Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Phoenix am Fr 12 Jan 2018, 5:28 pm

(Iiich schreib das mal hier ein. Mir egal ob sie in den Staaten oder in Korea sind lol..)

Schon seit ein paar Stunden herrschte Schweigen in dem geräumigen GMC-Van, lediglich das Radio dudelte vor sich hin und Phoenix seufzte schwer. Unterwegs hatte es heftig geregnet und er war müde, aber zum Glück waren sie bald da. Er riskierte einen Blick zur Seite und stellte erleichtert fest, dass Tak schlief. Sein kleiner Bruder hatte in den letzten Tagen ausnahmslos schlechte Laune gehabt, wahlweise geschrien oder geweint und ihm und ihrem Dad den letzten Nerv geraubt. Ein paar Tage länger und Drogo wäre sicherlich weich geworden. Doch so hatte er sich durchgesetzt und jetzt durfte Takuya ebenfalls in einer der größeren Städte etwas lernen, wie er selbst vor einigen Jahren. Obwohl Phoenix zunächst nur ein paar Tage hatte bleiben sollen, hatte er sich um entschieden.
Takuya sollte die Schule besuchen und sich im Großstadtdschungel zurecht finden. Dafür musste er jedoch zu Sukos Arbeitgeber, Dominic, ziehen. Der besaß einen Sohn in Taks Alter und vielleicht würden die beiden sich ja anfreunden. Suko hatte längst festgestellt, dass in Takuya nichts spirituelles erwacht war. Phoenix jedoch wollte zu seiner großen Jugendliebe ziehen, mehr Dinge von ihm lernen und sich außerdem mit einem Job als Pferdeflüsterer ein wenig Geld dazu verdienen. Dank Dominics Verbindungen konnte er auch ein paar Vorlesungen an Takuyas Schule halten, um die Kids von heute über die Indianer von damals und heute aufzuklären.

Der ganze Van war vollgestopft mit Klamotten und allerhand Zeugs, von dem sie sich nicht hatten trennen können. Aber das war nicht alles. Sie hatten auch noch einen monströsen, aber kompakt aussehenden Pferdeanhänger dabei - in dem 3 Pferde Platz hatten. Die Tiere standen in ihren Stallkabinen und mampften das Heu, aber Phoenix spürte eine innere Unruhe. Seelenwind war noch nie ein ruhiges, stilles Pferdchen gewesen und er ahnte, dass der Hengst bald laufen wollte.

Endlich bogen sie in die Straße ein, die Suko ihm genannt hatte. Ein Navi brauchte Phoenix nicht. Er hatte einen untrüglichen inneren Orientierungssinn. Das letzte Haus... sie hatten es erreicht. Er hielt direkt am Straßenrand vor dem Haus, machte sich aber nicht die Mühe zu parken. Dafür war sein Gefährt viel zu groß. Sachte stupste er Takuya wach, der sich müde die nicht weniger langen Haare aus dem Gesicht strich und sich dann reckte und streckte. Scheinbar hatte sich sein kleiner Bruder mit dem Schicksal abgefunden, denn als Phoenix an der Tür klingelte, stand der kleinere still neben ihm und zog fröstelnd die Schultern hoch. Hier war es doch eine ganze Ecke kühler als in ihrer Heimat.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Tae-Min am Sa 13 Jan 2018, 10:26 pm

Taemin war total aufgeregt, so dermaßen aufgeregt, dass er selbst Saetan auf die Nerven ging und der stolze Hund nicht mehr ruhig auf seiner Hundedecke lag, sondern ihm folgte, weil er glaubte Mini brauche Unterstützung. Daemon hingegen hüpfte hier hin und dort hin und machte somit Dominic fast wahnsinnig. Der allerdings ließ die Hunde gewähren, denn er selbst war im Garten auf der Terrasse und las Zeitungen, die NY Times, das Pendant dazu aus Südkorea und Japan in ihrer jeweiligen Sprache. Hier hatte er wenigstens seine Ruhe, er hatte beim Hausputz geholfen und die Fenster geputzt, sowie Staub gewischt. Mehr hatte er nicht machen dürfen, dennoch blinkte und blitzte das Haus, war aber nicht zu aufgeräumt, man merkte schon noch, dass dort auch wirklich jemand lebte.

Mini hatte sich die Haare zu einem Zopf gebunden und hatte auch Kajal genutzt. Er trug einfach das was ihm gefiel und dazu noch eine knall enge schwarze Jeans mit Rissen darin. Sein Dad trug normale Jeans, Hausschlappen - da hatte er nun mal keine andere Wahl gehabt und ein schwarzes Shirt. Von der Terrasse aus konnte man die große Weide sehen, denn die schloss sich gleich an, weiter links gab es den neuen Stall, von dessen Mittelgang je drei sehr geräumige Boxen abgingen. Natürlich war dieser hell und luftig, wobei es auf der Weide auch genügend Bäume zum Schutz vor der Sonne gab, eine Sandstelle zum Wälzen und einen kleinen träge fließenden Bach.

Im Esszimmer war der Tisch toll gedeckt, es machte was her, war aber nicht übertrieben und es roch schon köstlich, denn das Essen war bald fertig. Die Hunde wurden aufmerksam als die das Auto hörten und sofort gab Daemon ein Wuffen von sich, so dass Dominic die Zeitung weglegte und wieder rein ging. Mini war schon längst zur Tür geschlittert, da es geklingelt hatte. Er wurde von Daemon flankiert, der freudig mit der Rute wedelte. Saetan hingegen blieb neben Dominic stehen, aufmerksam und sehr wachsam lag sein Blick auf der Tür. Taemin riss die Tür auf und lächelte die beiden Brüder sanft strahlend an. "Hallo und herzlich Willkommen!" Er öffnete die Tür etwas weiter, machte eine leichte Handbewegung und schon ging Daemon aus dem Weg und halb hinter ihn.
"Kommt kurz rein. Oder ... hm, wir können auch erst euer Gepäck holen? Mein Dad hilft da sicher und ich helf euch bei den Pferden?" Zumindest wäre das ganz nach seinem Wunsch und spürte dann auch schon die Hand von seinem Dad auf seiner Schulter. Sogleich erklang die kratzig-rauchige Stimme des Geschäftsmannes. "Seid mir Willkommen, Phoenix und Takuya." Er lächelte leicht und gab beiden die Hand, ehe er abwartete für welche weitere Vorgehensweise sich die Indianer entschieden. Mini hingegen bewunderte schon jetzt die seidig glänzenden ewig langen Haare der Beiden, dagegen waren seine ja kurz!

_________________
avatar
Tae-Min

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 215
Alter : 25
Anmeldedatum : 29.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Phoenix am Sa 13 Jan 2018, 11:17 pm

Offensichtlich wurden sie erwartet und Phoenix konnte gar nicht anders als grinsen, während Takuya eher die Augenbrauen hochzog. Die Brüder registrierten sofort die Hunde und Tak hätte sich am liebsten auf sie gestürzt. Phoenix hatte immerhin keine Angst, schließlich hielten sie im Stamm auch welche. Die hier sahen jedoch irgendwie... hinterhältig und eine Spur zu intelligent aus. "Hey. Temiiin, nicht wahr?" Es klang irgendwie putzig, wie Phoenix den Namen betonte, aber es hatte auch direkt die Frage mitgeschwungen, ob er den Namen richtig aussprach. Tak plapperte direkt, dass der Junge ja auch eher wie ein Mädchen aussah und ob Drogo ihn deswegen hierher schicken wollte - allerdings in ihrer Stammessprache und fing sich damit sofort einen seichten Schlag auf den Hinterkopf von Phoenix ein. "Sprich Englisch. Und nein, woher sollte Drogo wissen, dass Taemin dir nicht unähnlich aussieht?" Schließlich war Drogo in den letzten Jahren nicht hier gewesen.

Takuya zuckte mit den Schultern und schüttelte nach Phoenix ebenfalls Dominics Hand. Phoenix lächelte immer noch und deutete dann auf den Hänger. "Erst die Pferde, aber da können wir deine Hilfe auch brauchen. Die Ausrüstung ist nicht gerade wenig. Aber wo ist der Stall? Ich dachte Sukos Angaben würde mich direkt dorthin führen." Er war verwundert und hatte sich die Umgebung offenbar noch nicht richtig angeguckt. Erst als er erfuhr, dass die Stallungen quasi ums Eck waren, stieg er wieder ins Auto und fuhr mit dem Hänger direkt auf das Gelände.
Der jüngere der beiden Brüder lief zu Fuß mit den noch Fremden hinterher. "Kennst du dich mit Pferden aus? Oder habt ihr den Stall extra für uns gebaut?" Auch Tak erkannte, dass der Stall relativ neu zu sein schien und ließ neugierig seinen Blick über das Gebäude und die Weiden wandern. Kaum stand der Wagen samt Anhänger, flitzte er jedoch hin und ließ die Rampe runter. Sofort konnte man die Pferde wiehern und Seelenwinds Gestampfe hören. Die Tiere hatten die lange Fahrt satt. Phoenix löste die Stange, befreite das Cremello-Pferdchen von der Anhängerhalterung und klippste den Führstrick an das Knotenhalfter. "Komm schon, Moonlight.." Mit sanftem Locken führte er den jungen Hengst aus dem Hänger und reichte ihn an Takuya weiter, der gleich lobend die Nüstern kraulte und ihn Taemin vorstellte. "Das ist mein Hengstchen Moonlight! Aber meistens nenn ich ihn nur Moonie." Stolz wie Oskar präsentierte er den komplett weißen Hengst und führte ihn nach einer Anweisung von Phoenix erstmal um Auto und Hänger herum, damit wieder Bewegung in das Tier kam. Phoenix holte unterdessen Fireflame aus dem Hänger, nachdem er die Trennwand beiseite geschoben hatte. Die Stute ging die Rampe etwas staksig hinunter und hob die Beine an, als würde es eine unfassbar schwere Dressur vollführen, aber schließlich hatten sie es geschafft. Er steuerte direkt auf Taemin zu. "Hier. Das ist Fireflame. Oder auch Flämmchen. Ich habe sie für dich ausgesucht. Sie ist ein Geschenk von Drogo an dich." Mit einem Lächeln überreichte er Taemin den Führstrick. "Beweg sie am besten ein bisschen und zeig ihr ihr neues Zuhause." Phoenix selbst betrat ein drittes mal den Hänger, schob die letzte Trennwand beiseite und holte den leicht nervösen Seelenwind vom Hänger. Der Hengst mit den blauen Augen sah sich sofort neugierig um und wieherte abermals, rief nach anderen Pferden - und vor allem nach anderen Stuten. Alle Pferde trugen schwere Gamaschen, damit sie sich die Beine nicht verletzten und scheinbar handgewebte Decken mit typischen Indianermustern.

Noch mit dem Hengst am Strick, öffnete Phoenix die integrierte Sattelkammer und sah zu Dominic. Die Kammer war gerammelt voll. Gleich 5 Sättel, etliche Decken und Schabracken, sowie allerlei Zaumzeug, Putzutensilien, Peitschen und noch mehr waren darin zu sehen. Die Sättel waren immerhin sorgfältig mit einem Schutzüberzug versehen, auf denen praktischerweise die Namen der Tiere standen. "Bringst du die schon mal rein? Wir drehen nur eine kleine Runde mit den Pferden. Es sei denn, du willst mitkommen?" Jedenfalls befreite er Seelenwind von den Transportgamaschen, was Takuya ihm nachmachte und so führten sie die Pferde eine Runde über den Hof. So konnten sie sich zum einen selbst ein wenig umsehen und zum anderen die Tiere bewegen.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Dominic am Mo 29 Jan 2018, 3:06 pm

Selbstverständlich waren sie erwartet worden und von Taemin vor allem freudig und neugierig. Echte Indianer! Ehm, echte Ureinwohner Amerikas natürlich. Beinahe hätte der junge Mann leise gequietscht, weil Phoenix seinen Namen so süß aussprach und er so viel Schlimmeres gewohnt war. „Es klingt toll.“, bestätigte er und lächelte strahlend. In der ersten Sekunde war er irritiert, registrierte dann aber, dass es ihre Stammessprache war und versuchte die Sprachmelodie zu merken.
Dominic hingegen verstand wegen Suko jedes Wort, weshalb seine Augenbrauen flüchtig einander näher kamen und seine Mundwinkel gleichzeitig ganz kurz zuckten. Vor allem als der Ältere Takuya daran ‚erinnerte‘ englisch zu sprechen und zusammenfasste was er gesagt hatte, huschte ein Lächeln über sein Gesicht. Taemin runzelte jedoch die Stirn und fand nur sehr viele Unterschiede zwischen ihnen, anstatt das eine große Gemeinsame.

„Wir kommen mit, der Stall ist sozusagen hinter dem Haus.“ Der gerade Älteste ging schon einmal vor, während die Jüngsten ihm folgten, die Dobermänner kamen zwar mit, blieben dann aber einige Meter entfernt ruhig stehen und vor allem Daemon beobachtete alles neugierig. „Ich liebe zwar Pferde, aber ich kenne mich nicht mit ihnen aus. Den Stall hat mein Dad extra für euch und mit Sukos Rat bauen lassen.“ Mini lächelte, denn für solche Aktionen liebte er seinen Dad auch. „Oh wie schön.“, entführ es dem Langhaarigen, als das Cremellofarbene heraus geführt wurde und nickte begeistert wegen Moonlight, da er ihm vorgestellt wurde. „Hallo Moonlight, ich bin Taemin.“ Er war wirklich wunderschön, doch Mini ging nicht mit, als Takuya ihn herum führte.

Ein ganz leises Kichern war von ihm zu hören, hinter seiner Hand, da die feurige Stute so staksig die Rampe runter ging und es lustig aussah. „Sie ist auch bildschön, wirklich.“, bewunderte er sie gleich danach und fand ihren Namen sehr passend. Allerdings klappte ihm der Mund auf und er starrte Phoenix fassungslos an. „Ein Geschenk? Aber.. ich.. wieso?“ Er konnte es gar nicht fassen, griff aber automatisch nach dem Führstrick und begann sanft mit ihr zu reden. „Mach ich.“ Schon ging er Takuya hinter her und sah immer wieder zu Phoenix und seinem Dad.

Dominic lächelte zurück und würde Drogo später noch anrufen, doch sein Blick lag nun auf dem ungewöhnlichen Hengst mit den hellblauen Augen. Dann fing er den Blick des älteren Bruders auf und zeigte flüchtig ein Schmunzeln, ehe er ihm zu nickte und schon zwei Sättel nahm um sie in die Sattelkammer zu bringen. Jede Box hatte auch dort einen eigenen Bereich, logisch verteilt und so aufgebaut, dass man leicht überall heran kam. So brachte er nach und nach alles rein, zu jedem Pferd das richtige, denn jedes hatte einen eigenen Stil, passend zur Fellfärbung und zum Glück verriet die Verzierung des Sattels diese.
Anschließend blieb er vor der nun offenen Stalltür stehen, die man aufschieben konnte. Nun konnte man auch den wirklich breiten Stallgang sehen, auf den man bequem alle Pferde gleichzeitig anbinden und putzen konnte. Dominic sah seinem Sohn an, dass dieser immer noch hin und weg von der Stute war. Liebevoll lag sein dunkler Blick auf dem femininen jungen Mann, ehe er sogar recht freundlich zu seinen Gästen sah.

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Phoenix am Mo 29 Jan 2018, 4:32 pm

Takuya war natürlich peinlich berührt darüber, dass sein Bruder ihn gleich verriet. Aber da niemand sauer wirkte, tat er es mit einem Schulterzucken ab. Taemin war ihm ja nicht unsympathisch und so lief er auch neben ihm, wobei er ab und an zu den Hunden sah. "Ernsthaft?" Überrascht sah der Junge zu Dominic. "Haha, du bist verrückt! Dich mag ich! Du passt perfekt in unsere Familie!" Grinsend sah er zurück zu Taemin und bot ihm dasselbe an, natürlich nur, sofern der andere auch ein wenig verrückt war. Zunächst konnte er jedoch Moonlight begrüßen, der flüchtig über seinen Kopf stöberte und dann neugierig zu Taemin sah. Die Umgebung schien für die Pferde in erster Linie interessanter zu sein, denn jedes sah sich erstmal um.

Phoenix beobachtete Dominics Sohn neugierig nach der Geschenkübergabe. "Das heißt: Dankeschön! Und es ist eine kleine Wiedergutmachung dafür, dass Takuya dir deinen Dad ausspannen wird, du dich auch mit ihm beschäftigst und ihm vielleicht in der Schule hilfst. Außerdem dachten wir, dass du bestimmt gerne mal mit Tak ausreiten möchtest oder er mit dir. Mein Hengst akzeptiert jedoch kaum einen anderen Reiter, vielleicht nur einen erfahrenen. Deshalb musste ein eigenes Pferdchen für dich her."
Auch Phoenix führte seinen Hengst ein paar Runden um den Hof und an der Koppel entlang. Erst als Seelenwind zufrieden schnaubte und sich streckte, führte er ihn zurück zum Hof und sah, dass Dominic das meiste bereits verstaut hatte. Mit einem Lächeln dankte er ihm und führte den Seelenwind in eine der geräumigen Boxen. Auch Takuya führte seinen Moonlight in eine solche und wirkte doch ein bisschen erstaunt.
"Hier ist es üblich, dass die Pferde über Nacht in den Boxen stehen. Es wird nicht allzu kalt und sie sind besser geschützt. Die Koppeln sind hierzulande alle nicht besonders groß. Nach ein paar Tagen hätten die Pferde nichts mehr zu fressen, wenn wir sie nicht gesondert zufüttern. Bei uns konnten sie ja immer frei herum laufen, aber hier geht das nicht." Phoenix erklärte die Situation seinem Bruder, der jetzt verstehend nickte. Die Decken ließen sie erstmal auf den Pferden und während die Tiere ihre Box begutachteten, holten die Jungs frisches Futter und verteilten es.

Takuya huschte schließlich zu Dominic, denn mit dem musste er sich ja sowieso noch näher beschäftigen. "Wir hätten dir auch ein Pferd mitbringen sollen... Aber vielleicht kannst du dir ja eins kaufen oder leihen? Dann können wir zusammen ausreiten!" Begeistert von seiner Idee, sah er zu Taemin, griff ihn beim Handgelenk und nahm ihn mit nach draußen, wo sie zum Auto gingen. "Wie ist es so auf dieser Schule? Wie sind die Jungs dort?"
Phoenix schmunzelte versteckt und warf einen Blick in die Sattelkammer. Sowohl mit Seelenwind, als auch mit Moonie ging er auf Turniere und hatte entsprechend viel Zeugs. Es war immer ein netter Nebenverdienst, wenn er denn mal gewann und auch Takuya hatte sich dafür zu interessieren begonnen. Später würde er sich im Internet erkundigen, wo hier was stattfand. Zunächst kehrte jedoch zu Dominic zurück und schließlich räumten sie zusammen das Auto aus. "Wo ist eigentlich Suko?" Phoenix schulterte eine Tasche, in der es geräuschvoll klirrte und wusste instinktiv, dass Tak seine ganzen Pflegeprodukte einfach nur reingeschmissen hatte.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Dominic am Sa 10 Feb 2018, 12:34 am

Dominic fing an zu schmunzeln, weil Takuya meinte er sei verrückt und er würde ihn mögen. Das war mal etwas Neues und es hatte ihn für einen Moment überrascht. "Oh ich... weiß gar nicht ob ich verrückt bin, aber..." Taemin sah wie sein Dad mit einem leichten Grinsen ihm zu nickte und musste lachen. "Okay, ich bin´s anscheinend genauso wie Dad."
Sie gingen weiter und luden die Pferde aus, wobei er dann fassungslos darauf reagierte, dass Drogo ihm eine Stute als Geschenk mit gegeben hatte. Er war so perplex, dass er sich nicht einmal bedankte. "Tut mir Leid! Vielen herzlichen Dank, ich freue mich riesig! Und natürlich würde ich gern mit Takuya ausreiten und es ist doch selbstverständlich, dass ich ihm in der Schule helfe. Ich werde nur dann von seiner Seite weichen, wenn er es will." Mini schmunzelte sachte und zwinkerte dem Gleichaltrigen mit beiden Augen vergnügt zu. Er freute sich schon darauf mit ihm zur Schule zu gehen, sie würden sogar in eine Klasse kommen.

Dominic brachte die Ausrüstung schon einmal hinein und nickte auf das dankende Lächeln von Phoenix hin. Wenig später standen die Pferde in ihren Boxen und Taemin konnte gar nicht aufhören die schöne Stute zu streicheln und liebevoll über ihre Nüstern zu kraulen. Auch er schloss sich den beiden Indianern an und gab auf Anweisung seiner Fireflame ihr Futter.
Taemins Dad beobachtete die Jüngeren nur und als Takuya zu ihm kam, lächelte er leicht. Er ließ ihm die Begeisterung, doch würde er nicht mit ausreiten, auch wenn er Unterricht im Western Style gehabt hatte. Er spürte den Blick von Phoenix auf sich und nickte ihm zu, ehe er meinte: "Ich werde es ihm nachher sagen." Seltsamerweise hatte er bei ihm das Gefühl, dass er ähnlich wie Suko 'sehen' konnte.

"Mir gefällt es in der Schule, die Lehrer wissen was sie tun und die ich fühle mich dort wohl. Und die Jungs sind... öh, nett? Manche spielen sich allerdings auf und wollen mich beeindrucken. Zumindest sieht es danach aus." Mini hob leicht seine Schultern an, lächelte aber dabei, während sie weiter raus gingen.
Dominic lud weiter aus und wenig später war der Wagen leer. Er selbst trug ebenfalls noch Gepäck von seinen Gästen, so dass sie nun ins Haus gehen konnte, wo sein Sohn Takuya schon sein Zimmer zeigte und die gesamte obere Etage. Dort befanden sich die Zimmer von den Jüngeren und ein großes Bad wie auch ein extra Gäste-WC, unten waren sein Schlafzimmer, das Wohnzimmer und das kleine Bad sowie sein Arbeitszimmer, aber auch die Küche. "Suko erledigt noch etwas für mich. Ich erwarte ihn aber in den nächsten Minuten zurück." Er ging weiter und brachte das Gepäck nach oben, wo er Phoenix fragend ansah und die Taschen anhob. "Takuyas Zimmer ist neben dem von meinem Sohn, deines gegenüber."

_________________
avatar
Dominic
Admin

Männlich
Krebs Drache
Anzahl der Beiträge : 567
Alter : 42
Ort : Krankenhauszimmer
Laune : äußerst schlecht
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Phoenix am So 11 Feb 2018, 3:05 pm

"Das ist gut." Phoenix lachte leise über Taemins Enthusiasmus. Takuya strahlte und als er den Gleichaltrigen über die Schule ausfragte, freute er sich sogar darauf. Ein ganz kleines bisschen. Ganz heimlich. "Wirklich? Ich mag beeindruckende Jungs!" Er kicherte und grabschte nach der Hand des anderen Jungen. "Hast du denn schon einen für dich auserkoren? Du musst mir alles über ihn erzählen!" Eine Ausrede ließ er da natürlich nicht gelten. All zu lange hielt er Taemins Hand nicht fest, sondern ließ sie los, als sie das Haus betraten. Vielleicht sah die Zukunft ja doch nicht so schwarz aus und er malte sich allerlei hübsche, starke und kluge Jungs aus, die er irgendwann mal so in dem Haus herumführen würde, wie Taemin es gerade mit ihm tat. Das Zimmer für ihn sah eindeutig nur wie ein Gästezimmer aus und es war nur logisch, dass er sich zu allererst auf das Bett warf. Fühlte sich ganz bequem an, aber zugleich war er froh, dass Phoenix an ihre Felle gedacht hatte.
Takuya gönnte sich ein paar Minuten allein in seinem neuen Zimmer und schwieg auch Phoenix an, der ein paar seiner Sachen ablud. Er versuchte sich vorzustellen, wie er hier das Jahr über verbringen könnte und überlegte sich dabei, wie er das Zimmer umgestalten wollte. Nur auf Socken ging er über den Flur bis zur nächsten Tür und tappte mit den Fingerkuppen ein paar Mal an, kratzte leicht über das Holz und öffnete, nachdem er dazu aufgefordert wurde. Das Zimmer hier sah doch gleich viel ansprechender aus. "Sieht schön aus!" Neugierig sah er sich um und wenn Taemin ihn nicht aufhielt, würde er auch alles mögliche in die Hand nehmen, um es genauer zu betrachten. Schließlich ließ er sich auf das Bett fallen. "Hast du schon mit einem der Schuljungs....?"

Phoenix runzelte ein wenig ärgerlich die Stirn, weil Takuya nicht mal ansatzweise mit half seinen Scheiß mit nach oben zu tragen. Vielleicht sollte er die klirrend-klappernde Tasche ein wenig heftiger durchschütteln, damit er mal merkte, was er davon hatte... Aber er wollte mal nicht so sein. Immerhin hatte er auch etwas, worauf er sich freuen konnte: Suko. Auch er sah sich um und stellte ein paar der Taschen in Takuyas Zimmer, ehe er Dominic deutete, die restlichen Taschen in sein neues Zimmer zu bringen. "Lohnt sich das überhaupt? Ich will ohnehin bei Suko schlafen." Immerhin hatte er ja ganz feste Vorstellungen, wie das hier in Zukunft aussehen würde. Nicht umsonst hatte er das Band mitgebracht, dass er mit dem Älteren knüpfen wollte. Das schlechte Gewissen Drogo gegenüber war wenigstens so gut wie verschwunden, denn er hatte ihm nichts davon erzählt.
Auch er konnte in Ruhe ankommen und sich etwas frisch machen, als er jene Präsenz fühlte, dieses leise Kribbeln im Nacken. Sofort erhob er sich, trat auf den Flur und winkte Takuya durch die offene Tür mitzukommen, ehe er die Treppe nach unten sprintete. Auf der drittletzten Stufe angekommen, konnte er ihn auch schon sehen. "SUKO!" Im vollen Lauf sprang er ab und direkt in die Arme seiner lang vermissten Jugendliebe. Nie war er auf den Gedanken gekommen, dass sich in den letzten Jahren etwas an ihrem "Beziehungsstatus" geändert haben könnte. Deswegen nahm er auch seinen ganzen Mut zusammen und schenkte dem Älteren seinen ersten Kuss.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Suko am So 11 Feb 2018, 4:33 pm

"Ja schon, aber die sind nicht immer so... schlau, sag ich mal. Eher Sportler, also diese typischen Sportler aus Filmen und Serien für Teenager." Bis auf einen natürlich. Taemin war ein wenig überrumpelt wegen der Offenheit von Takuya und dass dieser seine Hand schnappte. Doch lächelte er, er freute sich darüber und wurde wegen der Frage rot. "Ja schon.." Aber er erzählte erst dann, als sein Dad ihn nicht mehr hören konnte, denn sonst würde er Minho nämlich genaustens überprüfen. "Also.. er heißt Minho, ist eine Klasse über uns, aber durch einen Umzug musste er die Abschlussklasse wiederholen. Er sieht wahnsinnig gut aus, hat so tolle Muskeln und ein Lächeln, dass mir ganz anders wird. So viel redet er zwar nicht, aber das macht ja nichts. Auf jeden Fall ist er fair und obwohl er wirklich viel Kraft hat ist er anständig, fair und keiner der dummen Sportler." Mini atmete einmal tief durch und sah Takuya dann total verlegen an, mit dem er gerade im neuen Zimmer für ihn war. "Ich zeig ihn dir morgen mal... Aber jetzt komm erst mal richtig an. Ich bin gleich nebenan, wenn du was brauchst."
Bei dem ungewohnten Geräusch runzelte Taemin zuerst die Stirn, ehe er erkannte, dass es so eine Art 'Klopfen' war, also kam von ihm natürlich ein freundlich-sanftes: "Herein." Ihn störte es nicht, dass Takuya sich seine Sachen näher ansah, auch nicht als dieser seinen Zeichenblock in die Hand nahm. "Oh.. ehm nein. Mit keinem aus der Schule. Aber mein erstes Mal hatte ich letztes Jahr mit meinem ersten Freund, Nam Joon." Schon wieder war er rot geworden und hatte kurz zur Tür gesehen ob sein Dad in Hörweite war. "Es hat nicht lange gehalten, er war nur mit mir zusammen, weil unsere Verabredung nicht als ähm ONS erkannt habe, sondern als Date und na ja, ich war da schon reichlich naiv gewesen." Verlegen sah er Takuya an und fragte neugierig zurück: "Und du? Hast du schon Erfahrung?"

Dominics Musnwinkel zuckten leicht als er mit Phoenix am Zimmer seines Sohnes vorbei ging und seinen roten Kopf sehen konnte. Nur flüchtig konnte er ein paar Worte verstehen, weshalb er leicht schmunzelte und die Sachen im zweiten Gästezimmer abstellte. Leicht überrascht sah er den Langhaarigen an. "Das müsst ihr beide dann entscheiden. Wenn es so weit ist, hilft dir Suko sicherlich deine Sachen runter in den Keller in sein Reich zu tragen." Der Inselboss nickte leicht, ehe er meinte, dass er in die Küche gehen würde wegen dem Essen. Mehr als aufpassen musste er dort ja nicht.

Suko hatte den Job für Dominic erledigt und schloss die Haustür auf, wobei er einen perfekt sitzenden schwarzen Anzug trug, ein beiges Hemd und passende Schuhe. Seine langen Haare hatte er im Nacken zusammengefasst, auch seine glänzten schön schwarz. Noch bevor er seinen Namen hörte, spürte auch er das leichte Kribbeln im Nacken und fing reaktionsschnell Phoenix auf. Er lächelte erfreut und wurde dann von dem Kuss völlig überrumpelt, so dass er einen Wimpernschlag lang brauchte um ihn zärtlich zu erwidern. Danach jedoch sah er Phoenix etwas fragend an, streichelte aber über seine Wange, ehe er ihn doch wieder sachte absetzte. Sein Blick fiel auf Takuya und diesem lächelte er freundlich zu. "Du bist schon fast erwachsen geworden, erstaunlich wie schnell das ging." Suko nickte schmunzelnd, ehe er Phoenix eingehend betrachtete, der noch schöner geworden war. "Womit habe ich diese Begrüßung verdient?"

_________________
avatar
Suko

Männlich
Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 06.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Phoenix am So 11 Feb 2018, 5:36 pm

Tak verzog etwas die Lippen, aber es war ja nicht so, als würde es genau diese Art von Typen nicht auch im Stamm geben. Ein eigenes Bild wollte er sich auf jeden Fall machen. Neugierig betrachtete er Taemin und grinste vergnügt vor sich hin, als der ihm von seinem Schwarm erzählte. "Klingt interessant! Stellst du mich ihm vor?" Aber noch während der Frage winkte er ab und kicherte amüsiert. Sehen wollte er ihn in jedem Fall! "Wie.. morgen? So schnell? Ich hatte ja gehofft, dass ich noch ein paar Tage Schonfrist habe.." Wenigstens stand das Wochenende bald vor der Tür, so dass er keine volle Woche die Schulbank drücken musste.
Lang allein hielt der junge Indianer es nicht aus und stand schon wieder bei seinem nun Mitbewohner im Zimmer, wo er alles unter die Lupe nahm. Dabei wirkte er nicht rotzfrech oder dreist, sondern einfach nur ehrlich neugierig. Dem Zeichenblock widmete er besondere Aufmerksamkeit und staunte nicht schlecht. "Wooow..! Du bist echt gut! Ist er das? Minho?" Ihm war sofort aufgefallen, dass Taemin ein und dasselbe Gesicht ein bisschen zu oft gezeichnet hatte. Als es um Intimitäten ging legte er den Zeichenblock sorgfältig an seinen Platz zurück und setzte sich neben dem Jungen. "Hmmm... War es wenigstens schön?" Tak legte den Kopf schief und nickte auf die Gegenfrage, wobei seine Wangen nun ebenfalls rot wurden. "Ich bin mit 13 zum Mann gemacht worden. Naja und danach... ist es noch ein paar mal passiert. Aber irgendwie war es nichts besonderes, obwohl mir das immer wieder gesagt wurde." Er zuckte leicht mit den Schultern. "Aber dafür war ich noch nicht verliebt. Vielleicht liegt's ja daran."

Phoenix bemerkte das leichte Zögern im Kuss nicht und war einfach nur überglücklich. Er spürte sein Rückgrat regelrecht schmelzen, als Suko die Arme um ihn schlang und ihn kurz darauf streichelte. Die Augen des Jüngeren leuchteten regelrecht, auch dann noch, als Takuya dazu kam und Suko ebenfalls umarmte. "Ich bin ja auch schon ein Mann!" Tak schwellte vor Stolz die Brust und ging in Richtung der Küche, wo er Dominic hantieren hörte.
Der ältere der beiden Brüder lächelte nur verwegen und betrachtete Suko. Er sah immer noch so gut aus wie damals, als sie sich das letzte Mal gesehen hatten. Was viel zu lange her war! "Ich hab dich vermisst!" Und außerdem hatte er seine Lippen schmecken wollen. "Ich soll dir liebe Grüße von Drogo ausrichten und dass du auch ja gut auf uns aufpasst." Lächelnd begleitete er Suko, ließ ihn dabei kaum aus den Augen und griff nach seiner Hand, um ihre Finger miteinander zu verschränken. "Ich dachte ich könnte bei dir schlafen. Dann muss ich mich da oben bei den Jungs nicht erst häuslich einrichten."

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Suko am So 11 Feb 2018, 6:29 pm

"Ja schon morgen. Aber es sind nur zwei Tage, dann ist das Wochenende schon da. Aber.. also vorstellen würde ich dich ja gern, aber ich habe nicht wirklich außerhalb der AG mit Minho gesprochen und da nicht einmal viel. Aber ich kann es versuchen. Allerdings muss ich dich unbedingt Jimin und Kookie vorstellen!" Hatte er zuvor noch wegen Minho etwas unsicher geklungen, so lächelte er nun wegen Jikook strahlend.
"Dankeschön!" Sanft lächelte er Takuya wegen dem Kompliment an und stand kurz auf, um im Block nach einer bestimmter Zeichnung zu suchen. "Das hier ist mein Lieblingsbild von ihm. Es war nicht schwer zu erraten wer Minho ist, oder?" Mini gluckste zwar verlegen, aber auch etwas über sich selbst belustigt. "Hier..." Und schon hatte er den Block umgeblättert und Takuya konnte die Zeichnung sehen.
"Oh ja, das war es! Es war schön und ich hätte nicht gedacht, dass ich so.. reagieren könnte. Ich mein, so allein mit sich selbst.. also.. das ist was anderes..." Oh gosh!!! Hatte er das echt gerade einem fremden Jungen erzählt?! Hochrot sah er Takuya an und strich sich eine lange Haarsträhne zurück hinter das Ohr. "Mit 13 schon?!!", entfuhr es ihm entgeistert und kurz starrte er den Gleichaltrigen mit wirklich großen Augen an. "Ist das nicht etwas jung..?" Er sah ihn weiterhin an, für ein zwei Sekunden, dann entschuldigte er sich schnell. "Tut mir Leid. Aber hier wäre dein Partner sofort verhaftet worden. Hm... Also mit gefühl, dem verliebten Kribbeln im Bauch ist es sehr viel schöner. Ich war ja in ihn verliebt und nach ihm hatte ich nur einen, mit dem ich geschlafen habe. Er ist in meinem Tanzkurs, Jay, er leitet ihn meistens auch. Manchmal auch jemand Anderer aus seiner Crew."

Diese Freude, die Phoenix zeigte, war mehr. Suko spürte es und es stimmte hin nachdenklich, doch erst einmal begrüßte er auch Takuya und legte ihm einen Arm um die Schultern, ehe er seinen Kopf nach unten neigte, damit er dem Jungen einen lieben Kuss auf den Schopf geben konnte. "Das habe ich gespürt." Auch den Stolz des sehr viel Jüngeren, so dass er ihm anerkennend zulächelte.
Das verwegende Lächeln von Takuyas Bruder ließ den Leibwächter leicht die Augenbrauen anheben. "Ich habe dich ebenfalls vermisst. Vielen Dank für die Grüße." Er neigte respektvoll den Kopf, da Phoenix den Gruß im Namen seines Vaters überbracht hatte und das Nicken somit Drogo galt. Selbstverständlich würde er gut auf seine Söhne aufpassen. Ein wenig irritiert war er dann aber doch, weil der Jüngere ihre Finger miteinander verschränkte. "Das kannst du gern tun, es spricht nichts dagegen, dass du bei mir schläfst." Suko nickte leicht lächelnd und wollte dann in die Küche zu seinem Boss.
"Dominic, der Auftrag ist erledigt. Sie werden wie gewünscht liefern und zahlen." Dominic lächelte und strich kurz Takuya über den Kopf, der Junge war ganz schön aufgeweckt, aber auch einnehmend in seiner Persönlichkeit. "Ich denke, wir können..." - "... essen. Ganz genau, Dad.", beendete Taemin den Satz und drückte dann Takuya das Besteck in die Hände, Phoenix die Teller und Suko die gestapelten Gläser, während er das Essen umfüllte und dann auftrug. Dominic brachte Getränke mit und dann konnten sie endlich essen, wobei Suko zuerst seine Anzugjacke aufgehängt und die Schuhe ausgezogen hatte. Auch er trug Hausschlappen.

_________________
avatar
Suko

Männlich
Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 06.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Phoenix am So 11 Feb 2018, 7:48 pm

"Hmm.. Na gut. Meine Ankunft wird auch kein Grund sein, mit ihm zu reden." Tak grinste verlegen und lauschte neugierig auf. "Sind sie heiß und single? Dann freu ich mich schon drauf." Er lachte fröhlich und es schien ganz so als wäre er darauf aus, hier eine Beziehung oder den ein oder anderen ONS zu finden. Was auch so war, denn im Stamm gab es gar nicht so viele Jungs in seinem Alter und die wenigsten davon waren schon so reif wie er. Außerdem wollte er ja was erleben und nicht nur stumpf die Schulbank drücken und lernen. Der gut gelungenen Zeichnung zollte er den nötigen Respekt und stellte sich den gutaussehenden Jungen in echt vor.
Tak konnte ein Kichern nicht unterdrücken, denn Taemin sah einfach nur goldig aus, wenn er so verlegen war. "Selbst Hand angelegt hab ich noch nicht." Für ihn war das Thema kaum weniger peinlich, aber es tat so gut, sich einfach mit jemandem austauschen zu können. Drogo sprach über solche Themen nicht gerne und Phoenix hatte noch überhaupt keine Erfahrungen gemacht. An wen sollte er sich da groß wenden? "Im Stamm ist das anders. Ab 12 Jahren darf man. Je früher, desto eher wird man als Krieger angesehen oder eben als Mann und die Meinung wird höher geschätzt. Oder so. Man kann auf jeden Fall stolz drauf sein. Aber die meisten lassen sich auch eher Zeit damit. So mit 15 ist denk ich normal. Aber je Älter man wird, desto mehr denken die anderen, man hätte auch mehr Erfahrung. Und wenn man die nicht hat.. Ist man nicht so interessant. Zumindest was die Männer angeht." Bei Frauen hatte er da keine Ahnung, denn er hatte schon früh festgestellt, dass nur die männlichen Wesen ihn interessierten.

Suko bestätigte ihn in seinem Stolz und er brummte genüsslich bei dem kleinen Kuss. Sowas mochte er wirklich total gerne! Glücklich hopste er zu Dominic weiter und ließ seinen Bruder mit Suko wenigstens für einen Moment allein. Und der versuchte natürlich sofort eine vertraute Atmosphäre zu schaffen. Die Zusage bestärkte ihn in seinem Tun nur noch mehr und ließ ihn von innen heraus strahlen. Händchen haltend führte er Suko in die Küche und ließ erst los, als er die Teller in die Hand gedrückt bekam. Zusammen mit den anderen deckte er den Tisch, wartete aber bis jeder saß oder er einen Platz zugewiesen bekam. Ansonsten würden er sich einfach neben Suko setzen. Wo er ja seiner Meinung nach auch hingehörte. Das Essen war ausgesprochen lecker und als sie sich nach dem Nachtisch vollgefuttert zurück lehnten, lagen Phoenix Augen wieder auf Suko. Nach einem kleinen Moment sprach er ihn wieder an. "Ich habe zwar noch nicht mit Drogo darüber gesprochen, aber... Ich glaube nicht, dass er etwas dagegen hat, wenn wir es ohne seine vorige Zustimmung machen." Sachte lächelnd griff er in seine Jeanstasche und zog das selbstgeknüpfte Band hervor, das er Suko weniger feierlich, aber mit viel Gefühl überreichte.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Suko am So 11 Feb 2018, 10:28 pm

"Nicht wirklich, leider. Aber na ja, vielleicht trau ich mich ja irgendwann doch. Aber ich hab gehört, dass er eine Freundin hatte. Ich will mich nicht blamieren oder in Tränen ausbrechen, wenn er mich abweist. Lieber schwärme ich ihn heimlich an." Und das war es, ein Anhimmeln, schwärmen, beobachten. "Angeblich sind sie nur beste Freunde und es heißt, dass sie beide Singles sind. Aber mach dir erst mal ein eigenes Bild von allen." Taemin lächelte und da er durchweg beliebt in der Schule war, trotz oder bei vielen auch gerade wegen seines Aussehens, war er sich sicher, dass Takuya auch gut aufgenommen werden würde.
Bei dem Kichern des Blauäugigen konnte Mini fühlen wie sein Kopf nicht nur rot war, sondern auch warm wurde. "Nicht? Oh, das hätte ich jetzt nicht gedacht." Er verschwieg, dass er sogar einen Vibrator besaß und ein Glück gab es ein anderes Thema. "Ich finde das schon irgendwie befremdlich. Hm na ja, ich war mit 13 auf jeden Fall noch das totale Kind." Mit 15 hatte das Interesse an anderen Jungs angefangen. "War dein Erster denn sehr viel älter als du?" Es war auf jeden Fall interessant und er wollte sehr gern mehr wissen. Bei Suko war das anders, der hatte eine andere Sicht als ein Gleichaltriger.

Suko besaß fast eine eigene Wohnung im Keller, Schlaf- und Wohnzimmer sowie ein Bad gehörten zu ihm. Ein Kraft- und Trainingsraum befand sich unten auch, wobei der Trainingsraum eher für Taemin war, weil er dort tanzte. Der Schamane hingegen konnte fühlen, dass etwas bevorstand und wusste intuitiv, dass es sich dabei um Phoenix drehte. Beim Essen saß der Jüngere neben ihm und da Taemin gekocht hatte, schmeckte es auch hervorragend.
Der Hüne sah zum Aschevogel und lächelte leicht, bis dieser sagte, dass er noch nicht mit Drogo gesprochen hätte. Flüchtig zog er die Augenbrauen zusammen, ehe er ruhig ansah und eigentlich gar nicht auf die Hand sehen musste um zu wissen was Phoenix dort umfasst hatte. Aber er tat es, da es sonst eine schwere Beleidigung gewesen wäre. Doch wenn er es jetzt entgegen nahm, war es ein Versprechen, welches er nicht halten konnte. Also legte er eine seiner Hände auf und die andere unter die von Phoenix mit dem geknüpften Band und umschloss sie gänzlich. "Ich kann dein Band nicht annehmen. Es schmerzt mich, dass ich dir wehtue, aber ich kann dich auch nicht belügen und uns beide unglücklich machen." Er umschloss die Hand fester und sah ihn traurig an. "Ich weiß, dass du keinen Träumereien folgen würdest. Aber ich kann mich auch nicht daran entsinnen, wie ich dir Hoffnung gemacht haben könnte. Was habe ich getan, damit du mit dem Knüpfen angefangen hast?" Denn diese Bänder durften nur mit bestimmten Farben zu bestimmten Mondzeiten geknüpft werden und das dauerte.

_________________
avatar
Suko

Männlich
Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 06.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Phoenix am So 11 Feb 2018, 11:00 pm

Takuya nahm sich vor, diesen Minho mal genauer in Augenschein zu nehmen. Nur von einer Zeichnung wurde seine Fantasie leider noch nicht beflügelt. Er nickte brav und wollte sich auch von den anderen beiden Jungen ein Bild machen. Dass Taemin ihm nicht verraten wollte, ob die Jungs heiß waren, machte ihn schon ganz kribbelig.
"Hmmja. Phoe hat schon erzählt, dass ihr anders aufgewachsen seid. Bei uns ist da nicht so viel mit Spielzeit und Schonzeit. Alle müssen mit anpacken, sobald sie können. Egal ob man nun die Tiere füttert oder Sachen rum trägt, auf Jagd geht oder sonst was. Es gibt immer was zu tun." Geschadet hatte es ihm jedenfalls nicht. Trotzdem hatte er sich so viel mehr Freiheiten als sein Bruder rausnehmen können. "Er war 33 zu dem Zeitpunkt. Aber das war okay. Ich durfte ihn mir ja aussuchen." Tak lächelte und war mit seinem ersten Mal durchaus zufrieden. Schließlich war der Kerl ein heißer Krieger gewesen, dem er schon länger ein Auge hinterher geworfen hatte.

Phoenix hatte keine Furcht, denn er war sich seiner Sache sicher und bot Suko mit ruhiger Hand das Band dar. Sein Lächeln erlosch nur ganz langsam, denn es dauerte, bis Sukos Geste und die Worte seinen Verstand erreichten. Die kleinen Härchen in seinem Nacken richteten sich auf, als er die Blicke der anderen auf sich spürte. Und plötzlich begriff er, warum die meisten das Band nicht unter den Augen der anderen austauschten, sondern sich dafür einen einsamen Ort suchten. Oder wenigstens das eigene Zelt. Ganz sachte fingen seine Hände das Zittern an. Es dauerte einen kleinen Moment, bis der Indianer seine Stimme wieder fand und dabei gefasster klang, als er sich fühlte. "Bevor du.. gegangen bist. Du hast gesagt, ich bedeute dir sehr viel. Ich gehöre dir und bin deine Familie. Ich erinnere mich an deine Worte als hättest du sie mir gestern erst gesagt. Daran habe ich mich all die Jahre festgehalten." Und jetzt wollte Suko ihm weismachen, es wäre gar nicht so gewesen? Tränen sah man keine in seinen Augen, dafür war er noch zu geschockt.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Suko am Mo 12 Feb 2018, 1:12 am

"Ja, sogar sehr. Hier haben wir ja auch Gesetze und ich denke, dass sie sich sehr von euren unterscheiden. Obwohl... ich weiß es gar nicht, gelten die Gesetze von New York bei euch auch oder seid ihr in einem anderen Land oder so etwas? Aber mir gefällt irgendwie die Idee, dass jeder eine Aufgabe hat." Kurz musste Taemin schlucken als er hörte, dass Takuyas Erster schon 33 Jahre alt damals gewesen war. Leicht presste er die Lippen aufeinander, dann atmete er einmal kaum sichtbar durch und versuchte den Gedanken beiseite zu schieben, dass ein erwachsener Mann mit einem Kind geschlafen hatte. "Das ist schön, dass du ihn dir aussuchen konntest. Aber ich muss gestehen, dass es für mich immer noch sehr befremdlich ist, diese Vorstellung von euch beiden." Entschuldigend sah er ihn an und lächelte entschuldigend.

Taemin wusste was dieses Band bedeutete und auch Dominic, denn als sein Sohn danach gefragt hatte, war er dabei gewesen. Er schwieg und verließ das Esszimer mit zwei fast leeren Schüsseln und sah Taemin an, der blinzelte kurz und hatte keine Ahnung, waru sein Dad wollte, dass er mit kam. Aber er gehorchte und nahm gleich seinen Teller und den von Takuya mit um in die Küche zu gehen.

Suko hingegen tat es wirklich Leid und er war auch traurig, dass er Phoeix Band nicht annehmen konnte und ihm deshalb wehtun würde. Er konnte zusehen wann seine sanften Worte bei ihm wirklich ankamen und die Reaktion darauf tat ihm selbst weh, weil er es beinahe fühlen konnte. Der Schamane fühlte das leichte Zittern und hielt seine Hände noch etwas fester und schützend um die Hände des Jüngeren. Er hörte mehr als die gefasste Stimme von Phoenix, als dieser ihm antwortete was er gesagt hatte.
Er überlegte ein paar Momente und runzelte dabei die Stirn, dann fiel es ihm wieder ein. "Ich erinnere mich, es war vor meinem Zelt, kurz bevor ich nach New Yor aufbrach. Ich wollte dir etwas Trost spenden und dir sagen was ich für dich fühlte. So wie es aussieht konntest du nicht alles hören oder Tarran hat meine Worte übertönt." Suko öffnete seine Hände, hielt sie jetzt aber beide unter die von Phoenix und hielt sie so wie etwas Kostbares in einer 'Schale' fest. Er gab einen zärtlichen Kuss auf den Handrücken des Jüngeren. "Ich habe damals gesagt, dass du mir sehr viel bedeutest und das ist auch immer noch so. Aber ich habe nicht gesagt, dass du zu mir gehörst und du meine Familie bist. Ich habe gesagt, dass du zu meiner Familie gehörst."

_________________
avatar
Suko

Männlich
Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 06.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Phoenix am Mo 12 Feb 2018, 2:40 am

Takuya blieb sitzen, glaubte er doch, dass Phoenix seinen Beistand brauchte. Aber sein Bruder hielt sich tapfer. Im Gegensatz zu ihm hatte Phoe gelernt, seine Tränen und Gefühle zurück zu halten und sie erst in einem Moment der Einsamkeit zuzulassen.
Der Langhaarige musste ein paar Mal schlucken, konnte die Tränen runterwürgen und das obwohl ihm gerade das Herz auseinander genommen wurde. Sanft zwar, aber nichtsdestoweniger blutig. "Ja... Wahrscheinlich war es so." Phoenix schloss seine Finger um das Band, das nun nichts mehr wert war. Er hatte viele Nächte daran gesessen, ein paar Mal sogar von vorne angefangen, weil er es perfekt haben wollte. Das war ihm gelungen, aber schlussendlich zählte das nicht. Phoenix schlug die Augen nieder und zog seine Hände nach dem Kuss langsam zurück. Er nickte schlicht, kämpfte um Worte die ihm nicht einfallen wollten. Er hatte sich jede Situation ausgemalt, nur nicht diese.

Es war Takuya, der ein paar Worte fand und durchaus empört aussah. "Wie kannst du ihn zurückweisen? Phoenix hat sich all die Jahre für dich aufgehoben! Rhaego wollte das Band mit ihm knüpfen, aber Phoe hat abgelehnt, weil er sein Herz schon an dich verschenkt hatte!" Takuya war aufgestanden und ließ sich auch nicht von dem leisen "Takuya... Nicht.." abbringen, das Phoenix hervor brachte. Der Jüngste wirkte aufgebraust. "Er hat sich aufbewahrt! Er hat Jahre von Spott ertragen, weil er nicht als richtiger Mann im Stamm gilt und die meisten Krieger haben kein Interesse mehr an ihm, weil er keine Erfahrung hat. Weil er das Band mit dir knüpfen wollte!" Obwohl ihm noch viel mehr einfiel, brachte Tak es nicht über sich, Suko in irgendeiner Form zu beleidigen oder ihm wirklich die Schuld zuzuweisen. Stattdessen griff er Phoenix Hand und zog ihn auf die Beine.
Phoenix ließ sich schweigend mitziehen, folgte Takuya die Treppe nach oben und in das Zimmer des Kleineren. "Du hättest ihn nicht so angehen müssen, Takuya. Es ist meine eigene Schuld. Ich habe nur das gehört, was ich mir wünschte zu hören." Mit einem schweren Seufzen öffnete Phoenix die Hände, nachdem er sich auf das Bett gesetzt hatte. Sein Blick lag auf dem Band, das ihn die Jahre über begleitet hatte. Es hatte ihm Kraft und Trost gespendet, wann immer er es benötigt hatte. Trotzdem wehrte er sich nicht dagegen, als Takuya ihm das Band aus der Hand nahm, zum Badezimmer lief und das Band die Toilette runter spülte. Er konnte seinen Gefühlen keinen freien Lauf lassen. Nicht solange Takuya tröstend den Arm um ihn gelegt hatte.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 938
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Kookie am Mo 12 Feb 2018, 3:09 am

Der Schamane wusste, dass er ihm das Herz brach, aber lieber jetzt, wo er sich noch erholen konnte, als später. Denn für einen kurzen Moment hatte er annehmen wollen um ihm eben diesen Schmerz zu ersparen. Aber er wäre mit der Zeit gekommen, wenn er festgestellt hätte, dass ihm Sukos Herz eben nicht gehörte. Der sanfte Riese neigte langsam zustimmend seinen Kopf. Es war so gewesen, er würde sich nie eine Ausrede einfallen lassen, Suko war jemand, der entweder die Wahrheit sagte oder schwieg, weil er die Wahrheit nicht sagen konnte oder durfte. Sein Blick lag zwar ruhig, aber nicht gefühllos auf dem Jüngeren, während dieser ihm seine Hände entzog.

Was Takuya dann verriet, verschlimmerte die Situation noch. Denn auch Suko war beim Stamm aufgewachsen und er wusste über alle Bräuche und den Stolz sowie das Ansehen eines Kriegers Bescheid, wusste noch mehr und Geheimnisse und konnte sich somit vorstellen wie es Phoenix ergangen war. Spott, Hohn, Belustigung und einiges mehr hatte den ältesten Sohn des Häuptlings hinter dessen Rücken begleitet. Drogo hatte es sicherlich ebenfalls gewusst, aber nicht handeln können, ohne Phoenix Ansehen als Krieger noch weiter zu schmälern. Rhaego war ein hervorragender Krieger, sogar intelligent und gutaussehend, etwas aufbrausend, aber gut im Herzen.
Suko schwieg zu den Worten des Jüngsten, doch seine Augen ließen erkennen, dass er miterlebte und mitfühlte. "Ich wünschte ich könnte es ändern." Das tat er wirklich, aber er verlor kein Wort mehr darüber, sah den Brüdern nur nach und Dominic hielt Taemin auf, der hinter her wollte. "Bleib hier, Phoenix braucht Zeit für sich. Aber du kannst in ein paar Minuten Takuya mit dir nehmen und seinen Rucksack für morgen ausstatten." Und genau das tat er dann auch, er klopfte an und fragte nach ob Takuya kurz kommen könnte wegen der Schule morgen.


So schlief Phoenix nun doch in seinem eigenen Zimmer, während Suko in seinem Reich blieb und am nächsten Morgen stand Taemin früh auf um Frühstück zu machen, wozu sich auch Dominic gesellte, den Jungs dann viel Spaß wünschte und Takuya einen guten Start. Beiden strich er über den Kopf, gab aber nur seinem Sohn einen leichten Kuss auf die Stirn, ehe die Zwei von Suko mit dem 'kleinen' Hummer zur Schule gefahren wurden. Dominic selbst räumte ab und ging in sein Arbeitszimmer, dessen Tür er offen ließ.

Taemin war ziemlich aufgeregt, freute sich aber auch schon riesig mit Takuya in die Schule zu kommen und stieß ihn sachte mit dem Ellbogen an, als sie an einigen Sportlern im Trainingsanzug vorbei kamen. Unter ihnen war Minho, dem er freundlich einen: "Guten Morgen, Minho." wünschte und ein strahlendes Lächeln dabei schenkte. Jong war auch da, gähnte aber lauthals und rieb sich mit den Händen über das Gesicht um wach zu werden. Er hatte mit Kookie nämlich die halbe Nacht lang online gezockt und hüpfte dann einfach auf den breiten Rücken seines besten Kumpels, damit dieser ihn rein trug.
Kookie hingegen gähnte zwar auch, aber hielt sich die Hand vor den Mund und lag halb auf Jimin drauf, mitten auf dem Schulhof in einem Sonnenflecken. Er gähnte noch mal, verbarg dabei aber sein Gesicht am Hals des Anderen und rutschte noch etwas mehr auf ihn drauf, so dass die linke Körperhälfte von ihm auf Jimin lag, der Kopf nun auf der Schulter platziert. Die Augen waren zu und wenn man ihn jetzt nicht störte, würde er anfangen zu schnarchen, ganz leise zwar nur, aber hörbar. Aber er hörte Schritte und grinste, als er Mini hörte, der ihnen beiden einen guten Morgen wünschte - bei ihm wusste er, dass es ernst gemeint war. An seinem Gesicht konnte er erkennen, dass er fand, Jimin und er sähen total süß aus. "Morgen, Mini. Wen hast du uns denn mitgebracht? Nein warte... mein müdes Hirn muss kurz arbeiten. Takuya, richtig. Freut mich, Mini hat uns schon von dir erzählt." Träge hob er den Arm etwas an, damit er dem süßen Kerl die Hand geben konnte. Sobald er sie hatte, zog er Takuya zu ihnen runter oder jedenfalls so weit, wie der Andere es zu ließ. "So, jetzt können wir dich besser betrachten, was ChimChim?"
avatar
Kookie

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 12.01.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Jimin. am Mo 12 Feb 2018, 12:02 pm

Sie wussten mit Sicherheit alle, dass der Spott und Hohn nur noch schlimmer und mehr werden würde, wenn Phoenix erst zurück im Stamm war - ohne Band und ohne Mann. Als Phoenix in seinem Zimmer endlich allein war, konnte er etwas freier atmen. Das Bett verschmähte er für's erste, holte aber seine Felle aus der großen Reisetasche, breitete sie auf dem Boden aus und kuschelte sich hinein. Er hatte Drogo einen PC eingerichtet und sie hatten abgemacht 2x in der Woche miteinander zu skypen. Doch gerade war der Wunsch ihn anzurufen übermächtig. Zugleich fürchtete er sich vor der Reaktion seines Vaters und war sich nicht sicher, ob Drogo überhaupt feinfühlig genug war, um ihm den Trost zu geben, den er gerade brauchte.
Takuya hingegen ließ sich von Taemin beim Packen seines Rucksacks brauchen. Im Voraus hatten sie noch nichts holen können, weswegen das Ganze schnell erledigt war. Im Grunde würde er nur ein paar Stifte und einen Block mit in die Schule nehmen. Anschließend ging er in seinem Zimmer schlafen, kroch aber in der Nacht doch zu Phoenix unter die Felle und kuschelte sich an seinen Bruder. Tak hatte schließlich noch nie in einer fremden Umgebung geschlafen und suchte die vertraute Nähe.

Der ältere Bruder wachte noch weit vor Taemin auf und ging in die Küche, um sich schnell einen Kaffee zu machen. Er wusste zwar, dass Takyua ihn heute morgen brauchte, aber er konnte nicht für sie beide stark sein. Er vermutete, dass Suko mit Dominic frühstücken würde und gerade war ihm weder nach Essen, noch nach Sukos Gesellschaft. Natürlich wurde er von einem der Hunde überrascht, während der andere Dominic anstupste. Schließlich schlich da gerade ein Fremder in ihrer Küche rum. Phoe fürchtete sich nicht, füllte den Kaffee in einen Thermobecher und verließ schweigend das Haus. Als die anderen frühstückten, hatte er bereits das Zusatzfutter auf der Weide aufgefüllt, die Pferde auf die Weide gelassen und eine Box ausgemistet. Nebenher trank er seinen Kaffee und mistete in der morgendlichen Stille weiter.
Tak zeigte sich am Esstisch nervös und aß nur wie ein Spatz. Bevor er in den Wagen zu Suko stieg, rannte er jedoch zu Phoenix und holte sich ein paar Mut machende Worte ab, ließ sich viel Spaß wünschen und flitzte zurück.

Phoenix entging nicht, dass Suko die beiden Jungen fahren würde, weshalb er seine Stallarbeiten schnell abschloss und zum Duschen zurück ins Haus ging. In Reitklamotten setzte er sich an den Esstisch und stellte fest, dass man ihm alles hatte stehen lassen. Nach der Arbeit fühlte er sich ohnehin hungrig und so aß er mehr oder weniger in Ruhe. Dabei richtete er jedoch kein Wort an Dominic, wenn der ihn nicht ansprach. Die Stille war seine Art der Verlustbewältigung, wobei er den Schmerz für sich behielt. Nach dem Frühstück räumte er ab und kaum dass er das Auto zurück kommen hörte, begab er sich wieder zur Weide und holte seinen Hengst, brachte ihn in die Stallgasse und striegelte ihn ausgiebig.

Takuya versuchte keinen weiteren Gedanken an Phoenix zu verschwenden, was ihm ganz gut gelang, als sie erstmal in der Schule angekommen waren. Er versuchte alles zu erfassen und jeden Schüler zu betrachten, damit er auch ja nichts verpasste. So sah er auch zu den dahin trottenden Jungen, die sich wohl gerade zum Morgensport in die Halle begaben. Minho nickte Taemin leicht lächelnd zu und ächzte und meckerte, als Jonghyun ihm auf den Rücken sprang. "Herrje, du wiegst ne Tonne..! Lauf gefälligst selbst!" Trotz seiner Worte schüttelte er ihn nicht ab, sondern trug ihn tatsächlich in die Halle.
Jimin hatte keine Scheu davor sich dreckig zu machen, zumindest nicht wenn es darum ging, die Morgensonne zu genießen. In seiner Plüschfelljacke lag er auf dem Boden, trug aber natürlich seine Schuluniform darunter. Schon jetzt hatte er einen pinken Lolli im Mund. Zum Frühstück hatte er am liebsten irgendwelchen Süßkram oder Chips - dabei war er derjenige, der immer über Gewichtsprobleme klagte und laufend zu oder abnahm. Einen Arm hatte er sich unter den Kopf gelegt, mit der anderen Hand bewegte er den Lolli. Dass Jungkook und er zusammen kuschelten, war hier nichts Neues, schließlich taten das die meisten Jungs. Jimin war in Gedanken, betrachtete die Wolkenformationen und schloss nur ab und an die Augen, wenn die Sonne zu sehr blendete. Erst als er Minis Stimme hörte, wurde er aufmerksamer und schirmte sich die Augen mit der Hand etwas ab. "Guten Morgen." Auch sein Blick fiel auf den Neuankömmling, den er aber erst richtig erkennen konnte, als Kookie ihn an der Hand runter gezogen hatte.
Etwas überrascht war Takuya auf den Knien gelandet und gab ein leises "N'Morgen" von sich. Er wurde unsicher als er sah, dass dieser ChimChim ihn wirklich ausgiebig betrachtete, konnte die aufsteigende Röte jedoch nicht verhindern. Das mussten die beiden sein, von denen Taemin ihm erzählt hatte! "Dann müsst ihr Kookie und Jimin sein!"
Jimin betrachtete Takuya wirklich ausgiebig und musste einfach anzüglich grinsen. "Süß bist du ja. Aber für dich immer noch Hyung!" Darauf bestand er und ließ die Altersregel eigentlich nur bei Kookie und seinen besten Freunden außer Acht. Aber da er neben Kookie der Zweitjüngste war, war das ohnehin nicht so schlimm. Allmählich richtete sich der Blondschopf auf und fuhr sich durch die Haare, wobei er Takuya natürlich im Auge behielt. Der Kleine wurde auch brav rot und Jimin grinste breit. "Ich bin Vertrauensschüler. Wenn also was ist, kannst du dich jederzeit an mich oder auch Kookie wenden. Nach dem Unterricht bring ich dich zum Sekretariat. Du brauchst noch eine Schuluniform, die Bücherliste und so Krams halt. Mini, bringst du den Kleinen nachher zu mir?"
avatar
Jimin.

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 12.02.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Kookie am Mo 12 Feb 2018, 4:07 pm

Dominic nickte einfach nur als Morgengruß und hielt an seinem Ritual fest, welches er morgens vor allen anderen im Hause pflegte: Er trank einen Becher Kaffee und las die Zeitung, nachdem er duschen gewesen war und nur mit Jeans bekleidet in der Küche stand. Ein wenig gegen die Arbeitsfläche gelehnt, während Saetan bei ihm saß und ihn anstupste, weil Phoenix rein kam. Daemon war dem Langhaarigen längst gefolgt und schnupperte immer wieder neugierig an ihm, ließ sich aber nicht anfassen, dennoch spürte er - genau wie sein Bruder - dass der Neue traurig war. Die Küche war groß genug, dass er in die Zeitung vertieft, die leisen Schritte des Jüngeren nicht mitbekommen hatte. Aber er schwieg und hob nur kurz den Blick als Phoenix die Küche wieder verließ und sein Sohn auftauchte um Frühstück machte. Er aß mit, genauso wie Suko und hatte sich vorher angezogen, ging nach dem Verabschieden ins Arbeitszimmer. Saetan blieb bei ihm, während Daemon herum stromerte und Phoenix leise anwuffte, als dieser zum Duschen wieder rein kam. Auch Dominic schwieg, er mochte die Stille und arbeitete dann weiter. Er war jedoch da gewesen, hatte die anderen Zeitungen gelesen, falls Phoenix danach war zu reden.

Mini gab ein so leises schwärmerisches Geräusch von sich als Minho ihn anlächelte, dass nur Takuya ihn hören konnte. Jong hingegen gluckste und schlang die Arme um seinen Besten. "Das nächste Mal...", entgegnete er und legte seine Wange unter dem Nacken des Größeren ab, während dieser ihn trug. So ließ es sich doch leben! "Ist er nicht toll? So stark und auch wenn er gemeckert hat, ist er lieb." Mini seufzte und ging dann weiter, bis sie auf die beiden Schul'bosse' trafen. flüchtig kribbelte es in seinem Schritt als er Jimin so mit dem Lolli da liegen sah und atmete hörbar für Tak aus, ehe er den Beiden einen guten Morgen wünschte.

Kookie bemerkte den intensiven Blick und anstatt eifersüchtig zu werden, fing er an zu grinsen und das wurde immer breiter und amüsiert, je unsicher und röter Takuya wurde. "Das hat er einfach drauf, oder?" Aber bei dem anzüglichen Grinsen, schlang er seinen Arm, er hatte Takuyas Handgelenk bisher festgehalten, wieder über Jimins Bauch. "Mein Lieblingskissen, wirklich." Egal wo, hatte er Jimin als Unterlage, konnte er pennen wo er wollte und wenn es auf Glasscherben wäre. Glasscherben. Ja ne, aber man wusste was er damit sagen wollte und das hatte er auch schon öfter.
Als sein Hyung sich aufrichtete, machte kookie rein gar nichts und rutschte so einfach von ihm runter, so dass er nun quer über seinem Schoß lag. Erst jetzt drehte er sich auf den Rücken, den Kopf gegen den Bauch des Älteren und gähnte gleich noch mal. "Joar, du kannst bei Problemen auch zu mir kommen, wenn unser Hyung nicht da ist. Allerdings bin ich das dann meistens auch nicht, wir sind wie Pech und Schwefel, wie zwei Seiten einer Medallie, wie siamesische Zwillinge, wie..." - "Wir haben es verstanden, Kookie.", unterbrach Mini ihn lachend, was diesen grinsen ließ. "Ich wollte nur sicher gehen." So grinste er noch breiter und deutete Taemin an näher zu kommen. Der beugte sich gutgläubig runter und bekam einen Kuss auf die Wange geschmatzt.
avatar
Kookie

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 12.01.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Jimin. am Mo 12 Feb 2018, 4:40 pm

Phoenix achtete zwar auf die Hunde, kümmerte sich aber nicht wirklich um sie. Nur flüchtig hatte er mal versucht, einen der Hunde zu streicheln, aber sie wichen ihm aus und so ließ er es sein. Phoenix arbeitete geschlagene 1 1/2 Stunden mit seinem Hengst, ritt ihn warm und dann immer wieder aus verschiedenen Richtungen und Galopp- und Trabwechsel über ein kleines Kreuz und über Bodenstangen, nur um ihn wenig später abzureiten und zurück auf die Weide zu stellen. Ein Blick auf die Uhr verriet ihm, dass er noch massig Zeit hatte und so ging er einmal komplett die Weideflächen ab. Doch die waren sicher angelegt, so dass er sich schließlich Taemins Stute nahm und sie auf dem Platz eine dreiviertel Stunde longierte, damit sie später nicht allzu feurig und wild war, wenn der Jüngere sich dann um sie kümmern wollte. Dasselbe vollführte er auch mit Moonlight, wobei er mit ihm Bodenarbeit machte und ihn länger longierte. Eigentlich hatte er ja vorgehabt sich noch heute einen Job zu suchen, aber das verschob er erstmal und würde so lange mit den Pferden arbeiten und draußen sein, bis die Jungs aus der Schule wieder kamen.

Takuya grinste breit, hatte Minho aber nur zugewunken. "Oh ja, das ist er. Und süß sieht er auch aus! Also eigentlich perfekt! du solltest ihn dir schnappen bevor es ein anderer tut!" Was er zwar nicht vorhatte, aber er war sich nicht sicher, ob er bei einem Angebot nein sagen konnte. Den anderen Jungen hatte er zwar gesehen, aber seine Konzentration lag da eindeutig mehr auf Minis Schwarm. Aber die beiden Jungs sahen auch echt heiß aus. Bei dem Lolli wollten auch bei ihm dreckige Gedanken aufkommen, aber die konnte er rasch beiseite schieben. Zumindest bis Jimin ihn so intensiv musterte, dass er das Gefühl hatte, von ihm regelrecht ausgezogen zu werden. Auf Kookies Frage konnte er gar nicht wirklich eingehen, was Jimin zu einem leisen Lachen brachte.

In seinen Augen war Takuya nicht nur süß. Als der Junge sich wieder aufrichtete, konnte er seinen Bauchnabel aufblitzen sehen, so knapp wie der weiße Pulli war. Nein, Takuya war unfassbar sexy. Fragte sich nur noch, ob das beabsichtigt war oder nicht. Er richtete sich selbst auf und pattete Kookie den Kopf. Jimin musste ein missgünstiges Brummen unterdrücken und das nur weil Kookie Mini neckte. Gemächlich sah er dabei woanders hin, ehe er den Jüngeren aufscheuchte, damit er endlich aufstehen konnte. "Wird Zeit. Sonst kommen wir zu spät." Kurzerhand leitete der Blondschopf die anderen durch die Schule und betrat den Klassenraum als erstes. Dort ließ er sich von einem allseits grinsenden Hoseok umarmen, der ihn sofort über nachmittägliche Pläne zuquatschte und begrüßte Yoongi, den alle nur Suga nannten, mit reichlich Swag per Handschlag, ehe er sich neben Taehyung auf den Stuhl fallen ließ und ihn dabei zur Begrüßung leicht mit der Schulter anrempelte. "Jungs, das da bei Taemin ist Takuya. Ich denke wir sollten alle ein Auge auf ihn werfen. Mit dem Outfit ist er ein gefundenes Fressen."
Sie alle wussten ja, dass Neue es nicht unbedingt leicht hatten. Erst recht nicht wenn sie anders waren. Und das war Takuya mit seiner reinen Haut, den langen Haaren und den sexy Klamotten wirklich. Allerdings rechnete er damit, dass sich das übliche Gehabe der Rabauken in ein paar Tagen gegessen haben würde. Er beobachtete wie Takuya sich neben Taemin setzte und reagierte erst wieder mit einem "Jaja, geht klar" auf Hoseok, als der ihm provokativ die Sicht auf den Neuen versperrte. Gelassen lehnte Jimin sich zurück, wartete nur darauf dass die beiden Jungs zu ihm sahen und zwinkerte keck in ihre Richtung.
avatar
Jimin.

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 12.02.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  RapMon am Mo 12 Feb 2018, 5:47 pm

"Ja, das finde ich auch. Aber du kannst mir glauben, dass er auch verdammt heiß aussehen kann, besonders wenn er beim Sport schwitzt." Gosh, er war echt total verknallt und schwärmte nicht nur! "Das trau ich mich aber nicht." Taemin hob leicht entschuldigend und plötzlich richtig schüchtern sein Schultern an.

Kookie war es schon gewohnt, dass er erst mal abgeschrieben war, wenn Jimin es drauf an legte einen Anderen zu verwirren oder auch zu bezircen. So ab und an ging es ihm auf den Piss, der Einzige, der noch Jimin ungestraft näher kommen durfte, war Taehyung. Trotzdem erdolchte er ihn oft genug mit seinen Blicken oder drängelte ihn mal weg, weil Seins!
Kurz darauf schnurrte er kurz wegen dem Aufblitzen von Takuyas Bauch und grinste dabei unverschämt. "Sag mal, Kleiner. Wehe du enttäuscht mich jetzt. Aber du suchst dir deine Klamotten schon bewusst aus, oder?" Er grinste noch breiter, ehe er mini neckte, der wie erwartet rote Wangen bekam bei dem kleinen Schmatzer. Bevor Jimin ihn 'runter werfen' konnte, streckte Kookie seinen Arm aus und kraulte einmal unter dem Kinn des Älteren entlang. "Ja ja.." So müde er auch war, er kam mit einem kleinen Sprung aus dem Sitzen hoch und auf die Beine, schlenderte dann mit einem Arm lässig über Jimins Schultern neben ihm her zur Klasse. Dort ließ er ihn vorgehen und wurde von Jin begrüßt, ehe er Suga ebenfalls so begrüßte wie Jimin. Aber Hoseok hielt er kurz darauf für ein paar Sekunden den Mund zu, damit Takuya vorgestellt werden konnte. "Machen wir doch gern. Auch wenn die Schule wie ein Rudel Wölfe klingt gerade, ganz so schlimm sind die Jungs nicht. Wir sind hier ja nicht in nem Schwuleninternat oder so." Yoongi grinste, während Hoseok mit der Zunge über die Handinnenfläche von Kookie leckte, damit er endlich los ließ. "Wuuuäääääh!", kam es von diesem der dann auf der Stelle hopste und die Hand schüttelte um die 'Spucke' los zu werden. Das fand er eklig. Schon quasselte Hoseok wieder Jimin voll, aber diesmal fand Kookie das ganz gut.

Taemin lachte leise vor sich hin und sah dann zu Takuya, ehe er zu den Jungs sah. Seltsamerweise waren noch nicht alle aus ihrer Klasse da. Bei dem Zwinkern wurden seine Wangen jedoch rosa, so lange er Jimin auch kannte, der hatte einfach dieses Etwas, was einen so schön aus dem Konzept bringen konnte. Kurz darauf zuckte er zusammen, denn eine echt laute Stimme erklang von der Tür her.

"TADAAAA!" RM stand im Türrahmen, mit ausgebreiteten Armen und strahlte mit der Sonne um die Wette, was seine Wangen wie Hamsterbäckchen aussehen ließ. "Ich bin endlich da wo ich hin gehöre! Jungs, was geht?! Ich hab meinen Alten endlich erpressen können und hier bin ich." Er lachte sich eins und begrüßte seine Jungs per Handschlag und Umarmung, ließ es sich aber nicht nehmen Jimin den Hals zu küssen. "Hey Taemin!", grinste er diesen dann an und amüsierte sich köstlich darüber, dass dieser rot wurde. RM hatte zwar keine Ahnung, aber auch er war in dem Zeichenblock gewesen. "Hallo Nam Joon...", kam es leise zurück und dann entdeckte dieser den Neuen und hob überrascht die Augenbrauen an. "Na wen haben wir denn da. Hi!"
avatar
RapMon

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 12.02.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Jimin. am Mo 12 Feb 2018, 6:28 pm

Tak war sich sicher, dass sie schon einen Weg fanden, wie Minho und Taemin sich näher kommen konnten. "Ach, du machst das doch schon gut. Ich meine, du redest mit ihm!" Tak grinste breit und stupste Mini sanft an.

Jimin konnte gar nicht anders, als jeden Flirt mitzumachen und seine Chancen auszuloten. Nur wahrnehmen tat er sie nicht mehr wirklich, seit er seine Gefühle für Kookie entdeckt hatte. Obwohl viele es vermuteten, hatten sie bisher nicht zugegeben, ein Paar zu sein. Was vielleicht auch daran lag, dass sie darüber noch nie offen gesprochen hatten und zwischen ihnen stets dieses kleine Fragezeichen geschrieben stand. Doch wann immer Kookie sich seine Aufmerksamkeit holte, bekam er sie auch und Jimin legte es nicht etwa darauf an, ihn nonstop eifersüchtig oder wütend zu machen. Er war eben wie er war und so hatten sie sich damals auch kennen gelernt.
"Ich würde ja jetzt einen auf schüchtern machen wollen, aber.... Gefällts dir etwa?" Tak kicherte vergnügt und hatte die Blicke der beiden Jungs schon längst kapiert. Jimins eindeutiges "Oh ja" kam sogar eine Spur schneller als Kookies Bestätigung und klar fühlte Tak sich jetzt toll!

Jimin schlang gleich darauf den Arm ebenfalls um Kookies Mitte, wobei ihr Größenunterschied nun wesentlich deutlicher auffiel. Kookie war jünger, Jimin dafür kleiner. Aber wen kümmerte das schon? Der Blonde genoss die kleine Krauleinheit auch im Nachhinein noch und hätte zu gerne von Kookies Lippen gekostet. In der Klasse begrüßte er seine Jungs, die ihm bei der Aufgabe als Vertrauensschüler und Klassensprecher immer wieder aushalfen. Dass ausgerechnet er diese Aufgabe bekommen hatte, wunderte eigentlich niemanden. Jimin war vom Verhalten durchaus ein Engel, er half anderen gerne und zettelte von sich aus selten einen Streit an. Dafür waren ausgerechnet seine besten Freunde Suga und Taehyung die Troublemaker schlecht hin und auch Kookie war manches mal kaum besser. Man hatte ihn in der Hoffnung, dass er seine Freunde unter Kontrolle halten könnte, für diese Rolle ausgewählt. Und eigentlich funktionierte es ja auch ganz gut.
"Schwul hin oder her. Der Kleine hat es faustdick hinter den Ohren. Und sieh ihn dir an. Das wird jeden neugierig machen und besonders die Vollidioten und Rassisten auf den Plan rufen." So schlimm war ihre Schule wirklich nicht, aber man würde Takuya auf die Probe stellen. Jimin erinnerte sich noch an seine ersten Tage an dieser Schule und er war allein wegen seinem Dialekt heftig gemobbt worden, bis Taehyung ihn anfing zu beschützen. Dadurch hatte der Blondschopf sich ordentlich gemausert und nun war er derjenige, zu dem alle aufblickten.

Takuya spürte bei dem Zwinkern ein leises Kribbeln in sich und sah rasch wieder zu Taemin. "Sind die immer so? Ich werd schon von den Blicken ganz wuschig!" Er schmunzelte über sich selbst und sah zur Tür, als diese aufgestoßen wurde. Auch diesen Jungen erkannte er sofort wieder. "Aaah... wenn das nicht dein Erster ist?" Die Worte flüsterte der Indianer nur in Minis Ohr, um ihn nicht noch verlegener zu machen. "Hi! Ich bin Takuya." Er lächelte freundlich und fand, dass dem Typen die Uniform ausgezeichnet stand. Erst als der andere von den Jungs in Beschlag genommen wurde, wandte er sich wieder Taemin zu. "Wow.. Du hast mir nicht verraten, dass gefühlt die halbe Klasse so heiß ist!" Er vergaß, dass man ihn dabei durchaus hören konnte, aber zum Glück kamen schon die anderen Schüler in die Klasse gewetzt, so dass seine Worte vielleicht übertönt wurden.
Lautstark stürmten die Jungs sofort auf RM ein und sogar Jimin erhob sich von seinem Stuhl, um ihn richtig zu begrüßen. Dabei umarmte er Namjoon halb und klopfte ihm fest auf den Rücken. Der Kuss verwirrte ihn ein wenig, was er sich nicht anmerken ließ und wieder zurück zu seinem Platz ging. Die anderen schoben bereits die Tische und Stühle hin und her, so dass ihr langjähriger Freund auch ja bei ihnen sitzen konnte.

Der Unterricht erwies sich als reichlich langweilig und in gefühlt jeder Stunde musste Takuya sich vorstellen. In den Pausen blieben er und Taemin wohl eher unter sich, denn Jimin ging seiner Aufgabe nach, in dem er durch die Gänge lief und Kookie bei sich bietender Gelegenheit in die nächste Besenkammer zog und ihn mit einem Kuss heiß machte, nur um dann wieder weiter zu gehen. In der großen Pause blieb er mit seinen Jungs in einem umfunktionierten Klassenzimmer, das man ihm für seine Aufgabe zur Verfügung gestellt hatte.
avatar
Jimin.

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 12.02.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  RapMon am Di 13 Feb 2018, 2:05 pm

Bei dem sanften Stupsen lächelte Taemin dankbar und seufzte leise. "Ich hoffe, ich kann mich auch mal richtig mit ihm unterhalten. Vielleicht sollte ich nicht darauf warten ihm allein zu begegnen, sondern zu ihm gehen, wenn Jong auch dabei ist. Dann ist es vielleicht lockerer, aber einen Grund habe ich trotzdem nicht und nur mal Hallo sagen ist doof." Wie immer machte er sich viel zu viele Gedanken.

"Aber sicher gefällt uns das! Du musst dich nur eben öfter mal strecken.", grinste Kookie den Neuen an und sah dabei demonstrativ runter zu seinem Bauch um dann anzüglich zu grinsen.
"Hmm, du hast Recht. So unschuldig wie sein Engelsgesichtchen aussieht ist er nicht.", kam es von Yoongie und zwar mit einem Zwinkern in Richtung Takuya. Aber das mit den Vollidioten und Rassisten stimmte, weshalb sich auch Kookie vornahm ein Auge auf Takuya zu haben.

Mini sah seinen neuen Freund und Mitbwohner an und fing an zu kichern wegen der Frage. "Ja, sind sie und es geht mir bei Jimin genauso. Er hat einfach eine enorme sexuelle Ausstrahlung, wenn er es drauf anlegt." Kurz darauf kam plötzlich Namjoon rein und er wurde rot. "Ja, ist er und ich habe keine Ahnung warum er hier ist..." Seinen Dad erpresste? Was war geschehen? Mini standen ganz deutlich Fragezeichen in den Augen.
RM hingegen genoss die Aufmerksamkeit und sah trotzdem noch mal kurz zu seinem Ex und dem Neuen rüber. Kookie grinste sich eins, denn bevor er sich mit Jimin zu Namjoon begab, hatte er Takuya gehört, der ihre Clique heiß fand. Na wenn der Kleine da mal nicht den ein oder anderen für Sex fand. Allerdings fand er den Kuss scheiße und so sah er RM auch an, noch einmal und ein Schlag würde folgen. Der jedoch grinste nur leicht und hob die Schultern an, es war ihm einfach ein Bedürfnis gewesen und Jimin roch auch einfach so lecker.

RapMon stellte sich auch vor, doch da er den meisten irgendwie wenigstens ein bisschen bekannt war - er hatte seine Jungs ja auch hier besucht - lag die Aufmerksamkeit und Neugierde viel mehr auf Takuya. Taemin führte Takuya in den Pausen herum und in der großen Pause brachte er ihn in das besondere Klassenzimmer von Jimin. Kookie schoss die Erregung wegen dem geheimen Kuss in der Besenkammer direkt in den Schritt und ließ das Jimin auch fühlen, als er sich im Vertrauensschülerzimmer kurz von hinten umarmte. Dabei drückte er nämlich seine halbe Erektion gegen seinen Hintern und grinste hinterhältig. Auch als Takuya und Mini blieb er noch so stehen, ehe er sich breitbeinig auf einen Stuhl pflanzte und aus dem Fenster sah. Das tat er echt gern und zwar nur um die Wolken zu beobachten, wenn man ihn ließ, es ordnete seine Gedanken. RapMon hatte sich dazu gesellt, kam aber erst etwas später und musterte Taemin etwas länger, nachdem er Takuya noch mal abgecheckt hatte. Hm, vielleicht sollte er Taemin noch mal anbaggern? Er sah immer noch so gut aus, obwohl... er hatte Muskeln bekommen, also das war interessant!
avatar
RapMon

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 12.02.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Jimin. am Di 13 Feb 2018, 4:23 pm

Ja doch, Takuya fühlte sich hier gerade wie im Paradies. Überall heiß aussehende Jungs die auch noch zum Flirten zu haben waren! Er biss sich leicht auf die Unterlippe und ließ sie langsam wieder hervor gleiten. Schade, dass Phoenix schon so alt war. Dem hätte es hier sicher auch gefallen."Ich find ihn richtig heiß! Aber die anderen auch!" Takuya seufzte sehnsüchtig und wusste jetzt schon, dass er heute abend die herrlichsten Fantasien haben würde, wenn nicht sogar schon Tagträume.
Während Taemin ihn herum führte, spürte er all die neugierigen Blicke auf sich und sah sich nicht minder neugierig um. Im Gegensatz zu seinem Bruder hatte er jedoch nicht die beste Orientierung. "Oh man.. bis ich mich hier zurecht finde... Sag mal, bist du denn mit den Jungs eigentlich richtig befreundet? Oder sind sie nur deine Klassenkameraden? Ich hätte hier auch gerne Freunde... Neben dir." Er grinste den Gleichaltrigen an und in seinen Augen waren sie schon Freunde, ja, fast sowas wie Brüder.

Jimin schnurrte leise, weil nur sein Kuss Kookie bereits erregt hatte und ließ sich die Umarmung gefallen. Da störten ihn auch Taemin und Takuya nicht, als sie rein kamen. Früher waren er und Kookie noch schnell auseinander gesprungen, weil sie sich gefühlt hatten, als hätte man sie erwischt. Heute war das längst nicht mehr so und so endete ihre Umarmung langsam und sanft. "Alles klar bei euch? Findest du dich schon zurecht, Takuya?" Jimin lächelte sein Prinzenlächeln und nickte zufrieden, als Tak seine Fragen bestätigte.
"Dürfen wir hier auch drin sein? Oder ist das nur für... die obere Liga?" Tak sah fragend von Jimin zu Kookie, der zwar aus dem Fenster schaute, aber bestimmt zuhörte.
Dafür strahlte Jimin weil Namjoon zu ihnen stieß. "Herumführen müssen wir dich ja nicht, oder? Hat dein Alter auch dafür gesorgt, dass du in unsere Klasse kommst? Oder darfst du nicht wiederholen?" Da RM älter war als sie, müsste er ja eigentlich eine Klasse über ihnen sein. Aber die Hoffnung starb ja bekanntlich zuletzt. Es gefiel Jimin ja schon nicht, dass Jin und Hoseok eigentlich in einer anderen Klasse waren, aber sie arbeiteten schwer daran, dass sich das bald änderte. Schließlich sollte er seine Freunde ja im Blick behalten. Kaum hatte er an die anderen gedacht, betraten auch sie den Raum.

"Ich hab uns was zu Futtern gesorgt." Yoongi sorgte als einer der Ältesten immer für was zu essen. Er war ein paar Mal sitzen geblieben, bekam aber trotzdem das meiste Taschengeld und war immer bereit, es in Form von Essen mit seinen Freunden zu teilen. "Sollte auch für alle reichen." Der Schwarzhaarige war nur ein wenig größer als Jimin und hatte sich umgesehen. Dass Taemin und der Neue dabei waren, störte ihn nicht. Aber für gewöhnlich war er dann nicht allzu gesprächig. Jimin, Jin und Hoseok rissen sofort die Pappschachteln auf und verteilten das Essen auf dem Tisch. "Wie ist das eigentlich? Müssen wir eine Willkommensparty für dich ausrichten oder richtest du eine für uns aus?" Jimin sah zu Takuya, aber seine Augen lagen auch fragend auf Taemin.
avatar
Jimin.

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 12.02.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Tae-Min am Di 13 Feb 2018, 4:51 pm

"Mhm, ist er auch. Aber kein Vergleich zu Minho, wenn dieser Basketball spielt." Aber er konnte Takuya sehr gut verstehen, wirklich sehr gut.
"Das wird nicht lange dauern, da bin ich mir sicher. Bis es so weit ist, bleib ich einfach an deiner Seite, was ich sowieso vor hatte. Es sei denn du brauchst Zeit für dich." Taemin lächelte lieb und nickte dann. "Am Anfang waren wir nur Schulfreunde, dann kam Namjoon und ich bin bei ihnen in die Clique mit rein 'gerutscht' so zusagen. Inzwischen weiß ich auch, warum die meisten so erstaunt waren als Namjoon mich als festen Freund vorgestellt hatte. Er ist nicht der Typ für eine Partnerschaft. Also mal so gar nicht." Leicht verlegen schob er sich ein paar Haarsträhnen zurück. Dann drückte er Takuya einfach freudig, weil dieser meinte sie seien Freunde.

"Ihr könnt es euch ruhig gemütlich machen, wenn wenigstens einer von uns heir ist. Ansonsten ist der Zutritt laut Vorschrift verboten, weil es hier auch ein paar vertrauliche Unterlagen gibt. Aber die sind abgeschlossen in dem Schrank da." Ohne hinzusehen deutete Kookie mit dem Daumen über die Schulter und hinter Takuya.
"Nö, ist ja mein zweites Zuhause hier, so oft ich mich rein geschlichen hab." Namjoon lachte und nickte dann: "Doch ich darf wiederholen, geht alles klar und Dank meinem Alten konnte ich sogar in eure Klassen kommen." RM streckte sich und merkte, dass er Taemin mit seinem Blick verunsicherte, weshalb er ihn anlächelte und wie ein Hamster aussah.

"Yay!! Was zu Essen!", freute sich Jin und schon stürzte er sich darauf, verteilte die ganzen Sachen und steckte sich schon mal ein Fleischstück in den Mund. "Bist du dir da sicher, Yoongie?", fragte Namjoon lachend nach und klopfte sich auf den Bauch. Taemin lachte ebenfalls und bedankte sich artig für die Einladung, denn nichts anderes waren Yoongies Worte gewesen. Bei der Frage wegen der Willkommensparty tauschte er einen Blick mit Takuya aus und antwortete: "Wir feiern bei uns zu Hause. Mein Dad hat sicher nichts dagegen, wenn er ihr ihn sich zurückziehen lasst." Er sah bei seinen Worten grinsten zu Suga und dann zu Jin, die beide anfingen zu lachen und Jin dann abwinkte. Er hatte nur einmal mit Taemins Dad geflirtet, nur um zu gucken ob es klappte. Hatte es nicht, aber so wie Suga hatte er es nicht versucht, der hatte das ernst gemeint. Mini grinste vor sich hin und merkte dann, dass sein Ex neben ihm saß.

_________________
avatar
Tae-Min

Männlich
Krebs Hahn
Anzahl der Beiträge : 215
Alter : 25
Anmeldedatum : 29.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Jimin. am Di 13 Feb 2018, 5:40 pm

"Naja, du hast ja jetzt Minho in Aussicht. Lass dich von deinem Ex mal nicht verunsichern." Takuya lächelte Taemin an, konnte sich selbst aber kaum entscheiden, welchen von beiden er besser fand. Beide passten gut zu Taemin, aber er selbst... nun, er würde wohl jemand neuen ausprobieren wollen. Auf jeden Fall hoffte er, dass er genauso in die Freundschaftsbande der Jungs reintuschen würde, wie auch sein Mitbewohner.
Takuya folgte dem Zeig von Kookie und sah zu jenem Schrank. Aber der machte ihn noch nicht wirklich neugierig. Er hatte es da eindeutig mehr auf die Jungs abgesehen. Als Namjoon erzählte, sah er zu Taemin und flüsterte ihm rasch ins Ohr. "Kommst du damit klar, wenn dein Ex jetzt auch in der Klasse ist? Oder fühlst du dich nicht wohl dabei?" Takuya war nicht blind und bemerkte, dass der andere verunsichert wirkte.

"HEY! Das wird alles geteilt!" Suga patschte Jin fest auf den Rücken und gleich darauf musste RM dran glauben. Die Dankesworte von den beiden Jüngeren nickte er zufrieden ab und schnappte sich dann selbst ein Fleischstück, um es in die Soße zu tunken. Bei Minis Worten hob er eine Augenbraue und musterte zuerst ihn und dann Jin kritisch. "Dein Dad kann sich gerne mit mir zurück ziehen. Ansonsten nenne ich ihn einen alten Stinkstiefel, weil er nicht an der Party seines Lieblingssohns teilnimmt." Für einen Moment wirkte er arrogant, meinte es aber gar nicht so.
"Hee.. Hast du mir jetzt die Überraschung verdorben.... Oder habt ihr gar nicht erst daran gedacht, Phoenix und mir eine Willkommensparty zu schmeißen?" Mit zusammengezogenen Augenbrauen sah Takuya zu Taemin. Wirklich böse war er nicht, denn seine Party würde er ja jetzt bekommen. Aber ein klein wenig enttäuscht wäre er schon.
Gemeinsam futterten sie das mitgebrachte Essen auf, wobei Jimin es sich nicht nehmen ließ, Kookie ab und an zu füttern und ebenso etwas leckeres von ihm entgegen zu nehmen. Am Ende war nur noch ein Stück Fleisch da und bevor er mit seinen Stäbchen auch nur in die Nähe davon kam, hatte Jungkook es sich schon geschnappt. Sofort sah er ihn mit Hundeaugen an. "Kookie-shi! Ich hatte kaum was davon. Gib es mir?" Natürlich spitzte er auch seine Lippen zu einem knuffigen Kuss-Schmollmund, aber als sich das Fleischstück unaufhaltsam den Lippen seines Lieblings näherte, stand er schnell auf und riss sich das Oberteil hoch, um Kookie auf diese unverblümte Weise seine Bauchmuskeln zu zeigen.

avatar
Jimin.

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 12.02.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bulletproof [Phoe, Tak, Dom, Mini, Jimin, Kookie...]

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten