Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Seite 16 von 16 Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16

Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Phoenix am Sa 21 Jan 2017, 9:54 pm

Kaneo versuchte für Daisuke da zu sein, oder ihn dabei zu bedrängen. Was nicht immer einfach war, denn oft genug hatte er das Bedürfnis, seinen Partner in den Arm zu nehmen oder ihn gar daheim einzuschließen, damit er seine Gedanken von der Arbeit befreite. Aber er wusste, dass dies für einige Zeit nicht gehen würde, denn gerade jetzt war es besonders wichtig, dass Dai keine Fehler unterliefen und er sich Respekt erarbeitete. "Ja, das hast du. Aber du hast auch bereits den ersten Schritt getan. Dieses Gebiet hat jetzt keine Arena mehr und sämtliche Leute werden zur Rechenschaft gezogen. Wenn das erstmal die Runde macht, werden sie sich zweimal überlegen, ihre Arenen noch zu nutzen." Und sie doppelt so gut schützen, aber bis dahin hatte Daisuke auch bedeutend mehr loyale Gefolgsleute. "Vielleicht fällt deinem Phoenix ja noch mehr ein, was uns nützen wird. Und du kannst diesen Drogo auch befragen - er hat schließlich in der Arena gekämpft und ihm werden sicherlich einige Leute aufgefallen sein." Ebenso wie die anderen Krieger, die sie auch befreit hatten. Wenn sie die auf ihre Seite ziehen konnten, hatten sie schon einiges gewonnen. Kaneo versprach sich um alle Belange von Phoenix zu kümmern und hörte zu, was Mike zu berichten hatte.

Drogos Worte gaben Phoenix sichtlich zu denken. Um Worte war er jedenfalls nicht verlegen: "Ich wurde nie als ein solcher behandelt und ich bin immer noch Jungfrau. Und ich fürchte, ich habe nicht viel vom richtigen Leben mitbekommen." Er hatte zwar schon von Kindesbeinen an gearbeitet, was er bei Daisuke immer als Spaß und Berufung gesehen hatte, aber das alles hatte sich nach dem Anschlag geändert. Phoenix nickte schließlich und lächelte leicht. Er würde es versuchen. Er hatte nur ganz selten mal einen Kampf mitansehen dürfen - meist war er dann als Appetithäppchen herumgereicht worden und hatte nie viel von den Kämpfen mitbekommen. Er hatte Gewalt am eigenen Leib erfahren, aber noch nie von sich aus so agiert und... es würde spannend werden.
Phoenix wartete in seinem Zimmer auf Drogo, aber irgendwie auch auf Kaneo. Der hatte ihm etwas Essbares versprochen und einen Satz neuer Kleidung, damit er wenigstens vor die Tür gehen konnte. Nach seiner Bitte wollte Kaneo auch für Drogo etwas neues zum Anziehen besorgen. Phoe sah sofort zur sich öffnenden Tür und schlang gleich darauf die Arme um Drogo. Diesmal war sein Lächeln noch strahlender geworden. Es war schon ein tolles Gefühl, dass der Krieger ihn so anziehend fand und auch wenn Drogo eben nicht frisch geduscht war, wich er keinen Zoll vor ihm zurück. "Du kannst auch duschen, wenn du möchtest. Kaneo, der kleine Mann, besorgt uns frische Klamotten und was zum Essen. Und er meinte, wir könnten uns morgen dann ein paar Kleidungsstücke kaufen, damit wir was zum wechseln haben." Diese Aussicht ließ ihn hoffnungsvoller in die Zukunft schauen. Doch jetzt schmiegte er sich an den trainierten Oberkörper und genoss die Umarmung. Endlich musste er keine Angst mehr haben, aber die Sicherheit, die Drogo ihm vermittelte, war einfach unbezahlbar.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 939
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Drogo am Sa 21 Jan 2017, 10:22 pm

Daisuke nickte nur noch, bei dem langen Weg vor sich, fühlte er sich gerade müde. Doch auch ihm war klar, dass manche Arenen wegen ihm geschlossen werden würden, andere aber noch sicherer gemacht oder verlegt werden würden. Er wollte sie alle ausräuchern, alle Verantwortlichen töten und hoffte dabei welche zu erwischen, die Kinder und Jugendliche verkauften. Bei Erwachsenen war er auch dagegen, aber die mussten jetzt erst einmal warten. Er konnte nicht alles auf einmal ausmerzen und verbessern. Eigentlich hatte er nicht einmal was gegen solche Kämpfe, so lange es Freiwillige waren und nicht der Tod des einen das Ende des Kampfes bedeutete. Es konnte so blutig und brutal sein wie es wollte, gerne Wetten geschlossen werden. Doch er hasste diesen Zwang dahinter!
"Da bin ich mir sogar sicher, dass ihm noch etwas einfällt. Auch den Kämpfern, sollte ich sie auf meine Seite ziehen können. Drogo war der beste Kämpfer, er wird viele Spektakel hinter sich haben. Man hielt ihn für einen dummen Barbaren, wobei ich mich frage ob er gut schauspielen konnte oder ob sie ihm nie richtig in die Augen gesehen haben. Nun, womöglich haben sie sich einfach nicht die Mühe gemacht. Sehr zu meinem Vorteil." Daisuke lächelte recht zufrieden und irgendwie war er sogar gespannt auf das Gespräch mit dem stolzen Krieger. Danach würde er auf Kaneo in seinem Arbeitszimmer warten, damit auch sie essen konnten und Mike.

"Das wirst du noch.", entgegnete Drogo und schien alles damit zu meinen. Das Leben, die Behandlung als Mann. Zumindest hier in diesem Land, in Japan. In der Heimat von Drogo müsste er sein Geschlecht verbergen, sollte der Schöne sich mit ihm als Partner verbinden wollen, offiziell und mit Feier. Denn das hatte Drogo vor, er wollte den Langhaarigen für sich allein und er sollte seine Khaleesi werden! Niemand anderer sollte an seiner Seite sein! Selbstverständlich sagte er nichts von seinen Plänen.
Das Lächeln war wunderschön und er genoss das Gefühl diesen schmalen gut duftenden Körper in den Armen zu halten. "Gut, mich verlangt es nach Sauberkeit. Ein See gefällt mir besser als diese ... Dusche." Der Khal zog leicht die Augenbrauen zusammen, ehe er nickte, da er sich an den kleinen Mann erinnerte. "Wir können zu einem Markt gehen und wir bekommen Geld dafür?" Für einen Moment sah er ungläubig aus, doch dann lächelte er flüchtig. Daisuke hielt Wort.
Nur ein paar Momente noch willigte er in diese Umarmung ein, dann löste er sich doch vom Jüngeren. "Mir gefällt der Gedanke nicht, dass ich dich wieder schmutzig mache." Drogo brummte diese Worte nur, dann entledigte er sich seiner Stiefel und der Wildlederhose, mehr trug er nicht. Weder Socken noch Unterhose. Die Sachen warf er nachlässig über einen Stuhl und während er ins Badezimmer ging, löste er die Bänder aus seinen Haaren, so dass die lange Fülle sichtbar wurde. Es gab zwar kein seidiges Glänzen, aber die Haare waren gesund und kein bisschen strohig oder hatten Spliss. Auch aus seinem Bart löste er die Gummibänder und testete die Flaschen erst einmal, indem er daran roch. Er wollte nicht so riechen wie Phoenix.

_________________
avatar
Drogo
Admin

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 25.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Phoenix am Sa 21 Jan 2017, 11:56 pm

Phoenix nickte vertrauensvoll und diesmal wusste er, dass er nicht um Hilfe bitten musste. Drogo hatte ihn als Geschenk verlangt, also war da eindeutig mehr dahinter. Ansonsten hätte er ja auch einfach nur seine Jungfräulichkeit in Anspruch nehmen können.
"Ein See? Hmm... Hab ich noch nie ausprobiert. Aber ich mag baden lieber als duschen." Was dem ja fast schon gleich kam. Phoenix musste erneut lächeln und nickte gleich zwei mal. "Ich sagte doch, Daisuke ist ein guter Mann. Ich kann wieder für ihn arbeiten und ich denke nicht, dass er uns die Kleidung in Rechnung stellen wird." Phoe genoss jede Sekunde der Umarmung und nickte schließlich. Er freute sich außerdem schon auf Drogos neuen Geruch und darauf, sich für längere Zei in seine Arme zu kuscheln. So löste er sich von Drogo, rechnete aber nicht damit, dass der sich direkt vor ihm auszog und... kam nicht umhin, ihn eingehend zu betrachten. Der Körper zog ihn ganz eindeutig an, aber er hatte ja auch nicht wirklich was zum Vergleichen, bis auf seinen eigenen Körper.

Phoe übte sich in Geduld, während Drogo duschte und ließ wenig später Kaneo rein, der sogar an die Tür klopfte. Lange hielt sich der kleine Mann nicht bei ihnen auf, aber Phoenix nutzte die Zeit und schlüpfte in eine Jeans und ein einfaches Shirt, was beides so ungefähr seiner Größe entsprech, wenn auch ein wenig zu weit war. Es waren auch Jeans und eine Weste für Drogo dabei und außerdem hatte der Mann etwas zu Essen mitgebracht. Und der leckere Geruch machte Phoe gleich ganz unruhig und schließlich konnte er nicht mehr abwarten, sondern ging direkt ins Bad, schnappte sich ein Handtuch und wartete damit auf Drogo. "Unser Essen ist da!" Und er hatte furchtbaren Hunger!!

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 939
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Drogo am So 22 Jan 2017, 12:48 am

Der Khal nickte und fügte hinzu: "Ich habe meinen eigenen See." Wieder nickte er, diesmal als Zustimmung über das was der Schöne über den Oyabun gesagt hatte. Selbst wenn sie das Geld für die Kleidung zurückzahlen sollten, das würden sie bald können, denn er würde Geld verdienen. Drogo erklärte warum er den anderen los ließ, aber nicht warum er sich schon jetzt auszog. Es lag einfah daran, dass er es gewohnt war, dies zu tun, bevor er am Wasser war. Hier war das Wasser eben das Badezimmer. Außerdem war er es als freier Mensch gewohnt, dass man ihm seine dreckige Kleidung abnahm und ihm saubere reichte.

Drogo entschied sich schließlich für die Seife und ein Shampoo und duschte recht lang, weil er sich selbst waschen musste. Das tat er zwei Mal, damit er auch den Geruch der Gefangenschaft abbekam. Er hörte aber wie der kleine Mann rein gelassen wurde und doch war es ihm egal, er wusch sich die Haare und den Bart ebenfalls noch einmal.
Er kam aus der Duschkabine und sah sich dem Schönen gegenüber, der ein Handtuch für ihn bereit hielt. Ganz selbstverständlich trat er auf ihn zu und hob leicht die Arme an, damit der Jüngere ihn abtrocknete. Nachdem nur noch seine Haare nass waren, aber durchgerubbelt - wie auch sein Bart, zog er sich die Jeans an. Die Weste gefiel ihm nicht, also ließ er sie aus. Jetzt wo er sauber war und die Farbe fort, konnte man die Narben auf seinem Körper sehen.
"Wir können essen.", verkünderte er und flocht sich dabei das Haupthaar. An der Luft ließ er seine Haare nur in seinem Zelt trocknen, Krieger hatte diese nämlich nicht offen zu tragen. Das taten nur die Frauen und Pferde. Also setzte er sich und ließ dafür seinen langen Bart so trocknen, während sein Blick über das Essen glitt. Das meiste davon kannte er noch nicht, doch alles roch sehr gut und so griff er auch einfach zu, wobei er mit den Fingern aß und nicht mit den Stäbchen oder der Gabel.

_________________
avatar
Drogo
Admin

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 25.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Phoenix am So 22 Jan 2017, 10:03 am

Phoenix war noch eine Weile beschäftigt, wurde bei dem leckeren Geruch vom Essen ungeduldig. Er glaubte zu wissen, dass Drogo nichts dagegen hatte, wenn er sich ins Badezimmer stellte und mit einem der weichen Handtücher wartete. So konnte er noch etwas beobachten, wie der Mann sich wusch und ihn ungeniert dabei betrachten. Und das war etwas, was er bisher kaum hatte tun können. Ihre wenigen kostbaren Momente hatte er damit verbracht ihn zu berühren und in seine Augen zu sehen. Drogos Geduld und Stille hatten sein Vertrauen geweckt und Phoenix war nie aufgefallen, dass über die Maßen anzüglich gemustert wurde.
Drogos Verhalten veranlasste den Langhaarigen dazu, ihn unbekümmert abzutrocknen, so als wäre er es das Normalste auf der Welt. Dabei hätte ein skeptischer Blick gereicht ihn in beschämt dastehen zu lassen. Er trocknete Drogo weitestgehend ab, wagte es aber nicht dabei intimer zu werden und überließ dem Krieger es, seine intimen Bereiche selbst zu trocknen. Seine Augen waren aber so oder so die ganze Zeit auf Drogos Körper fixiert und es juckte ihn in den Fingern, seine Narben zu erkunden und die Muskeln zu ertasten.

Abermals übte Phoenix sich in Geduld und nach der Verkündung fand er sich als erstes am Couchtisch ein. Auch er kannte nicht alles davon, probierte aber eifrig, hantierte mit den Stäbchen und am Ende blieb nichts vom Essen übrig. Jedenfalls nachdem er es geschafft hatte, seinen Blick von Drogos Körper zu lösen. Und genau dahin glitt sein Blick sofort wieder, nachdem sie beide gesättigt waren. "Du hast... einen eigenen See? Wo kommst du her?" Phoenix hatte ihm nie solche Fragen gestellt, aber seine Neugierde war geweckt und er wollte Drogo besser kennenlernen. Nach den ersten Antworten hob er die Hand und berührte die Narbe auf Drogos Wange. "Woher stammt die?" Es war sofort offensichtlich, dass der Schöne nach jeder einzelnen Narbe suchen und ihn dazu befragen würde, denn er strich einmal zärtlich darüber und ließ seine Hand tiefer gleiten, bis er die nächste ertastete und gleich darauf wieder gespannt in die Augen seines Gegenüber sah.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 939
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Drogo am So 22 Jan 2017, 1:28 pm

Drogo war es von frühster Kindheit an gewohnt, dass man ihn beobachtete, denn er war der Sohn des vorherigen Khals. Später dann war er es auch gewohnt, dass ihn manche mit Verlangen hinterher sahen und als er aus dem Jugendalter heraus war, gab es auch mehrere, die ihmm näher kamen und viele von ihnen wies er auch nicht ab. Aus diesem Grund war er sich zwar bewusst, dass der Schöne ihn beim Waschen beobachtete, aber es störte ihn nicht. Ober noch genauer gesagt: Ihm gefiel es die blauen Augen auf sich zu wissen. Er hatte es jedoch nicht nötig irgendwie, in welcher Form auch immer, sich in Pose zu setzen.
Das Abtrocknen ließ er sich gern gefallen, endlich einmal wurde er wieder als Khal behandelt. Drogo ließ ein kurzes Grinsen aufblitzen, da sich der Blauäugige nicht zu trauen schien ihm auch im Schritt und den Arsch abzutrocknen. Also machte er es selber, ehe er das Handtuch eher durch Zufall über den Wannenrand warf und raus ging um sich nur für die Jeans zu entscheiden, die an den Oberschenkeln etwas zu eng saß. Aber zum glück hielt sie dort trotzdem, obwohl er sich in den Schneidersitz setzte, auf den Boden bzw. auf zwei Kissen, die er sich auf den Boden vor den Tisch legte. Er war so groß, dass der Tisch trotzdem unter ihm war und er nicht wie ein Kind hinauf greifen musste.

Jetzt in Freiheit aß Drogo auch etwas mehr als sonst, einfach weil es besser schmeckte. Am Ende nahm er die Serviette und wischte sich die Finger ab und auch den Mund, er mochte es nicht, wenn irgendwelche Überbleibsel in seinem Bart hingen, ob nun Soße oder Krümel. "Ja, er gehört zu meinem Reich und wir haben unsere Zelte darum herum aufgebaut. Es gibt viele Seen und ein paar Flüsse in meinem Land blablub und wir ziehen von einem zum anderen, damit die Erde sich erholen kann." Aber sein Zelt stand immer nahe dem See und an der besten Stelle davon.
Es war eine seiner wenigen Schwächen, doch sobald Phoenix ihn nach seiner Narbe gefragt hatte, begann Drogo stolz davon zu erzählen. Denn jede hatte eine Geschichte, er war auf alle stolz, doch die Narben, die er in Schlachten davon getragen hatte, nur die ließen seine Augen glänzen. Und sobald er merkte, dass der Schöne wirklich aufmerksam zuhörte, erzählte er zwar nicht ausschweifend, dafür aber detailreich was die Kämpfe anging. Aber auch das Leben dort konnte man sich gut vorstellen, wobei Drogo das R sehr rollend von sich gab, wenn es mal im Japanischen auftauchte. Aber auch sonst war dies der Fall, da seine Sprache das einfach hergab.
Es dauerte so eine ganze Weile bis sie die Narben auf seinem Oberkörper und Kopf durch hatten. Danach grinste Drogo wieder und fragte: "Willst du auch die anderen Geschichten hören? Dazu müsste ich mich jedoch meiner Hose entledigen." Er klang durchaus ein klein wenig erheitert, während er das Handtuch von Phoenix Haaren löste. Jetzt war es, der fasziniert war und nach einer Bürste fragte.

_________________
avatar
Drogo
Admin

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 25.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Phoenix am So 22 Jan 2017, 3:00 pm

Immerhin wurde Phoenix bei dem Grinsen nicht rot, aber er hatte tatsächlich noch keinerlei Erfahrungen mit Männern oder Frauen. Geküsst hatte er damals nur Daisukes kleine Tochter, weil er ganz vernarrt in sie gewesen war.
Phoe saß zuerst auf der Couch, glitt dann aber zu Drogo auf den Boden, denn er wollte ganz in seiner Nähe sein. Das Essen war lecker, auch wenn er immer wieder abgelenkt wurde. Immerhin hatte er deswegen großen Appetit. Aber irgendwann waren sie satt bzw das Essen alle und Phoenix konnte endlich seinem größten Interesse nachgehen: Drogo mustern.
Der Schöne war ein aufmerksamer Zuhörer, nachdem er sich direkt dicht neben den Khal gesetzt hatte und fuhr jede einzelne Narbe mit den Fingerspitzen nach. Hin und wieder legte er den Kopf auf Drogos Schulter und malte kleine Muster um die Narbe, von deren Entstehung er die Geschichte hören durfte. Er entdeckte natürlich nicht alle Narben, ließ den Rücken zB auch aus, aber doch einen Großteil bisher. Phoe staunte an den richtigen Stellen und hielt sogar den Atem an, wenn Drogo die Spannung der Kämpfe so gut wiedergeben konnte. Und jedes Mal lächelte er, weil sein Gegenüber stets als Gewinner hervor gegangen war.

"Ich habe keine Furcht vor deiner Nacktheit." Phoenix schmunzelte und seine Finger streiften die Haut über den Bund der Jeans, ehe er sich ein wenig umsetzte, da ihm die Beine schon fast einschliefen. "Ich will jede Geschichte hören. Und alles über dich und dein Land wissen." Seine Haare fielen schwer und nass über seinen Rücken und zum Teil über die Schultern. "Was hast du mit der Frau gemacht, die dir das hier zugefügt hat?" Phoenix hatte die kleine Einstichnarbe an Drogos Lende entdeckt und nachdem was er durch die Geschichten in Erfahrung gebracht hatte, war das hier eindeutig eine Stichwunde und noch dazu von einem kleinen Dolch oder etwas vergleichbarem. "Hmm warte kurz." Phoe erhob sich, ging ins Bad um eine Bürste zu holen und setzte sich wieder vor Drogo, damit er ihm die Bürste reichen konnte. "Jetzt kannst du weiter erzählen." Natürlich saß er ihm wieder frontal gegenüber, denn zunächst konnte der Ältere ja seine vorderen Haarpartien bürsten. Phoenix wollte mehr Geschichten hören und ihn dabei ansehen.
"Und wie viele Frauen hattest du schon?.... Und.... Männer?"

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 939
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Drogo am So 22 Jan 2017, 4:12 pm

Drogos Freude darüber, dass sein Schöner wirklich zuhörte und nicht nur so tat um ihm zu Gefallen, zeigte sich darin, dass er nicht einfach nur seine Geschichte runter leierte. Er hauchte ihr Leben ein, was er aber nur konnte, weil er dabei gewesen war. Geschichten oder Legenden von anderen konnte er nicht lebhaft darstellen, da wäre der schnödeste Geschichtslehrer spannend gegen ihn gewesen. Dem Khal gefielen auch die Berührungen des Jüngeren und dass dieser sich an ihn lehnte. Immer wenn Phoenix wegen einem Sieg lächelte, lächelte auch Drogo und erklärte dann, was die Länge der Haare eines Kriegers bedeutete. Selbst wenn sie in der Fremde einen Kampf verlieren sollten, gebot es ihre Ehre, dass sie die Haare trotzdem zur Hälfte kürzten. In der Heimat wurden die Haare zum Zopf zusammengefasst und so weit oben wie möglich abgeschnitten.

"Das ist gut.", bemerkte er knurrend und in seinen Mundwinkeln steckte ein leichtes Grinsen. Es war wirklich leichter, wenn der Schöne keine Furcht vor ihm empfand, ob bekleidet oder nicht. "Ich kann dir alles erzählen, bis auf das was ich mit meinen Blutreitern besprochen habe. Diese Sitzungen sind geheim und nur wir oder wir und meine Khaleesi dürfen daran teilnehmen."
Dann sah er zu der Stichwunde nahe seiner Lenden und beantwortete die Frage mit einem Stirnrunzeln, aber halben Schmunzeln: "Ich habe sie meinem Tarran zur Frau gegeben." Noch immer betrachtete er diese Narbe und nach ein paar Augenblicken begann er zu erzählen wie es dazu gekommen war. "Wir hatten einen verfeindeten Stamm in der Nacht überfallen, mit denen wir zuvor starke Handelsabkommen hatten. Sie betrogen mich, entführten sogar Pferde, die für unsere Jungkrieger bestimmt waren. Also griffen wir an." Drogo machte eine kleine Pause, dann beschrieb er wie sie ungesehen in der Nacht näher geschlichen waren, die Pferde verjagt und dann wie der Angriff begann und wie sie ihn recht schnell und blutig beenden konnten.
"Nachdem wir zurück waren, wollte ich die Ranghöchste der Frauen sprechen. Sie wurde zu mir gebracht, in dem Augenblick, in dem ich mich vom Bad wieder anzog. Sie glaubte, ich wolle sie mit Gewalt nehmen, dabei wollte ich ihr nur den Dolch wegnehmen. Sie sah auf meine Männlichkeit und schien zu denken ich wäre erregt. Vor Angst verfiel sie in ihre Muttersprache und ich verstand kein Wort." Drogo musste schmunzeln. "Nachdem sie zugestochen hatte, überwältigte ich sie erst. Sie sollte Angst haben, wer meinem Wort nicht glaubt, muss daraus lernen." Der Khal nickte und das Schmunzeln war weg.

Der Krieger blieb sitzen, beobachtete aber wie der Schöne aufstand und eine Bürste holen ging. Anschließend nahm er einen Teil der ewig langen Pracht und fing an sie zu bürsten. "Normalerweile macht das kein Krieger vor anderen bei seiner Frau. Bei einem Mann schon gar nicht. Aber mir gefällt es sehr." Drogo nickte leicht, dann hob er seine vernarbte Augenbraue und sah den Blauäugigen an. "Ich habe mir die Anzahl meiner Frauen nicht gemerkt. Sie waren jedoch ein Vielfaches öfter in meinen Fellen als ein Mann." Die Gegenfrage brauchte er dem Schönen ja nicht zu stellen. Dafür interessierte ihn etwas anderes. "Wurdest du schon geküsst oder berührt? Gibt es Erfahrungen mit dem vor einer Vereinigung?"


Zuletzt von Drogo am So 22 Jan 2017, 4:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Drogo
Admin

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 25.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Phoenix am So 22 Jan 2017, 4:52 pm

Die vielen unterschiedlichen Narben faszinierten ihn und wann immer er sich an Drogo lehnte, atmete er ganz tief seinen Geruch ein. Der Mann zog ihn einfach an, was aber auch daran lag, dass Phoenix sich nach Nähe und Körperkontakt sehnte. Er war einfach jemand, der das brauchte. Für ihn war eine Berührung wertvoller als frische Luft.
Auch Drogos Haare unterzog er einer Musterung, berührte sie aber nur, wenn er durfte. Dann streichelte er auch schon wieder über die Narben. "Khaleesi?  Du hast eine... Frau?" Phoenix stockte mitten im Tun und nahm die Hand von Drogo. Er ahnte, dass diese Bezeichnung ein Titel war, ebenso wie Drogo sich Khal nannte und konnte damit 1 und 1 zusammen zählen. Das Lächeln war jetzt auch aus seinen Augen verschwunden sollte Drogo tatsächlich eine Frau haben, würde Phoenix ihn nicht mehr berühren.

"Warum hast du sie belohnt?" Der Langhaarige runzelte fragend die Stirn und verstand nicht, warum sie einen Mann bekam. Auch dieser neuen Geschichte lauschte er gespannt und fand es faszinierend, dass Drogo so viel zu erzählen hatte. Er selbst hingegen hatte gar nichts erlebt.
Es war nicht das erste Mal, dass jemand seine Haare bürstete, denn Dais Tochter hatte es geliebt mit ihnen zu spielen. "Mir gefällt es auch." Phoenix lächelte und beobachtete Drogo bei seinem Tun. Seine Neugierde wanderte schließlich in neue Gefilde, denn Geschichten hatte er vorerst genug gehört und sie hatten sicher noch massig Zeit, in denen er mehr von ihnen hören konnte. So wie das klang, musste der Krieger viel Sex und Erfahrung haben. Aber das war auch nicht verwunderlich, wie er fand. Phoenix zögerte ein wenig mit seiner Antwort und er war sich plötzlich nicht sicher, ob Drogo ihn immer noch spannend fand, wenn er ihm die Wahrheit sagte. Aber drum herum reden wollte er auch nicht und schüttelte leicht den Kopf. "Nein. Ich weiß von nichts." Er hatte sich nicht einmal selbst berührt und als er dies Drogo auch noch gestand, war sein Augenaufschlag schon beinahe scheu.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 939
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Drogo am So 22 Jan 2017, 5:09 pm

Als er sah wie die Hand des Jüngeren zu seinen Haaren ging, nickte er ihm zustimmend zu, er durfte. "Nur mit Einwilligung des Kriegers, darf jemand seine Haare berühren. Er entscheidet somit ob jemand diese Ehre erlangt oder nicht. Eine noch größere Ehre ist es, wenn er jemanden auswählt, der ihn waschen darf. Die höchste Stufe der Ehre, in diesem Bereich, ist die Pflege der Haare und des Bartes."
Bei der Nachfrage zur Khaleesi und ob er eine Frau habe, stutzte er kurz, dann fing er dröhnend und einem Grollen gleich an zu lachen. "Oh nein. Ich habe kein Eheweib. Niemand hat bisher mein Herz in Händen getragen." Doch während seinen Worten sah er Phoenix in die tiefblauen Augen und lächelte leicht.

Verwundert sah er den Jüngeren an, es war doch offensichtlich warum er sie belohnt hatte. "Weil sie versucht hat ihre Ehre zu schützen. In meinem Volk gilt eine Vergewaltigung als furchtbares Verbrechen und ich bestrafe die Täter sehr hart. Doch nicht jeder Stamm ist so wie ich und verbiegt meine Gesetze." Drogo nickte, dann meinte er: "Zudem war Tarran sehr angetan von ihr. Beide hatten vor dem Angriff Handel getrieben, er mochte aber nicht nur ihren hergestellten Schmuck." Nun grinste Drogo ein bisschen amüsiert und anzüglich zugleich.
Der Khal genoss das Bürsten, vor allem sobald die Haare anfingen zu trocknen und dann seidig weich wurden. Ihn störte es auch keineswegs über sein Sexleben zu erzählen. Doch als der Schöne nach seinen Fragen mit der Antwort zögerte, runzelte er die Stirn. Zögerte er, weil er nicht die Wahrheit sagen wollte, sondern sich eine Lüge ausdenken wollte? "Nicht einmal das? Du hast deine Männlichkeit noch nie selbst gestreichelt?" Drogo konnte seine Überraschung nicht verbergen.
Nach ein paar Sekunden jedoch lächelte er und hielt mit dem Bürsten inne, ergriff die Hände des Schönen und führte sie beide an seine Lippen. "Deinen Wert kann man nicht einmal in Worte fassen." In seinen Augen stand aber noch etwas anderes geschrieben: Das schwer zu bezähmende Verlangen Phoenix alles zu zeigen und ihm überall zu streicheln und zu erkunden. Sollte er wegen seinem Blick merken, dass der Blaäugige sich unwohl fühlte, würde er ihn los lassen und den Blick wieder auf die Haare richten.

_________________
avatar
Drogo
Admin

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 25.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Phoenix am So 22 Jan 2017, 6:00 pm

"Das ist seltsam, aber irgendwie auch schön. Aber.. wenn du mich mitnimmst, muss ich meine Haare dann abschneiden?" Schließlich war er kein Krieger, konnte nicht mal kämpfen. Aber das würde ihm zu tiefst wiederstreben, was man ihm auch direkt ansah.
Für einen Moment ließ er von Drogo ab und war irritiert weil der Ältere lachte. Witzig fand er das nämlich nicht. Bei dem leichten Lächeln legte er aber sofort den Kopf schief und wollte automatisch mehr hinein interpretieren.

Phoenix zeigte sich schüchtern, denn in seinen Augen gab es nichts, was er Drogo bieten konnte. Nicht mal einen Hauch von Erfahrung hatte er. Klar, er hatte schon allerlei Drohungen von "Arsch aufreißen" usw. gehört, aber war nie intim berührt worden, bis auf mal einen Schlag auf den Hintern. Aber das zählte definitiv als Strafe und nicht als Anmache. "Nur zum säubern..." Phoenix verzog leicht seine Lippen und senkte den Blick, hob ihn aber sofort wieder, als Drogo nach seinen Händen griff. Er hatte ihn nicht abgestoßen? Seltsam erleichtert kroch ein Lächeln auf seine Lippen und er glaubte Drogo sofort. Alle Zweifel waren wie weggewischt. Der Langhaarige senkte den Blick diesmal nicht und das was er in Drogos Augen sehen konnte, weckte seine Neugierde gleich wieder. "Zeigst du mir... alles?" Er flüsterte beinahe und schob sich näher an Drogo. Von wem, wenn nicht von ihm, wollte er in diese neue Welt eingeführt werden? Ihre Knie berührten sich und der Khal konnte das aufgeregte Zittern sener Hände spüren.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 939
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Drogo am So 22 Jan 2017, 6:17 pm

"Du willst sogar mit kommen? Sehr gut, ansonsten hätte ich dich entführen müssen." Denn er hätte Phoenix nicht hier gelassen, er war sein Geschenk. "Deine Haare würden nicht abgeschnitten werden, weil du zum Krieger ausgebildet wirst. Wärest du eine Frau, wäre es gänzlich anders. Es gilt zwar als besondere Schönheit, wenn auch Frauen lange Haare haben, doch sie können sich entscheiden wie sie möchten ob sie sie kurz tragen oder bis zu den Schultern. Es ist eher selten, dass ihre Haare bis über den Arsch herab fallen. Denn die meisten haben Kinder und keine Zeit zur Pflege oder die Lust dazu."
Er musste lachen wegen der Vorstellen, dass er schon ein festes Weib an seiner Seite hatte. Das sagte er dem Jüngeren auch, dass es niemanden gab. Bisher, er schränkte es ein und das mit einem zusätzlichen leichten Lächeln.

Es war ja nicht so, als ob Drogo Schüchternheit in seiner Gegenwart nicht kannte. Aber bei dem Schönen war es anders, denn der war nicht wegen ihm schüchtern, sondern weil er so vollkommen unberührt war! Also ein anderer Grund als sonst üblich. Weshalb der Khal lächelte und dann davon sprach, dass man den Wert des Jüngeren gar nicht beschreiben konnte. Ihr Blickkontakt riss nicht ab und Drogos schwarze Augen schienen kurzzeitig aufzuglimmen. "Es ist mir eine Ehre.", versicherte er ihm und konnte die Aufregung fühlen, nicht nur wegen der zitternden Hände.
Der Krieger küsste noch einmal die Finger des anderen, dann zog er ihn in seine Arme, so dass Phoenix auf seinem Schoß zu sitzen kam. Kurz hob er ihn hoch, um ihm dabei zu helfen eine bequemere Position auf ihm zu finden. Er wandte den Blick nicht vom Jüngeren ab, nahm noch einmal seine Schönheit von Nahem in sich auf und hielt ihn behutsam fest, stützte seinen Rücken, ehe sich ihre Lippen endlich fanden. Ein halbzarter Kuss begann, der dennoch forschend war und womöglich hatte Drogo keine große Geduld. Doch gabb er sich Mühe, war es doch der erste Kuss des anderen und so ließ er seine Zunge noch in seinem eigenen Mund.


Zuletzt von Drogo am So 22 Jan 2017, 8:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Drogo
Admin

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 25.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Phoenix am So 22 Jan 2017, 6:51 pm

"Natürlich." Phoenix musste lächeln, denn so eine Entführung von so einem Kerl hätte ihm wohl durchaus gefallen. "Aber zuerst möchte ich Daisuke etwas helfen, bis sein Posten sich gefestigt hat...Wenn wir zu deinem Stamm gehen, werden nicht wieder hier her kommen, oder?" Er hatte da so eine leise Befürchtung, weswegen es für ihn nicht in Frage kam, Dai jetzt einfach im Stich zu lassen. Letzten Endes waren sie durch seinen Einsatz gerettet worden und er hatte ihn vorbehaltlos wieder eingestellt.
"Zum Krieger?" Phoenix hob eine Augenbraue. Sollte ihm das gefallen? "Dann werd ich meine Haare wohl ganz schnell wieder los." Sein Grinsen wirkte ein bisschen verunglückt, aber gegen die Worte sperrte er sich nicht sofort. Er war neugierig und würde einfach alles mögliche ausprobieren, sofern er konnte und durfte. Aber er bezweifelte ganz stark, dass er als Krieger geeignet war. "Ich hoffe, du hast keine Erwartungen in mich. Ich habe immer nur anderen gedient und im Haushalt geholfen oder auf Kinder aufgepasst."

Phoenix Augen leuchteten, als Drogo von Ehre sprach und damit wusste er, dass er in besten Händen war. Zumindest soweit er sich das vorstellen konnte. Woher sollte er auch wissen, dass es weitaus geduldigere und einfühlsamere Liebhaber gab? Bisher hatte er immer nur vor Augen gehabt, dass er an den Höchstbietenden verkauft werden sollte, der dann mit ihm machen konnte was er wollte. Und das wäre sicher nichts zu seinem Gefallen gewesen.
Der Schönling setzte sich breitbeinig auf Drogos Schoß, so dass fast kein Platz mehr zwischen ihnen war und schlang seine Arme locker um ihn. Aber schon nach einem Moment legte er eine Hand auf die Schulter, falls er sich doch unwohl fühlen sollte. Er brauchte irgendwas zum Festhalten. Aber auch er genoss den kleinen intensiven Augenblick, atmete nervös durch und schloss seine Augen, als Drogos Lippen den seinen bereits ganz nahe waren. Er ließ sich auf den Kuss ein, spürte wie es in heiß durchflutete und seufzte nach ein paar Sekunden vor Wonne. Instinktiv begann er den Kuss zu intensivieren und legte seine Hand halb in Drogos Nacken. Das gefiel ihm schon mal und er wollte nicht, dass der Kuss überhaupt endete, so wie ihn gerade seine Gefühle durchfluteten. Doch Drogos Art ließ nicht zu, dass er wirklich in Ruhe alles genießen konnte. Schneller als erwartet spürte er, wie es in seinen Lenden zog und natürlich drückten seine Finger in Drogos Schulter, wobei ihm ein süßer Laut entfleuchte. Wenn allein der Kuss ihn schon so erregte, was würde dann erst sein, wenn Drogo ihn wirklich berührte?

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 939
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Drogo am So 22 Jan 2017, 9:20 pm

Ein Nicken bestätigte die Annahme des Jüngeren, dass er nicht wieder hier her zurückkehren würde. "Ich werde den Oyabun unterstützen und ich werde ihn beschützen." Nun lächelte Drogo etwas, er war sehr interessiert daran zu lernen, wie die Leibwächter in Japan Schutz leisteten. Vermutlich anders, aber nicht zu sehr, wie seine Blutreiter bei ihm.
"Ja, zum Krieger. Jeder Mann wird zum Krieger ausgebildet. Es sei denn, er besitzt ein anderes Talent und möchte dies lieber ausleben. Wie Schmied, Goldhandwerker oder Erbauer. Manche können aus Krankheit keine Krieger werden. Aber für jeden gibt es einen Platz, nur manche nicht so angesehen." Bei der Beschreibung von dem was der Schöne bisher getan hatte runzelte sich langsam die Stirn und ohne es böse zu meinen, sagte er: "Deine Aufgaben bisher gleichen denen unserer Frauen. Doch dienen sie nur, wenn sie es möchten oder wenn sie von fremden Stämmen kommen." Kriegsbeute waren oder verkauft wurden. Auch in seinem Land gab es Diener und Handel mit ihnen. Doch niemand würde es je wagen einen Khal auf diese Weise gefangen zu halten. Für die Ranghohen forderte man Lösegeld oder Abmachungen.

Vermutlich wusste der Jüngere gar nicht, welche Ehre er dem Khal mit der Hingabe seines unberührten Körpers machte. Doch diesem gefiel das Leuchten in den blauen Augen sehr. Es war sogar für Drogo neu und etwas aufregend, denn er war neugierig wie es mit dem Schönen sein würde. Nun zumindest hoffte er, dass dieser wenigstens ein wenig Theoriewissen besaß. Nun, wenn nicht und er Angst bekam vor seiner Erektion, würde sich der Khal auch mit der Hand - lieber mit dem Mund - des Jüngeren zufrieden geben.
Der Kuss dauerte an und während er intensiver wurde, was zuerst vom Blauäugigen ausging, spürte auch Drogo die Erregung in sich aufkommen. Er öffnete seine Lippen, lauschte für einem Moment dem Geräusch des anderen, dann streichelte er mit beiden Händen über den Rücken nach unten, wo er nach dem Saum des T-Shirts griff, damit er es dem Schönen über den Kopf ziehen konnte. Er wollte ihn sehen! Und das tat er dann auch, wobei sein Blick angezogen von der hellen Haut über den Oberkörper glitt. Seine Hände folgten, blieben dann aber nur an den Seiten und über dem Bund der Hose, da er sich an die Schläge auf dem Rücken des Jüngeren erinnerte.

Anschließend, nachdem er sich (für´s erste) sattgesehen hatte, küsste er ihn wieder und erkundete seinen Mund, seinen Geschmack. Drogos Erregung war in seinem nächsten Kuss zu fühlen und er fuhr mit einer Pranke von der Seite nach vorne, streichelte den Bauch und kam zur linken Brust. Wie gern hätte er jetzt eine Frauenbrust gehabt, die er hätte drücken und streicheln können. Das war ein Nachteil beim Sex mit einem Mann. Nun, Drogo stand einfach auf beide Geschlechter, das war nicht zu ändern. Da er nichts zum Drücken hatte, strich er eben mit dem Daumen über die Brustwarze und wusste genau wie er diese reiben und auch zwischen den Fingern drücken musste um Lust zu erzeugen.

_________________
avatar
Drogo
Admin

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 25.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Phoenix am Mo 23 Jan 2017, 8:58 am

Phoenix wollte nicht groß über die weitere Zukunft nachdenken, sondern erstmal das Heute bewältigen. Deshalb machte er sich auch keine Sorgen darüber, was vielleicht in ein paar Wochen oder Monaten geschehen würde. Ob eine Arbeit angesehen war oder nicht, interessierte Phoenix nicht unbedingt. Schließlich hatte jede Arbeit ihren Sinn und musste gemacht werden. Eigentlich war er auch immer friedfertig, doch mit Drogo hatte er sich wohl ein kriegerisches Volk ausgesucht. "Hmm.. Naja ich weiß dass die Frauen hier sich eher um den Haushalt kümmern, aber es gibt auch männliche Diener, zumindest bei reichen Leuten." Er zucke mit den Schultern. Auch über seine Berufswahl oder dergleichen hatte er sich nie Gedanken gemacht. Es war auch nie nötig gewesen, weil er es damals geliebt hatte, Daisuke und seiner Familie zu helfen.

Die Hände auf seinem Rücken waren nur bedingt angenehm, denn der schmerzte immer noch ziemlich doll. Das nahm er jedoch nur am Rande wahr, denn der Kuss lenkte ihn viel zu sehr ab. Nur ungern unterbrach er ihn dann, ließ sich aber das Shirt ausziehen, auch wenn er kurz die Lippen verzog, weil das hochheben der Arme in seinem Rücken zog. Diesmal ließ er seine Finger über Drogos Bart fahren und er sann noch ein bisschen über das kitzelig-kratzige Gefühl nach. Der neue Kuss stellte ihn auch prompt vor einer neuen Herausforderung und auch wenn sein Theoriewissen nicht vorhanden war, war er sich sicher, dass das hier nur die zweite Vorstufe von etwas Größerem war. Zuerst blieb er noch etwas scheu, ließ sich dann aber mehr auf den seltsamen Kuss ein und kam Drogos forschender Zunge sachte entgegen. Es entging ihm auch nicht, dass Drogo definitiv mehr wollte und damit seine eigene Lust noch mehr in Gang setzte. Und dazu trugen jetzt auch noch die rauen Finger bei, wobei er nie gedacht hätte, gerade an jener Stelle SO empfindlich zu sein.
Diese leichte Überraschung schlug sich sofort in einem neuen, hellen Laut wieder und instinktiv wollte er noch näher zum Älteren rutschen, bemerkte aber, dass er ihn damit nur behinderte und konnte ein neuerliches, erregtes Schaudern nicht unterdrücken. Wie sollte man denn da bitte still sitzen bleiben?

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 939
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Drogo am Di 24 Jan 2017, 6:03 pm

Drogo runzelte für einen kurzen Augenblick die Stirn, dann nickte er langsam. Es war ein anderes Land, warum sollte es also nicht auch solche Männer geben, die anderen dienten? „Bei uns wird jeder Junge als Krieger geboren und ausgebildet. Eignet er sich dafür nicht, aus körperlichen oder persönlichen Gründen, so lernt er etwas anderes. Es gab aber auch schon Männer, die eigentlich wie eine Frau waren und sich nur mit jemandem verbinden wollten. Das weiße Band knüpfen wollten.“ Der Khal nickte erneut und fügte hinzu: „Die meisten von ihnen habe ich selbst miteinander verbunden.“ Es war keine andere Zeremonie gewesen, als wenn ein Krieger eine Frau genommen hätte.

Der Khal war etwas ungeduldig, noch nicht zu sehr, doch das würde noch passieren – er hatte seit seiner Gefangenschaft keinen Sex gehabt. Niemand hatte ihm eine Frau oder einen Mann geschickt. Nur ein Kind, weil Barbaren angeblich darauf standen, doch den etwa 10-jährigen Jungen hatte er verschmäht. Ihm aber eine ruhige und sichere Nacht in seinem Käfig ermöglicht. Doch als der sich verplappert hatte, tötete man ihn vor Drogos Augen. Es hatte ihn all seine Willenskraft gekostet nicht zu zeigen wie sehr es ihn in Zorn versetzt hatte. Ansonsten hätten sie ihm sicher irgendwann ein anderes Kind geschickt.

Drogo sog den schönen Anblick der nackten hellen Haut in sich auf und ließ es zu, dass Phoenix Finger seinen Bart berührten. Normalerweise mochte er das nicht und verbot es. Wieder vereinten sich ihre Lippen zu einem Kuss und nun öffnete er seine, damit er ein Zungenspiel beginnen konnte. Es erregte ihn und langsam wuchs sein Glied, schwoll an und noch während er mit der Brust und Brustwarze des Jüngeren spielte, drückte seine Erektion gegen die Jeans.
Wieder ein Geräusch vom Schönen, welches eindeutig der Lust entsprang und Drogo zufrieden machte. Als sie Atem holen mussten, sah er in die blauen Augen und meinte dunkel: „Du kannst mich berühren wo du willst, wenn du zu unruhig bist. Du musst nicht still halten.“ Der Krieger grinste leicht, dann öffnete er die Hose des Kleineren, er wollte – nein – er musste ihn nackt sehen. In der ganzen Schönheit! Also hob er ihn etwas hoch und zog ihm die Hose aus, aber erst, nachdem er ihm mit sich gezogen hatte, da er aufstand.
„Wir sollten beide den anderen mit unserer Nacktheit erfreuen.“ Also zog er sich die eigene Jeans aus und so kam sein halb erigiertes Glied zum Vorschein, wobei er die Hose einfach beiseite warf, den Blick erfreut über den Körper seines Geschenks gleiten lassend. „Du bist nahezu perfekt.“ Seine Stimme klang rau vor Erregung und schon zog er ihn an sich, küsste ihn, nur um ihn danach zum Bett zu tragen. Das war bequemer und sicher auch schöner für die Jungfrau, als wenn er ihn einfach auf sich hob und im Stehen nahm.

_________________
avatar
Drogo
Admin

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 25.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Phoenix am Mi 25 Jan 2017, 7:35 am

Phoenix lauschte immer noch neugierig Drogos Worten. Die ersten Brotkrumen waren gesät und der Langhaarige lächelte leicht, denn das bedeutete, dass auch in Drogos Land und Volk gleichgeschlechtliche Liebe toleriert wurde.
Er wollte sich damit Zeit lassen, den Älteren zu erkunden und zeigte sich ohnehin noch sehr vorsichtig. Er hatte keine Ahnung, was angebracht war und was nicht und sobald Drogo sich bewegte, verlor sich jegliche Konzentration. Seine Erregung war ein vollkommen neues Gefühl, genauso wie der Zungenkuss und schon wusste Phoenix nicht, was er noch mit seinen Händen machen sollte oder wie ruhig er bleiben sollte. Alles in ihm war in Aufruhr und er konnte ja nicht einmal die Laute zurückhalten, sonst wäre er sicher geplatzt!

Phoes Augen konnten genauso wenig still stehen wie der Rest seines Körpers und Drogos Aufforderung bescherte ihm zum ersten Mal rote Wangen. Am liebsten hätte er sich ganz arg an ihm festgeklammert und sich angekuschelt, um seine Gefühle zu analysieren, aber das hatte der Krieger sicher nicht mit seinen Worten gemeint. Er hatte seine Hand noch nicht einmal richtig gehoben, da hielt er erneut still und wurde nervös, weil Drogo sich an seiner Hose zu schaffen machte. Rasch hielt er sich an seinen Armen fest, als er hochgehoben wurde und auf eigenen Füßen stand. Phoenix Erregung schwand ein wenig, denn jetzt wo er völlig nackt vor Drogo stand, fühlte er sich nicht mehr wohl. Er schämte sich nicht seines Körpers, aber er erinnerte sich daran, wie er anderen Männern so vollkommen nackt vorgeführt worden war. Freude empfand er da gerade weniger, aber er behielt seinen Blick auf Drogos Körper. Einen anderen Männerkörper hatte er auch noch nie so entblößt gesehen. Erst bei dem Kompliment sah er wieder auf. "Nur nahezu?" Die anderen hatten ihn als Perfekt und Vollkommen bezeichnet...

Der deutlich Jüngere konzentrierte sich wieder auf den Kuss, berührte Drogo aber noch immer nicht, sondern schlang die Arme erst um seinen Hals, als er hochgehoben wurde. Seine Nervosität wurde größer als er das Schlafzimmer erkannte und auf dem Bett landete. Er rutschte etwas weiter in die Mitte des Bettes, griff dann aber endlich doch nach Drogo und zog ihn zu sich, damit er ihn erneut küssen konnte. Er wollte wieder diese tollen Gefühle aufleben lassen und als das Kribbeln super schnell zurück war, erkundeten seine Hände langsam aber neugierig Drogos Oberkörper. Er wollte ihm auch diese Gefühle bescheren, aber wann immer seine eigenen zu stark wurden, verharrte er und fühlte sich schier überflutet.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 939
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Drogo am Mi 25 Jan 2017, 6:19 pm

Er kämpfte wirklich dagegen an, dass er nicht einfach über den Schönen herfiel, ihn nur schnell weitete, damit er eindringen konnte. Drogo hielt sich schon jetzt zurück, wobei ihm in den Sinn kam, dass Frauen wesentlich schneller bereit waren. Es war leicht die Feuchtigkeit zu erreichen, damit er hinein gleiten konnte. Fehlende Brüste und Vorbereitung, die beiden einzigen Nachteile beim Sex mit Männern.
Jetzt wollte er Phoenix endlich ganz sehen, nackt und sich an seinem Anblick erfreuen und erregen. Doch scheinbar war es dem Jüngeren unangenehm, aber das konnte er schnell beheben und ihn ablenken, wie er glaubte. So zog er sich die Jeans ebenfalls aus und genoss dann doch erst einmal richtig den Anblick des Blauäugigen.
„Ja. Für meinen Geschmack fehlt es dir noch ein wenig an Gewicht. Ein bisschen zu dünn.“ Er sagte es jedoch lächelnd, schließlich war es kein richtiger Makel. Man sollte meinen, dass Drogo nur mit den schönsten Frauen und Männern geschlafen hatte, doch das war ein Irrtum. Nicht jeder konnte seine Wahl nachvollziehen, es kam beim Khal darauf an, ob es irgendetwas am anderen gab, was ihn anzog. Egal was, sah er dieses ‚Etwas‘, wollte er sie oder ihn haben.

Sie küssten sich wieder und Drogo fühlte die Arme um seinen Hals, ehe er ihn hoch hob und zum Bett trug. Er betrachtete die Schönheit darauf und wie Phoenix mehr in die Mitte rutschte. Flüchtig zuckte sein Glied, dann folgte er ihm und erneut forderte er ihn zu einem heißen Kuss heraus. Der Krieger mochte die Hände auf seinem Oberkörper, merkte aber ab und zu, wie die Gefühle des Jüngeren diesen manchmal innehalten ließ. Drogo wartete jedoch nicht, er wollte ihn erregen und so drückte er ihn auf den Rücken zurück.
Dann erkundete er mit den Lippen den Hals bis hinunter zur Brust, wo er nacheinander an den Brustwarzen leckte. Gleichzeitig streichelte die Hand, mit der er sich nicht abstützte, den Bauch und glitt über die Seite des Oberschenkels nach unten. Nur um von dort auf die Innenseite zu wechseln und hinauf zu den Hoden zu gleiten. Schließlich umfasste er die Erektion des anderen und rieb über den Schaft, die Eichel, wobei Drogo sich ein wenig aufrichtete, damit er in Phoenix Gesicht sehen konnte.

_________________
avatar
Drogo
Admin

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 25.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Phoenix am Mi 25 Jan 2017, 7:51 pm

Phoenix fühlte sich teilweise schon überfordert und irgendwie ging alles zu schnell, als dass er es wirklich mit allen Sinnen greifen konnte. Angst vor Drogos mächtigem Geschlecht hatte wirklich nicht, was einfach daran lag, dass er wirklich keinerlei Erfahrungen hatte. Wenn er andere davon hatte sprechen hören, klang es immer wie eine irrsinnige Befriedigung. Dass das aber nicht immer auf Gegenseitigkeit beruhte, wusste er nicht.
Phoenix hob leicht eine Augenbraue, als Drogo ihn als zu dünn erachtete und sah an sich herab. Er war wirklich gertenschlank. Vielleicht waren die kargen Mahlzeiten daran schuld. Aber nur weil er vielen Männern vorgeführt worden war, wusste er, dass er scheinbar sehr attraktiv war. Oder anziehend. Aus den Worten machte er sich dann nicht allzu viel.

Der Kuss auf dem Bett lenkte Phoenix komplett ab, wobei ihn hauptsächlich seine Erregung völlig wuschig machte. Noch stand sein Glied nicht vollständig, aber das war nur noch eine Frage des Augenblicks. Dem Langhaarigen blieb keine Zeit, die Gefühle alle zu genießen und zu kompensieren, denn seine Erregung schaltete immer wieder sein Denken komplett aus und er vergaß, dass er eigentlich auch seinen Partner berühren sollte. Sein Herz flatterte wild nachdem sie ihren Kuss beendet hatten und er beobachtete aus dem Augenwinkel, wie der Bärtige andere Gefilde seines Körpers erkundete. Aber auch das dauerte kaum so lange an, als dass er es vollständig genießen konnte.
Stattdessen peitschte Drogo seine Erregung noch höher, weil er schon seine Hand zuerst an seinen Hoden und dann an seinem Glied fühlte. Phoenix Fingernägel bohrten sich in die breiten Schultern, an denen er sich bis eben noch festgehalten hatte. Seine Erektion stand sofort aufrecht, schmiegte sich in die große Hand und Phoenix drückte stöhnend den Rücken durch. Der Jüngere versuchte Drogo ein wenig zu beobachten, wollte sehen was er tat, aber nur ein kurzer Blick und schon traten die ersten Lusttropfen aus seiner Eichel. Bei dem Gefühlssturm wimmerte er flüchtig und wusste nicht, was ihm lieber war. Dass Drogo mit der Schnelligkeit weiter machte, damit er zum ersten Mal seine Erlösung fand, oder dass Drogo einen Gang zurück schraubte. Aber ein Blick in die Augen und auf die Erektion des Mannes, gaben ihm schon die Antwort.

Langsam löste er den festen Griff um Drogos Schultern. Er wollte sich an ihn schmiegen, beobachten wie Drogo ihn ganz langsam und Stück für Stück erkundete, damit auch er die Chance hatte, sich den Älteren genauer anzusehen und ihn zu erfühlen. Doch der kleine Traum verschwand als er das Blut in seinen Lenden fühlte, wie es sich vermehrt in seinem Glied sammelte und ihm ein neuerliches Stöhnen entlockte. Unwillkürlich schob er seine Hüfte nach oben und damit sein Glied mehr in die Hand und damit machte er Drogo im Grunde schon deutlich, dass er mehr wollte. Durch den schnellen Anfang konnte er es auch jetzt kaum noch länger aushalten und wenn der Krieger nicht bald von seinem Glied ablassen würde, konnte Phoenix seinen Höhepunkt erst recht nicht hinaus schieben.

_________________
avatar
Phoenix
Admin

Männlich
Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 939
Alter : 27
Ort : in Doms Wohnung
Laune : RAWR
Anmeldedatum : 15.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Drogo am Sa 28 Jan 2017, 1:54 am

Drogo beobachtete den Jüngeren, wollte wissen wie dieser reagierte und als Frau hätte er ihn gleich genommen, denn es war offensichtlich, dass der Schöne erregt war. Ihr Kuss hielt noch etwas an, doch schließlich löste der Krieger seine Lippen von den Weichen des Kleineren und bahnte sich einen Weg vom Hals weiter nach unten, zur Brust und sorgte dafür, dass Phoenix noch mehr von der den unterschiedlichen Stufen der Erregung erfuhr. Es ging immer noch mehr und das wollte er ihm auch zeigen. Jetzt allerdings hatte der Khal keine Zeit dafür, dem Jüngere etwas von der Vielfalt beim Sex und vor allem das Vorspiel zu zeigen und auszuweiten. Nun, Zeit schon, aber er war zu erregt und deshalb trieb er den Schönen schneller höher.

Er streichelte sich zu den Hoden und zum Glied hoch und umfasste diese, rieb die Erektion und fühlte dann die Fingernägel in seinen Schultern. Ah, da war der Lusttropfen und Drogo merkte, wie sein eigenes Glied zu pulsieren anfing. Die schwarzen Augen glitten über den hellen, mit samtig weicher Haut gesegneten Körper des Schönen und schließlich fingen sie die blauen Augen ein. Beiden war klar was jetzt kommen musste und so war es auch. Der Khal neigte sich wieder zu ihm runter und küsste seitlich den Schaft des Jüngeren, leckte aber nicht darüber. Dafür nahm er seinen Mittelfinger und reizte den Eingang, sah der Bewegung des anderen zu und festigte seinen Griff um das Glied, welches Phoenix ihm entgegen schob.

Gleich darauf befeuchtete er seinen Mittelfinger und dehnte den Jüngeren etwas, ehe er den zweiten dazu nahm und ihn wieder küsste. Das Pulsieren in seiner Erektion nahm zu, wobei er das Gefühl hatte schon ewig nicht mehr so hart gewesen zu sein. Noch einmal etwas Speichel, denn unnötig wehtun wollte er dem Schönen nicht und sein eigener Schwanz glänzte, während er ihn zum Eingang brachte. Er hob Phoenix leicht an umfasste mit beiden Händen seine Hüften und knurrte heftig erregt, als er mit aller Selbstbeherrschung nur langsam und fast vorsichtig in ihn eindrang. Bis er ganz drin war, dann hielt er still, streichelte über die Brust und küsste Phoenix wieder, ehe er sich langsam bewegte und auch das ihn viel Beherrschung kostete.

_________________
avatar
Drogo
Admin

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 25.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 16 von 16 Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten