SHINee reloaded

Seite 8 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Jonghyun am Fr 11 Nov 2016, 1:06 pm

"Da bist du mir weit voraus, wirklich. Ich kriege es nicht mal mit genauster Anleitung hin, irgendwas geht immer schief. Du kennst ja jetzt wie Minis Anweisungen sind, eigentlich kapiert die jeder. Aber... keine Ahnung, vielleicht weigert sich ja auch einfach irgendwas in mir zu kochen und zu backen." Jong lachte, er war sogar schon aus der Küche geworfen worden, mit Handtuch im Gesicht. Das hatte er abbekommen, weil er sich noch mal mit nem Spruch in der Tür umgedreht hatte. Allein deshalb schon lachte er noch mal amüsiert und erzählte es Tak auch gleich. "Neeein? Nicht kitzlig?" Also das würde er irgendwann testen, dann wenn Takuya es längst vergessen hatte.

Wenig später beobachtete er die beiden Brüder und fand sie süß, bemerkte Kiras Lächeln und ja, beide fühlten sich wohl und tanzten in ihrer eigenen Welt. Ein bisschen beneidenswert war das ja schon, fand Mini auch.
Jong lachte mal wieder, diesmal aber wegen Takuya, der sich an seinem Oberarm festhielt. Komisch, dass er den gerade dann für einen Moment anspannen musste, oder? Der Weißblonde schmunzelte und nickte dann: "Okay, normales tanzen. Geht in Ordnung.
Taemin forderte ihren Manager zum Tanzen auf und alle hatten ihren Spaß, wobei Li genau aufpasste - er war eben ein wenig extrem, wenn es um Prinz ging. Allerdings bemerkte er auch Minhos Blick, der Kampfhund hatte früh gelernt, dass Blicke oft genug die Richtung zeigten aus der ein Angriff kam bzw. in die der Angriff gehen sollte. "Wieso hast du Taemin im Blick? Willst du ihn beschü..." Li unterbrach sich, er hatte den Ausdruck in Minhos Augen gesehen und beendete den Satz nicht. "Ach so, er gefällt dir." Es war klar wie er das meinte, aber man konnte auch heraus hören, dass ihn sexuelle Aspekte nicht interessierten.

Jong ging Getränke holen, während Key - neben Li - der Einzige war, der die Türklingel gehört hatte. Der Gesichtsausdruck des Leibwächters änderte sich und er lächelte, sah zur Tür und strich mit dem Zeigefinger seitlich über Taks Hals. "Dom ist da.", freute er sich und schlang seine Arme um den Jungen, damit er diesen knuddeln konnte.
In der Tat kam Dominic herein, wobei sein Blick auf die Tanzenden fiel, er einmal durchatmete und dann alle mit einer Geste grüßte, er hob einfach die Hand an - es war aber kein winken. Er winkte niemals. Jong tauchte auch schon auf, patschte dem großen Kerl freundlich den Arm und hieß ihn willkommen, ehe er die Getränke verteilte und dem Muskelmann fragend seine eigene Bierflasche hin hielt. "Nein, danke.", war die höfliche Antwort, was Jong nur grinsen ließ. "Wenn du was willst, kannst du dich gern dort hinten bedienen." Der Sänger ließ sich ebenfalls auf der Couch nieder und prostete Ruka und Kira fröhlich zu.

_________________

avatar
Jonghyun

Männlich
Widder Pferd
Anzahl der Beiträge : 1231
Alter : 28
Laune : Coolness in Person
Anmeldedatum : 11.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Fr 11 Nov 2016, 6:05 pm

"Weißt du, es gibt da den Unterschied zwischen nicht können und nicht wollen." Und letzteres traf dann wohl eher zu, anders konnte er es sich nicht erklären. Gleich darauf brachte Jong ihn zum Lachen und die trübe Stimmung verflog. "Ganz. Bestimmt. Nicht. Kitzelig." Tak versuchte es möglichst überzeugend und verständlich zu sagen. Danach war er etwas auf der Hut, aber während dem Tanzen dachte er gar nicht mehr daran.
Dafür konnte er sich wenig später an dem prallen Oberarm festklammern und... Oh man, er hätte da echt gerne noch etwas drauf rumgetatscht. Keiner der Jungs, die er kannte, hatte so prächtige Muskeln. Doch bevor Jong dachte, er mochte diese Art von Tanz nicht, schränkte er das sofort ein und schob seine Müdigkeit vor. Wenn er etwas klarer im Kopf war, konnte er sicher auch so etwas tanzen.

Minho erwachte aus seiner Trance, als Li ihn ansprach und sah schließlich zu ihm. "Taemin kann auf sich selbst aufpassen und hier gibt es keine Gefahr. Ich mag es, wenn er tanzt." Komischerweise hatte er keine Schwierigkeiten, das Li gegenüber zuzugeben. Allerdings sprach er auch hier nicht direkt aus, dass er Taemin mochte, sondern beschränkte es auf sein Tanzen. Er würde es niemandem sagen und wenn, dann würde Mini als Erster erfahren.

Tak wollte sich seiner Müdigkeit hingeben und an Ort und Stelle einschlafen. Aber das war ihm nicht vergönnt. Diese winzige Berührung an seinem Hals jagte einen heftigen Schauer durch seinen Körper und er spürte, wie sich seine Brustwarzen zusammenzogen und ein aufgeregtes Flattern durch seine Bauchhöhle wühlte. Die Augen hatte er sofort aufgerissen und sah zu Li, ehe er sich etwas aufrechter hinsetzte und versuchte, dieses Gefühl abzuschütteln. Jedenfalls machte ihn das gerade wacher, als der Schluck vom Energydrink. Takuya ließ sich knuddeln und legte seine Hände auf Lis Arme, wobei er versuchte ein Gähnen zu unterdrücken. Außerdem sah er jetzt auch, wie jener Dom ins Wohnzimmer kam.
Phoenix tanzte noch etwas, hörte aber damit auf, als er Dominic bemerkte. Stattdessen kam er fast schon auf ihn zugetänzelt und begrüßte ihn mit einer Umarmung und einem leidenschaftlichen Kuss. Sein Atem war fruchtig, schmeckte nach dem Saft, den er zuletzt getrunken hatte. Alkohol hatte er nicht angerührt.
Tak beobachtete das und machte einen kleinen Schmollmund. "Alle sehen aus wie Pärchen. Dom und Prinz. Kira und Ruka. Mini und Minho. Jong und Key.." Übrig blieben nur noch sie beide, aber das fasste er nicht zusammen. Sie gaben sich schließlich nicht wie ein Pärchen.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Fr 11 Nov 2016, 8:39 pm

Jong wiegte seinen Kopf kurz hin und her und hob dann die Schultern an. "Kann gut sein. Aber vielleicht driftet meine Konzentration ja auch einfach immer ab." Kochen war einfach nicht sein Ding. "Mhm, mhm, mhm, mhm." Zu jedem betonten Wort von Takuya gab Jong dieses nachdenkliche Geräusch von sich, wobei sein Grinsen auch mit jedem etwas zu nahm.

Li neigte seinen Kopf auf die Seite, beobachtete Taemin nach der Antwort von Minho, dann nickte er langsam. "Er sieht hübsch aus, wenn er tanzt." Jetzt konnte man natürlich meinen, dass er das sonst nicht war. Aber der Kampfhund meinte das was Taemin ausstrahlte beim Tanzen, sein Lächeln, das Strahlen in seinen Augen. Nur konnte er das nicht sagen, weshalb er sich eben auf das Wort hübsch beschränkte.
Einige Minuten später setzte er sich zu seinem süßen Welpen und machte ihn auf sich aufmerksam, indem er mit dem Zeigefinger seitlich über den Hals des Jüngeren strich. Der reagierte irgendwie seltsam darauf, doch noch dachte sich Li nichts dabei. Er freute sich einfach nur, dass Takuya sich knuddeln ließ und schnell saß er breitbeinig hinter dem Jungen und stöberte mit seiner Nase in seinem Nacken, während die Hände vom anderen auf seinen Armen lagen.

Dominic genoss die Bewegungen seines Partners beim Tanzen, er konnte sich sehr gut vorstellen, dass dieser mal für ihn allein tanzen würde und dabei seine Klamotten verlor. Er erwiderte den Kuss wie er vom Langhaarigen ausging und drückte ihn dicht mit einer Hand im Kreuz des Jüngeren an sich.
Li hingegen roch an Takuya und brummte dann ein: "Dom und Prinz sind ein Paar und Ruka und Kira auch. Die sehen nicht nur so aus. Aber ich glaube, denn so gucken sie sich an, wenn der andere nicht guckt, Minho und Taemin wollen ein Paar sein. Aber Jonghyun guckt nicht so, wie Key guckt. Die Beiden sind kein Paar." Li pustete verspielt gegen Takuyas Nacken, dann legte er sein Kinn auf der linken Schulter des Jüngeren ab. "Du hast mich. Bis du auch ein Paar bist."

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 28
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Fr 11 Nov 2016, 9:47 pm

"Schön, dass du da bist." Phoenix Augen strahlten so verliebt wie die Rukas, sogar noch intensiver. Natürlich sagte er seinem Geliebten, wer die beiden Brüder waren, stellte sie einander aber noch nicht vor. So vertieft wie die zwei wirkten, wollte er sie gar nicht stören. "Willst du was trinken? Essen? Li hat zusammen mit Tak, Key und Mini Pizzabrötchen gemacht. Du hättest sehen sollen, wie unglaublich stolz er war!" Phoe lächelte süß und führte seinen Partner zu dem kleinen Buffet. Er selbst nahm sich den angebrochenen Maracujasaft und entdeckte dabei die Kuschelnden auf dem Sofa. "Sieh dir Li an. Er ist wie ausgewechselt. Taemin meinte, Takuya hätte so eine Gabe. Und jetzt sieht es so aus, als wäre ihm Lis Herz zugeflogen." Der Manager beobachtete die beiden nur flüchtig, damit Li sich nicht angesprochen fühlte und sah wieder zu seinem Partner.

Takuya war ein wenig perplex, als Li irgendwie hinter ihn kroch und er plötzlich zwischen seinen Beinen gefangen war. Das war für ihn schon eine ganz andere Form der Intimität, als nur mit jemandem die Decke zu teilen und ein Mittagsschläfchen zu halten. Er entspannte sich jedoch recht schnell, auch wenn es in seinem Nacken etwas kitzelte.
"Ja, das hast du gut beobachtet... Minho braucht nur noch einen Schubs in die richtige Richtung, damit er und Mini zusammen finden. Hm.. Aber bist du dir sicher mit Jong und Key?" Nachdenklich betrachtete er Jong, denn Key hatte sich immer noch in eine Ecke zurückgezogen und nahm nicht mehr am Party-Geschehen teil. Bei dem Pusten schauderte der Jüngere erneut und zog die Schultern etwas an. "Hee, das kitzelt!" Tak lächelte und lehnte seinen Kopf an den von Li. Es war zum verlieben süß, wie der Leibwächter mit ihm umging und Takuya genoss diese Aufmerksamkeit. Doch die Worte gaben ihm zu verstehen, dass es zwischen ihm und Li nie mehr geben würde. Er sagte lieber nichts, denn er wollte Li unter Garantie nicht ausnutzen und so lange bei ihm bleiben, bis er irgendwann einen passenden Partner fand. Irgendwann ließ er trotzdem ein Seufzen hören. "Ich bin total müde..."

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Fr 11 Nov 2016, 10:48 pm

Dominic lächelte als er den Blick seines Geliebten auffing und hob sein Kinn nach ihrem Kuss noch mal an, damit er ihm einen herberen Kuss rauben konnte. "Nein, eigentlich nicht.", antwortete er und überlegte es sich doch noch mal anders, weil Li mitgeholfen hatte. Also nahm er sich ein Pizzabrötchen und aß es schweigend, während sein Blick zu seinem Leibwächter ging. "Er sieht glücklich aus. So als wäre er endlich Mensch." Dominic nickte leicht, scheinbar besaß der Junge wirklich eine gewisse Gabe. Er selbst wartete bis Li ihn ansah, dann lächelte er und Li strahlte zurück und drückte Takuya noch ein bisschen an sich. Hätte Prinz ihn angesehen, wäre er zu ihm gegangen, er verstand sich meistens nur mit Dominic wortlos - auf dessen Partner hatte er sich noch nicht ganz eingestellt, er kannte ihn noch nicht lang genug.

"Ein Schubs? Ich glaube nicht, dass es hilft." Li runzelte nicht verstehend die Stirn. "Ja, bin ich." Der Leibwächter nickte und sah kurz zu Key, ehe er seinen neuen Freund anpustete. Er grinste ein bisschen und kuschelte dann weiter. "Soll ich die Musik leiser machen?", fragte Li, da sein Welpe meinte er sei müde.
Jong tanzte noch etwas mit seinem Ex, auch einen Song wo sie sich näher kamen und man merkte, dass sie sich gut kannten. Doch übertrieben sie es nicht. Schließlich brauchten auch die Zwei eine Pause und während Jong zu Phoenix und Dominic ging, setzte sich Mini zu den beiden Kuschelnden. Allerdings hielt er Ausschau nach Minho, sah dann aber den schmollenden Key und ging zu ihm.
"Was macht man noch auf einer Party?", kam es von Li und er sah von Jong zu Tak, weshalb er sich ein wenig um ihn herum beugte. "Wir haben gegessen, getrunken und getanzt." Jong grinste breit und wackelte einmal mit den Augenbrauen, meinte es aber nur scherzhaft, als er sagte: "Manche fangen an sich zu küssen und zu schmusen. Vor allem Pärchen." Li blinzelte, runzelte die Stirn und drückte Takuya fest und beschützend - ihn nicht los lassen wollend - fest an sich. "Mhm. Nein. Tak nicht."

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 28
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Fr 11 Nov 2016, 11:05 pm

Bei diesen herberen Küssen wurde Phoenix immer ganz schwach. Es weckte seine Lust und zugleich war da dieses Gefühl, als würde man ihm auf positive Weise den Boden unter den Füßen wegziehen. Er hatte es noch nie geschafft, Dom von sich aus so zu küssen oder ihn dazu herauszufordern. Er wusste nur eines, um sich einen weiteren dieser Küsse einzuheimsen: "Küss mich nochmal so." Es waren einfach... besondere Küsse. Sie würden ihm langweilig werden, wenn er sie zu oft bekam, aber Dom dosierte sie fast schon zu knapp. Was kein Wunder war, denn meist genügte ein solcher Kuss und Phoes Erregung stand prall von ihm ab. Heute nicht, da er sich am Riemen riss und das Thema auf Li lenkte. "Komm, probier wenigstens eins. Ich ess auch den Rest." Aber er wusste, dass Dom das Pizzabrötchen aufessen würde und lächelte zufrieden. "Wenn Li weiterhin diese Entwicklung hinlegt... müssen wir Takuya wohl für uns entführen." Es waren gerade mal ein paar Tage vergangen und Li plapperte mit dem Jungen, als wäre es das normalste auf der Welt.

"Hm, wahrscheinlich nicht. In so etwas sollte man sich nicht einmischen." Tak nickte knapp und beobachtete sehnsüchtig, wie Phoenix und Dominic sich küssten. Er konnte sogar sehen, wie dem Langhaarigen die Knie weich wurden. "Nein. Lass die anderen noch ihren Spaß haben. Wenn ich nicht mehr kann, geh ich einfach ins Bett." Aber noch wollte er nicht. Er wollte die Pärchen noch etwas beobachten und Kuscheln.
Minho hatte einen Blick auf die Uhr geworfen und drehte nun die Musik von sich aus leiser. Zwar hatten sie hier ein Häuschen mit Garten und Co, aber es wurde definitiv Zeit, dass sie etwas runterfuhren. Erst jetzt trennte sich Ruka auch von Kira und ging mit ihm was Essen und Trinken.
Takuya überlegte ernsthaft, was man sonst noch machte auf einer typischen Party, aber Jong kam ihm zuvor. Beinahe wäre ihm ein 'so wie du und Key' rausgeplatzt, aber er schluckte es gerade rechtzeitig. Außerdem wurde er halb zerquetscht und lehnte sich noch mehr an Li, damit er ein wenig besser Atmen konnte. "Hmhm.. wie auch? Bin ja mit niemandem zusammen." Also, mit wem sollte er da schon küssen und schmusen? Klar, er hatte das "vor allem" schon gehört, aber er ignorierte es schlichtweg. Dafür drehte er seinen Kopf etwas und versuchte Li anzusehen. "Auf manchen Partys singt man auch oder es werden Spiele gespielt."

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Fr 11 Nov 2016, 11:45 pm

Der Aufforderung kam Dominic gern nach und das obwohl sie nicht allein waren. Aber er wollte wissen ob Phoenix sich beherrschen konnte und sah ihn nach dem erneuten Kuss mit einem fast verborgenen Schmunzeln an. Seine Hand behielt er weiterhin auf der Hüfte liegen. Er aß das Brötchen und gab ein leises Knurren von sich, es schmeckte. "Wir sollten deinen Jahresurlaub in Europa verbringen und Takuya einladen mit zu kommen." Einen Moment schwieg er, dann fügte er eine Oktave tiefer hinzu: "Und auch die anderen fragen. Es kann für deine Jungs nur gut sein, wenn sie zwei Wochen in einem Land sind, in dem sie nicht sofort erkannt werden." Und ja, er würde es bezahlen. Das Label knebelte ihre Bands auch mit Urlaub, wenn sie welchen hatten, dann sollten sie einen blog daraus machen.

Li nickte und das würde Takuya daran merken, dass sein Kopf sich dich am Hals bewegte. War ihm sowieso lieber, wenn er noch so sitzen bleiben konnte. Allerdings gefiel es ihm nicht was Jonghyun sagte und sorgte dafür, dass sein Welpe nicht einfach aufspringen und rumküssen konnte. Fast schon eifersüchtig auf jeden hielt er Takuya in seinen Armen fest. "Mhm. Genau!" Li stimmte dem Jungen einfach zu, ohne Partner brauchte er auch nicht mit jemandem schmusen. "Ich mag singen nicht. Spiele sind... grausam." Der Kampfhund verspannte sich und Jong legte seine Hand auf den Unterarm des Leibwächters, weil dieser dabei war Takuya zu zerquetschen. Also ließ Li los, murmelte ein: "Tut mir Leid." und ging zu seiner Familie rüber.

"Halloooo! Ist noch jemand wach?", erklang es von der Tür her und Kazuhiko kam ins Wohnzimmer, gestylt mit Zopf und offener Hemdsjacke, dazu eine enge Lederhose. Hinter ihm tauchte Nhan auf, allerdings im Anzug und mit Knopf im Ohr. Er war hier um Phoenix Bericht zu erstatten, denn Kazuhiko hatte einen Saesang Fan verschwinden lassen müssen. Was man daran merkte, dass er reichlich aufgekratzt war und einen winzigen Blutsspritzer auf dem Sixpack hatte. Dabei hatte er doch so aufgepasst. Nhan trat lautlos zu Phoenix und versicherte ihm, dass der Fan ein gelöstes Problem war, ein aufgelöstes.
Li runzelte die Stirn, musterte Kazuhiko unwillig, weil dieser alle begrüßte, doch bei Tak länger blieb und dessen Hand in seiner hielt. Mit charmantem Lächeln gab er auf den Handrücken einen Kuss und der Kampfhund knurrte unwillkürlich drohend auf, wenn auch zu leise. Li spannte sich an, während Mini sich einen Blick auf den Oberkörper gönnte, den man erst jetzt richtig sehen konnte. Dann sah er, wie der persönliche Leibwächter von ihrem Manager näher an Kazuhiko heran schlich.

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 28
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 12 Nov 2016, 10:58 am

Es kostete Phoenix einiges an Beherrschung und nicht zuletzt sein Atem verriet ihn, aber er musste über sich selbst grinsen und fragte sich, was ihn gerade wieder geritten hatte. Nach einer kleinen Verschnaufpause schmiegte er sich an den gottgleichen Körper. Jetzt war er ja auch schließlich privat hier und nicht auf der Arbeit. "Europa? Das wäre mal was Neues.." Er nickte leicht, hatte aber überhaupt nicht mit dem Nachsatz gerechnet und starrte Dom völlig überrascht an. "Ehm... Haben wir heute Jahrestag? Hab ich Geburtstag?" Er war verwirrt, aber das freudige Lächeln auf seinen Lippen ließ ihn noch hübscher erscheinen. An seinen Jahresurlaub hatte Phoenix noch gar keinen Gedanken verschwendet. Bevor er mit Dom zusammen gekommen war, hatte er sogar seinen Urlaub auf irgendeine Art und Weise mit Arbeit verbracht, nur dass er sich mehr Freiheiten genommen hatte. "Hattest du an ein bestimmtes Ziel gedacht?"

Takuya bemerkte nicht, dass Li gerade eifersüchtig über ihn wachte. Natürlich sehnte er sich nach Kuscheleinheiten und Küssen, aber deswegen würde er sich nicht einfach irgendwem an den Hals schmeißen. Es musste schon passen. Und gerade passte es nicht. Denn gerade passte er nicht mal mehr in Lis Arme. Tak verspannte sich und ächzte, als die Umarmung so fest wurde, dass sie ihm ordentlich weh tat. Er brachte nicht mal ein Wort zustande. Aber da griff zum Glück Jong ein und Tak konnte Li nur noch hinterher sehen. "Grausam...?" Er verstand es nicht und griff sich an die oberen Rippen. Ein bisschen mehr und er hätte schwören können, dass Li ihm mit einer Umarmung die Knochen brechen könnte. Der Jüngste drückte seinen Rücken etwas durch, aber der Schmerz pochte in seinen Rippen. Eine Spur mühsam setzte er sich gerade hin und sah zur Wohnzimmertür, durch die Kazuhiko kam. Sein Schmerz verblasste durch die Ablenkung des offenen Hemdes ein klein wenig, außerdem war da noch Nhan und ein Lächeln schlich sich auf seine Lippen.

Phoenix sah sofort auf, als würde er Nhans Kommen spüren können. Er neigte sich dem Security entgegen und achtete mit Argusaugen darauf, dass niemand außer Dom ihnen lauschen konnte. Seine Hand legte sich federleicht auf Nhans Ellbogen, hielt ihn aber nicht fest und ließ auch wieder von ihm an. Nach der Nachricht nickte er und brachte seine Lippen in die Nähe von Nhans Ohren. "Wir müssen besser aufpassen. Wenn noch mehr verschwinden, wird es auffällig." Unter den Saesangs würde sich das schnell herumsprechen und irgendwann würden sie behaupten, SHINee seien verflucht. Als er einen Blick auf Kazuhiko erhaschte, nickte er ihm zu und sprach damit quasi sein Lob aus. Ihm entging aber auch nicht, was Li da mit einem Mal trieb. "Li!"
Takuya schenkte auch Kazuhiko ein Lächeln und war doch etwas erstaunt, als Kaz nach seiner Hand griff. Noch erstaunter war er über den Kuss und gönnte sich einen langen Blick auf den gestählten Oberkörper, ohne sich der Hand oder gar Kaz Nähe zu entziehen. "Hmm.. du legst mich nicht übers Knie, nur weil ich noch kein Stück trainiert hab, oder?" Tak grinste leicht und dann sah er es. Den kleinen roten Fleck. Neugierig streckte er die Hand aus. "Du hast da.." Und schon wischte er über den kleinen roten Fleck und runzelte leicht die Stirn.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Kazuhiko am Sa 12 Nov 2016, 11:28 am

"Europa ist groß und manche Städte sind genau das richtige zum Entspannen und Erholen oder für Pärchen." Dominics Mundwinkel zuckten verdächtig und lud dann auch diejenigen von SHINee ein, die mit wollten. "Nein, das nicht. Aber die Jungs bedeuten dir viel." Das war die einzige Erklärung, neben der Tatsache, dass es Li gut tun würde, wenn wenigstens Takuya mit kam. Auf die Frage nach einem bestimmten Ziel schüttelte er den Kopf. "Aber vielleicht zwei Länder in drei Wochen?"

Li quälten für einen Moment Erinnerungen und er wollte Takuya beschützen und nicht hergeben, weshalb er ihn viel zu fest umarmte und an sich drückte. In dem Augenblick hatte er seine tödliche Kraft nicht unter Kontrolle und erst als der Weiße ihn berührte, ließ er den Welpen los und ging zu seiner Familie. Jong hatte ebenfalls die Stirn gerunzelt und nickte leicht. "Das hab ich auch gehört. Ich vermute... es ist wieder so etwas, was ihm passiert. Aus seiner Vergangenheit, die wir nicht kennen. Phoenix hat uns nur erzählt, dass er Jahre lang quälend und brutal missbraucht worden ist. Nicht sexuell, aber es gibt ja noch so viel mehr. Ab und zu kommt das scheinbar bei Li wieder hoch." Jong sprach leise, denn der Leibwächter tat ihm Leid und doch musste Tak es wissen, schließlich gehörte er jetzt zu ihnen.

Nhan suchte erst nach Phoenix, dann ging sein Blick noch einmal kurz zurück zu Takuya, der gleich von Kazuhiko in Beschlag genommen wurde. Doch das Lächeln hatte der grauhaarige Leibwächter kurz erwidert, ehe er Bericht erstattete.
"Ich schlage eine Gegenmaßnahme vor. Die Anführerinnen, sie sind gut organisiert, leben davon, dass sie nicht erkannt und erwischt werden. Doch das wäre vorbei, wenn sie selbst einen Stalker haben. Nach einer Weile werden sie nichts mehr ungesehen machen können. Ein paar Beschattungsexperten und niemand würde die Band damit in Verbindung bringen." Er war genauso leise wie Phoenix auch, Dominic kannte da eine Truppe, die das übernehmen würde - Ex Marines, unter ihnen ein gewisser Spartakook.

Kazuhiko spürte wie sich jemand näherte und hatte ein flüchtiges aufregendes Kribbeln im Nacken, bis er Phoenix Stimme hörte und ein leises Knurren. Dann war Li auch schon wieder weg und stand neben Minho.
Da dieses Hindernis weg war, gab es zwar noch diesen Jong, aber der hatte sich zu den Brüdern gesellt. Also war er gerade ganz 'allein' mit Takuya. "Nur, wenn du drauf stehen solltest.", grinste der Assassine breit und ließ seine Lippen dann ein wenig länger auf dem Handrücken des Jungen liegen. So wie der auf seinen Körper starrte, gab es durchaus Interesse - welches er sich zu nutzen machen konnte.
"Hm?" Kazuhiko senkte den Blut und verzog flüchtig die Lippen. "Da hab ich wohl nicht aufgepasst. Das haben wir aber gleich..." Der eigentliche Leibwächter leckte über seinen Mittelfinger und rieb dann über den Fleck. So kam das Blut an seinen Finger, welchen er dann beinahe schon genüsslich ableckte und dabei Takuya nicht aus den Augen ließ. Es war eine Einladung, dass er seine Zungenfertigkeit unter Beweis stellen wollte. Billig sah diese Geste trotzdem nicht aus. "Ist alles weg?"

_________________
avatar
Kazuhiko

Männlich
Wassermann Katze
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 30
Laune : hoffnungsvoll
Anmeldedatum : 17.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 12 Nov 2016, 2:44 pm

Phoenix hätte gerade sterben können, als glücklichster Mensch der Erde. Er machte kein Geheimnis daraus, dass er Dom durchaus vergötterte, aber er war kein dummer, naiver Junge, der deswegen alles tun würde. Er hatte einfach nur irrsinnig viele Gefühle für ihn. Und seine Reaktion wäre nicht einmal dann anders gewesen, wenn Dom ihm Kieselsteine geschenkt hätte. "Das klingt gut! Wie wäre es mit... hm.. Prag? Da war ich noch nie." Die andere Stadt würde er seinem Geliebten zur Wahl lassen. Er trennte sich schließlich nur ein wenig mehr von ihm, damit er sich mit Nhan besprechen konnte. Er lauschte seinem Vorschlag und wägte ihn sorgfältig ab. "Ich bin mir nicht sicher, ob das nicht irgendwann auch auffallen würde. Die Bands leben auch von ihren Saesang-Fans. Ich will nicht, dass sie sich bedroht fühlen und unüberlegt Handeln. Können wir nicht ein paar Gleichaltrige einschleusen? Auf die Weise könnten wir auch an Informationen kommen und wenn wir ihre nächsten Schritte und Vorhaben erfahren, können wir uns wappnen." An sich fand er den Vorschlag gut, aber konnte unter keinen Umständen riskieren, dass die Band an Fans verlor.

Takuyas Rippen schmerzten noch eine geraume Weile. Aber natürlich hörte er Jong zu. In seinen Blick schlich sich Mitgefühl und Mitleid. "Sowas hab ich vermutet... Er hat ein paar Andeutungen fallen lassen, aber ich... hatte ja keine Ahnung.." Tak sprach nur noch leise und obwohl es gut war, das zu wissen, war es irgendwo auch schlecht. Es würde ihn einiges kosten, auf seine bisherige Weise mit Li umzugehen.
Lis Vergangenheit wurde mit Kazuhikos Erscheinen in den Hintergrund gerückt. "Idiot!" Wie konnte man bitte auf so etwas stehen? Tak hatte ja sowas von keine Ahnung... Er zog seine Hand zurück, denn was immer das war, es war eingetrocknet. Die sexuell angehauchten Gesten schlitterten an ihm vorbei. Selbst wenn er sie wirklich bewusst wahrgenommen hätte, wäre er wohl nicht drauf eingegangen. So zeigte sich auch kein Erkennen in seinen Augen, aber auch keine Ablehnung. Stattdessen nickte er und deutete dann auf das sich leerende Buffet. "Bedien dich ruhig, wenn du Durst oder Hunger hast." Er lehnte sich wieder zurück und rieb sich noch einmal über die Rippen. Der Schmerz flaute endlich ab.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Kazuhiko am Sa 12 Nov 2016, 5:10 pm

"Prag gefällt mir gut. Meinetwegen können deine Jungs die nächste Stadt aussuchen. Diejenigen, die mit wollen. Ich war in jeder Hauptstadt." Etwas später hörte er bei dem Gespräch zwischen seinem Partner und Nhan aufmerksam zu. "Gut, Gleichaltrige." Das würde kein Problem sein, sie bildeten ja auch Nachwuchs aus bzw. Suko. Also nickte der Leibwächter noch einmal, ehe er wieder ging.

Jong lächelte leicht als er Takuya beobachtete und meinte: "Mach dir keine Sorgen, es ist seltsamerweise einfach mit Li umzugehen. Auch wenn man es weiß. Es hat etwas gedauert bis wir es erfahren haben. Doch du gehörst jetzt zu uns und solltest es wissen, so dass du dich nicht zu sehr wunderst oder es persönlich nimmst, wenn Li wieder seltsam reagiert. Bei uns hat er nicht einmal eine einzige Andeutung gemacht." Es war tatsächlich so, dass man es vergaß, bis es genau in dem Moment wieder relevant wurde.

Kazuhiko grinste und ließ seine Eckzähne, dann verneigte er sich leicht spöttisch. "Du kennst die gesamte Welt einfach nur noch nicht. Es gibt so viel auf das man stehen kann. Tatsächlich sogar solche Leute, die gern Honig oder Sahne von einem schönen Körper lecken und stell dir vor! Dem Abgeleckten gefällt es sogar auch noch." Jetzt lachte er amüsiert und scheiterte an dem Versuch Takuya anzumachen. Der Blick des Kleinen war ja fast der einer Jungfrau gleich. "Werde ich machen, danke. Aber sag, geht es dir gut? Du reibst dir schon wieder über die Rippen." Er kam angeblich besorgt näher und streichelte kurz über Takuyas Arm. "Soll ich dir eine Wärmflasche machen?"

_________________
avatar
Kazuhiko

Männlich
Wassermann Katze
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 30
Laune : hoffnungsvoll
Anmeldedatum : 17.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 12 Nov 2016, 5:31 pm

"Nein, Dom. Ich möchte, dass du wählst. Zeig mir deine Lieblingsstadt." Urlaub könnte er irgendwie auch jetzt gut gebrauchen, aber das war zu diesem Zeitpunkt schier undenkbar. Bevor Nhan einfach gehen konnte, bot er ihm an sich was zu trinken oder essen mitzunehmen und entließ ihn mit einem Lächeln. Er war unheimlich froh, dass er Suko und seine Agentur kannte, denn eine zuverlässigere Meute an Securitys und Leibwächtern hätte er sich nicht vorstellen können.

Minho sah zu Jong, als der seine Aufmerksamkeit von Tak weg lenkte und nickte ihm leicht zu. "Was hast du angestellt, dass ausgerechnet unsere Diva schmollt?" Key war ihm eigentlich nur aufgefallen, weil seine Augen den Raum nach Mini abgesucht hatten. Es war klar, dass nur ihre Küchenfee bei ihm sein konnte, auch wenn er diesen Job so viel mehr machen müsste. Aber es war nun einmal Key und Minho war beileibe nicht einfühlsam genug um die richtigen Worte zu finden. Er neigte viel mehr dazu, die Situation noch schlimmer zu machen.

"Uh.. ehm. Danke für die Lehrstunde." Takuya runzelte leicht seine Stirn und er hoffte, dass man ihm nicht ansah, wie er sich das vorzustellen versuchte. Abgesehen davon, dass er Honig nur in heißer Milch oder Tee mochte, konnte er sich nicht vorstellen, das klebrige Zeugs auf seinem Körper zu haben. Sahne war da schon was anderes, aber der Sinn hinter dieser Idee entging ihm. Wenn er Sahne wollte, naschte er sie so oder als Häubchen auf Kuchen oder einem heißen Kakao. Und wenn er einen Körper ...schmecken wollte... Naja. Dafür gab es doch Küsse, oder? Er wirkte ein klein wenig hilflos und versuchte ein Grinsen auf die Lippen zu bekommen, während Kazuhiko noch lachte. "Hm?... Ach.. ich glaub nicht, dass die hilft. Li hat mich fast zerquetscht. Dachte schon, mir brechen die Rippen." Sein Ton besagte schon, dass er Li deswegen nicht böse war oder er gar Angst hatte. Aber die besorgte Mimik ließ ihn nun wieder ehrlich und dankbar lächeln. "Hey, können wir uns nicht morgen früh oder übermorgen treffen und zusammen trainieren?" Kaz traf ein hoffnungsvoller Blick. Alleine zu trainieren war einfach ein Ding der Unmöglichkeit!

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Kazuhiko am Sa 12 Nov 2016, 6:23 pm

"Das wäre New York." Dominic schmunzelte und überlegte, ehe er dann Lissabon oder Rom vorschlug. Nhan schlug dankend aus, nahm sich also nichts mit. Nicht für sich, aber für die Männer, die im Überwachungsraum waren, packte er Pizzabrötchen in eine der großen Servietten ein.

So sanft wie möglich versuchte Mini es Key beizubringen, dass Jong keinerlei Anzeichen zeigte, die auf eine Verliebtheit hindeuteten. Er gab zu Bedenken, dass Jong sich ganz anders verhielt, wenn er mit jemandem zusammensein wollte als Paar und versuchte Key in Erinnerung zu rufen, wie der Weißblonde damals mit ihm gewesen war. Das Verhalten von einem verliebten Jong war so anders als das Verhalten bei Key, das müsse ihm doch auch aufgefallen sein. Gegen Ende jedoch fielen hässliche Worte und Vorwürfe, die Key ihm machte. Von wegen er gönne es ihm nicht und wäre immer noch in Jong verknallt, auch wenn er eindeutig Minho lieber seinen Arsch hinhalten würde. Mini versuchte es dennoch, denn er wollte nicht, dass Key an gebrochenem Herzen litt. Aber es war zwecklos, der wenig Ältere war zu wütend und verblendet um das alles jetzt zu erkennen. Traurig und selbst auch etwas verletzt blieb Mini stehen, während Key abrauschte und nach einmal durchatmen, zog sich der Tanzleader in die Küche zurück. Die selbstgemachten Parlinen von gestern aus dem Kühlschrank zu holen und schön auf Glasteller zu dekorieren.

Jong hingegen seufzte bei Minhos Frage und antwortete: "Nun ja, ich hab seinem Quengeln nicht nachgegeben. Er wollte wieder mit mir tanzen, aber ich hatte schon Tak gefragt und wollte auch mit den anderen mal tanzen. Ich bleib nie bei nur einem auf einer Party und eigentlich weiß das jeder." Leicht hob er seine Schultern an, dann schnappte er sich noch ein Brötchen und tunkte es einfach in eine der Dipschüsseln. In der anderen Hand hielt er eine eben erst geöffnete Rockstardose.

"Gern geschehen." Kazuhiko schmunzelte und da er den Jüngeren beobachtete, glaubte er teilweise zu erkennen was dieser dachte. "Wenn du Fragen hast, bist du bei mir genau richtig. Aber da wir uns noch nicht gut kennen, verstehe ich, wenn du dich da noch nicht traust." War er gut oder war er sehr gut? Takuya war von seiner Sorge überzeugt und die Antwort von diesem, ließ den Assassinen die Stirn runzeln. "Er hat dich fast zerquetscht? Wieso denn das?" Der erstaunte Ausdruck in seinem Gesicht war diesmal echt. "Übermorgen wäre besser. (Morgen kommt abends Li vorbei ;D) Aber mach dich darauf gefasst, dass du nach dem Training wieder kaputt bist. Nimm am besten nicht nur was zu trinken mit, sondern auch Energieriegel oder so etwas."

_________________
avatar
Kazuhiko

Männlich
Wassermann Katze
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 30
Laune : hoffnungsvoll
Anmeldedatum : 17.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 12 Nov 2016, 6:37 pm

Minho hob beide Augenbrauen an und runzelte gleich darauf die Stirn. "Mann, Jong. Kannst du dein Hirn einschalten und dich mal nicht von Keys Oberschenkeln ablenken lassen? Was glaubst du wohl, warum er das ignoriert hat und warum er schmollt und abdampft?" Key, der sonst Partys liebte und selbst dann noch tanzte, wenn andere schon kaputt waren. Er seufzte und sah wieder in die Ecke - in der schon keiner mehr war. Erneut suchte er mit Blicken nach Taemin, bis er 1 und 1 zusammen gezählt hatte und sofort in die Küche ging. "Ist alles okay?" Die besorgte Frage rutschte einfach raus, ohne dass er was dagegen hätte machen können.

"Ich denke nicht... dass ich was darüber wissen will." Allein das Angebot fand er ja schon höchst seltsam. Sowas würde er - ganz ganz vielleicht - Mini fragen, aber doch ganz bestimmt nicht irgendeinen anderen. "Aus Versehen?" Tak zuckte mit den Schultern und hatte nicht vor, über den Grund zu philosophieren. Die Geste bereute er sofort und ächzte leise. Der Schmerz war wieder da. "Gut, dann übermorgen." (Tak fragt ja auch nach morgens Razz) Bei den Anweisungen nickte er zuerst und legte anschließend den Kopf schief. "Diese Energieriegel wirken doch überhaupt nicht. Wenn ich kaputt bin, bin ich kaputt. Wie soll mich da sonen kleiner Riegel wieder fit machen?" Würden die Teile wirken, würden sie die Dinger doch nonstop futtern, damit sie noch länger trainieren konnten, oder? Im Endeffekt zuckte Tak mit den Schultern. Er würde das mitbringen, was Kazuhiko ihm empfahl und sich auch daran halten, wenn er es nicht vergaß.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Kazuhiko am Sa 12 Nov 2016, 7:50 pm

Es wurde Zeit, dass man Jong endlich eins auf den Deckel gab oder ihn am Hinterkopf packte und auf das Offensichtliche stieß. Minho hatte ein Talent dafür und bewies es gerade auch wieder. Während der Zweitälteste von SHINee in das Brötchen biss, hörte er seinem besten Freund zu und hielt im Kauen inne. Man konnte zusehen wie es in seinem Kopf ratterte, sich alle möglichen Situationen mit Key noch mal abspielten und dann eine Glühbirne über seinem Schädel aufleuchtete. Der Groschen war gefallen und mit einem Seufzen blieb er zurück. Eigentlich sagte man ihm ja nach, dass er einfühlsam war. Nun, das war er bei Key nicht gewesen.

Mini sah auf die beiden Teller und überlegte, wie er die Pralinen am besten drappierte. Sollte er je zu alt für die Band werden oder sie keinen Erfolg mehr haben, würde er einen eigenen Partyservice gründen. Vielleicht konnte er ja Tak überreden mit zu machen oder auch Jong... obwohl, nein. Wenn der helfen würde, dann nur als Kellner - in der Küche war er wirklich nicht zu gebrauchen.
Der Schwarzhaarige sah auf und zu Minho als er die Frage hörte und schüttelte dann wahrheitsgemäß den Kopf. "Nein, gar nicht. Key geht es schlecht und ich bin Schuld daran. Dabei möchte ich doch nur, dass jedem aus meiner Familie gut geht und er glücklich ist." Mini seufzte und sah wieder zu den Pralinen, nahm zwei und legte sie auf den Teller, dann nahm er die Karamell- und Schokosoße und kleckste auf dem Teller herum. Anschließend nahm er ein Stäbchen, tauchte dieses in weiße Schokolade und zeichnete in den anderen Kleksen schöne Muster, so dass es mit den Pralinen zusammen wie ein Bild wirkte.

Kazuhiko winkte nur lächelnd ab, sollte es sich ändern, würde sich Takuya daran erinnern, dass er ihm das angeboten hatte. "Aus Versehen." Ah ja. Der Assassine nickte nur leicht lächelnd, glaubte aber kein Wort. Allerdings war das nicht sein Bier. Sollten die Zwei doch machen was sie wollten, er hatte ein anderes Ziel. Längst hatte er sein eigenes und nicht das was Key von ihm wollte.
"Es kommt auf die Energieriegel an. Du kannst ja mal Taemin fragen ob noch welche von mir übrig sind. Ich habe selbst welche hergestellt, aber sie nicht für täglich gedacht." Nicht umsonst war sein Meister ein Giftmischer und er sein Schüler gewesen. Es schadete nur, wenn man zu viele davon aß oder täglich einen. "Hast du den Tee schon wegen dem Muskelkater probiert? Wenn ja, dann weißt du, dass meine Tipps auch wirken." Kazuhiko schmunzelte und bediente sich dann an der Schüssel Chips, die Li da gelassen hatte.

_________________
avatar
Kazuhiko

Männlich
Wassermann Katze
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 30
Laune : hoffnungsvoll
Anmeldedatum : 17.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 12 Nov 2016, 8:07 pm

Minhos Sorge verschwand und er entspannte sich wieder. Deutlich gelassener ging er noch ein paar Schritte und setzte sich dann auf einen der Barhocker, während er Mini bei seinem Tun beobachtete. Kaum einer von ihnen hatte einen Blick für die Kunst übrig, die der Hübschling so auf die Teller zauberte, aber es musste ihm wohl gehörig Spaß machen. "Wenn einer Schuld daran ist, dann Jong." Key war ja nicht erst mit Minis Ratschlägen und gut gemeinten Worten so pissig geworden. "Tja, da wirst du wohl beim Weihnachtsmann in die Lehre gehen müssen, wenn du das erreichen willst." Irgendwas war doch immer. Sie würden ihr gemeinsames Glück finden, wenn sie auf der Bühne standen, tanzten und sangen und dabei ein Publikum begeisterten. Bei so einer Show gab es keine Möglichkeit, sich über irgendwas anderes Gedanken zu machen. Bis sie aber wieder ein Konzert gaben, würde es wohl noch ein Weilchen dauern. Für einen Moment überlegte er, ob Phoenix die Vorbereitungen nicht noch schneller vorantreiben konnten, aber dann musste er an Takuya denken. Onew hätte das Tempo wie sie alle mithalten können, aber bei dem Jüngsten zweifelte er daran. "Er wird sich schon wieder einkriegen. Ist ja nicht so, als würde er Jong nicht kennen und hätte nicht gewusst, worauf er sich da einlässt."

Tak verengte leicht seine Augenbrauen und widerstand der Versuchung, Kazuhiko einen Platzverweis zu erteilen. "Werd ich machen." Ausprobieren konnte er es ja und wenn die Riegel keine Wirkung erzielten, würde er auch nicht gerade überrascht sein. "Ich zweifel nicht an deinen Tipps. Aber, man glaubt es kaum, ich hab auch schon eigene Erfahrungen gemacht." Klang da etwa Sarkasmus raus? Takuya seufzte und fuhr sich über die Augen. "Ich verschwinde ins Bett. Wir sehen uns übermorgen." Er war echt hundemüde und erhob sich entsprechend langsam, während er sich streckte und versuchte, ein Gähnen zu unterdrücken.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Sa 12 Nov 2016, 9:00 pm

Mini behielt die Worte für sich, die Key ihm an den Kopf geworfen hatte. Er wusste ja, dass der Ältere es gar nicht so gemeint hatte. "Jong ist manchmal ein Trottel und sieht das nicht. Vielleicht kommt es noch aus der Zeit, in der er dick war und gemieden wurde. Ich glaube ja, dass er ab und zu vergisst wie gut er aussieht und das auch sein Charakter zum Verlieben ist." Mini lächelte sanft und neigte seinen Kopf um einen anderen Blickwinkel zu bekommen, runzelte die Stirn und verschönerte noch eine Ecke etwas anders.
Bei dem Spruch von Minho musste er kichern und nickte. "Wenn er Lehrlinge aufnimmt, frag ich sofort bei Santa nach." Dann nickte er und legte alles beiseite, aufräumen konnte er später auch noch. Doch die Zeit schritt voran und er wollte seinen Nachtisch noch verteilen. "Mhm, du hast Recht. Key schafft das und Jong hat es hoffentlich jetzt endlich kapiert." Mini lächelte leicht, dann nahm er einen von zwei Pralines und hielt die mit dunkler Schokolade, die nicht so sehr süß war, Minho vor den Mund. Fragend sah er ihn an, lächelte und wartete ob dieser die Süßigkeit ausnahmsweise nahm. Wenn nicht, würde er sie selbst essen und sich die Schokolade von Daumen und Zeigefinger lecken. Danach brachte er die Teller raus und auf dem Weg ins Wohnzimmer die zweite Praline essen.

Kazuhiko fing an zu lachen und hielt den Daumen nach oben. "Sehr gut. Jeder braucht so seine Erfahrungen." Der Assassine wünschte nur noch eine gute Nacht, dann stand er auf und ging zu den anderen, wo sich Taemin mit den Pralinen befand. Gerade hätte er selbst Lust auf anderes 'Naschwerk', wobei es ihm egal war an wem er knabberte. Es gab ein paar Verlockungen, alle etwas feminer aussehenden jungen Männer hier, aber auch Jong reizte ihn. Wobei es bei Ruka natürlich am meisten Spaß machen würde, weil Kira dann explodieren würde. Die Lust auf einen Kampf und dann Sex lag in seinen Augen, er war sozial nun mal nicht kompatibel.
Die Party ging aber noch etwas weiter, bis auch Taemin zu müde war und Phoenix mit Dominic und Li schon nach Hause gefahren waren. Jong verabschiedete sich von Kira mit einem Handschlag und halber Umarmung und den Worten: "Du kannst ja sogar richtig sympathisch sein. Dank deinem Bruder auf Knien, dass er solch einen guten Einfluss auf dich hat." Jong lachte und umarmte Ruka einfach, was er bei Phoe auch getan hatte.
Mini verabschiedete sich bei beiden Brüdern mit einer Umarmung und ging dann doch noch in die Küche um aufzuräumen. Schließlich wollte er zum Frühstück vorbereiten kein Chaos aufräumen, sondern gleich los legen. Jong half schnell alles vom Wohnzimmer in die Küche zu tragen, dann gab er seinem Ex einen kleinen sanften Kuss auf die Lippen, schlug Minho auf die Schulter und verschwand ins Bett - scheinbar schlief Key schon.

~~~~~~~~

Der nächste Morgen verlief ruhiger als sonst, doch hatten sie auch noch Generalprobe für den nächsten Tag, dem Vorstellen ihrer neuen Single und Interview. Training war auch angesagt und das Shooting das Cover und Booklet ihrer neuen Single stand auch noch an, also verschoben sie das Training auf den Abend. Dieser Tag war wirklich vollgestopft, doch anders ging es nicht. Abends gönnte sich Mini ein kleines Nickerchen auf der Couch, ehe er mit dem etwas späteren Abendessen anfangen wollte. Jong ließ Li rein, der sogleich nach Takuya suchte und ging dann in die Küche, wo er Zutaten schnippelte und die Geduld verlor und einfach das Gemüse zerhackstückte. War doch egal wie es aussah, wurde doch eh im Curry gekocht.
Li suchte und fand Takuya schnell und stupste ihn sachte an. Er lächelte und trug seine Leibwächterklamotten, also die lange schwarze Hose und die verstärkte schwarze Weste. Im Spiegelraum angekommen, legte er die Weste wieder ab und trug wie sonst auch ein schwarzes Tanktop darunter. "Gehen wir noch mal alles durch. Du darfst nichts vergessen." Als das soweit geschafft war und er nur wenig korrigieren musste, fragte er nach. "Wie ist es beim Kuss? Ich muss es nicht noch mal zeigen?"

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 28
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 12 Nov 2016, 9:20 pm

"Mittlerweile sollte er das echt wissen. Er kriegt mehr Liebesbriefe als Key und Onew zusammen." Was ihn ein klein wenig aufgeregt wirken ließ. Allerdings ganz im positiven Sinne: Er war tierisch gespannt auf die ersten Reaktionen ihrer Fan bezüglich ihrer neuen Besetzung. "Hehe, du kannst ja mal bei EXO aushelfen und in ein Elfenkostüm schlüpfen." Minho musste grinsen und es war ihm ein Rätsel, wie furchtbar albern sich die Jungs dort geben konnten. Das Grinsen verschwand bald wieder und er beobachtete eine Spur gelangweilt, wie Mini sein Kunstwerk vollendete. Etwas verblüfft - und das wo sie sich oft gegenseitig fütterten!! - starrte er auf die kleine Praline. Minho kämpfte erneut mit sich selbst. Ihm gingen Taemins Worte durch den Kopf und... ja. Warum sollte er eigentlich nicht glücklich sein? Er konnte doch nur gewinnen, wenn er endlich einmal nachgab. Eine Zehntelsekunde bevor der Jüngere seine Hand wegziehen konnte, umschloss er sie mit seiner eigenen und nahm die Praline mit den Lippen auf. Auch die Fingerspitzen verschwanden dabei ein wenig in seinem Mund und er sorgte mit einer schnellen Zungenbewegung dafür, dass Mini keine Schokolade mehr an den Fingern haben würde. Sein Nicken beim Naschen der Praline war im Grunde schon ein Lob. Über seine Lippen kam dann aber was anderes: "Ich weiß nicht, ob ich das kann, Taemin. Ich könnte mir nie verzeihen, wenn ich dich verletze." Minho hatte diese blöde Maske endlich fallen lassen. Im Grunde war ihm schon längst klar gewesen, dass Mini mehr in ihm sah als nur einen großen Bruder.

Takuya verabschiedete sich von allen, schloss aber nur Li, Ruka und Kira in die Arme. Die anderen sah er schließlich schon morgen früh wieder oder er stand ihnen nicht allzu nahe. So wie Prinz und Dominic, wo ihm schlicht und ergreifend der Mut fehlte. Nach und nach verabschiedeten sich auch die anderen und schließlich waren da nur noch Jong, Minho und Taemin, die den letzten Rest aufräumten. "Key hat morgen Küchendienst! Du wirst keinen Finger rühren!" Er sah Taemin warnend an und seine Worte galten auch Jong, der dem anderen ruhig Bescheid geben konnte. So durfte Mini zwar das Frühstück herrichten, aber für's Abräumen war Key verantwortlich. Der drückte sich oft genug vor dieser Aufgabe und dieses unhöfliche Verschwinden würde damit bestraft werden.
Key blieb still in seinem Bett liegen, zumindest bis er sich sicher war, dass nur Jong ins Zimmer gekommen war. Er wartete bis der Ältere ins Bett gegangen war, dann stand er auf und wollte sich zu ihm gesellen. Dabei war er sich auch nicht zu schade, um Sex zu betteln. Was Mini ihm gesagt hatte, war ihm dabei völlig schnurz.

~~~~~~~~

Takuya war hypernervös bei dem vollen Zeitplan und brachte all seine Energie auf, um mindestens 100% bei allem zu geben. Bei dem Shooting wurde ihm aber ganz anders und der Make Up Artist musste ihm ein wenig Farbe ins Gesicht schminken. Als zuerst Jong und dann die anderen nacheinander ihre Solo-Fotos machten, griff Tak schließlich nach Jongs Hand. Seine Finger waren ganz kalt und zitterten leicht. "Was... was muss ich tun? Wie soll ich gucken?" Er hatte überhaupt keine Ahnung und schob fast schon Panik. Dabei hörte er selbst, dass der Fotograf hin und wieder Anweisungen gab, aber so ein Shooting hatte er noch nie gemacht. Zuvor hatte er verzweifelt versucht Brian zu erreichen, doch der war nicht ans Handy gegangen.
Nach dem Shooting zeigte Tak schließlich erste Erschöpfungserscheinungen, aber er hielt tapfer durch. Als sie daheim waren und er sich einfach auf den Sessel fallen ließ, schlief er sofort ein, hatte aber nur einen unruhigen Schlaf. Bei dem leichten Stupsen schreckte er deswegen sofort aus dem Schlaf und sah Li durcheinander an. Nach ein paar Sekunden hatte er sich gefangen, begrüßte ihn lächelnd und holte sich schnell noch was zu trinken, bevor er sich umzog und mit ihm runter ging. Nach einigen Schlucken fühlte er sich schon wieder besser. "Sei mir nicht böse, wenn ich nicht so wirklich was hinkrieg. Ich bin total erledigt. Der Tag war sooo anstrengend." Trotzdem gab er sein bestes und nach ein paar kleinen Fehlversuchen gelang ihm der Rest ganz gut. Auch diesmal verletzte er Li nicht und ein paar Mal berührte er doch sein Kinn, aber eben nicht so, dass es weh tat. "Uh.. Du hast mir nicht gezeigt, was ich tun muss, um das zu verhindern." An den Kuss erinnerte er sich und auch daran, wie Jong beschützend herbei gestürmt war.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Sa 12 Nov 2016, 10:25 pm

Mini fing an zu kichern und nickte: "Das stimmt. Ich weiß gar nicht wo er die Zeit her nimmt sie alle zu lesen, seine ganze Fanpost." Kurz machte er große Augen und lachte dann wegen dem Elfenkostüm. "Die hätten sicher nichts dagegen, aber ich mag geringelte Strumpfhosen nicht sonderlich." Da würde er sich doch lieber wieder als Mädchen verkleiden als diese Strumpfhose anzuziehen.
Ein überaus angenehmer Schauer lief ihm über den Rücken als Minho doch die Praline mit den Lippen nahm. Was ihm aber ein Ziehen im Schritt bescherte war die Tatsache, dass der Ältere mit seiner Zunge dafür sorgte, dass keine Schokolade an seinen beiden Fingern blieb. Ganz leicht öffnete Taemin seine vollen Lippen und starrte Minho an.
Er bewegte sich nicht, hatte die Hand noch immer erhoben, auch wenn die Praline weg war und es dauerte noch zwei Sekunden länger bis er realisierte was die Worte des anderen bedeuteten. "Du kannst, da bin ich mir sicher. Ich weiß nur nicht, ob ich der Richtige für dich bin. Doch ich wünsche es mir." Ein Glück hatte er die Pralinenteller nicht in den Händen, denn diese zitterten ein wenig, so dass er sie auf Minhos Brust ablegte und noch etwas näher kam. "Ich möchte dein Partner sein, Min." Und das wollte er mit einem Kuss besiegeln.

Dominic verabschiedete sich nur mit einer gehobenen Hand. Ruka wurde von den anderen umarmt und da Mini gerade so richtig glücklich war, umarmte er auch einfach Kira. Der war so überrascht, dass er sich nicht wehrte und Taemin auch nicht von sich schob, er sah nur verblüfft zu seinem Bruder. Draußen zog er Ruka noch mal in die Arme und küsste ihn, ehe sie mit einem Taxi nach Hause fuhren, sie waren die Einzigen aus der Band, die etwas Eigenes hatten. Dort angekommen brummte er ein: "War gar nicht so schlecht. Das Essen war gut." Erst im Bett, als sein Bruder in seinen Armen lag, fügte er noch etwas hinzu: "Ich fand es schön mit dir endlich als Paar sein zu können. Vielleicht sollten wir sie wieder mal besuchen."

"Okay." Mini nickte leicht lächelnd es dauerte mit der Hilfe von Minho und Jong nicht lange und alles war in der Küche und in der Spülmaschine, der Rest im Kühlschrank. Dann konnte Key morgen früh auch die fertige Maschine ausräumen. Er selbst machte sich bettfertig, zog seine typische weiche Schlafhose und ein Shirt an und kuschelte sich dann zu Minho ins Bett. Sex wollte er nicht, sondern einfach nur in seinen Armen einschlafen, aber so, dass auch Minho schlafen konnte und es nicht so unbequem hatte.
Jong gähnte und war auch schon in seiner Shorts in seinem Bett. Er war müde und wollte schlafen, doch Key kam zu ihm. Zunächst blieb er beim Nein, doch betteln konnte er Key nicht sehen. Also durfte dieser doch bei ihm schlafen, zumindest glaubte er dass es das war. War es nicht weil der Jüngere so hartnäckig war und ihn schließlich doch erregte, schlief er doch mit ihm, wenn auch nur einmal.

~~~~~~~~

Jong grinste als Takuya nach seiner Hand griff und drückte sie sanft, ehe er seine andere Hand noch darüber legte. "Du gehörst, wie wir auch, zu dem Lied für das wir das Cover machen. Guck einfach so, als ob du geradewegs daraus heraus gekommen bist. Der Fotograf wird dir schon sagen ob es passt oder nicht. Ansonsten guck einfach zu mir rüber, ich hab die Gabe die verschiedensten Gesichtsausdrucke bei anderen hervorzulocken." Ein schelmisches Glitzern trat in seine Auge und er rubbelte dann sanft Takuyas kalte Hände, damit sie wieder warm wurden.
Endlich nach langen anstrengenden Stunden waren sie wieder zu Hause und er schickte Minho zu Mini, damit der nicht ohne Decke oder Partner auskühlte während dem Nickerchen. Er selbst fing an zu schnippeln und hätte sich beinahe den Daumen abgehackt - er musste ja auch unbedingt das Hackebeil für Kräuter ausprobieren.

Li kam vorbei und nahm Takuya mit runter in den Spiegelraum, wo er einfach nur auf die Worte des Jüngeren hin nickte. Geduldig ging er mit ihm alles noch mal durch und war erst mal zufrieden. "Wir brauchen eine Puppe für den Schlag unter das Kinn. Du musst deine Kraft richtig einsetzen lernen, nur die richtige Stelle reicht nicht." Sie brauchten einen Dummie dafür. Prinz konnte sicherlich einen besorgen.
"Richtig." Li nickte, dann runzelte er die Stirn und stellte sich hin. "Du zwingst mir einen Kuss auf und ich zeige dir, wie du los kommst. Bei Mädchen geht das einfacher." Es war ganz simple, wenn es lange Haare beim Gegner waren.

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 28
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am So 13 Nov 2016, 8:04 am

Minhos Blick war unergründlich und seine vollen Lippen waren leicht verzogen, so dass sie deutlich schmaler wirkten. In seinem Kopf herrschte gerade Sturmflut und wann immer er Mini direkt ansah, herrschte Ebbe. Er kannte es ja, dieses manchmal weggetreten sein bei anfänglicher Verliebtheit. Aber das war ja schon fast krank. Die Hände auf seiner Brust verliehen ihm einen gequälten Ausdruck. Er war sich seiner Sache wirklich so gar nicht sicher. "Du.. kannst doch gar nicht wissen, ob du das willst." Rasch hatte er dem Jüngeren die Hände auf die Schultern gelegt und ihn wieder runtergedrückt. Bei einem Kuss würde sich jegliches Denken bei ihm ausschalten. "Mein letzter Partner ist wegen mir gestorben!" Plötzlich haute er einfach diesen Satz raus und löste sich von Mini, ging wie ein gefangener Tiger auf und ab, während er sich de Haare raufte. "Erinnerst du dich an die Zeit vor 5 Jahren? Als Onew seine Leader-Rolle hinschmeißen wollte und ich dauernd 'feiern' gegangen bin? Die ganzen Skandale mit den Fans?" Es war nicht wirklich etwas schlimmes gewesen, aber die Medien hatten den Rummel geliebt und falsche Gerüchte in die Welt gesetzt. Zu dem Zeitpunkt war Phoenix in ihr Leben getreten und hatte die Managerrolle angenommen. "Ich war damals mit einem Fan zusammen und irgendwie ist da alles außer Kontrolle geraten." Fotos von den Membern während sie schliefen waren an die Öffentlichkeit geraten, auch eine Kamera in ihrem Trainingsraum war entdeckt worden. "Alles was passiert ist... war seine Schuld. Zuerst wollte ich das nicht wahrhaben und dann wollte ich ihn loshaben. Unsere Sicherheit war überhaupt nicht mehr gegeben und ich hatte das Gefühl, dass SHINee zerbrechen würde, wenn ich noch weiter still halte und nichts tue. Wir haben uns gestritten und... ich hab ihn nur von mir gestoßen. Ich weiß nicht, wie das passieren konnte, aber plötzlich lag er auf der Straße und ist von einem LKW überrollt worden. In den Medien berichteten sie, ich hätte ihn retten wollen. Dabei hab ich ihn umgebracht. Wäre Phoenix damals nicht gewesen..." Er wollte nicht wissen, wie die Medien ihn zerfleischt hätten. Mittlerweile war Minho stehen geblieben und die Sturmflut hatte jetzt auch seine Augen erreicht.

Ruka war erschöpft aber zufrieden, während er sich im Bett an seinen Bruder kuscheln konnte. "Ja, das war schön... Ich hatte Angst, dass sie uns nur einladen, um uns vorzuführen." Stattdessen hatten sie endlich einmal sein dürfen, wie sie waren. Umgeben von anderen Menschen. "Würdest du wirklich wieder zu ihnen gehen?" Ruka hob seinen Kopf, damit er Kira ansehen konnte. Die Dunkelheit sorgte dafür, dass man den Ausdruck in seinen Augen nicht erkennen konnte. Aber er hoffte, dass Kira seine Worte wirklich so meinte und das nicht nur um seinetwillen, sondern auch, weil Kira es wirklich gefallen hatte.

~~~~~~~~

"O..okay.." Jongs Tipp half ihm wirklich und obwohl Key ihnen pissige Blicke schickte, ließ Takuya diesmal nicht sofort von Jongs Hand ab. Er hielt sich eine Weile an ihm fest, als wäre er der Fels in einem stürmischen Meer. "Ich will aber keine albernen Bilder." Tak grinste leicht und musste gleich darauf seinem Schicksal entgegen gehen. Der Anfang des Shootings verlief ein wenig holprig, aber die Bilder wurden dennoch unglaublich gut und schließlich konnte er Jong in die Arme hüpfen. "Ich hab's geschafft! Und er hat gesagt, es sind ein paar Bilder gelungen! Danke, Jong!" Auch Phoenix, der sich im Hintergrund aufhielt, wirkte zufrieden. Wann immer sich die Möglichkeit bot, war er als Manager dabei und machte sich Notizen oder besprach sich mit dem Staff.

"Ja, das wäre eine Idee!" So eine Puppe würde ihm sicherlich helfen und Takuya lächelte schon wieder. Ermutigt durch seine bisherigen Fortschritte, trat er auf Li zu und wollte ihm jenen Kuss aufzwingen. Und wenn Li nicht schnell genug war, trafen ihre Lippen auch aufeinander - nur dass Taks Kuss zärtlich war.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am So 13 Nov 2016, 9:32 pm

Taemin runzelte leicht die Stirn und widersprach: "Doch, das kann ich. Minho, ich kenn dich jetzt seit über 8 Jahren..." Er lächelte, doch das verlor sich, weil Minho ihn von dem Kuss abhielt. Doch war er nicht böse, er sah ihn nur fragend an, denn er wollte wissen was los war. Warum verhinderte er jetzt ihr Glück? Mit diesem Satz, der dann kam, hatte Taemin jedoch nicht gerechnet und zuckte deshalb ein wenig zusammen. "Ja, ich erinnere mich. Keiner von uns hat diese Zeit vergessen." Und er erinnerte sich noch an etwas anderes. "Er hat dich ausgenutzt." Oh ja, er sah wieder die Bilder vor sich, sehr private Bilder bei denen sie von Glück sagen konnten, dass keine Nacktbilder unter der Dusche gewesen waren.
Aufmerksam hörte Mini zu und schien nicht geschockt zu sein, dennoch lag sein Blick beständig auf dem Älteren. Als dieser endlich stehen blieb, konnte er den Aufruhr im Inneren von ihm sehen und ging die wenigen Schritte zu ihm. "Minho, es war ein Unfall. Du wolltest ihn nicht umbringen, es war nur Zufall, dass gerade dann der Laster kam!" Mit einem leisen Seufzen nahm er Minhos linke Hand und hielt sie mit seinen sanft fest. "Ich wusste, dass du ihn im Streit gestoßen hast. Und nein, Jong hat nichts erzählt, er schweigt bis heute." Er war sich sicher, dass Minho es Jong erzählt hatte, eben wegen der Sicherheit von ihnen.
Taemin sah seine große Liebe an und streichelte über seine Hand, ehe er meinte: "Du hast in den ersten Tagen im Schlaf gesprochen und das Geschehene anscheinend in deinen Träumen verarbeitet. Ich habe es einmal gehört, es waren nur Wortfetzen, aber es war nicht schwer sie zusammenzufügen." Danach hatte er immer aufgepasst, ob Minho einen Alptraum hatte, doch war es nicht wieder geschehen, dass er gesprochen hatte. "Bei uns ist das etwas ganz anderes, Min. Ich gehöre schon in dein Leben, ich gehöre zu SHINee und ich werde meiner Familie niemals Schaden wollen. Und wir kennen uns schon so lange, wissen so viel voneinander... Wir können es. Ich war nur zu unsicher um zu erkennen, dass du mich nicht wie einen Bruder siehst." Er hielt noch immer Minhos Hand fest, bewegte aber nichts weiter. Nur sein Herz schlug rasend schnell.

"Joar, wenn es sein muss.", antwortete Kira und grinste. Dann drückte er Ruka an sich, zog ihn auf sich drauf und streichelte seinen Rücken. "Ich würde wieder zu ihnen gehen. Sie sind keine schlechten Menschen und ich denke, man kann sich mit der Zeit bei ihnen wohl fühlen." Kira nickte leicht, dann fand er die Lippen seines Bruder und küsste ihn lange.

~~~~~~~~

"Ach Mensch, erwischt. Gut, ich versuche keine blöden Grimassen zu ziehen. Zumindest nicht so oft." Jong lachte und begleitete Tak noch bis vorne, dann zog er sich hinter die Kamera zurück und grinste ihm breit mit Peace-Zeichen an. Er machte ein Lied nach und genau das, welches SHINee bis vor einiger Zeit sich immer erfolgreich geweigert hatte es nachzumachen. Und er bekam es viel besser als Onew hin. Nachdem er der Meinung war, dass Takuya seine Hilfe nicht mehr brauchte, streckte er ihm den Daumen entgegen und holte gleich mal was zu trinken für ihn.
So fing er ihren Maknae mit nur einem Arm auf und drückte ihn lachend an sich. "Sehr gut! Du bist derjenige, der sich knipsen ließ, ich hab nur rumgealbert." Mit einem Lächeln gab er Tak die Cola und knuddelte ihn noch mal, ehe sich die Band beim Fotografen traf um gemeinsam die Favoriten auszuwählen. Auch das war erst möglich, seit sie Phoenix als Manager hatten, davor hatten sie keinerlei Mitspracherecht besessen.

"Ich frage Prinz, ob er eine kaufen kann." Li nickte leicht und machte sich dann kurz darauf bereit dem Welpen zu zeigen wie er einen erzwungenen Kuss abwehren konnte. Er wartete, bis sich ihre Lippen trafen, so wie er es bei Takuya gemacht hatte. Doch während sein eigener Kuss so fest gewesen war, dass es wirklich eher Übung war, so fühlte sich der vom Jüngeren so zart an, dass Li überfordert war und nichts tat. Er stand einfach still und fühlte diesem zärtlichen Kuss nach, dieses Gefühl ging sogar in sein Inneres.
Der Kampfhund hob zwar seine Hand, doch legte er sie nur in Takuyas Nacken und hielt ihn behutsam fest, so als könne er zerbrechen. Li erwiderte den Kuss, ließ seine Lippen aber dabei geschlossen. Erst ein paar Sekunden später löste er sich ruckartig und senkte den Blick mit den Worten: "Das wollte ich nicht. Tut mir Leid. Ich war... Ich hab damit nicht gerechnet, dass dein Kuss so süß ist."

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 28
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am So 13 Nov 2016, 10:19 pm

Natürlich hatte er es Jong erzählt, wenn es auch Überredung seitens Phoenix gekostet hatte. Er war seinem Rat zwar nicht ganz gefolgt, denn Phoe hatte gewollt, dass die Band es erfuhr, aber er hatte es zumindest Jong erzählt und tatsächlich geweint. Dieser ganze Schmerz war noch immer in ihm und stand ihm förmlich in die Augen geschrieben. Es gefiel ihm überhaupt nicht, dass er im Schlaf geredet haben sollte, aber er hatte auch keinen Grund, Taemin zu misstrauen. Er hielt seine Hand still, auch wenn alles in ihm danach schrie, sich irgendwie zu bewegen. Seine Gefühle waren der Grund, aus dem er jeden Morgen joggte. Er wollte seine Alpträume abschütteln, diesen faulen Belag auf seiner Seele loswerden. "Ich konnte nicht riskieren, dass du irgendetwas erkennst..." Herrgott, er war schon ewig in Mini verliebt gewesen. Schon damals, als Jong ihn für sich gewonnen hatte. Irgendwann waren seine Gefühle umgeschlagen und er hatte sich jenem Fan hingegeben, nur um nach seinem Tod zu erkennen, dass er seine Gefühle für Mini auf jenen anderen projiziert hatte. Schließlich schien dieser Damm in ihm zu brechen. "Die Öffentlichkeit... soll nichts davon wissen, Mini. Eigentlich will ich noch nicht mal, dass die Band oder überhaupt irgendwer davon weiß.." Obwohl Minho immer schon fest mit beiden Beinen auf dem Boden stand und die Dinge einfach in die Hand nahm, die eben so anfielen, wirkte er in diesem Punkt reichlich verunsichert. Das Geheimnis würden sie nicht lange für sich behalten können und er wusste das auch. Aber er konnte auch nicht einfach bei allen mit der Tür ins Haus fallen und die Beziehung so verkünden. "Ich brauche... Zeit." Als ob die letzten 5 Jahre nicht schon genug Zeit gewesen wären...

~~~~~~~~

Takuya übernahm nicht gern irgendwelche Rollen die etwas von ihm verlangten, was ihm völlig fremd war. Und so war es jetzt auch bei dem Kuss. Er konnte nicht gefühllos küssen und es lag ihm fern, Li so fest zu küssen, dass es fast schon weh tat. Deshalb küsste er Li so, wie er ihn von je her geküsst hätte: Zärtlich, eine Spur schüchtern aber auch neugierig und auch liebevoll. Vielleicht nicht ganz so, wie er seine große Liebe küssen würde, aber doch schon in die Richtung gehend. Der Kuss fühlte sich so gut an, dass er diesmal kaum über die Hand in seinem Nacken überrascht war. Tak genoss den Kuss und als er erwidert wurde, seufzte er leise auf. Die Augen öffnete er erst, als Li zurückwich. Der Jüngere presste die Lippen aufeinander, saugte die Unterlippe ein und leckte heimlich darüber. "Aber ich wollte es so und mir tut es nicht leid. Vielleicht sollten wir diese... Aktionen nur noch andeuten, Li." Er hatte es nicht gewollt? Ja, sicher. Li war vielleicht gerade sein Lehrmeister aber jetzt im Nachhinein kam es ihm schon arg seltsam vor, dass Li ihm wirklich an den Arsch und in den Schritt gefasst hatte und dann noch auf die Idee mit dem Kuss kam. Eben hatte er das noch für eine Art Anmache gehalten und sich wie zuvor bei Nhan einen Spaß daraus gemacht. Aber jetzt waren sie wohl wieder in der Realität angekommen und Tak ließ sich die Enttäuschung nicht anmerken. "Also.. Was soll ich tun, wenn mir einer so nahe kommt?"

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Mo 14 Nov 2016, 8:36 am

Es tat ihm so unendlich Leid und sogar weh als er den Schmerz in Minhos Augen sehen konnte. Er wollte ihm diesen Schmerz nehmen oder wenigstens lindern, doch wusste er nicht wie er das machen sollte. Seine Hand umschloss die des Älteren etwas fester. „Wieso nicht? Weshalb sollte ich es nicht merken, dass du mehr für mich empfindest?“ Mini hatte keine Ahnung wie weit diese Gefühle schon zurückgereicht hatten und auch nicht, dass sie wieder stärker präsent waren.
Was jedoch wehtat war, dass Minho nicht einmal den anderen – ihrer Familie – von ihnen erzählen wollte. Taemin dachte ja jetzt, dass es ein Uns gab bei ihnen. „Die Öffentlichkeit darf nie davon erfahren. Idols sind nicht schwul, das würde der Band nur Fans kosten.“ Aber sonst niemand, nicht einmal Jong oder Key und Tak oder Phoenix? Vor allem Phoenix musste es dann doch wissen um sie zu schützen.
Er brauchte Zeit… Mini ließ langsam die Hand des Größeren los und versuchte zu überspielen, dass er verletzt war. Es klang, als wenn er nicht wollte. Minho stellte sich allem und jedem, doch jetzt brauchte er Zeit. Der Schwarzhaarige nickte langsam, hob die Arme und umarmte sich selbst, als sei ihm kalt.
„Okay. Dann… werde ich einfach auf dich warten. Ich bin da und ich bin vor allem für dich da, Minho.“ Er lächelte ihn liebevoll an, wobei es ihm schwer fiel Min nicht in die Arme zu sinken und sich anzukuscheln. Aber er fühlte sich so egoistisch, er wollte ihm gar keine Zeit geben, er wollte ihn jetzt!

~~~~~~~~~

Li war von der Zärtlichkeit des Kusses überrascht worden, es war ein solch schöner Kuss, dass er gar nicht anders konnte als ihn zu erwidern. Er hatte ihm eine Abwehr zeigen wollen, doch das war dem Kampfhund nicht mehr möglich und doch schämte er sich dafür, dass er Takuya geküsst hatte. Also wich er zurück und schaffte es nicht den Jüngeren anzusehen, erst als dieser meinte, es tue ihm nicht Leid, sah er ihn wieder an.
„Ich wollte nicht, aber es war ein schöner Kuss.“ Li nickte ganz leicht lächelnd und meinte dann: „Ich kann besser lernen, wenn man es mir vorher zeigt. Dann merke ich es mir besser. Ich dachte, das hilft dir auch dabei es zu verstehen.“ Der Leibwächter seufzte und war enttäuscht von sich selbst, weil er es immer noch nicht schaffte das auszudrücken, was in seinem Kopf so deutlich für ihn war.
„Es ist ganz einfach, aber du musst es auch wollen und du musst ruckartig sein.“ Li stellte sich wieder dicht vor Takuya, dann packte er ihn an den Haaren am Hinterkopf und zog daran. Es würde schon wehtun, aber nicht sehr. Doch nur so konnte er das ruckartige Ziehen verdeutlichen. „Bei Mädchen ist es einfacher. Aber auch bei Jungs, die längere Haare haben. Bei denen mit ganz kurzen Haaren, musst du es so machen.“ Schon zeigte er es ihm, was aber nicht so leicht war wie zuvor.
Li hatte Takuyas Kopf nach hinten in den Nacken gezogen und hielt ihn noch einen Moment so fest, weil sein Blick auf den weichen Lippen des Jungen lag. Er hätte sie so gern noch einmal auf seinen gefühlt!

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 28
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Mo 14 Nov 2016, 12:20 pm

Minho hob seine freie Hand und strich unglaublich zärtlich über ein paar der weichen Haarsträhnen. "Du warst... damals noch so jung. Im Trainee-Lager.. Und dann hatte ich wegen unserem Debut keine Zeit mehr darüber nachzudenken. Als alles leichter von der Hand ging hab ich gesehen, wie du Jong angesehen hast und ich wusste, ich hatte meine Chance vertan. Außerdem wusste ich schon länger von Jong, dass er dich für sich gewinnen wollte und ich hätte niemals... ihm niemals dieses Glück nehmen wollen. Also hab ich gegen meine Gefühle angekämpft und als ihr euch getrennt hattet, wollte ich dich nicht gleich überfallen. Was dann dazu geführt hat, dass ich diese Gefühle einem anderen schenkte. Und danach... War ich nicht mehr bereit so etwas wieder zu erleben oder zu empfinden. Aber ich konnte meine Gefühle für dich nie ganz verbannen." Minho seufzte schwer. Es fühlte sich an, als würde die Last der Welt auf ihm ruhen.
"Das glaub ich nicht. Ich weiß noch, wie Key von gefühlt einer Million Fanfics und Fanarts gesprochen hat, in denen wir alle verschwult wurden. Aber es wäre schon krass, wenn wir alle zugeben, dass wir schwul wären." Minho hatte Vertrauen in ihre Fans, dass sie das schon akzeptieren würden. Wahrscheinlich sogar noch eher dass sie schwul waren, als dass sie mit einer Frau zusammen kamen. Aber es scheute ihn vor der Presse. Er ahnte, was in Taemin vorging und dann sah er es auch, doch er konnte nur den Blick senken. Seine Hand fühlte sich jetzt seltsam kalt an. Er ballte sie zur Faust, um das Zittern zu unterdrücken, aber das half auch nicht. "Und warum sieht es dann so aus, als würdest du abhauen wollen? Ich will es ja gar nicht vor der Band verheimlichen, aber... ich brauche ein paar Tage, um das erstmal für mich zu realisieren. Es fühlt sich.. so unwirklich an. Und gerade erweckst du nicht den Eindruck, als würde dich das freuen... Sondern als wären meine Gefühle eine Belastung für dich." Seine Stimme war frei von Vorwürfen, aber nicht frei von Schmerz. Er hatte seine Gefühle seit sie sich kannten zurückgehalten, nur einmal einen anderen in sein Leben gelassen und das Ende davon bitter bereut.


~~~~~~~~~

Wenigstens hatte Li der Kuss auch gefallen und Tak versuchte ein kleines Lächeln. "Naja... eigentlich hilft mir das auch besser. Aber ich bin davon ausgegangen, dass du mir nur zeigst, wie ich handeln muss und nicht wie mein Gegner handelt. Das hat mich... etwas verwirrt." Er runzelte leicht seine Stirn und war Li nach wie vor nicht böse. Nur die leise Stimme in seinem Hinterkopf wisperte immer wieder Welpe! Kätzchen! Kleinkind!
Als sie einen neuen Versuch wagten, gab Tak einen leisen Laut des Schmerzes von sich. Natürlich hatte er zurückzucken und sich wehren wollen, aber er erinnerte sich rechtzeitig daran, dass er sich nicht bewegen durfte und hing gefühlt halb in der Schwebe. Aber nicht lange, so dass alles okay war. Erst beim zweiten Mal griff er doch nach Lis Oberteil, um wenigstens ein bisschen Halt zu haben. "Okay, das ist bisher am leichtesten. Glaub ich." Der Puls an seinem Hals war deutlich zu sehen, vor allem weil er schneller ging als gewöhnlich. "Aber.. ich will das nicht an dir ausprobieren. Ich krieg das ganz sicher hin." Erneut verzog er die Lippen und wollte sich wieder aufrichten.
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2407
Alter : 24
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Mo 14 Nov 2016, 8:35 pm

Manchmal hatte er noch immer das schüchtern-süße Lächeln aus der Zeit, die Minho gerade ansprach. Jetzt tauchte ese wieder auf. 14, er war 14 gewesen als sie endlich debütierten und super schüchtern. Mini lächelte noch immer und für eine Weile hatten sich seine Wangen rosa gefärbt. Wie konnte Minho ihn denn schon so lange ... lieben? "Ich hab dich damals dafür bewundert, dass du schon so erwachsen gewirkt hast. Ich dachte, wenn jemand sein Ziel erreicht, dann du." Nun gut, Letzteres hatte sich bei Mini nicht geändert. "Ich danke dir dafür." Es war nicht nur eine schöne Zeit mit Jong gewesen, sie war auch so wichtig für seine Entwicklung gewesen, für sein Selbstvertrauen, einfach alles. Vor allem dankte er ihm für die Zeit danach, in der er sich erst einmal um sich selbst kümmern und eine andere Freundschaft mit Jong aufbauen musste. Es stimmte ihn traurig, dass Minho sich nach dem Tod seines Ex so verschlossen hatte, es schmerzte ihn regelrecht und doch konnte er es so gut verstehen, weshalb er auch nur genickt hatte, nachdem der Ältere zu Ende gesprochen hatte.
"Ich habe auch mehr Vertrauen in unsere Fans und ich bin sicher auch die anderen. Aber unser Label wird da anders denken, vor allem, wenn du und Jong euch outen würdet. Ihr bringt nun mal die meisten Fans ein." Doch dann schien Minho sich zurückzuziehen, Taemin verband nichts Gutes mit den Worten 'ich brauch noch Zeit' oder auch 'gib mir etwas Zeit'. Seine Schultern sanken herab und er ließ die Hand des Älteren langsam los. "Ach Minho, das will ich doch gar nicht! Ich will bei dir sein, mit dir sein und ich bin glücklich! Es ist nur... du hast Recht, es fühlt sich unwirklich an und als du dann noch sagtest, du brauchst Zeit. .. Da habe ich gedacht, du wirst es dir überlegen. Ein paar Tage verstreichen lassen und mir dann erzählen, dass es nicht klappen würde. Wann immer mir jemand diese Worte so oder so ähnlich gesagt hat, es hat alles kaputt gemacht. Immer. Es tut mir Leid, dass ich es falsch verstanden habe." Mini hatte jetzt sanft seine Hände um Minhos Faust gelegt, sie sachte höher gezogen und dann gegen seine Wange geschmiegt. "Mir reicht es, wenn du mir versprichst, dass wir ein Paar werden. Dann warte ich auch eine Ewigkeit." Dem 23-Jährigen versagte die Stimme und so schmiegte er seine Wange nur gegen Minhos Hand.

~~~~~~~~~

"Du musst deine Gegner kenne. Du musst wissen was sie tun können, was sie denken, wie sie wirklich handeln! Es ist zum Überleben wichtig!" Lis Stimme hatte einen knurrenden Unterton bekommen, was er selbst bemerkte und einmal tief durchatmete. Er runzelte leicht die Stirn, schüttelte einmal seinen Kopf, was aber eher nachdenklich wirkte. Dabei wollte er die Gedanken vertreiben, die man ihm ins Gehirn gepflanzt hatte. "Du musst auf alles vorbereitet sein. Nur so kannst du dich wirklich schützen oder so lange verteidigen, bis mehr Schutz bei dir ist." Sein Blick war kurz voller Sorge, ehe er noch einmal atmete und dann wieder ganz Lehrer war.
Den Schmerzenslaut ignorierte er, dazu war er zu leise und nicht gepeinigt genug als das er darauf hätte reagieren müssen. "Es ist leichter als zuvor. Aber nur so lange, bis dein Gegner sich daraus befreien kann. Doch du bist flink und schnell, bis dahin bist du außerhalb seiner Reichweite. Der Blick des Kampfhundes lag wieder auf den Lippen des Jungen, ehe er zum Hals wanderte und man Li seufzen hörte. "Ja, womöglich." Li war abgelenkt, nicht mehr bei der Sache und ließ plötzlich los, ehe er mit einem tiefen Seufzen einfach runter ging und sich auf seinen Hintern fallen ließ.
Vorwurfsvoll sah er zu Takuya hoch und verschränkte die Arme vor der Brust, die dadurch natürlich besonders gut zur Geltung kamen. "Ich kann dir nichts mehr zeigen. Ich kann mich nicht darauf konzentrieren, denn ich möchte dich küssen. Daran denke ich gerade und das ist nicht gut, wenn ich dich unterrichten soll. Weil das kann ich so nicht."

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 28
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 8 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten