SHINee reloaded

Seite 2 von 11 Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Sa 22 Okt 2016, 2:09 am

"Autsch!", beschwerte sich Mini. Eigentlich war er dabei leise, doch Lis Kopf ging nach oben und er sah forschend zu den beiden Mins. Aber es war alles in Ordnung, was ihn beruhigt wieder zu dem Jungen sehen ließ. Taemin hingegen erwiderte Keys Blick mit einem Lächeln und fragenden Blick, ganz nach dem Motto 'was denn??'. Dafür bewegte er seinen Ellbogen strafend gegen Minhos Bauch oder Brust. Der leidenschaftliche Tänzer lächelte aber wieder, er fühlte sich einfach wohl und kuschelte sich nun, wenn Minho es zuließ, ganz harmlos und entspannt an ihn ran. Bei dem Kuss zwischen ihrem Manager und dessen Freund wurde auch er ein wenig neidisch. Obwohl, das traf es nicht ganz, er verspürte Sehnsucht nach einem festen Freund. Doch war das so gut wie unmöglich, denn es war zu unsicher, dass wirklich darüber geschwiegen wurde. Da hatte Phoenix wirklich Glück!

"Findest du auch, ja?" Jetzt freute Li sich richtig und wegen seinem strahlenden Grinsen sah er so putzig aus, dass Mini anfing zu kichern. "Zu niedlich.", meinte er und schon sah der Leibwächter wieder zu ihm. Konnte man sich eigentlich daran gewöhnen, dass Li scheinbar alles mitbekam und hörte? Der ehemalige Kampfhund grinste ihm zu und nahm sich wieder Takuyas Hand, schüttelte diese energisch und besiegelte damit, dass sie beide Phoenix nun Prinz nennen würden. Zumindest für ihn war das jetzt klar.
Dominic knurrte leise bei dem Grinsen seines Freundes und schon drehte er dessen Gesicht am Kinn reichlich besitzergreifend zu ihm, damit Phoenix ihn und nicht Li ansah. Eine Augenbraue hob sich leicht an, während Takuya ihren Leibwächter umarmte.
Li war perplex und schaute kurz überfordert zu Jong - weil sein Boss mit dem Prinze beschäftigt war - und der Weißblonde deutete eine Umarmung an. Also machte Li es ihm nach und drückte den Jungen fest an sich, wobei seine Weste vorne zwar zum Schutz verstärkt war, aber die muskulösen Arme deutlich für den Kleinen fühlbar waren. "Das ist... gut, denke ich." Li grinste und mit einem Mal knuddelte er den Jungen einfach. Er ließ aber recht schnell wieder los, denn solchen Körperkontakt war er erstens nicht gewohnt und zweitens wusste er nicht ob er das mochte oder nicht. "Habt ihr was zu trinken für mich? Euer Essen macht durstig."

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 29
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 22 Okt 2016, 2:21 am

Minho hielt tatsächlich still und ließ Mini mal kuscheln. Sein Blick war mehr auf Li gerichtet, von dem er annahm, dass er absolut alles mitbekam, auch wenn es nicht für seine Ohren bestimmt war.
Takuya nickte nochmal und schüttelte kichernd Li's Hand. Er wusste, was der Leibwächter meinte, würde Phoenix aber wohl nur dann so nennen, wenn Li dabei war und sie nicht gerade umlauscht in der Öffentlichkeit standen. Immerhin war der schöne Langhaarige ja in dem Sinne sein Boss und er hatte ihn fürs erste genug verprellt, da wollte er ihn nicht noch bloßstellen.
Der aber hatte ganz andere Gedanken und der Griff tat zwar etwas weh, heizte ihn aber nur noch mehr an und in seinen Augen stand ein Funkeln geschrieben, das seinesgleichen suchte. "Ich kann nichts dafür, dass er mich rattig macht." Unverhohlen aber leise genug, dass nur Dom es wirklich verstehen konnte, gab er die kleine Leidenschaft zu, die in seinem Inneren tobte. Er hatte früh gelernt, dass es besser war, seinen Partner direkt damit zu konfrontieren, als in ihm den Verdacht zu erwecken, dass er vielleicht heimlich an einen anderen dachte. Was bisher nicht geschehen war, aber so ein Dreier reizte ihn doch sehr.

Bei der Umarmung spürte Tak, dass die Weste nicht einfach nur gut aussehen sollte, sondern tatsächlich eine Funktion besaß. Aber das war ihm egal, denn die Arme fühlten sich toll an. So toll wie die von Jong. Aber was er bei dem Weißblonden bisher nur als Fanboy verspürte, war da bei Li ein wenig anders und er fand ihn ähnlich wie Phoenix gerade doch auch heiß. Mehr niedlich, aber das andere kam immer deutlicher hervor. Dennoch blieb seine Umarmung harmlos und er löste sich von Li, als der die Umarmung lockerte und ihn erneut zum Kichern brachte. "Klar, komm mit. Hat's dir denn geschmeckt?" Takuya führte Li zu dem Tisch, auf dem ein paar Getränke standen und ließ ihm die freie Wahl, griff sich selbst aber eine Cherry Cola. "Hmm.. Ich kann verstehen, warum du ihn Prinz nennst. Phoenix ist total hübsch. Und er hat so etwas... prinzenhaftes an sich." Bei der Entfernung konnte sie ohnehin keiner belauschen und er wollte gerne etwas mit Li plauschen.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2409
Alter : 25
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Sa 22 Okt 2016, 2:42 am

"Du klingst süß." Was bei Jong eindeutig ein Kompliment gewesen wäre, war bei Li eine bloße Feststellung, die er Takuya sagte, während dieser kicherte. Er ließ wieder los und lächelte nun einfach nur, weshalb er halb knuffig und halb freudig aussah.
Dominic hingegen wusste und sah was er bei seinem Partner auslöste und zog die Augenbrauen verstimmt zusammen. Doch es war ihm immer lieber, wenn man ihm die Wahrheit sagte anstatt ihm etwas zu verheimlichen - ob er es nun gern hörte oder nicht. Selbstverständlich hörte er es nicht gern, dass Phoenix wegen Li rattig geworden war! Also knurrte er und küsste ihn diesmal eher strafend, während er ihn an der Taille festhielt. Er war sich sicher, dass der Jüngere ihm gar nicht entkommen wollte, aber er wollte ihn dennoch 'festnageln'. Es müsste schon etwas Außergewöhnliches geschehen, dass er sich auf einen Dreier einließ. Ihn musste der Dritte nämlich ebenfalls erregen, was bei Li nicht der Fall war. Dann eher so jemand wie Taemin, was Phoenix nicht sonderlich anlockte.

Li lächelte und folgte dann zu den Getränken. "Ja. Ich mag das Essen von Taemin. Aber Jays Essen mag ich noch lieber, es ist kräftiger gewürzt. Was er extra für mich macht." Der Leibwächter las sich die Namen auf den Getränken durch, denn er merkte sich nicht wie irgendwelche Flaschen aussahen, welche Marken welche Farben besaßen oder Logos. Er merkte sich Namen, die er dann mit lecker oder eklig verband. Also nahm er sich jetzt einfach nur Wasser, weil er nichts Süßes mochte.
"Mhm.", stimmte er dann mit einem Geräusch zu, welches von einem knappen Nicken begleitet wurde. "Du hast heute gewonnen, richtig? Bist du denn gut?" Klar, dass er Takuya noch nicht gehört oder gesehen hatte. Darum kümmerte er sich nicht, selbst wenn er als Leibwächter dabei gewesen wäre. "Freust du dich hier zu sein?" Jetzt war er neugierig, trank die Flasche aber in einem zug zur Hälfte aus. Er hatte echt Durst gehabt.

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 29
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 22 Okt 2016, 9:43 am

Da SHINee für Takuya eben immer noch DIE Band schlechthin war und er ihr Fanboy, kam es ihm mit Li an seiner Seite so vor, als sein ein wenig Normalität eingekehrt. Er konnte sich sogar unbefangener mit ihm unterhalten, was gegenüber den Bandmembern aber nur noch eine Frage der Zeit war.
Phoe sah die leichte Verstimmung, wusste aber, dass die nur für einen kleinen Moment anhielt. Er hatte schließlich nichts getan, außer zu gucken und zu lauschen und sich Gedanken zu machen. Das Knurren machte ihn unglaublich an, genauso wie der feste Griff um seine Taille. Himmel, er musste aufpassen, dass er von dem bisschen nicht gleich einen Steifen bekam! Der Kuss entlockte ihm ein leises Seufzen und schließlich kuschelte er sich einfach nur an seinen Geliebten und schloss die Augen. Er wusste ja, dass er nicht mal diese Gedanken mit einem anderen haben sollte und es tat ihm auch leid. Aber er steckte so voller Leidenschaft, dass er manchmal den Eindruck hatte, dass auch Dom darunter wankte. Und so kam es nicht gerade wenig vor, dass er auch mal heimlich nach Suko oder den anderen Securitys lunste und sich Appetit holte.

"Werde ich Jay auch noch kennenlernen? Isst du gerne scharf?" Für ihn war das Essen hier genau richtig. Es durfte auch mal etwas schärfer sein, musste es aber nicht. Amüsiert betrachtete er Li bei seinen Fragen und nickte. "Ich war der Beste von allen, die mitgemacht haben. Sonst hätten sie sich wohl nicht für mich entschieden." Gut, die Chemie musste ja auch noch stimmen, aber dass er dieses Casting gewonnen hatte, war natürlich Balsam für sein Selbstbewusstsein. "Ja, aber es ist auch merkwürdig. Ich wollte die Jungs schon immer mal kennen lernen, sie von nahem sehen. Und der Wunsch hat sich jetzt erfüllt. Aber es ist komisch, so plötzlich in eine fremde Umgebung in ein fremdes Haus zu eigentlich fremden Leuten zu ziehen und dann hier leben zu müssen." Er hatte wohl ein paar Fotos mitgenommen und das bisschen, was er in der WG angesammelt hatte, aber das würde sein neues Zimmer so schnell auch nicht heimeliger machen. "Bist du denn gut in deinem Job? Wie bist du überhaupt dazu gekommen, andere Menschen beschützen zu wollen?" Neugierig musterte er Li und konnte seinen Blick auch eine kleine Weile auf den muskulösen Oberarmen weilen lassen. Li hatte beileibe nicht wenig Muskeln wie ihm schien, aber die zogen ihn viel viel mehr an, als der muskulöse Riese, an den Phoenix sich gerade lehnte.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2409
Alter : 25
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Sa 22 Okt 2016, 1:44 pm

Nach dem Kuss schlang er seinen Arm fest um Phoenix Mitte und sah in die Runde. Er wollte gehen, doch sah er wie Li und Takuya sich bei den Getränken unterhielten. Es tat sicher beiden gut diese Unterhaltung und Li konnte dabei noch etwas lernen. Also blieb er, setzte sich jedoch in den einzigen Sessel, den das Wohnzimmer neben der Spielwiese von einer Couch her gab und zog seinen Partner einfach auf seinen Schoß und lehnte sich schweigend, aber wieder völlig gelassen zurück.

"Du musst Dominic wegen Jay fragen. Ja." Li hatte es noch nicht ganz raus wie man eine Unterhaltung führte und antwortete meistens nur sehr knapp auf Fragen, anstatt in einem Satz. Er hätte zwar auch ja sagen können, aber zusätzlich noch, dass er besonders scharfes Curry mochte und Chillis - egal welcher Farbe oder Größe - gern so als Snack zwischendurch aß. Dafür lächelte er, weil Takuya ihm bestätigte, dass er der Beste von allen gewesen war und schaute ihn beinahe stolz an. Takuya war noch so klein - im Sinne von jung - dass Li seine Leistung toll fand.
"Merkwürdig? Ja, das kenne ich. Ich bin auch ganz neu zu Dominic gekommen." Eigentlich hatte er sagen wollen, dass auch alles ganz neu für ihn gewesen war, schon als er den ersten Schritt in den Tower gemacht hatte. Er mochte den Tower, aber er mochte auch das Haus in Seoul. Sein Zuhause war dort wo Dominic war - eine typische Hundeeigenschaft.
Bei der Frage grinste er und nickte, stellte gleich nüchtern klar: "Ich bin der Beste." Auf die nächste Frage hatte er mit einem leichten Neigen seines Kopfes nach links reagiert. "Andere Menschen? Ich beschütze nur Dom und Prinz." Er nickte leicht, lächelte und würde nur auf Dominics Befehl hin oder dem von Phoenix einen anderen beschützen. "Aber ich beschütze sie, weil sie meine Familie sind und weil Dom mir verboten hat das zu tun, was ich vorher gemacht habe. Nur dann, wenn es nicht anders geht." Seiner Meinung nach ging es immer, er könnte jetzt und hier die gesamten SHINee Jungs töten, inklusive Takuya - wenn es einer der Beiden anordnen würde. Bei seinen Anworten guckte er ganz harmlos, für ihn war töten nun einmal etwas ganz normales.

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 29
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 22 Okt 2016, 1:58 pm

Phoenix kuschelte sich zufrieden auf Dominics Schoß und beobachtete seine Jungs. Die Lage hatte sich wieder sichtlich entspannt. Key quatschte mit seinen Bandmembern, aber die Lust auf Karaoke war ihnen erst einmal vergangen. Das hatten sie nun ja auch lange genug gespielt und hier und da schlich sich schon das erste Gähnen ein. Der Tag war doch ziemlich anstrengend gewesen und Minho halfen nicht mal mehr die Energydrinks, so dass er sich kaum noch am Gespräch beteiligte.

Takuya wirkte dahingegen immer noch total wach und energiegeladen. "Was ist dein Lieblingsessen?" Es störte ihn - noch - gar nicht, dass er Li alles aus der Nase ziehen musste. Er war ja selbst mal so gewesen und verfiel auch manchmal noch in diese Rolle und bekam den Mund kaum auf. Das Lächeln ermutigte Takuya erst recht, aber er fand es zu albern, Li ausgerechnet jetzt sein Können zu zeigen. "Wenn du willst, kannst du sicher mal bei den Proben von uns zusehen oder wenn wir einen Auftritt haben." Er glaubte nicht, dass die Jungs was dagegen hätten, denn die kannten Li ja schon. Takuya sonnte sich in der Nähe des Leibwächters. Sie hatten was gemeinsam, das nicht nur Musik war und das gefiel ihm! Tak musste kichern. "Kannst du denn richtig kämpfen? Oder hast du nur so Selbstverteidigung drauf? Ich wollte mal ein paar Handgriffe lernen, damit ich mich verteidigen kann, wenn etwas ist. Aber der Scheißkerl, der es mir beibringen wollte, hatte was ganz anderes im Sinn und hat mich verprügelt." Bei der Erinnerung verzog er die Lippen, aber zum Glück hatte er die Details vergessen oder eher verdrängt.
"Hehe, ja dann sind sie wirklich wie eine Familie für dich." Man sah ihm an, dass er neugierig war und er wollte gerne wissen, was genau Li da verboten bekommen hatte, aber diesmal fragte er nicht nach. Er musste ja nicht gleich alles wissen. "Ich hoffe, dass die Jungs hier auch meine Familie werden. Ich hab nur 2 Freunde, aber der eine wohnt ganz weit weg und der andere ist ständig unterwegs. Da werden wir uns so schnell nicht wiedersehen."

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2409
Alter : 25
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Sa 22 Okt 2016, 2:21 pm

Taemin schlief schließlich ein, drehte sich ein wenig auf die Seite und nutzte Minho als Bett und Kissen zugleich. Konnte man es gerade schöner haben als er? Natürlich nicht! Und damit er nicht fror, griff er instinktiv nach Minhos Arm und zog ihn sich wie eine Bettdecke über sich und kuschelte dann mit der Hand, die er sich an die Brust drückte.

Li war noch genauso wach wie Takuya, während Jong sich zu Key gesetzt hatte und diesen gemütlich kuschelte. Sein Kinn lag dabei auf der Schulter des Jüngeren, während er mal die beiden schläfrigen Mins beobachtete, dann wieder das ungewöhnliche Paar oder auch und besonders Takuya mit Li.

"Chilli! Ich meine, Curry. Alle Sorten von Curry mit Reis oder gar nichts dazu." Li strahlte und seine Augen glänzten als er sich an den Geschmack erinnerte. "Und du?" Diese Rückfrage hatte er schon so oft gehört, dass er sie jetzt einfach nachsprach. Bei dem Vorschlag sich die Proben oder einen Auftritt anzusehen zuckte er nur leicht mit den Schultern. Das lag nicht an ihm, aber er wollte seine freie Zeit nicht zu weit von Dominic verbringen. Es sei denn dieser blieb zu Hause, dann konnte er zu Prinz gehen - der sich ja eh immer außerhalb des Hauses in der Nähe der Band befand.
"Ja. Ich kämpfe." Er verteidigte sich nur selten, eben weil er meistens angriff und seinem Gegner oft genug keine Chance ließ an ihn heran zu kommen um ihn zu verletzen. Von sich selbst überrascht schlug er Takuya vor: "Ich kann es dir zeigen." Kurz blinzelte er verblüfft, dann gluckste er leise.
Li nickte kurz, dann machte er die neutrale Bemerkung: "Ich habe keine Freunde." Jay zählte er nicht dazu, auch wenn er ihn mochte. "Familie ist wichtiger. Eine Familie hier drin." Um zu verdeutlichen was er meinte, fasste er nach Takuyas Hand und legte sie sich auf die geschützte Brust über seinem Herzen. Seine eigene Familie kannte er nicht mehr, nur manchmal blitzte ein liebliches Frauengesicht im Traum auf, seine Mutter. Das war´s.

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 29
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 22 Okt 2016, 2:56 pm

Minho wurde nicht gerne als halbes Bett missbraucht, weil grundsätzlich dann er derjenige war, der es unbequem hatte. Aber für einen Moment konnte er das durchhalten und ließ Mini einfach machen. Sie würden hier ohnehin nur noch so lange verweilen, bis Phoenix und Dominic gegangen waren und dann ins Bett fallen.
Key brummelte zufrieden und hatte seine Arme um Jonghyun geschlungen. "Ich schlaf heute bei dir", meinte er einfach so, denn das Feld wollte er Takuya so schnell nicht überlassen. Da musste Jong schon nein sagen, dass er in seinem eigenen Zimmer schlief.

Tak grinste breit. "Burger und Pommes mag ich am liebsten!" Li schien in seinen Augen langsam aber sicher aufzutauen und er war ihm nicht mal böse, als er nur mit den Schultern zuckte. Die Arbeit ging sicher vor und irgendwann würde sich schon die Gelegenheit ergeben, wenn Li Interesse hatte. Und wenn nicht, dann konnte er auch damit leben.
"Oh, das wäre toll, wenn du mir was beibringst!" Takuya strahlte bei dem Vorschlag und umarmte ihn geschwind. Das einzige Problem war wohl die Zeit. Er hatte noch keine Ahnung, wie voll gepackt sein Tag so sein würde. Aber er war sich sicher, dass er für Li schon irgendwie eine Stunde einräumen konnte und wenn er dafür seine Freizeit und Pausen opfern musste. Ihm war es wichtig, zunächst jemanden auf Abstand halten zu können und sich zur Not ein wenig wehren zu können, damit er genug Zeit zum Weglaufen hatte. Es wunderte ihn, dass Li keine Freunde hatte, weswegen er die Stirn runzelte. Doch die glättete sich wieder, nachdem er Li seine Hand ergriffen und auf seine Brust gelegt hatte. Leider konnte er durch die Polsterung seinen Herzschlag nicht spüren. "Ja, du hast recht. Aber ich habe keine Familie, nur Freunde. Wollen wir auch Freunde sein?" Obwohl da Hoffnung in seiner Frage lag, war auch eine gewisse Trauer mit dabei. Aber er konnte Li das kostbare Geschenk der Freundschaft geben und das würde auch ihm Zufriedenheit schenken.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2409
Alter : 25
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Li am Sa 22 Okt 2016, 3:36 pm

Taemin schlief nahezu glücklich oder zumindest sehr zufrieden und schmiegte seine Wange gegen Minhos Hand. Jong hingegen ließ ein leises, aber rauchig-anzügliches Lachen auf Keys Worte hören. "Gern. Lassen wir für diese Nacht Takuya bei Taemin... falls der sich nicht bei Minho einquartiert für diese Nacht." Wieder lachte er leise, küsste danach mehrmals Keys Hals und Nacken, während er ihn im Arm behielt. Jetzt hatte er richtig Lust auf den Jüngeren und ließ, von den anderen ungesehen, die linke Hand über Keys Seite nach vorne zum Hintern gleiten.

"Die von Jay sind gut. Dann mag ich diese Fleischbrötchen auch." Er nickte lächelnd und lächelte auch nur, weil Takuya ihn so anstrahlte. "Ich werde dir zeigen, wie du dich verteidigst.", versprach er und wie verteidigte man sich am besten? Indem man seinen Gegner tötete. Das war Lis Philosophie und wenn weder Dominic noch der Prinz ihn daran erinnerte, dass das nicht immer möglich war, würde er es Takuya zeigen und beibringen. Auch solch ein schmaler Junge konnte leicht töten, wenn er wusste wo und mit was am besten.
"Wir sind Freunde, wenn du mich magst. Aber du weißt ja gar nicht ob du mich wirklich magst." Li lächelte und rieb seine Wange gegen Takuyas Handrücken, weil er die Hand von seiner Brust hoch gehoben hatte. "Ich hätte gern einen Freund. Aber ich bin schwierig, ich verstehe noch nicht so viel von eurer Welt. Ich bin in einer anderen aufwachsen und habe dort gekämpft. Vielleicht darf ich es dir erzählen. Vielleicht aber auch nicht." Li hob etwas seine Schultern an, drückte dann seine Nase gegen Takuyas Handinnenfläche - die Vorstufe seiner Zuneigungsbekundung - dann ließ er ihn los und trank seine Wasserflasche leer, ehe er sie wieder abstellte. Anschließend ging er zu Dominic zurück und stellte sich schräg hinter ihn.

"Gut, wir lassen euch zur Ruhe kommen.", kam es von Dominic sobald Li bei ihnen war und nachdem auch Phoenix aufgestanden war, tat er es auch. Er verabschiedete sich mit einem Nicken, während Jong natürlich den Langhaarigen fest umarmte. Taemin wurde auch wieder wach und war für einen Moment verwirrt, weil er Minhos Arm als Kuscheltier genutzt hatte. Dann setzte er sich auf, rutschte zum Ende der Couch und verabschiedete sich mit einer sanften Umarmung von ihrem Manager. Er bemerkte den Blick von Jong zu Key und schmunzelte, weshalb er sich an Takuya wandte. "Wir werden uns ein Zimmer teilen, wenn es dir nichts ausmacht?"
Li folgte seiner Familie nach draußen, sah sich aber noch mal nach Takuya um und lächelte. Er winkte jedoch nicht, das tat er nie - der Sinn von dieser Geste war ihm noch nicht klar. Er empfand es als überflüssig und so verschwand er im Dunkeln, weit zum Haus des Paares war es nicht, weil Phoenix in der Nähe der Band hatte sein wollen.

_________________

avatar
Li
Admin

Männlich
Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 101
Alter : 29
Laune : Vorfreude auf das Training
Anmeldedatum : 29.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 22 Okt 2016, 4:01 pm

Key hatte überhaupt nicht an Sex mit Jong gedacht, denn bisher hatten sie es nicht miteinander getrieben. Doch das Lachen und die Küsse sprachen Bände. Er überlegte noch einen kleinen Moment, aber auch diese Chance wollte er sich nicht entgehen lassen. Wenn er Jong so von Takuya wegtreiben konnte, war ihm das nur recht. Key grinste selbstzufrieden und fing schließlich Jongs Lippen zu einem Kuss einen, der nicht nur freundschaftlich harmlos war.

"Super!" Tak freute sich schon auf die Unterweisung und hatte ja keine Ahnung, worauf er sich da einlassen würde. Aber Li war so süß und lieb, wie sollte er da auf andere Gedanken kommen? "Also bis jetzt mag ich dich. Und wenn wir uns noch besser kennenlernen, werd ich dich sicher noch viel mehr mögen." Tak legte seinen Kopf schief, als Li meinte, er verstehe noch nicht so viel von ihrer Welt. Was sehr seltsam klang. "Hmm.. Das macht nichts. Aber ich würde es gerne hören." Er hoffte jetzt natürlich, dass Li es ihm erzählen durfte. Der seltsame Beigeschmack verschwand bei der süßen Geste und schon wieder musste er vergnügt kichern.
Diesmal folgte er Li etwas, blieb aber bei dem Sofa stehen und würde Phoenix auch nicht umarmen. Was zum Glück nicht weiter auffiel, denn auch Minho umarmte Phoenix nicht, sondern winkte nur träge, ehe er sich erhob. "Schlaft gut." Damit verdrückte sich der Leader in sein Zimmer, wo er sich nur auszog und ins Bett fiel. Selbst fürs Zähneputzen war er jetzt zu müde und schlief auch fast augenblicklich ein.

Key drückte Phoenix fest, dann verschwand er mit Jong nach oben und nistete sich nach einem kurzen Abstecher ins Bad direkt in seinem Bett ein. Mehr als eine Runde Sex hatten sie dann aber auch nicht, denn Key war ebenfalls müde und kuschelte sich lieber an Jong.
Takuya hatte nichts dagegen, sich das Zimmer mit Taemin zu teilen und lächelte ihn an. "Klaro!" Auch Li bekam nochmal sein Lächeln zu sehen, dann holte er seinen Koffer und folgte Taemin. "Wo schläft eigentlich wer? Und wo ist das Badezimmer?" Bisher hatte er ja fast nichts von der WG zu sehen bekommen. Aber eine Führung brauchte er jetzt auch nicht mehr. Nachdem er im Bad fertig war, zog er sich in Taemins Zimmer um. Zum Schlafen trug er immer seine Panty und ein Shirt und verkroch sich in das freie Bett. Einschlafen konnte er aber lange nicht, dafür ging zu viel in seinem Kopf herum.

Am nächsten Morgen fühlte er sich wie gerädert, aber nach einer ausgiebigen Dusche ging es ihm eindeutig besser. Mit einer engen Jeans und einem ausgeschnittenen Shirt trappste er in seinen Hausschlappen ins Esszimmer und zählte mehr Gedecke, als sie gerade an Personen waren. "Hmm.. Morgen! Wer kommt denn noch?" Er war natürlich auch aufgestanden, als Mini das Zimmer verlassen hatte und ihm hierher in die Küche gefolgt. Minhos Zimmertür hatte offen gestanden, wie immer, wenn er nicht da war. Der Leader ging morgens immer eine Runde Laufen und zerrte dafür auch jedes Mal Jong aus dem Bett. Key hatte nie Lust auf so etwas und schlief lieber länger. Tak gähnte noch verhalten und griff dann automatisch zu, um Taemin beim Tischdecken zu helfen.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2409
Alter : 25
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Nhan am Sa 22 Okt 2016, 4:58 pm

Li schaute den Jungen an und schwieg. Doch nach und nach legte er seinen Kopf auf die Seite und lächelte ihn an. "Gut. Vielleicht hast du mich ja irgendwann auch gern." Gern haben war für ihn die nächste Stufe von mögen. Der einstige Kampfhund blieb aber erst einmal zurückhaltend in dieser Sache. Er nickte kurz und sah zu Dominic rüber. Er würde ihn fragen, wenn der Prinz dabei war, ob er Takuya erzählen durfte wie er aufgewachsen war und was er vorher gemacht hatte. Das Kichern des Jungen mochte er, es hörte sich schön an, vom Klang her.

Es dauerte nicht lange, dann verschwanden sie und Jong war einfach danach gewesen mit Key zu schlafen. Hätte dieser ihn abgewiesen, wäre es nicht schlimm gewesen. Er hatte aber damit gerechnet, dass dieser auch wollte und nachdem sie beide fast gemeinsam den Höhepunkt erklommen hatten, nahm er ihn gern kuschelnd in den Arm. Jong schlief ruhig und tief und wachte erst auf als Minho da war um ihn mit zum Joggen zu schleifen. Schnell schlüpfte er in seine Sporthose und zog sich ein langärmliges enges Shirt über, dann ging es auch schon runter und ab in die Laufschuhe, ehe sie ihre Runde trabten - wobei Jong sich einen grinste. "Na? Was ist da mit dir und Mini? Bahnt sich da was an? Ihr saht sooooo süß aus gestern!" Klar verarschte er ihn halb, aber ein tolles Paar wären sie trotzdem.

Taemin hatte ihrem Maknae die Zimmer oben gezeigt und auch das Bad, wobei er sich im Bad des Erdgeschosses fertig gemacht hatte. Allerdings trug er keine kurzen süßen Schlafsachen mehr. Der Tänzer war nämlich der Meinung, dass das nicht mehr zu ihm und seinem trainierten Körper passte. Also schlief er in einer bequemen dünnen Jogahose und einem lockeren Shirt. "Schlaf schön." Natürlich hatte Takuya frisch bezogenes Bettzeug bekommen.

Am nächsten Morgen war er fast so früh wach wie die beiden Ältesten der Band und ging duschen, damit wenigstens ein Bad frei war, wenn Minho und Jong zurück kamen. Deswegen waren seine Haare noch im Handtuch eingewickelt, er aber mit enger Jeans und dünnen weißen Rollkragenpullig angezogen. Neben Strümpfen und seinen türkisen Schlappen. So stand er in der Küche und hatte das Besteck und das Geschirr für drei Personen mehr auf der Arbeitsfläche stehen, während er dabei war ein american-korean breakfast zu fabrizieren. Man merkte oft, dass Jong dort gewesen war in NY und vor allem, dass es auf Taemin abgefärbt hatte.
"Guten Morgen!", lächelte Mini den Jüngsten an und antwortete dann freundlich und auch erfreut: "Heute kommen Suko, Nhan und Kazuhiko zum Frühstück vorbei. Oft können sie das nicht machen, vor allem nicht zusammen, aber da sie dich auch kennenlernen wollen und du ebenfalls, haben sie es einrichtgen können. Ich bin schon gespannt was du von ihnen hältst." Es klingelte etwa zehn Minuten später und da Mini gerade den über nacht aufgegangenen Brötchenteig formte und auf´s Blech legte, bat er Takuya darum die Tür zu öffnen.

Vor der Tür stand Kazuhiko, weil der so neugierig war und trug seine komplette schwarze Lederausrüstung, die der von Li ähnelte. Bei ihm gab es nur sehr viel mehr Taschen, sichtbare und verborgene. Außerdem konnte man seine Waffe sehen, die Ohrstöpsel vom Security-"Funk". Hinter ihm ragte Suko auf, der seine langen dunklen Haare (bis zur Mitte der Schulterblätter) zusammengefasst im Nacken trug, sowie einen maßgeschneiderten Armani-Anzug in schwarz mit weinrotem Hemd, aber ohne Krawatte. Nhan hingegen war nicht zu sehen, da er das Schlusslicht bildete, aber ebenfalls im Anzug, aber anthrazitfarben und mit cremefarbenem Hemd und einer Krawatte in der Farbe seines perfekt sitzenden Anzugs. Auch die beiden hatten diesen berühmten 'Knopf im Ohr'.
Nachdem sie rein gelassen worden waren, hörten sie Taemin rufen, dass sie ruhig rein kommen und ihre Schuhe anlassen konnten. Taten sie aber nicht, bis auf Kazuhiko, der die ganze Zeit neugierig Takuya anstarrte. Sukos Mundwinkel zuckten leicht, ehe er eine Verbeugung vor dem Jungen andeutete und ruhig meinte: "Guten Morgen. Ich freue mich dich kennenzulernen, Takuya." Er neigte noch mal seinen Kopf als Gruß, dann ging er in die Küche. Er sah noch mal zurück und hob eine Augenbraue an, weil Kazuhiko sehr dicht vor Takuya stand und ihn mit den Worten: "Sehr hübsch." anstarrte. Es brauchte aber nur ein Räuspern von Suko und der Assassine folgte dem Hünen.
Nhan hingegen hatte sich völlig gelassen die Schuhe ausgezogen und war in die Schlappen gestiegen. Er konnte warten und erst als die anderen beiden weg waren, ging er zu Takuya und gab ihm die Hand. Eine Zigaratte klemmte ihm hinter dem linken Ohr, wie immer, wenn er sie nicht rauchen konnte. "Ich hoffe auf gute Zusammenarbeit."
avatar
Nhan
Admin

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 11.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 22 Okt 2016, 5:22 pm

Minho boxte Jong mit ordentlich Kraft in die Seite oder den Arm, falls er sich verteidigen würde. "Da ist nichts. Er ist auf mir rumgekrabbelt." Dass er davon rattig geworden war, erwähnte er besser nicht. Als Jong und Taemin zusammengewesen waren, hatte er sich in den zierlichen Hübschling verliebt, es aber nie gesagt oder gezeigt. Das Gefühl war irgendwann weniger geworden, aber nie ganz verschwunden. Bisher hatte er es auch nicht wieder hervor gegraben, irgendwie hatte die Zeit nie gestimmt. Er konnte es sich gerade nicht leisten, mit dem Kopf in den Wolken zu hängen. Er hatte sich jedoch vorgenommen, Mini näher zu kommen, wenn Takuya sich richtig eingelebt und sie sich alle aufeinander eingestellt hatten. Minho zog das Tempo an und hatte keine Lust auf ein Gespräch, das zu sehr in diese Richtung ging. Andernfalls hätte er ihn auf das Geflirte mit Takuya angesprochen.

"Achja, die Securities. Sind sie denn immer hier oder nur wenn wir irgendwo hin müssen? Also ich meine.. tauchen sie auch so mal auf?" Mini hatte ihm ja eben erzählt, dass sie nicht immer die Zeit für ein gemeinsames Frühstück hatten. Für Tak klang das nach einer schönen Angewohnheit. So half er, soweit er konnte und nickte Mini zu, als es klingelte. Ohne Scheu öffnete er die Tür, wenn auch nicht gleich ganz. Er lugte zunächst nur hervor, aber das Aussehen, die Waffe und den Knopf im Ohr konnte er deutlich sehen, so dass er die Tür gänzlich öffnete und sich sicher war, die genannten Leute vor sich zu sehen. "Guten Morgen, kommt rein!" Neugierig betrachtete er den ersten und sah an ihm vorbei zu dem Riesen. Der noch größer war als Hellsing. Der Blick des einen irritierte ihn etwas, weshalb er noch mehr zur Seite ging und seinen Blick zurück zum Riesen lenkte. Er verneigte sich höflich und grinste. "Ich mich auch!" Okay, vorstellen brauchte er sich nicht, aber er fand es ein klein wenig doof, dass die Männer sich nicht vorstellten. Er wusste zwar die Namen, aber nicht wem er sie zuordnen sollte. Stirnrunzelnd sah er wieder zu dem anderen, der so dicht vor ihm stand. Das konnte ja nur der seltsame sein, von dem Li gesprochen hatte. "Jah... danke.. Warum gehst du nicht schon in die Küche?" Sicher freute ihn das Kompliment, aber die Situation war ihm gerade sehr suspekt. Flüchtig atmete er durch, als Kazuhiko weiter ging und sah dann auch den letzten im Bunde. "Ich auch.. auch wenn ich nicht weiß, wie das aussehen wird." Takuya grinste unbeholfen und drückte sogleich Nhans Hand. "Uhm... Sie/Du sind/bist?" Der Jüngere blinzelte und hatte noch nicht mal eine Ahnung davon, wie er die Secus ansprechen sollte.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2409
Alter : 25
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Nhan am Sa 22 Okt 2016, 6:17 pm

"Aha... und auf dir eingeschlafen. Du hast still gehalten, also ist da was." Jong nickte, schwieg dann aber und grinste nur. Den Schlag hatte er einfach würdevoll kassiert. Er grinste den gaanzen Weg über, auch wenn Minho das Tempo angezogen hatte. Der Songwriter konnte einfach nicht anders und nahm sich vor seinem Ex einen Schubs in Richtung Minho zu geben.

"Genau die. Sie sind immer da, wenn wir irgendwo offiziell hin müssen. Doch meistens im Verborgenen, wie schützende Schatten. Suko fällt natürlich am meisten auf, er ist also nur da, wenn es um Menschenmassen geht. Also etwa bei Konzerten und so. Er ist zu auffällig, wenn er da ist, wissen die Fans, dass wir auch da sind." Deswegen begleitete sie auch niemand zum 24h Shop oder nur Nhan und noch jemand, wenn sie direkt in der Stadt shoppen wollten.

Suko blieb sehr höflich, wie immer, aber überließ es auch wie immer Nhan sie vorzustellen. Kazuhiko vermittelte nämlich öfter einen seltsam bis gruseligen Eindruck, weshalb er ihn immer zuerst gehen ließ, damit er mit seiner Art die Wogen wieder glätten konnte. So verschwand er nach Kazuhiko in der Küche um nach Taemin zu sehen.
Nhan hingegen blieb bei Takuya und verneigte sich nach dem Händedruck vornehm vor dem Jüngeren. "Du. Suko findet das angemessener, da wir ja eng zusammenarbeiten werden." Der Silberhaarige lächelte leicht und gelassen, ehe er die Hand wieder los ließ und sich vorstellte. "Ich bin Nhan. Sollte Suko - der Riese von eben - nicht da oder erreichbar sein, wende dich mit Fragen und Wünschen an mich. Kazuhiko ist derjenige, dem deine Augen gefallen und der keinen Anzug trägt." Nhans linker Mundwinkel zuckte leicht, ehe er Takuya andeutete vorzugehen, damit er ihm folgen konnte.
Ihnen kam Kazuhiko entgegen, der mit zwei Stufen auf einmal die Treppe hoch lief um Key aus dem Bett zu schmeißen, denn er hatte aus dem Fenster heraus gesehen, dass Minho und Jong zurück waren. Nhan begrüßte die Zwei, während Suko Taemin half. "Guten Morgen. Wenn ihr heute oder morgen irgendwo hin wollt, wird einer von uns euch begleiten und fahren. Wir stehen auf Abruf bereit und sind innerhalb von zehn Minuten bei euch."
avatar
Nhan
Admin

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 11.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am Sa 22 Okt 2016, 6:36 pm

"Hätte ich ihn runter schuben sollen? Blöder Sack..!" Minho schnaubte, war aber nicht wütend. Das blöde Grinsen ignorierte er so gut er konnte, auch wenn er sich innerlich darüber aufregte. Und als es ihm zu viel wurde, konnte er nicht anders. "Ich glaub ne kalte Dusche würde dir ganz gut tun." Womit er sich plötzlich zur Seite warf und Jong in den Bachlauf schmiss. Er hielt natürlich nicht an, sondern joggte jetzt selbst grinsend weiter, ließ Jong aber aufholen, als sie weit genug vom Wasser weg waren.

"Hmmh, und was findest du?" Ihm war es egal ob er die Leute duzen oder siezen musste. Aufgeschlossen lauschte er Nhan, ein toller Name wie er fand und nickte als Zeichen, dass er verstanden hatte. "Taemin sagte, ihr würdet mitkommen, wenn wir in der Öffentlichkeit sind. Aber wird das Haus hier denn gar nicht bewacht?" Was er schon ein wenig komisch fand. Dass Nhan ihn nochmal so gesondert auf Kazuhiko hinwies, ließ ihn die Augen verengen. Fast hätte er was gesagt, schluckte es aber runter und musste schmunzeln. Scheinbar waren die hier alle locker drauf.
So ging er in die Küche und erledigte die letzten Handgriffe mit Taemin und Suko zusammen, während Minho schwitzend und leicht außer Atem die WG betrat. "Hey Nhan! Sorry, ich geb dir mal nicht die Hand." Dafür zwinkerte er dem Security zu und begab sich direkt nach oben ins Bad, so dass Key keine andere Wahl hatte, als sich ungeduscht und in Schlafsachen an den Tisch zu setzen, wenn Jong zuerst das untere Badezimmer belegte.

Tak lugte neugierig von Suko zu Taemin. "Haben wir denn.. bzw. ich noch etwas Freizeit heute oder morgen? Ich wollte mich noch mit Li treffen und.. naja, wenns möglich ist, mir die Stadt ein bisschen ansehen. Ich war nur einmal in Seoul, aber da hatte ich keine Zeit für sowas." Da Minho noch nicht in der Küche war, fragte er eben Taemin.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2409
Alter : 25
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Nhan am So 23 Okt 2016, 3:17 pm

"Na ja... du hast es halt lange ausgehalten ohne Mini weg zu schieben oder zu wecken. Das sagt doch... EEEY!" Er hatte es ja nicht lassen können und nach einer Weile wieder mit diesem Thema angefangen, nachdem er die ganze Zeit schon gegrinst hatte. Tja und dann stolperte er durch den Schubser zur Seite und landete im Bach. "Du Blödmann!", fluchte er hinter her und wischte sich erst mal über das Gesicht, rappelte sich auf und rannte dann hinter Minho her um sich zu rächen. Aber Minho war schon immer der ausdauerndere Läufer gewesen und schnell war der Kerl auch noch! Jong brummte missmutig und als er ihn eingeholt hatte - er wusste sehr genau, dass das nur ging weil Minho ihn ließ - holte er aus und ließ es dann doch bleiben. Dafür schüttelte er schnaufend seinen Kopf, so dass seine nassen Haare ein paar Tropfen auf Minho warfen, wobei Jong allerdings lachte.

"Mir ist es einerlei wie die Schützlinge mich nennen. Meistens bleibt es in der Öffentlichkeit beim Sie und wenn ich mich mit ihnen verstehe, taucht das Du automatisch irgendwann auf. Meine Freizeit verbringe ich jedoch nie mit denen, die ich beschützen soll." Dann nickte er, denn Taemin hatte natürlich Recht. Bei der Frage ob denn das Haus gar nicht bewacht werden würde schmunzelte Nhan. Er drückte gegen den Knopf im Ohr und fragte: "Soo-Jung? Wie sieht es beim Haus aus?" Er hielt Takuya seinen anderen Knopf hin, so dass dieser auch hören konnte was der Security im Kontrollraum erzählte. "Ihr seid gut angekommen, niemand ist euch gefolgt, alles still hier." Nhan grinste nun breit und steckte sich den Knopf wieder ins Ohr zurück. "Die Kameras sind perfekt getarnt, sie fallen nicht auf und wir haben einen Rundumblick von der WG. Aber nicht in den Garten, wir sorgen für Privatsphäre und vor allem dafür, dass es keiner der Saesangs IN den Garten oder ins Haus schafft. Der Kontrollraum ist sehr nahe, innerhalb maximal 2 Minuten sind wir da, sollte etwas sein." Phoenix hatte für den Schutz gesorgt, das Label gab dafür kein Geld aus - wie man bei anderen Bands sah.

"Ist in ordnung.", nickte Nhan dem Leader zu und musterte Jong dann interessiert. Aber nicht nur, weil er noch immer komplett nass war, sondern weil das Shirt so schön am Oberkörper klebte. "Hi!" Jong erklärte aber nichts, sondern ging nur grinsend seine heutigen Klamotten holen und war auch schon im anderen Badezimmer, wobei er gerade noch so vor Key dort ankam. Innerhalb von zehn Minuten war er fertig und trabte mit handtuchfeuchten Haaren ins Esszimmer.
Taemin nickte lächelnd auf Takuyas Frage und antwortete: "Ja haben wir. Wir wollen zwar auch noch etwas an neuen Liedern arbeiten und Choreos, wobei du dich sehr gern einbringen kannst. Wir freuen uns schon darauf. Also wenn du eine Idee hast, dann zöger nicht sie auszusprechen oder auch wenn dir etwas bei unseren Sachen auffällt." Mini sah zu Suko und der neigte seinen Kopf. "Wenn du Suko mit nimmst, wenn du dir die Stadt anguckst, wäre das super. Vielleicht gehen ja auch Minho und Key mit? Wie ich Jong kenne, wird der den ganzen Tag hier bleiben und sich Texte und Melodien überlegen." Er schmunzelte und kurz darauf konnten sich alle zum gigantischen Frühstück setzen. Wobei sich die Secus verteilten, allerdings sorgte Nhan unauffällig für die Jungs dafür, dass Kazuhiko nicht neben Takuya saß.
avatar
Nhan
Admin

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 11.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am So 23 Okt 2016, 3:37 pm

Takuya nickte ein paar Mal und schnappte sich dann den Knopf, um zu lauschen. Erstaunt lag sein Blick dabei auf Nhan, bis er anfangen musste zu grinsen und ihm den Knopf wieder zurück gab. "Cool!" Also musste er sich wohl keine Gedanken machen, wer vor der Tür stand und konnte einfach öffnen. Er wusste ja noch gar nicht, wer hier immer ein und aus ging. "Das ist beruhigend zu wissen..! Ist schon mal was passiert?" Man hörte ihm an, dass er nicht daran glaubte. Hätten die Fans schon heraus gefunden, wo die Band wohnte, wären sie wohl dauernd von ihnen umringt gewesen.

Key hmpfte, als er feststellte, dass gleich beide Bäder belegt waren und ging eben so wie er war in die Küche: Oben ohne, dafür eine weite Gammelhose. "Hey, schön euch mal wieder zu sehen!" Mit zerstrubbelten Haaren begrüßte er die Secus nacheinander mit einer Umarmung, sofern sie es zuließen, ansonsten per Handschlag und setzte sich gähnend an den Tisch. "Ist der Kaffee schon fertig?"
"Warum siehst du nicht selbst nach?" Minho trat frisch geduscht und angezogen in den Essbereich und tadelte Key natürlich prompt. Mini hatte schon genug gemacht, da musste er nicht noch Key bedienen. Er setzte sich und reichte Nhan und den anderen jetzt doch seine Hand. Schließlich mussten sie nur noch auf Jonghyun warten, dann konnte das Frühstück beginnen. Erst nach einer Weile richtete Takuya das Wort an die Jungs. "Hat jemand von euch Lis Nummer? Oder die vom Prinz....eh Phoenix?" Er hatte ganz vergessen den Leibwächter danach zu fragen und setzte gleich die nächste Frage hinterher. "Wollt ihr mit in die Stadt kommen? Ich dachte.. solang ich noch nicht SO bekannt bin, kann ich mir das Sightseeing leisten." Tak schmunzelte und sah in die Runde. Key lugte erst kurz zu Jong, wollte aber doch mitkommen. Minho war etwas unschlüssig und hob zunächst die Schultern, was nicht gerade Freudenstürme bei Takuya auslöste.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2409
Alter : 25
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Suko am So 23 Okt 2016, 4:25 pm

Den erstaunten Blick hatte er schon erwartet und lächelte deshalb leicht, mit einer Spur von Nachsicht im dunkelgrauen Blick. "Ja, aber das hat die Band nicht einmal gemerkt. Euer Manager hat keine Kosten bei der Ausrüstung gescheut. Phoenix und Suko kennen sich damit hervorragend aus. Du brauchst dir also keine Sorgen machen oder überhaupt einen Gedanken daran verschwenden." Nhan nickte leicht und folgte ins Esszimmer, nachdem er Minho und Jong begrüßt hatte.

Kazuhiko umarmte Key sehr gern, während Suko wie immer nur lächelnd seinen Kopf zur Begrüßung neigte. Der Riese hatte es nicht so mit Körperkontakt und Nhan gab zwar die Hand, mehr ließ er jedoch auch nicht zu - er war im Dienst und hatte auch keinerlei Interesse daran mit seinen Schützlingen eine Freundschaft aufzubauen. Er trennte einfach Arbeit und Privatleben, immer. Was nicht hieß, dass er unfreundlich wäre oder kalt, einfach nur zurückhaltend. So nahm er lächelnd Minhos Hand und seufzte, weil Jong sich nur bei Suko daran hielt die gewünschte Distanz zu wahren. Also schlug er Nhan grinsend auf die Schulter, umarmte Kazuhiko und setzte sich gleich mal zu Takuya, so dass der Kleine von Nhan und ihm umgeben war.

Erstaunt sah er dann zu Takuya und runzelte die Stirn. "Nein, ich nicht." Die anderen auch nicht, keiner hatte Lis Nummer. Was daran lag, dass dieser kein Handy hatte. "Aber die von Phoenix hat jeder von uns. Du eigentlich auch oder hat er dein SHINee Handy vergessen? Das ist unser offizielles Handy, vom Sponsor, mit dem wir in der Öffentlichkeit telefonieren und Nachrichten schreiben und so. Dein Handy kannst du natürlich auch behalten, aber vergiss nicht mit, dass mit dem Offiziellen auch manche Texte bei Instagram oder Facebook gezeigt werden. Also nichts wirklich Privates schreiben damit."

"Hm... ne, eher nicht. Ich bleib hier." Jong nickte und mampfte manierlich weiter, während Taemin noch etwas überlegte. So lange Jong noch nicht fertig war, konnte er sich nichts einfallen lassen. "Ich komm mit, aber wenn Jong was für mich hat, geh ich wieder nach Hause." Mini lächelte und sah dann zu Minho, kam er vielleicht doch mit? Tarnen würde er sich aber müssen, wobei Mini an Mundschutz, Cappi und weite Klamotten dachte. Dabei trug er lieber engere Sachen, aber so war die Tarnung doch besser.

Suko schwieg, aber das war allen bekannt. Ihm war es egal wie viele mit kamen, er konnte auf alle achten, auch wenn... "Vielleicht solltet ihr mit Nhan gehen anstatt mit mir. Viele Fans kennen mich inzwischen auch und vermuten euch immer in der Nähe, wenn sie mich sehen."

_________________
avatar
Suko

Männlich
Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 06.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am So 23 Okt 2016, 4:50 pm

"War mehr Neugierde als Sorge. Naja und Unsicherheit. Ich weiß noch nicht, wer hier so alles ein und aus geht und ich will nicht aus Versehen einem falschen die Tür öffnen." Also fand er es schon mal gut zu wissen, dass er sich hier keine weiteren Gedanken machen brauchte.
Die Securitys hatten mit ihrer geschulten Distanz kaum Chancen bei den Jungs. Einzig Minho bemühte sich etwas darum, aber weder er noch Key, geschweige denn Takuya, würden auf die Idee kommen, die Männer zu ignorieren und so zu tun, als seien sie gar nicht da.

Bei dem erstaunten Blick lächelte Takuya leicht. "Li wollte mir etwas Selbstverteidigung beibringen." Worauf er sich schon total freute. Flüchtig legte er den Kopf schief. "Das Handy bekomme ich erst noch... Hab ja noch nicht mal den Vertrag unterschrieben. Damit wollte Phoenix erst noch vorbei kommen." Er fand es etwas schade, dass keiner so richtig Lust hatte, mit in die Stadt zu gehen. Aber er konnte verstehen, dass den Jungs trotz Freizeit die Arbeit oder die lauschige Wohnung wichtiger war. So schüttelte auch Minho schließlich den Kopf. "Ich guck lieber, was Jong da so fabriziert und kümmer mich um das, was in letzter Zeit liegen geblieben ist."
Diesmal seufzte Takuya leise und war schon geneigt zu sagen, dass er auch alleine gehen würde, aber er ließ es sein, obwohl er Keys missmutige Miene sah. Er kümmerte sich lieber um sein Frühstück und aß wie üblich wie ein Spatz. "Muss ja nicht stundenlang sein", antwortete er, als Mini meinte er würde sofort gehen, wenn Jong irgendwas hatte.

Dafür lagen gleich sämtliche Blicke auf Suko. "Wenn die Jungs ihre Ruhe haben wollen, wäre Nhan tatsächlich besser. Aber auch da ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis dieses Versteckspiel auffliegt. Ihr beide seid einfach schon auf zu vielen Fotos zu sehen." Minho sah kurz zu Kazuhiko, würde aber den Secus und den Jungs die weggingen, die Entscheidung überlassen. Takuya war es egal, da er eh noch keinerlei Fankontakt gehabt hatte. Key tauschte einen Blick mit Mini aus, ehe er die Entscheidung traf: "Dann soll Nhan mitgehen. Verkleiden müssen wir uns eh."
Tak musste mit einem Mal doch grinsen. "Ich kann mich ja auch verkleiden und wenn die Fans aufmerksam werden, lüfte ich einfach meine Verkleidung. Vielleicht machen sie dann ja einen Abflug." Bisher war es ja noch nicht öffentlich gemacht worden, dass er zu SHINee gehörte.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2409
Alter : 25
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Suko am So 23 Okt 2016, 5:30 pm

"Wirklich?!" Jetzt sah nicht nur Jong überrascht zu Takuya, sondern auch die anderen. Li hatte das noch nie jemandem angeboten und dementsprechend gab es verblüffte Gesichter. "Okay.", nickte Jong wegen der Sache mit dem Handy. Dann musste er grinsen und sah zu Minho rüber: "Trifft sich gut. Dann kann ich dich ausquetschen und du kannst mich mit Snacks und Getränken verwöhnen." So wie er verwöhnen aussprach, klang er so dermaßen anzüglich, dass Mini in haltloses Gekicher ausbrach und Jong deswegen anfing zu lachen.

"Noch kann man es ausnutzen. Er müsste sich nur auch verkleiden und euch nicht im Anzug begleiten." Suko ließ ein kurzes Schmunzeln sehen, während Nhan heimlich seufzte, aber zustimmend nickte. Wieder ein Schmunzeln des ernsten Riesen, wegen Takuyas Vorschlag sich zu enttarnen. "Gut, dann gehen wir zu Dritt mit Nhan.", lächelte Taemin und aß weiter mit großem Hunger.
Nach dem Frühstück scheuchte Jong seine Ex jedoch liebevoll aus der Küche, damit er sich verkleiden konnte und räumte mit Suko den Tisch ab. Nhan verließ das Haus und würde sie dann auf der Straße empfangen und zwar in Jeans, Shirt, Stiefeln und Lederjacke, damit man seine Waffe nicht sehen konnte. Der Knopf im Ohr wurde auf ein hautfarbenes und kabelloses Gerät getauscht, mit dem er Verstärkung rufen konnte von Sukos Leuten, die sich in ihrer Nähe aufhalten würden, aber ungesehen.

Suko wartete noch, nachdem sich Kazuhiko für das Essen bedankt und sich von allen verabschiedet hatte. Als Takuya wieder mit Taemin runter kam, hielt er den Jüngsten mit einer freundlichen Geste noch kurz auf. "Hier. Wenn du diese Nummer anrufst, egal zu welcher Zeit, wirst du mich erreichen können. Auf der Rückseite ist die Nummer vom Kontrollraum. Sollte irgendwas sein, dann ruf an. Solltest du irgendwann Angst haben, egal wo du dich gerade befindest, kannst du mich anrufen."


Zuletzt von Suko am So 23 Okt 2016, 5:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Suko

Männlich
Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 06.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Takuya am So 23 Okt 2016, 5:45 pm

Tak strahlte vergnügt bei den überraschten Gesichtsausdrücken und nickte nochmal bekräftigend, ehe er Jong nach Phoenix Nummer fragte und dann eben so dort anrufen würde. Auch er musste in das Lachen einstimmen, aber Minhos Blick verfinsterte sich und er haute Jong kurzerhand auf den Hinterkopf. "Ganz bestimmt nicht." Er würde Jong ganz bestimmt nichts hinterher tragen! Einen typisch muffligen Gesichtsausdruck aufsetzend, aß der Leader weiter und holte nebenher sein Handy raus.

Takuya blieb in seinen Klamotten, stattete sich aber noch mit einem Hoodie und einem Bandana als Mundschutz aus. Key zog eine seiner neuesten Kappen an und etwas sportlichere Klamotten. Meistens war es sowieso egal, wie gut sie sich verkleideten, irgendwer erkannte sie immer. Neben einem schwarzen Mundschutz folgte noch die Sonnenbrille, dann ging er als erstes schon wieder runter und gesellte sich zu Nhan, wobei er noch in seiner Tasche kramte, ob er überhaupt Geld mit hatte.
Der Jüngste trottete hinter Mini her und ließ sich von Suko aufhalten. Er nahm die Visitenkarte höflich entgegen, warf einen Blick darauf und steckte sie sich in die Tasche seines Hoodies. "Für welche Formen der Angst gilt das? Auch wenn ich Alpträume hab?" Takuya sah Suko auf eine ganz spezielle an, die weder anzüglich, noch frech war. Er meinte seine Frage zum Großteil sogar ernst, wollte ihn aber nicht verarschen und grinste leicht. "Nun, ich hoffe dass es gar nicht erst so weit kommen wird." Und wenn Li ihm erstmal was beigebracht hatte, würde er Suko womöglich nie anrufen.

_________________
avatar
Takuya
Admin

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 2409
Alter : 25
Laune : ängstlich
Anmeldedatum : 27.12.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Kira am So 23 Okt 2016, 10:27 pm

"Autsch! Man, erst schubst du mich und jetzt das. Du hast was gegen mich." Jong jammerte ein bisschen und rieb sich über den Hinterkopf. Ganz so leicht war der Schlag nicht gewesen und er sah den Älteren für einen Moment etwas finster an. Was war der denn so empfindlich heute?

Einige Minuten darauf kümmerte er sich um das Abräumen, während Mini sich umziehen ging und in zwei Nummern zu großen Klamotten wieder kam, Mundschutz schon um den Hals baumelnd. Er ging an Suko mit einem Lächeln vorbei und schlüpfte in die Schuhe, ehe er ebenfalls schon mal raus ging und zu Key und Nhan aufschloss. Der Leibwächter sah jetzt richtig cool aus, wozu auch die Sonnebrille etwas beitrug.

Suko hingegen gab dem Jüngsten seine Karte. "Die Angst, die dich nicht mehr atmen lässt, die verhindert, dass du dich bewegen kannst. Oder wenn sich deine Nackenhärchen aufstellen und du ein merkwürdiges Gefühl hast." Er lächelte leicht und deutete dann ein Neigen des Kopfes an. "Auch wenn ich der Meinung bin, dass du wegen einem Alptraum lieber zu Taemin oder Jonghyun gehst, kannst du mich auch dann anrufen. Ich verstehe die meisten Träume." Der Riese begleitete Takuya hinaus, verschwand dann aber in ihr HQ.

Nhan lächelte Takuya kurz zu und stand in den Klamotten viel lockerer. Es war keine gute Idee sich wie ein Leibwächter zu benehmen, dann brachte die Tarnung auch nichts. "Nun, dann gehen wir." Es war nicht so weit in die Innenstadt, trotzdem nahmen sie die Bahn und standen schließlich im Zentrum von Seoul. Taemin zeigte Takuya seine Lieblingsgeschäfte und einige Plätze, die man einfach in dieser Stadt gesehen haben musste. Nhan blieb mitten unter ihnen, wachsam entging ihm keine Bewegung, was alles hinter der Sonnenbrille verborgen blieb.

Kira und sein Bruder hatten die Zeit genutzt und sich das kleinste Tanzstudio reservieren lassen, weil sie noch etwas einstudieren wollten. Es war etwas neues was sich Ruka hatte einfallen lassen und dieser wollte es natürlich so perfekt wie möglich machen, so dass Kira mit gegangen war um ihn daran zu hindern bis zum Umfallen zu üben. Das hatte er ja mit Taemin gemeinsam, der manchmal auch so war - vermutlich verstanden sie sich deshalb so gut und waren sich in dem Punkt näher als die beiden Brüder.
Der Ältere der beiden Brüder hatte dieses Mal als Gegenpart fungiert und hatte mit seinem Bruder dessen Idee tänzerisch umgesetzt, als er der Meinung war, dass Ruka eine Pause brauchte. "Okay, break. Du brauchst was zu trinken und ich habe Reisbällchen mit gebracht. Komm, iss endlich was." Es waren schon Stunden seit dem leichten Frhstück vergangen und Kira ließ nicht locker. Er zog Ruka in seine Arme, reichte ihm die Trinkflasche und als ein Tropfen zurück auf den Lippen des Jüngeren blieb, küsste er diesen leidenschaftlich weg. Kira war immer angeturnt, wenn sein Bruder vom Tanzen schwitzte und ließ seine Hand in dessen Hose gleiten. Es dauerte nicht lange und die Hose war weiter unten, ebenso wie seine und er hatte Ruka das Oberteil ausgezogen, wie seines auch. Wobei er eh immer gern ohne Oberteil trainierte. Gosh, er war so heiß auf ihn!! Kira hielt sich nicht zurück, er bereitete Ruka vor, dann drang er in ihn ein und stützte/hielt ihn, so dass er ihn mitten im Raum nehmen konnte.

Sie kamen gleichzeitig und das nicht gerade leise. Doch die zärtlichen Küsse, die er auf dem Hals und den Nacken seines Bruders verteilte, leiteten die nächste Runde ein. Voller sanfter Leidenschaft entfachte er erneut das Feuer in Ruka und war in ihm gelieben, so dass mit provozierenden Stößen weiter machte. Kira stöhnte heiser auf, denn sein Bruder wusste, wie er ihn erregen konnte und seine Stöße wurden kräftiger, tiefer und härter. Er hatte die Augen geschlossen und erst als er ein halblautes: "Oh my..." hörte, erstarrte er und rutschte wieder in Rukas Enge, während er dessen Glied - welches sich über dem Bund der Hose befand - hielt und den Daumen auf der Eichel hatte.
Der Blick von Kira fiel auf vier Leute, von denen er Drei kannte. Sofort verengte er seine Augen, sortierte schnell und war sich sicher, dass Taemin und Nhan nichts sagen würden. Schon von sich aus. Bei Key konnte er ein Versprechen für´s Stillschweigen erreichen, aber der Kleine mit den blauen Augen... Kira fixierte ihn, schob dabei Rukas Erektion unter die Hose, löste ihre Verbindung und zog dabei seine Hose hoch, ehe er sich schützend vor seinen Bruder stellte.
Sein Blick war kalt und es lag ein merkwürdiges Glitzern darin, während er den Jungen im Auge behielt. "Wer bist du? Und warum seid ihr rein gekommen, das Reserviert-Schild hängt an der Klinke." Von Defensive keine Spur, Kira ging sofort in den Angriff über und ignorierte Taemins fassungslosen Blick, in den sich eine leichte Spur von Unbehagen und ganz klein wenig Ekel gemischt hatte. Kira selbst streckte seinen Arm aus und wollte so dafür sorgen, dass Ruka hinter ihm blieb.

_________________
avatar
Kira

Männlich
Waage Tiger
Anzahl der Beiträge : 19
Alter : 32
Ort : immer bei Ruka
Laune : zur Zeit cool und gelassen
Anmeldedatum : 05.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Ruka am Mo 24 Okt 2016, 6:47 am

"Hast du dir verdient. War mal wieder bitter nötig." Erst jetzt grinste Minho rotzfrech und tat dann so, als sei nichts gewesen und er müsse arbeiten. Natürlich würde er Jong später trotzdem helfen. Er konnte zwar nicht komponieren, schrieb aber gerne seine Rap-Parts selbst und gesellte sich deswegen ohnehin in Jonghyuns Nähe.
Takuya war drauf und dran zu fragen, wie Suko anrufen sollte, wenn er weder atmen, noch sich rühren konnte. Aber das war dann doch zu blödsinnig, weshalb er nickte. Seine Augen vergrößerten sich etwas, als Suko meinte, er verstehe die meisten Träume. Er konnte aber ebenso beobachten, wie Takuya sich mühsam zusammen riss, obwohl ihm bereits eine weitere Frage zu einem Traum auf der Zunge lag. "Keine Sorge, ich werde dich nicht wegen Kleinkram belästigen." Er verneigte sich vor Suko, was einer Entschuldigung gleich kam und gesellte sich zu dem kleinen Grüppchen um Nhan. Und der sah echt umwerfend aus, so dass er ihm ein angetanes Lächeln schenkte. Obwohl man es vermuten mochte, flirtete Takuya eigentlich nicht mit Nhan, aber er sprach ihn dennoch immer wieder mal auf das ein oder andere an. Er konnte einfach noch nicht zwischen einer Art Kumpel und dem eigentlichen Security unterscheiden.
Er plapperte schließlich genauso viel, wenn nicht sogar mehr, mit Mini und Key. Takuya zeigte sich begeistert von der schönen Stadt und sah sich gerne all das an, was ihm gezeigt wurde. Key genoss es, mal wieder draußen unterwegs zu sein und hakte sich bei Taemin unter. Der heimliche Groll auf Takuya war längst wieder verschwunden und sie hatten alle ihren Spaß und konnten lachen.

Ruka war Feuer und Flamme von seiner Idee gewesen und hatte es gar nicht abwarten können, im Tanzstudio damit loszulegen. Dabei mochte er es eigentlich gar nicht, wenn er bei den ersten kümmerlichen Versuchen beobachtet wurde. Nur bei seinem Bruder konnte er da eine Ausnahme machen, denn der lachte ihn nicht aus oder drängelte ihn zu irgendwas. Rukas Hang zur Perfektion machte sich schnell wieder bemerkbar und obwohl er wusste, dass er womöglich wieder zusammen brechen würde, konnte er gar nicht anders, als alles aus sich herauszuholen. Dafür war er noch nicht richtig fertig, als er schon zu einer Pause aufgefordert wurde. "Ach komm schon, Kira.. Nur noch ein paar Minuten." Er setzte seinen üblichen Welpenblick auf, sträubte sich aber nicht gegen den engen Körperkontakt und trank auch brav etwas. Hunger hatte er zwar etwas, aber das konnte er beim Tanzen immer gut verdrängen.
Es überraschte Ruka jedes Mal aufs Neue, wenn Kira in seinen Augen vollkommen plötzlich vor Leidenschaft glühte und ihn so heiß küsste. Seine Gefühle spielten sofort verrückt und er stöhnte leise gegen die schönen Lippen, drängte sich ihnen und viel mehr noch der Hand in seiner Hose entgegen. Die war zum Glück locker und aus einem angenehmen Stoff. Obwohl Ruka immer noch eher darauf brannte zu tanzen, als sich seinem Bruder hinzugeben, gab er nach und ließ die Leidenschaft in sich frei. Sein Körper glühte noch vor Eigenhitze, die sich noch zu erhöhen drohte. Kira schaffte es locker, ihm allerlei erregte Laute zu entlocken und obwohl er kaum wirklich was tun musste, berührte er seinen Bruder hitzig. Das schnelle Vorbereiten und ihre Position ließen ihn sogar leise aufschreien und Kira sofort zu mehr auffordern. Er vergaß alles um sich herum und erst nachdem sie gekommen waren, konnte er wieder richtig nach Atem schnappen und etwas klarer denken. Aber bei den Küssen schwelgte er gerne noch etwas diesem schönen Gefühl nach. Ganz entspannen konnte Ruka sowieso nicht, denn sein Bruder hörte nicht damit auf, ihn mit weiteren Stößen zu erregen und so konnte schnell eine weitere Runde eingeleitet werden. Geschickt spannte er seine Muskeln dazu immer wieder an und schenkte Kira die leisen, rattigen Laute, die dieser hören wollte.

Ruka stöhnte deutlich lauter auf, doch dann hörte er plötzlich etwas. Als er seine Augen aufriss, war es schon längst zu spät und ein Teil von SHINee war in ihr kleines Studio geplatzt. Der jüngere der beiden Bruder erstarrte in seinem Schock und konnte selbigen in den Gesichtern der anderen sehen. Erst als Kira in wieder 'einpackte', konnte er sich rühren und sah doch nur hilflos zu seinem Bruder, weil er zunächst keinen Ton heraus brachte.
Takuya war ziemlich überrascht und ein leichtes Kribbeln jagte durch seine Lenden. Er hatte keine Ahnung, wen er da vor sich hatte, denn japanischer Pop hatte ihn nie wirklich interessiert. Dass ausgerechnet er gleich angepfiffen wurde, machte den ersten Eindruck auch nicht gerade besser. Bevor er sich vorstellen konnte, spürte er das Stupsen von Key und war für einen Moment abgelenkt, so dass Key das Wort ergreifen konnte. Der sah sogar ziemlich erschüttert aus. "Im Ernst jetzt? Das hier ist ein Tanzstudio! Hättest du deinen ... BRUDER nicht innem Stundenhotel ficken können? Oder steht ihr drauf, wenn man euch erwischt?" Keys Blick war regelrecht verurteilend und Ruka fühlte sich sogleich niedergeschmettert. Er und Key hatten sich immer prima verstanden und gerne zusammen rumgealbert. Hätten sie beide nicht so viel zu tun gehabt, wären sie überaus beste Freunde geworden, vielleicht sogar mehr. Doch dass er das jetzt vergessen konnte, sah man deutlich in Keys Augen. Ruka konnte sich nicht rühren und griff nur hilflos nach seinem Bruder. "Lass uns gehen, Kira.." Er wollte keinen Streit provozieren und außerdem ertrug er diese Blicke nicht länger.

_________________
avatar
Ruka

Männlich
Schütze Katze
Anzahl der Beiträge : 43
Alter : 30
Ort : immer bei Kira
Laune : fröhlich, ruhig
Anmeldedatum : 05.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Kira am Mo 24 Okt 2016, 1:37 pm

Es war als wären sie schon eine Weile länger bekannt oder befreundet, so kam es Mini jedenfalls vor - mit dem plappernden Takuya zwischen ihnen. Nhan lächelte auch öfter und ließ sich trotzdem nicht ablenken, reagierte aber Takuyas Fragen, er unterhielt sich trotzdem mit ihm. Die Stimmung war sehr gut, gelöst und nahezu fröhlich - bis sie in das Tanzstudio ihres Labels gingen und den reservierten kleinen Tanzraum betraten.
An sich störte es Nhan herzlich wenig, wenn er jemandem beim Sex sah und auch Taemin war das nicht peinlich. Er war nur geschockt, weil es sich dabei um Ruka und Kira handelte. Kira mochte kaum jemand, weil er so aufbrausend und gewaltbereit war - erst recht, wenn es um seinen Bruder ging. Aber Ruka wurde von so gut wie jedem gemocht, manche mehr, manche nur so. Die Zwei auf diese verbotene Weise vereint zu sehen, verschlug Taemin die Sprache. Nhan interessierte das nicht, ihm war es egal wer mit wem schlief, so lange es einvernehmlich war und nicht mit einem Tier oder Kind.

Kira ging sofort in den Angriffsmodus über und auch ihm schmerzte die Blicke, aber er zeigte es nicht. Er hatte Angst, natürlich. Aber nur, dass Rukas Traum nun zerplatzen würde, weil sie Key oder doch Taemin verriet oder der Neue. So wie es aussah, war es wohl Key oder der Kleine. Kira hatte aber nicht nur Angst, er war enttäuscht von dem Blick, den er in Keys Augen sah. Als Ruka sich wieder rührte, strich er ihm so zärtlich-tröstend über die Wange, dass Mini ein schlechtes Gewissen bekam.
Natürlich wollte der Ältere der Brüder erst mal wissen wer der Neue war. Aber stattdessen antwortete Key und bei Kira brannte fast eine Sicherung durch. "Wärst du öfter hier, wüsstest du, dass das Schild fast genauso sicher war wie abschließen. War ja außerdem nicht so, dass ich es geplant hätte." Aber die Verlockung von Ruka war immer da, besonders dann, wenn er von innen her zu leuchten schien wegen dem Tanzen und sich auch so heiß bewegte.
Kiras Atem hatte sich beruhigt, es fiel kaum noch auf, dass er überhaupt atmete. "Nein, erst muss ich noch das Wichtigste klären." Er knurrte diese Worte, sah seinen Bruder aber so liebevoll an, wie er es noch nie vor anderen gewagt hatte. Kira hatte sehr viel Stolz und hatte sich schon öfter einfach geweigert etwas zu tun, was gegen seinen Stolz ging. Doch jetzt gab er Ruka einen süßen Kuss auf die Schläfe und drehte sich zu den anderen um. Er konnte sehen, dass Taemin nichts sagen würde und somit auch Nhan nicht. Also ging er direkt zu Key und dem Fremden und atmete innerlich tief durch. Am liebsten hätte er sie einfach zum Schweigen gebracht, verprügelt oder - wenn er genug rot sah - zermatscht!!
Aber er tat es nicht, stattdessen ging er vor den Beiden auf die Knie, dann verbeugte er sich so, dass seine Stirn zwischen seinen Händen den Boden berührte. "Ich bitte euch, verratet uns nicht. Wenn ihr das tut, dann zerstört ihr damit Rukas Traum und seinen Lebensinhalt. Bitte sagt nichts." Wie schwer diese Geste und diese Worte Kira fielen würde Ruka wissen und Nhan sah es an dem ein oder anderen verspannten Muskel. Doch Kira blieb in dieser Haltung und hoffte so sehr für seinen Bruder, dass seine Bitte etwas brachte.

_________________
avatar
Kira

Männlich
Waage Tiger
Anzahl der Beiträge : 19
Alter : 32
Ort : immer bei Ruka
Laune : zur Zeit cool und gelassen
Anmeldedatum : 05.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Ruka am Mo 24 Okt 2016, 3:30 pm

Ruka schloss gerne Freundschaften, obwohl sie selten länger hielten oder besonders eng wurden. Was meistens an Kira lag. Ruka wusste das sehr wohl, aber bevor er sich von seinem geliebten Bruder trennte, hackte er sich lieber selbst die Hand ab. So würde er ihm auch niemals dafür die Schuld in die Schuhe schieben oder ihn vorwurfsvoll ansehen. Dabei sah es auch für Ruka so aus, als würden Kira all diese Worte und Blicke nichts ausmachen. Der Jüngere hatte Mühe seine Tränen zurückzuhalten und schloss vertrauensvoll die Augen, als Kira ihn so sanft berührte. Fast hätte er jegliche Schmähung damit weg gestreichelt, aber Keys Worte waren wie Messerstiche in seinem Herzen. Erst Kiras Knurren ließ ihn aufsehen und diesmal waren die Tränen in seinen Augen unübersehbar. Ruka krümmte sich innerlich, denn er wollte hier einfach nur noch weg. Er ertrug diese Blicke nicht, diese Verachtung, diesen Ekel. Als wären sie widerwärtige Insekten und keine Menschen. Als er bei dem zarten Kuss diesmal die Augen schloss, rollten die Tränen bereits über seine Wangen und es wurde deutlich, dass er Kira nicht mehr aufhalten würde. Ganz egal was sein Bruder jetzt vor hatte, er würde ihm nicht im Weg stehen. Auch dann nicht wenn das bedeutete, dass hier ein paar Menschen den Tod fanden.

Schweigend beobachtete Takuya, wie sanft die Brüder miteinander umgingen und es schmerzte ihn diese Angst und Unsicherheit bei dem wohl jüngeren zu sehen. Ein überraschter Laut löste sich von seinen Lippen, als einer der Brüder vor ihnen auf die Knie ging und sich auch noch so verneigte. Sogar Key wirkte überrumpelt. Bis auf Tak kannten sie alle die Gerüchte, die man sich über Kira erzählte und das ein oder andere Ausflippen hatte er auch schon mitbekommen. Doch anstatt zuzuschlagen hing der tanzende Sänger jetzt vor ihnen auf den Knien.
Als Key zu erstarrt war um zu reagieren, ging Takuya sofort in die Hocke, griff nach den Oberarmen des für ihn Fremden und zog ihn wieder hoch auf die Beine. "Wir würden euch niemals verraten! Bitte, du musst nicht so katzbuckeln." Er investierte sogar etwas mehr Energie und schob den einen Bruder zum anderen. Key schien das etwas anders zu sehen, denn er meinte nur: "Da wäre ich mir nicht so sicher..." und fand es überhaupt nicht toll, dass Takuya für sie alle sprach. Dass dem Jüngsten die Sicherung durchknallte... nun, damit hatte Key wirklich nicht gerechnet.
"Wie kannst du nur so ein Ekel sein? Siehst du nicht, dass sie sich lieben? Dass sie einander brauchen? Nur weil irgend so ein Vollpfosten mal ein Gesetz verfasst hat, der von nichts eine Ahnung hat! Sie schaden damit niemandem und am allerwenigsten sich selbst!" Tak funkelte nicht nur Key, sondern auch Taemin wütend an. Er war total enttäuscht von den beiden und ließ es sie ebenso deutlich sehen, wie Ruka. Zu dem er sich umdrehte und die Hand nach ihm ausstreckte, weil er ihn trösten wollte.

Aber Ruka wich ein paar Schritte zurück, schnappte sich sein Shirt vom Boden und zog es sich an, ehe er nach dem Shirt seines Bruders griff und es ihm hin hielt. "Kira.. Lass uns gehen. Selbst wenn sie uns verraten... Ich durfte meinen Traum mit dir leben." Ruka würde das einzige was ihm Spaß machte aufgeben, nur um mit seinem Bruder so leben zu können, wie sie es wollten und brauchten.
Key musste ein paar Mal schlucken und sah zu Taemin, ehe er endlich seine Sprache wieder fand. "Ich hatte nicht vor, jemandem was zu erzählen. Aber ich kann nicht garantieren, dass Jong und Min es mitkriegen werden. Die werden uns sofort ausquetschen, wenn sie merken, dass irgendwas anders ist." Eine schwache Erklärung, aber besser als gar keine. Er versuchte Rukas Blick zu erhaschen, aber der jüngere Bruder sah nicht mehr auf.

_________________
avatar
Ruka

Männlich
Schütze Katze
Anzahl der Beiträge : 43
Alter : 30
Ort : immer bei Kira
Laune : fröhlich, ruhig
Anmeldedatum : 05.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Kira am Mo 24 Okt 2016, 4:20 pm

Kira entschied sich für einen anderen Weg, denn erstens wollte er die beiden von SHINee gar nicht töten und zweitens hätte er gegen Nhan keine Chance. Dann wäre es Ruka, der plötzlich ganz allein da stehen würde - ob er nun im Knast landete oder aus Notwehr getötet wurde. Also schluckte er seinen Stolz runter und bat tatsächlich darum nichts zu verraten. Er sah nicht auf, er blieb verbeugt auf den Knien und sein Herz schlug grausam schnell und hart gegen seine Rippen. Er versuchte sich zu beruhigen und wusste nicht was passieren würde, wenn sie ablehnen würden! Sofort verspannte er sich noch mehr, so dass der kleine Fremde seine Armmuskeln genau fühlen konnte - Kira war nun völlig bis ins Kleinste angespannt.

Taemin konnte auch erst einmal nichts sagen, schämte sich aber enorm als Takuya ihnen eine Predigt hielt und sie so ansah. Kira hingegen war sehr überrascht, stand auf und entspannte sich wieder halbwegs, machte sich aber fast sofort vom Jüngeren los - wenn auch nicht ruppig, wie man es von ihm gewohnt war. Key schickte er einen hassenden Blick: "Und du willst Rukas Freund sein? Wie gut, dass die Wahrheit schon jetzt raus kommt." Er fand die Predigt aber noch überraschender als alles andere und schaute den Jungen zwar mit gerunzelter Stirn an, doch er lächelte leicht: "Mir gefällt deine Meinung."
Der Ältere der Brüder nahm sein Shirt entgegen und zog es sich über, ehe er ihre Sachen in die Sporttasche stopfte, den USB Stick aus dem kleinen Laptop nahm und dann mit der Tasche wieder neben Ruka stand. "Ich werde alles für deinen Traum tun, alles damit du glücklich bist. Wirklich glücklich." Sachte nahm er Rukas Kinn und streichelte mit dem Daumen über den Kieferknochen, während er ihm in die Augen sah. Es wusste niemand, denn es hatte nach einem Unfall ausgesehen, aber er hatte Koki von oben die Treppe runter geschmissen, weil dieser Ruka während den Drehs und Shootings bedrängt hatte und bei ihnen zu Hause versucht hatte ihn zu vergewaltigen. Er hätte ihn auch erwürgt, aber Koki war zurückgewichen und da hatte Kira die Gelegenheit genutzt und ihn gestoßen.
Kira verschränkte seine freie Hand mit den Fingern seines Bruders und streichelte den Handrücken mit seinem Daumen. Alles würde wieder gut werden, dann sah er zu Key und hätte am liebsten ausgespuckt. "Ach ja, ich erinnere mich an die kurze Kampagne, dass SHINee ja keinerlei Geheimnisse vor einander haben und sich so gut verstehen. War das also nicht nur ausgedacht, ja?" Kira schnaubte und schüttelte seinen Kopf, was für ein Schwachsinn. "Doch, es ist so. Wirklich, Kira. Wir merken ob es einem gut geht oder ob ihn etwas beschäftigt. Wir leben schon seit acht Jahren zusammen, da lernt man sich kennen und wir sind Freunde." Kira winkte ab und meinte: "Ja ja und auch nen Paar. Mir ist nicht entgangen, dass du mit Jong zusammen warst. Ich kenn das viel zu gut, wenn man seine Liebe verbergen muss. Aber bei einer Entdeckung von euch hätte man euch nur verwarnt und nicht raus geschmissen, weil es vertraglich nicht erlaubt ist eine homosexuelle Beziehung zu haben."
Kira war wieder wütend, riss sich aber so gut es ging zusammen, während Taemin ein wenig verblüfft war, dass Kira davon gewusst hatte. Sie hatten immer aufgepasst, dass es über ein übliches Umarmen oder Ähnlichem nicht hinaus ging, wenn andere da waren und bei Kameras erst recht. Kira seufzte und zog Ruka näher zu sich ohne ihre Finger zu lösen. "Macht was ihr wollt. Erzählt es wem ihr wollt. Ruka und ich werden ja merken ob wir einen Anruf vom Label bekommen oder nicht." Damit wollte er gehen, sah aber noch mal zu dem fremden Jungen, dem er ein kleines Lächeln schenkte. "Wir sind Ruka und Kira von KAT-TUN. Damit du wenigstens weißt wen du kennengelernt hast."

_________________
avatar
Kira

Männlich
Waage Tiger
Anzahl der Beiträge : 19
Alter : 32
Ort : immer bei Ruka
Laune : zur Zeit cool und gelassen
Anmeldedatum : 05.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: SHINee reloaded

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 11 Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten