noch mal zu einem Kuss heran, ehe er sich den Kopf trocknete und Phoenix zur WG fuhr.

Kira hatte keinen Bock! Er wollte nicht. Absolut nicht und er würde Key eine rein hauen, wenn der auch nur einen beschissenen Drecksblick auf Ruka warf! Blut würde fließen, bevor er das seinen Bruder noch mal durchmachen ließ! Aber sein süßer kleiner Tänzer besaß nun einmal Worte, Blicke und Lächeln, die ihn zu alles brachten. Selbst ein Kaffeekränzchen mit alten Omas würde er durchstehen, wenn es Ruka etwas bedeuten würde. Also hatte er sich, wie er fand, passend gekleidet und sich sogar die langen Haare zusammengebunden. Also stand er jetzt vor der Tür und wartete, dass sie rein gelassen wurden. Allerdings warnte er Ruka schon wieder: "Wenn auch nur ein scheiß Wort fällt, schlag ich zu und wir gehen. Damit das klar ist! Ich lass die dich nicht so behandeln!"
Dann ging plötzlich die Tür auf und Mini stand dort, strahlte sie lächelnd an und schon war Ruka fort, weil der Tanzleader von SHINee seinen Bruder zur Begrüßung umarmt und ins Haus gezogen hatte. Überschwenglich wie Mini manchmal war, wollte er auch Kira ins Haus ziehen, doch der wich gekonnt aus, nur um dann Takuya fast über den Haufen zu rempeln. Aber entschuldigen? Kira? Nein. Der guckte nur missmutig und zog sich Jacke und Schuhe aus. Er hatte nicht damit gerechnet ein: "Schön, dass ihr uns endlich mal besuchen kommt." zu hören und würde seinem Bruder das Reden überlassen.

_________________
avatar
Kira

Männlich
Waage Tiger
Anzahl der Beiträge : 19
Alter : 31
Ort : immer bei Ruka
Laune : zur Zeit cool und gelassen
Anmeldedatum : 05.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten