Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Seite 6 von 16 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 11 ... 16  Weiter

Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Di 01 Feb 2011, 3:14 pm

Kaneo beobachtete den Kampf für wenige Augenblicke und erkannte so auch schnell, wo die Schwächen der jeweiligen Truppen lagen. Doch die HelterSkelter schlugen sich außerordentlich gut. Egal wie viele Treffer einer abbekam, so schnell blieb keiner wehrlos am Boden liegen. Jeder raffte sich immer wieder auf und so auch Kuroi, der gut 3 Mal zu Boden ging. Dann ging er allerdings dazu über, einem der Typen gleich beide Beine zu brechen, ehe er wieder aufstand und gleich zwei Typen auffordernd winkte und ordentlich Schläge mit seinem Baseballschläger verteilte. Er bekam einen Messerstich am Oberarm ab und die Kette traf bestimmt 2, wenn nicht 3 Mal seine Schultern und doch kämpfte er verbissen weiter.
Der Barbesitzer sah Daisuke noch einen Moment fest in die Augen, aber das hatte er nicht hören wollen. Er sorgte sich nicht um sich, sondern viel mehr um die anderen. Er selbst hatte schon wesentlich mehr durchgemacht, als die paar durchgelausten Affen da unten ihm antun konnten. Zusammen mit Daisuke setzte er sich dann in Bewegung, allerdings joggte er hinüber und schlug auch an einer anderen Stelle zu. Nämlich da, wo es wirklich wehtat. Auch wenn er klein war, konnte er sich gut wehren und verpasste nicht nur Schläge, sondern auch Tritte. Als Makoto von gleich 2 Typen zu Boden geringt wurde, ließ er den Baseballschläger so deftig niedersausen, dass der eine gleich ins Land der Täume geschickt wurde und der andere eine offene Platzwunde am Kopf erlitt und sich kaum noch rühren konnte. Rasch und etwas grober als vielleicht nötig, zog er Makoto auf die Beine und hielt ihnen dann den ein oder anderen Typen vom Leib.

Toshimasa kämpfte wie ein Berserker und schlug sich bis zu Seto durch, den er zusammen mit Mike beschützte und ihm und den Kleinen damit Möglichkeit zum Rückzug gab. Heute würde bestimmt keiner von ihnen sterben. Dafür tobte in dem Leader so viel Wut, dass er gleich 2 Männer tötete, nachdem er ihnen die schweren Waffen abgenommen hatte. Die würden natürlich mit in ihr eigenes Lager wandern. Kuroi erging es dafür nicht mehr so gut, denn sein Herz krampfte sich schwer zusammen und ließ ihn nahe der Bewusstlosigkeit auf die Knie sinken, während Daisuke schon an seiner Seite war und die Schusswaffe benutzte.
Es machte schnell die Runde, dass Daisuke ein Yakuza war und nach und nach ebbten die Kämpfe ab und wurden beendet, als die anderen Yakuza sich auf den Befehl hin trollten. Dafür lagen nun alle Augen auf Daisuke, wenn die HS nicht gerade damit beschäftigt waren, den ihrigen wieder auf die Beine zu helfen. Kuroi selbst stand bereits wieder, drückte aber verzweifelt gegen seine Brust, bekam aber kaum Luft. Diesmal konnte er nicht wieder lügen, als er angesprochen wurde, denn sein Blick ging bereits durch Daisuke durch. Plötzlich brach er lautlos zusammen, als sein Herz einen Stillstand erlitt. Tosh packte Mike am Arm und schubste ihn sofrot in Richtung Kuroi, aber das Misstrauen gegen Daisuke war immer noch da und noch stärker als vorher. Keiner senkte die Waffen. Dafür eilte nun auch Kaneo an Dais Seite und machte eine beschwichtigende Geste, vor allem in Richtung Toshimasa. "Er gehört immer noch zu mir. Zu uns." Damit meinte er nicht ihre Beziehung, aber alle hatten ja beobachten können, dass Daisuke bisher keine Gefahr dargestellt hatte. Nach einem letzten Blick entspannte Tosh sich und verteilte dann rasch die nötigen Befehle, damit die Verletzen sofort ins HQ geschleppt wurden.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 34
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Di 01 Feb 2011, 3:39 pm

Makoto fluchte derb, als ihn zwei der Typen zu Boden warfen und er im Moment keine Chance sah sich da allein zu befreien. Was nicht hieß, dass er aufgab. Sein Blick ging nach oben und als er Kane erkannte, lächelte er ihm zu und ließ sich von ihm hochziehen. "Danke." Schlicht und einfach waren seine Worte, für mehr hatten sie auch gar keine Zeit. Seto war mehr als nur erleichtert, dass Tosh zu ihm kam und auch Mike da war. Diesen liebte er noch immer heimlich, doch zeigte er es nicht. Jetzt jedoch sorgte er dafür, dass die Jüngsten sich angeschlagen zurückziehen konnten. Dazu winkte er noch einem, der noch frisch war, damit er sie ins HQ brachte. Er selbst sammelte noch mal seine Kräfte, denn jetzt hieß es dafür zu sorgen, dass Toshi niemand zu nahe kam und bis Seto am Boden lag, dauerte es noch eine geraume Weile und vorher hatte er noch ein paar Gegener platt gemacht. Es war jedoch ganz gut, dass Mike in diesem Fall nichts hörte, denn das Geräusch als die beiden durch Toshimasa starben, war ekelerregend.

Daisuke beschützte gerade nur Kuroi, gab sich zu erkennen und somit konnte er den Yakuza den Befehl geben, dass sie verschwanden. Das taten sie auch und gingen gleich zu Kyo, sie hielten ihm die Treue, da er sie viel öfter einsetzte als es Daisuke getan hatte. Der ignorierte gerade alle anderen, denn sein Blick lag besorgt auf dem Weißblonden, der seine Frage gar nicht beantworten brauchte. Als er zusammenbrach, fing ihn Daisuke auf und legte ihn sachte hin, während Mike zu Seto sah und dann von Tosh geschubst wurde. Angst ließ Mikes Herz rasen und so schnell er konnte lief er zu seinem bredun. Doch Daisuke handelte schon längst, er leistete Erste Hilfe und hörte zwar was Kane sagte, reagierte aber nicht darauf. Mike ließ sich neben Kuro auf die Knie fallen und beobachtete die Mund-zu-Mund-Beatmung und die gekonnte Herzmassage, die Daisuke anwandte.
Erst als Kuro selbst atmete und erwachte, stand er auf und überließ Mike den Rest. "Lasst die Leichen liegen, darum werde ich mich kümmern." Kaum gesagt, holte er sein Handy hervor und orderte die Cleaner hier her. Mike hatte Kuros Kopf auf seinem Schoß und sah ihn von oben an, streichelte seine Wange und die Haare aus seinem Gesicht und wartete, bis er wieder etwas mehr bei sich war. Dann gab er ihm einen leichten sachten Kuss auf die Lippen und 'schimpfte' dann: "Du sollst mir nicht solche Angst einjagen!"
Daisuke schmunzelte bei den Worten und sah sich dann wieder ernst geworden um, es war ein Schlachtfeld geworden und der Boden mit Blut durchtränkt. "Habt ihr einen Arzt? Manche sehen... so aus als bräuchten sie einen oder noch besser ein Krankenhausbett." Das war an Toshimasa gerichtet, zu dem er gegangen war. Er sah dabei zu, wie drei Leute Seto auf die Beine halfen, ihn schien es am meisten getroffen zu haben.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Di 01 Feb 2011, 3:55 pm

Kaneo nickte Makoto nur schnell zu, denn Zeit hatten sie wirklich keine. Sie schlugen sich allesamt ziemlich gut und niemand wurde so schwer verletzt, als dass es keine Hoffnung mehr für ihn gab. Selbst Seto stand noch eigenständig, auf wenn Toshimasa sich ihm anschließend als Stütze anbot. Einzig um Kuroi stand es kritisch. Er hatte seine zweite Tablette vergessen einzunehmen, was der Grund für seine Schwäche war. Er war es ja gewohnt, dass ihm schwarz vor Augen wurde, doch dass sein Herz stehen blieb? Sämtliche HelterSkelter umkreisten Daisuke, Mike und Kuroi, denn Sorgen machten sich alle um ihn. Der kleine Hitzkopf war aber nur für kurze Zeit klinisch tot und kam ächzend zu sich. Sein Brustkorb schmerzte wie die Hölle und er konnte immer noch nicht klar sehen. Er erkannte dennoch, dass es nicht Mike, sondern Daisuke gewesen war, der ihn wieder zurückgeholt hatte. Mühsam schnappte Kuroi nach Atem, was in einen bösen Husten überging, bei dem er zum Ende sogar Blut ausspuckte. Erst dann konnte er sich erschöpft auf Mikes Schoß sinken lassen und sah immer noch reichlich gequält aus. "Itaii..", murmelte er leise und fingerte in seiner Hosentasche nach der fehlenden Tablette. Er wusste natürlich direkt, woran es gelegen hatte. Auf Mikes Worte hin verzog er nur flüchtig die Lippen und hatte Mühe, einen weiteren Hustenkrampf zu unterdrücken. "War... keine Absicht.."

Toshimasa war in der Zwischenzeit näher getreten und hatte besorgt auf Kuroi runter gesehen, sah dann aber zu Daisuke. "Nein, haben wir nicht. Aber die anderen bringen wir schon ins Krankenhaus, wenn es sein muss. Kuroi?" Der Gefragte winkte rasch ab und reichte Mike lieber mit zitternden Händen die angefangene Tablettenleiste. Seine Finger zitterten zu sehr, als dass er eine hätte herausnehmen können. Kaneo seufzte leise und sah sich dann ebenfalls um. Wenigstens wollte Daisuke sich um die Leichen kümmern, so dass ihnen die schwerste Arbeit erspart blieb. "Ich kann ein paar von den Kleinen bei mir aufnehmen", bot er Toshimasa an, aber der winkte sofort entschieden ab. "Vergiss es. Deine Wohnung ist nicht sicher genug. Oder warum sonst sehen wir dich immer halb krankenhausreif geprügelt?" Kaneo verengte mit einem unterdrückten Murren die Augen, gab Tosh aber recht. Die Kleinen wären überall anders sicherer als in seiner Nähe.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 34
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Di 01 Feb 2011, 4:13 pm

Noch kurz hielt Daisuke den Oberarm von Kuroi fest, als er wieder zurück kam und den Hustenanfall hatte. Er stützte ihn so etwas und überließ es dann Mike sich um ihn zu kümmern, was dieser auch sofort tat. Die schönen Augen des Tauben lagen auf den Lippen seines bredun und gab ein leicht ersticktes Geräusch von sich, als dieser meinte es sei keine Absicht gewesen. Erstickt deshalb, weil er die Tränen zurückhielt und das nur mit Mühe.
Daisuke nickte Toshimasa zu und überlegte, ob er zu weit ging, wenn er ihren Leibarzt herbei rief. Aber das bot er dann doch nicht, sondern sah kurz zu Kuroi, weil der abwinkte. Mike holte die Tablette raus und steckte sie seinem bredun sanft zwischen die Lippen, half ihm aber sich etwas aufzurichten, denn bekanntlich war es etwas schwierig im Liegen irgendwas runter zu schlucken. Die rief lieber die Cleaner an, sagte am Handy aber nur den genauen Standort und eine Zahl, damit sie wussten wie viele Leichen es waren und dass sie nichts besonderes mitnehmen mussten.
Die schwarzen Augen richteten sich bei Toshimasas Ablehnung nicht auf ihn, sondern auf Kaneo. Er kannte seinen Bruder und es überraschte ihn nicht im geringsten, dass Kane vom ihm misshandelt worden war. Er sagte jedoch nichts dazu, doch sein Blick ließ erkennen, dass er sehr viel wusste oder ahnte. Dann sah er wieder zum Anführer der HelterSkelter: "Ich werde dafür sorgen, dass die Angriffe aufhören. Ich weiß, dass du mir nicht vertraust, aber ich werde mein Wort halten." Daisuke lächelte flüchtig, schloss seinen Mantel und ging neben Kuro noch mal in die Hocke. "Und du... solltest an deine Tabletten denken. Du bereitest damit nicht nur Mike Sorge." Jetzt lächelte er richtig, strich kurz über die Wange des Jüngeren, ehe er aufstand und einfach verschwinden wollte.
Er hatte einiges zu klären und Kyo würde heute ganz sicher nicht mehr in die Bar oder überhaupt zu Kane gehen (können). Doch dann fiel ihm etwas ein und er sah noch mal zu Kuro und Mike: "Wie kommt ihr nach Hause?" Mike hob die Schultern und antwortete dann: "Eigentlich nehmen wir die Öffentlichen oder gehen zu Fuß... aber ich glaube Kuro schafft das nicht." Fragend sah er dann runter zu ihm und Daisuke kam zurück. "In Ordnung, dann wartet ihr hier und ich geh meinen Wagen holen, okay?" Damit machte er sich mit Kane auf den Weg zurück zur Bar.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Di 01 Feb 2011, 6:39 pm

Kuroi versuchte das Leben nicht allzu ernst zu nehmen und genauso ging er auch mit seiner Krankheit um. Anders würde er das kaum überstehen. Jederzeit würde er an diesem verfluchten Herzfehler sterben können. Erst recht wenn er sich so überanstrengte oder ihm jemand gegen den Brustkorb trat. Durch die ganzen Prügeleien war er zäher und stärker geworden, aber das alles half nichts, wenn er seine Tabletten vergaß.
Kaneo sah nur flüchtig in Daisukes Augen, ehe er sich abwandte und zwei jüngere Burschen gleichzeitig auf die Beine zog. Einer von ihnen hatte eine Platzwunde an der Schläfe, der andere hielt sich den Magen, also allesamt nichts schlimmes. Knapp wies er sie an mit Seto und den anderen mitzugehen und das schluss war für heute. Keiner von den Verletzten sollte heute noch großartig rumlaufen und sich am besten ordentlich ausruhen. Toshimasas Augenmerk blieb auf Daisuke gerichtet; unentwegt beobachtete er ihn schon. "Das werden wir dann ja sehen, wenn es soweit ist." Er stand ihm nicht feindseelig gegenüber, aber äußerst misstrauisch. Er hatte auch einfach nicht genug Hände, um sie über jeden der Gang zu halten.

Kurois Augen wanderten zu Daisuke und noch immer versuchte er angestrengt, den schmerzenden Husten zu unterdrücken. Ohne Wasser brauchte die Tablette noch länger, bis sie wirkte und entsprechend entnervt sah er den Älteren an. "Du.. hast mich heut morgen durcheinander gebracht", meinte er leise und erinnerte sich noch gut daran, wie sie beisammen im Restaurant saßen und er tatsächlich nur die Tablette genommen hatte, die er zuvor ihm angeboten hatte. Trotzdem lächelte er verkrampft und schloss die Augen, als er Dais Hand an seiner Wange spürte. Von sowas konnte er ja generell nie genug haben. "Danke..!" Etwas verspätet aber gerade noch so, dass Daisuke seinen Dank mitbekam.
Kaneo war bereits ein paar Schritte voraus gegangen, wartete aber auf Daisuke und lief dann neben ihm her. Im Gegensatz zu den anderen wartete jetzt noch die ganze Nacht Arbeit auf ihn und innerlich fluchte er. "Eigentlich geht es mich nichts an und eigentlich will auch gar nichts davon wissen, aber... Was wirst du unternehmen? Tosh traut dir nicht über den Weg und die übrigen werden es auch nicht tun. Und mein Wort wiegt nicht viel in der Gemeinschaft." Er war nicht enttäuscht, dass dem so war. Er hatte sich selbst immer etwas zurückgehalten, egal um welche Aktionen es ging. Natürlich war er dabei wenn es darum ging Rache zu nehmen. Beim Aufmischen von anderen oder ihre täglichen Treffen war er in der Regel gar nicht anwesend. Entweder war er arbeiten oder er schlief, wenn Kyo ihn nicht gerade abgefangen hatte.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 34
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Di 01 Feb 2011, 6:52 pm

Er nickte dem Anführer der HS nur noch zu, er würde es schon merken, sehr bald sogar. Das Misstrauen ihm gegenüber störte ihn nicht, er hätte nicht anders reagiert.
"Ich erinnere mich." erwiderte Daisuke und das tat er auch, bis ins kleinste Detail. Dann machte er seinen Vorschlag und nickte noch einmal den beiden Jungs zu, ehe er Kane einholte und zu ihm aufschloss. Er musterte ihn ein wenig und stellte erst eine Gegenfrage, bevor er die vom Kleineren beantwortete. "Wäre es nicht besser für dich, wenn du dich auch ausruhst?" Er dachte daran, dass er sich eher von Kyos Behandlungen erholen sollte, anstatt zu arbeiten. Leichte Besorgnis trat in seine Augen, während er neben ihm und den Hunden herging, die zum Glück unverletzt geblieben waren.
Dann jedoch lächelte er unheimlich ruhig und antwortete endlich: "Das ist einfach, zumindest für mich. Ich werde meine Position wieder einnehmen und mein Wort wiegt fast so viel, wie das des Oyabun. Er ist mein Großvater und ich werde seinen Status, seine Macht und seinen Namen beerben. Schon jetzt kann ich den Befehl erlassen, dass die HelterSkelter in Ruhe gelassen werden. Wie damals, als wir zusammen waren. Es macht nichts, dass Toshimasa-san mir nicht traut. Er ist ein guter Anführer, er ist für seine Jungs und Männer da. Das merkt man daran, dass sie alle ihn freiwillig schützen wollten." Daisuke lächelte etwas und strich dann leicht über den Kopf von Rosco, der einen kurzen Ausflug auf seine Seite gemacht hatte, ehe er wieder vorne rum zu Kane ging.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Di 01 Feb 2011, 7:03 pm

Kaneo lächelte ihn sanft an und schüttelte dann leicht den Kopf. "Ich hab nicht mehr als ein paar blaue Flecken abbekommen. Außerdem muss ich öffnen, sonst gehen mir auch noch die letzten Stammkunden flöten." Und das würde unweigerlich das Aus für seine Bar bedeuten. Dass dabei eigentlich die Rede von Kyo gewesen war, bemerkte er nicht. Daisuke sagte ihm dann fast schon zu viel und ihm sträubten sich die feinen Härchen im Nacken und auf den Armen, als er mitbekam, wie hoch beide Brüder wohl standen. Und in was für eine Scheiße er da schon reingeraten war. "Tosh hat ihnen allen in gewisser Weise das Leben gerettet und ihnen ein zu Hause gewährt. Außerdem beschafft er ihnen Arbeit und gibt ihnen was zu tun. Ihn zu beschützen ist das mindeste, was sie tun können." An der Bar angekommen schwieg Kaneo kurz, drehte sich aber nochmal zu Daisuke um und sah zu ihm hoch. "Danke für deine Hilfe." Er zögerte einen Moment zu lange, doch bevor er wirklich auf dumme Gedanken kommen konnte, schloss er die Tür auf und ging wieder zurück an seinen Arbeitsplatz. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Stammkunden eintrafen und ihm Geld brachten.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 34
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Di 01 Feb 2011, 7:24 pm

"In Ordnung. Ich kenne deinen Sturkopf." Wieder lächelte der Yakuza und erzählte ihm dann sein Vorhaben wegen den HS. Er hatte Vertrauen in Kane und verriet ihm etwas mehr, als er es bei anderen tun würde. Danach hörte er nur zu und konnte jetzt sehr gut verstehen, warum Toshimasa so geschätzt und teilweise verehrt wurde, denn auch das hatte er bemerkt. "Ich könnte ihm einige Geschäfte sagen, die immer wieder Helfer brauchen und ja, sie haben nichts mit meiner Familie zu tun. Sie nehmen auch Schulabgänger oder welche ohne Ausbildung und zahlen fair." Irgendwie wollte er einfach helfen.
Als sie vor der Bar ankamen, streichelte er noch einmal die beiden Dobermänner, sah jedoch Kane die ganze Zeit an. "Gern geschehen." erwiderte er und richtete sich wieder auf, während der Kleinere noch zögerte. Daisuke hielt sich zurück, denn auch wenn die Sehnsucht den Jüngeren an sich zu ziehen und zu küssen immer stärker wurde, er konnte ihr nicht nachgeben. So lächelte er nur ein wenig traurig geworden und ging dann, während Kane die Bar wieder eröffnete.
Auf dem Weg zum Grillplatz telefonierte Daisuke mit Tetsuji. "Ich will, dass du zu Kaneo in die Bar gehst und dir eine Flasche vom xXx abfüllen lässt. Achte darauf, dass er die Flasche pro Glas abrechnet und keinen günstigeren Gesamtpreis macht. Es wird ein Geschenk für meine Vater. Ach und Tetsu? Sei höflich und lass dich nicht provozieren. Und noch etwas! ... Es ist schön, deine Stimme wieder wirklich zu hören." Danach legte er auf und nur wenige Minuten später parkte er seinen Camaro nahe des Grillplatzes, stieg aus und ging zu Kuroi und Mike hinunter. Er tippte Mike sachte gegen die Schulter und als dieser ihn ansah, schlug er vor: "Am besten gehst du nach hinten. Es ist etwas wenig Platz dort und ich denke, Kuroi hat es vorne leichter." Der Hacker nickte sofort und ging schon mal vor um die Tür zu öffnen und nach hinten zu krabbeln. Daisuke hingegen schob seine Arme unter Kuros Knie und Rücken, hob ihn hoch und trug ihn zu seinem Sportwagen. Dort setzte er ihn vorsichtig auf den Beifahrersitz, schloss die Tür und stieg selbst ein. "Wenn ihr mir jetzt den Weg weist, können wir noch was zu Essen besorgen. Ich schulde Kuro nämlich noch eine."

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Di 01 Feb 2011, 7:49 pm

"Das hat noch nicht mal was mit meinem Sturkopf zu tun, Dai...suke." Er zwinkerte ihm zu und war kurz davor gewesen, ihn mit der Abkürzung anzureden. Er war sich nicht sicher, ob er dies noch länger konnte. Jetzt da er wusste, wer Dai eigentlich war. "Nun.. das musst du ihm unterbreiten. Ich kann im lediglich meine Zusicherung geben, dass ich dir vertraue." Klar fand er es gut, dass Daisuke ihnen noch mehr helfen wollte, auch wenn er nicht verstand warum. Aber davon abgesehen war er für sowas wirklich der falsche Ansprechpartner. Einen Moment lang standen sie sich einfach nur gegenüber und sahen sich an. Auch in Kaneo kam diese Sehnsucht nach einer Umarmung und einem, oder zwei oder drei Küssen auf. Es fiel ihm schwer sich loszureißen. Er hatte Dai so lange vermisst und ihm jetzt nach diesem schlechten Ende gegenüber zu stehen, war eigenartig. Wahrscheinlich wusste Daisuke es nicht, aber Kaneo liebte ihn immer noch. Nicht mehr so stark wie damals, aber er würde für immer in seinem Herzen bleiben. Kyo würde ihn niemals daraus vertreiben können.
Tetsuji sagte zuerst fast nichts am Telefon; schließlich rief ihn der andere nur dann an, wenn es um Befehle ging. "Wieso lässt du dir das nicht selbst abfüllen?" Er glaubte ja nicht, dass Dai eine Memme war und sich nie wieder bei Kane blicken lassen würde, aber natürlich würde er den Auftrag erledigen. Dai brachte ihn sogar zum lächeln: "Wann seh ich dich wieder?" Anschließend brach er zu der Bar dieses gemeinen Giftzwerges auf und tat was Dai ihm aufgetragen hatte. Aber entgegen der Erwartungen gewährte Kaneo Tets keinen Rabatt. Er ließ ihn sogar noch die Flasche mitbezahlen.

Der blonde Teufel lag immer noch genauso da, wie Daisuke ihn zurückgelassen hatte. Nur dass seine Augen mittlerweile geschlossen waren und sein Husten sich etwas beruhigt hatte. Doch bei jeder Bewegung, jedem zu tiefen Atemzug, ging es wieder von vorne los und er war sichtlich erschöpft. Erst bei der Stimme des Älteren öffnete er seine Augen wieder. "Daisuke-san.." Ein müdes Lächeln huschte über seine Züge, als der ihn hochhob und zum Auto trug. Als ob er gar nicht mitbekommen hätte, dass der andere eigentlich sein Feind war, schmiegte er die Stirn gegen den warmen Hals und atmete seinen Duft ein. Wenigstens wurde er nicht gleich wieder rattig, bekam dafür aber einen schlimmen Hustenanfall, als er abgesetzt wurde. Wieder kam Blut hervor, aber er spuckte es in ein Taschentuch und nicht ins Auto. Bevor Mike ihm jedoch den Weg nach Hause wies, holte er nochmal Luft: "Lad mich ein anderes mal ein.. Heute kann ich nichts mehr essen.." Er sah Daisuke bittend an und überließ es dann Mike, ihn zu ihrer Wohnung zu lotsen. Es befand sich in einer der schlimmsten Gegenden, aber hier waren die Mieten außerordentlich günstig und so konnten sie sich sogar 2 Zimmer teilen. Trotzdem schliefen sie in einem Bett und nutzten den anderen als Küche und Wohnraum.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 34
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Di 01 Feb 2011, 8:20 pm

"Ich hoffe wir sind Freunde?" Daisuke lächelte leicht, weil Kane sich bei seinem Namen korrigiert hatte und machte mit seiner Frage deutlich, dass er ruhig die Abkürzung nehmen konnte, solange der Jüngere an einer Freundschaft interessiert war. "Das werde ich auch, aber erst Morgen." Er neigte seinen Kopf als Dank für Kanes Vertrauen. Er selbst glaubte nicht, dass noch Liebe für ihn vorhanden war und das war auch gut so. Denn dann hätte er alles daran gesetzt Kane zurückzugewinnen. Stattdessen ging er und rief von unterwegs seinen Vertrauen an. "Ich hatte anderes im Sinn, als ich heute Abend zu ihm ging und jetzt habe ich was anderes zu tun." Eigentlich brauchte er seinen Untergebenen keine Erklärung abgeben, aber Tetsu war nicht einfach jemand, der unter ihm stand. Er war sein Freund. "Morgen früh. Du kannst mich abholen und ich will dich bei der Besprechung dabei haben."

"Hi." lächelte Daisuke nur, als er Kuroi hörte und trug ihn dann zum Auto. Dabei schmiegte der Jüngere die Stirn gegen seinen Hals und der Yakuza fühlte dies überdeutlich. Besorgt tauschte er bei dem starken Hustenanfall mit Mike einen Blick und fuhr dann los. "In Ordnung, machen wir das so." Daisuke parkte den Camaro direkt vor dem Mietshaus und stieg aus. Er sah schon einige verdächtige Gestalten, die seinen Wagen musterten und den scheinbar Stärksten griff er sich einfach. "Wenn an meinem Auto noch alles ganz ist, wenn ich wieder komme und es auch noch hier steht, bekommst du den Rest des Geldes. Sollte aber auch nur ein Kratzer im Lack sein, werde ich dich suchen und töten." Damit zeigte er ihm das gesamte Bargeld, dass sich umgerechnet auf knappe Tausend Dollar belief und gab ihm die Hälfte. Er hing an seinem Wagen, auch wenn er dasselbe Model in genau dieser Ausstattung noch einmal kaufen konnte, wollte er aber dieses behalten.
Die Bewohner dieses Viertels kannten Kuroi und Mike, wussten, dass sie zu den HS gehörten und ließen sie meistens deswegen in Ruhe. Aber dass sie solch einen reichen Schnösel kannten war neu. Enttäuscht wurde ihnen von ihrem Boss klar gemacht, dass das Auto ganz zu bleiben hatte und johlten als sie das Geld sahen, dass er unter ihnen verteilte, die andere Hälfte würde er für sich selbst einsacken. Nachdem Daisuke das mit seinem Auto geklärt hatte, hob er Kuroi aus dem Wagen, ließ Mike aussteigen und in seine Manteltasche nach dem Schlüssel greifen, damit er mit einem Knopfdruck abschloss. Anschließend stieg er mit Kuro auf dem Arm die Treppen in den dritten Stock hoch und in ihrer Wohnung angekommen legte er ihn auf dem Bett ab. Es war sauber hier, ein bisschen unordentlich und in einer Ecke des Wohnraumes konnte man erkennen, dass Mike da an allen möglichen Dingen bastelte und auch, dass sein Laptop dort stand. Es war renovierungsbedürftig, aber irgendwie dennoch gemütlich, wenn auch reichlich im Second Hand Shop gekauft worden war. Also das genaue Gegenteil von dem großen modernen Haus des Yakuza.
Daisuke zog erst einmal seinen Mantel aus, legte ihn über einen Stuhl und die Stiefel folgten ebenfalls, ehe er sich die Hausschuhe für Gäste überstreifte. Leichte Eifersucht war dabei sich in das Herz des Hackers zu schleichen. "Kann ich irgendwas tun?" fragte er dann und sah von Kuro zu Mike, der im Türrahmen lehnte, weil der Ältere neben Kuro auf der Bettkante saß.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Mi 02 Feb 2011, 5:11 pm

"Ich wollte dich nie in irgendeiner Form verlieren." Ein bisschen schwammig ausgedrückt, aber er machte doch ebenso deutlich, dass eigentlich alles nur von Daisukes Entscheidung abhing. Er war schließlich nicht weggegangen und hatte sich verkrochen. Natürlich war das kein Vorwurf, aber es fiel ihm ohnehin grad schwer sich zu beherrschen. Was auch der Grund war, aus dem er sich dann doch rumdrehte und zusammen mit den Dobermännern in der Bar verschwand. Tetsuji runzelte am Handy die Stirn und konnte Daisuke nur halb nachvollziehen. Aber es sollte ihm egal sein. Dennoch ließ er sich nicht so schnell abwürgen: "Vergiss nicht, ich tu das als Freund. Nicht als dein Laufbursche." Womit er ja wohl was gut bei ihm hatte. Dass Daisuke tatsächlich an der Besprechung teilnehmen wollte, war eine völlig gelungene Überraschung. "Ich werde pünktlich sein!" Nicht sehr viel später rief Tetsuji Daisuke an, jedoch nur um sich bei ihm zu beschweren, dass der Zwerg ihn mal total abgezockt hatte. Von wegen er sollte sich keinen Rabatt geben lassen. Er hatte sogar noch die Flasche mitbezahlen müssen!

Kuroi lächelte sachte bei Dais Begrüßung und seine Augen blickten für einen Moment verträumt drein, ehe er sie schloss und sich an ihn kuschelte. Die Ruhe war aber nur von kurzer Dauer, denn ein neuerlicher Hustenanfall schüttelte ihn regelrecht durch. Von dem Blickwechsel bekam er nichts mit. Als Daisuke den chilligen Wagen hielt war Kuroi bereits eingeschlafen, jedoch nur sehr leicht. Er wachte auf, als sich die Wagentür auf seiner Seite öffnete und sah zu Daisuke empor. Diesmal schlang er noch die Arme um den Hals des Yakuza, was ihm zugleich ein besseren und ruhigeren Halt gewährte. Doch schon jetzt merkte man, dass sich sein Zustand nicht gebessert hatte. Als er diesmal die Stirn gegen Daisukes Hals bettete, war seine Haut schwer erhitzt. Kuro gab keinen Laut von sich, denn die Umgebung verschwand an seinen Augenrändern. Die Prügelei hatte er wohl doch nicht so gut überstanden, wie er geglaubt hatte. Im Bett versank er regelrecht in den fluffigen Kissen und rollte sich ein wenig auf die Seite, damit er Daisuke besser sehen konnte. Er mochte ihre Wohnung, auch wenn er selbst kaum persönliche Gegenstände hier rumfliegen hatte. Einzig die offene Schublade, die vor Medikamenten regelrecht überquoll, war eindeutig ihm zuzuordnen. Wenn man ihn besser kannte, dann wusste man auch dass ihm die Disney-Videokassetten vor dem alten TV-Gerät gehörten.
"Du kannst meine Hand halten", murmelte Kuroi leise und fuhr mit seiner über die Bettdecke, bis er an den Oberschenkel des Älteren stieß. Irgendwann schlief der Blonde wieder ein, durchlitt aber Fieberträume und nicht nur einmal murmelte er Daisukes Namen dabei.

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 30
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Mi 02 Feb 2011, 5:34 pm

Daisuke sah Kaneo kurzzeitig sehr traurig an, ehe er nur auf die Worte hin nickte. Das galt auch für ihn. Aber seine Enttäuschung, seinen Schmerz Kane verloren zu haben, weil er sich für Kyo entschied, hatte für seine Entscheidung für eine Trennung gesorgt. Er hätte ihn nicht sehen können, mit dem Wissen, dass er ihn teilen musste oder eher damit, dass er nicht seine ganze Liebe besaß. Daisuke liebte ganz oder gar nicht und sie konnte so tief gehen, dass sie ihn auffraß, wenn sie nicht erwidert wurde und sein Schmerz größer war als bei den meisten, wenn er den Menschen, den er liebte verlor. Deswegen war er gegangen, deswegen hatte die Schutzfunktion wieder übernommen.
"Ich weiß, danke Tetsu." schmunzelte er wenig später am Handy und man konnte es auch ein klein wenig heraus hören. Den Anruf von Tetsuji hatte er nicht erwartet, amüsierte sich aber über die Beschwerde, was sich mit ienem Grinsen äußerte.

Flüchtig zogen sich die Augenbrauen des Yakuza zusammen, denn die Haut vom Jüngeren an seinem Hals war unangenehm war, fast schon heiß zu nennen. Vorsichtig legte er ihn auf dem Bett ab und setzte sich dann zu ihm. Mike blieb an der Tür stehen und beobachtete sie, schließlich wollte er wissen was die beiden sagten. Bei dem Vorschlag von Kuro mussten Mike und Daisuke gleichzeitig lächeln. Aber der Ältere von beiden nahm die warme Hand des Weißblonden in seine und ganz automatisch begann sein Daumen sanft über den Handrücken zu streicheln. Nachdem Kuroi eingeschlafen war, sah Daisuke besorgt zur Tür und hatte mit seiner Vermutung Recht gehabt, denn Mike hatte sich keinen Millimeter weg bewegt. "Wir sollten einen Arzt kommen lassen." Mike hob die Augenbrauen und schüttelte seinen Kopf: "Das mag ja bei dir gehen, dass ein Arzt kommt. Aber wir haben weder das Geld, noch den Einfluss, dass einer vorbei kommt. Es bleibt nur das Krankenhaus..." Daisuke runzelte leicht verstimmt die Stirn, er war es gewohnt, dass ihr Arzt kam, sobald er gebraucht wurde und hatte nicht daran gedacht, dass die beiden Freunde das nicht kannten und nicht bezahlen konnten.
"In Ordnung, dann ruf ich Dr. Morimoto an. Er wird kommen." Mike sah für einen Moment misstrauisch und danach aus zu widersprechen. Doch da wieder der Name von Daisuke erklang, nickte der Hacker. Sofort holte der Yakuza sein Handy hervor und sprach mit ihrem Familienarzt, erklärte knapp und doch präzise was vorgefallen war und welche Tabletten Kuroi nahm. Der Arzt versprach sofort zu kommen und es dauerte wirklich nicht lange, da läutete es, was Mike daran erkannte, dass eine Lampe aufleuchtete. Er ließ den Mann Mitte Vierzig herein und blieb stur bei der Untersuchung dabei, während Daisuke die Zeit nutzte und die Toilette aufsuchte.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Mi 02 Feb 2011, 6:21 pm

Kuroi schaffte es doch tatsächlich bei seiner Aufforderung für 2 Sekunden unschuldig auszusehen. Dann tauchte sofort wieder das verwegene Grinsen auf. Der Blonde hätte bei der Liebkosung geschnurrt, wenn ihn das nicht wieder zum Husten gereizt hätte. Aber dafür entspannte sich sein Gesicht und auch der Rest seines Körpers fand durch die monotone Streicheleinheit Entspannung. Kurois Fieberträume wirkten verwirrend auf ihn. Die Bilder wechselnd sich zwischen Daisuke und Mike ab, allerdings sah er immer wieder, wie er Mike eine Ohrfeige verpasste. Bei Dai hingegen träumte er sich wildes Zeug zusammen und wusste bald nicht mehr, was real war und was nicht.

Der Arzt fragte Mike regelrecht aus, was die Medikamente anging; wie lange Kuroi sie schon nahm und ob er wisse, wie viele täglich. Die volle Schublade hatte selbst einen hartgesottenen Mann wie ihn schlucken lassen. Kuroi wachte erst auf, als er die kalten Finger des Arztes auf seiner Stirn fühlte und brabbelte etwas unverständliches. So konnte sich der Arzt dann zumindest einigermaßen mit Kuroi unterhalten, doch der versank recht schnell wieder in einem Fieberanfall. Das veranlasste Morimoto dazu, ihm ein fiebersenkendes Mittel zu geben, dass recht verträglich mit all den anderen Medikamenten war. Zwei Spritzen später, sah Kuroi auch gar nicht mehr so blass aus. Als Daisuke wieder kam, sah der Arzt besorgt zu ihm, stand auf und verbeugte sich anstandsgemäß. Sein Blick glitt auch zu Mike: "Wann war er das letzte Mal im Krankenhaus? Das was ich bis jetzt in Erkundung ziehen konnte, besagt nichts gutes. Sein Herz ist bereits in einem so schlechten Stadium, dass es ein Wunder ist, dass er überhaupt noch lebt und keine Defizite zu haben scheint. Er sollte dringend geröngt werden. Um eine OP wird er nicht drum herum kommen; im schlimmsten Fall wäre sogar eine Transplantation von Nöten." Wie schlecht die Chancen standen, ein passendes Herz zu finden, dürfte wohl jedem klar sein. "Ich will nicht den Teufel an die Wand malen. Er kann vielleicht noch ein paar Tage oder Wochen leben. Vielleicht sogar noch 2 Jahre, ohne das etwas passiert. Aber dann könnte es auch für jede Hilfe zu spät sein."

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 30
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Mike am Mi 02 Feb 2011, 7:30 pm

Mike antwortete so gut er konnte, zum Glück kannten sie sich schon sehr lange und so wusste er so einiges. Besorgt stand der Taube neben dem Bett, aber ohne im Weg zu sein und beobachtete was der Arzt tat. Er machte sich enorme Sorgen, war aber erleichtert, dass die Spritzen wirkten. Dass es Kuroi besser ging, fiel auch Daisuke auf, der sich nach der Verbeugung mit ihm unterhielt. "Ich weiß es gar nicht. Dieses Jahr noch nicht, das davor vielleicht..." Dann las er weiter von den Lippen ab und presste seinen eigenen bald darauf so fest zusammen, dass die sonst vollen Lippen wie ein schmaler Strich wirkten und blutleer wirkten. Tränen traten in seine Augen und schließlich schluchzte er auf Panik machte sich in ihm breit und war überdeutlich in seinen momentan großen Rehaugen zu sehen. Daisuke war ebenfalls geschockt, hatte sich aber perfekt in der Gewalt und außerdem bedeutete ihm Kuro noch nicht so viel, wie das bei Mike der Fall war. Von diesem fing er den Blick auf und war auch schon bei ihm. Sanft zog er ihn in die Arme und dort begann Mike hemmungslos heulen. Er hatte seine Arme angewinkelt gegen den Älteren gelegt, versteckte sein Gesicht an Daisukes Brust und die schmalen Schultern bebten regelrecht. Mike hatte den Arzt bis zuletzt angesehen und versuchte erfolglos die letzten Worte zu verdrängen. Könnte es für jede Hilfe zu spät sein, zu spät? Doch nicht bei seinem bredun!
Morimoto runzelte die Stirn und fragte Mike ob er das wirklich nicht gewusst habe. Doch der konnte keine Antwort geben, sah er ja nicht zum Arzt, sondern hatte die Augen geschlossen. Daisuke strich kurz über seinen Hinterkopf und als er zu ihm hochsah, stellte er die Frage noch einmal. Mike schüttelte seinen Kopf: "Nein.. wir.. haben kein Geld für eine.. eine richtige Untersuchung und... auch, wenn Kuro es wusste oder ahnte... er hat mir nichts gesagt... er wollte mich nicht.. beunruhigen." Der Hacker schluchzte wieder auf und drehte seinen Kopf wieder gerade, verbarg ihn erneut beim Yakuza, der seufzte und zum Arzt sah. "Tun Sie alles menschenmögliche." Morimoto nickte und stellte erst einmal ein Rezept aus. "Die werden ihm besser helfen und er muss nicht mehr so viele verschiedene Tabletten nehmen." Damit gab er Daisuke das Rezept, da Mike verzweifelt heulte und mit seinen Tränen das enge Shirt des Älteren an manchen Stellen dunkler färbte. "Er wird die Medikamente noch heute bekommen. Ich sorge dafür." Der Arzt nickte und ging, während Daisuke den Jungen erst einmal im Arm behielt, bis er sich wieder beruhigen würde. Das dauerte aber eine ganze Weile und innerlich verfluchte Mike Kuro, weil er ihm nichts gesagt hatte.

_________________
avatar
Mike

Männlich
Fische Pferd
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 28
Laune : ganz okay
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Mi 02 Feb 2011, 7:39 pm

Kuroi bekam von dem ganzen Tumult um ihn herum nichts mit. Dafür war er noch zu sehr in sich selbst gefangen. Was wohl auch besser so war. Er hätte den Arzt nämlich an seine Schweigepflicht erinnert und sowohl Mike als auch Daisuke rausgeschickt. Seine Krankheiten ging die anderen in nur so weit etwas an, dass sie ihm bei einem Zusammenbruch helfen konnten. Der Rest war einzig und allein seine Sache. Nur Mike wusste noch etwas mehr, immerhin begleitete er ihn fast schon sein ganzes Leben lang. Die Spritzen wirkten schneller als erwartet und vielleicht hatte der Arzt seine Lage auch nur etwas dramatisiert, um ihnen den Ernst der Lage klar zu machen. Mike weinte noch als Kuroi bereits wieder zu sich kam. Seine Hand fühlte sich kühl und leer an und als er etwas blinzelte musste er feststellen, dass Daisuke seine Hand nicht mehr hielt. Rasch drehte er den Kopf um - bereite es sogleich weil ein leichter Schwindel aufkam - und sah die beiden dann Arm in Arm. Zuerst wollte Eifersucht bei ihm aufkommen, aber dann hörte er die Schluchzer. "Hör auf zu heulen, Mikey-Boy! Du bist doch kein Mädchen!" Seine Stimme klang etwas heiser, was vom vielen husten gekommen war. "Bring mir lieber was zu trinken.." Die Aufforderung klang mehr nach einer Bitte und seine Augen waren unentwegt auf Daisuke und Mike gerichtet.

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 30
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Mike am Mi 02 Feb 2011, 7:56 pm

Daisuke hatte während dem Trösten, zum Bett und somit zu Kuroi rüber gesehen und merkte fast sofort, dass dieser wach wurde. Sobald er das erkannt hatte, hob er Mikes Kinn an und drehte es zum Weißblonden. So konnte Mike auch sehen, was Kuro sagte und drehte sich von Daisuke weg. "Blödmann!" Damit rauschte er auch schon ab, in die Küche, er holte ihm nämlich tatsächlich was zu trinken. Daisuke schmunzelte ein wenig und setzte sich wieder zu Kuroi und ergriff seine Hand. "Wie fühlst du dich jetzt?" fragte er nach und musterte den Jüngeren. "Du hast Mike ganz schön viel verschwiegen. Es wäre aber besser gewesen, du hättest es ihm gesagt. Es ist leichter, wenn man es von demjenigen selbst erfährt, als von einem Fremden." Die Worte klangen jedoch nicht vorwurfsvoll, sondern erklärend. "So, ich fahr kurz zur Apotheke, du hast nämlich neue Medikamente bekommen. Weniger, aber dafür wirken sie besser. Bis gleich." Daisuke stand auf, hielt kurz inne und küsste Kuro dann einfach auf die Stirn, ehe er Mike im kleinen schmalen Flur begegnete, der so tat als hätte er nichts gesehen.
Kurz darauf ging die Haustür zu und Mike gab seinem bredun das große Glas Wasser. Dann setzte er sich neben ihn, hatte aber seinen laptop geholt und Hackte sich in die Polizei um an die Akten von Daisuke und Kyo zu gelangen. Als Yakuza hatten sie sicher welche und ja, er landete zwei Treffer und war nicht wenig geschockt, als er las, welche Stellung die zwei einnahmen und mit welchen Verbrechen sie in Verbindung gebracht wurden - nur nie hatte man was nachweisen können. Bis auf das eine Mal, als Kyo verhaftet worden war. "Kuro... das.. solltest du dir ansehen." Er kopierte sich die Akten und verwischte dann die Spuren seines virtuellen Ichs perfekt, ehe er die beiden Akten nebeneinander auf den Bildschirm brachte und den Laptop so drehte, dass Kuro es lesen konnte. "Das hätte ich schon früher machen sollen."

_________________
avatar
Mike

Männlich
Fische Pferd
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 28
Laune : ganz okay
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Mi 02 Feb 2011, 8:15 pm

Kuroi erwiederte nichts auf die Beleidigung, Mike hätte sie ja sowieso nicht gehört. Außerdem wollte er das Glas Wasser auch wirklich trinken und nicht ins Gesicht geschüttet bekommen. Plötzlich war er wieder mit Daisuke alleine und griff zeitgleich nach seiner Hand, ohne darüber nachzudenken. Immerhin hatte er sie ja vorhin verlangt und der Ältere hatte sie ihm wieder entzogen. "Nicht so Banane. Ich spüre jeden Herzschlag und den Puls an meinem Hals." Ein irgendwie ekliges Gefühl, aber imme rnoch besser als Schmerzen. Kurois Augen verengten sich, als Daisuke weitersprach, aber er nahm nicht den Blick von ihm. "Ich dachte Ärzte hätten Schweigepflicht? Mike wusste genug, schon mehr als gut für ihn war. Er macht sich nur immer unnötig Sorgen. Na toll, jedes Mal wenn er mich jetzt sieht wird er daran denken müssen, dass ich bald tot umkippen könnte. .. Achja.. Danke fürs Lebenretten." Das hatte er fast wieder vergessen und sah entsprechend betreten drein. "Wie lange... war ich diesmal tot?" Seine Hand griff die von Daisuke etwas fester. Es war nicht das erste Mal gewesen, allerdings hatte er feststellen müssen, dass es mit jedem Mal ein wenig länger dauerte, bis er wieder zu sich kam. Ihm war selbst bewusst, dass er dem Tod nicht mehr so oft von der Schippe springen konnte. Irgendwann würde der nämlich hinterher springen und ihn packen. Kurois Augen wurden größer als er das von den neuen Medikamenten hörte. Sofort griff er wieder nach Daisukes Hand, aber diesmal um ihn aufzuhalten. "Aber, aber... die sind doch bestimmt zu teuer für uns!"

Dieses mal schnurrte Kuroi wirklich. Daisukes Lippen zu spüren, selbst nur auf seiner Stirn, war schöner als alles, was er je gefühlt hatte. Abgesehen von Mikes Körper, der sich an seinen schmiegte. Natürlich ließ er Dai nach seiner Erklärung ziehen und behielt die Augen so lange geschlossen, bis Mike sich zu ihm aufs Bett setzte. Vorsichtig trank er ein paar Schlucke und sah ihn dankbar an. "Hackst du gerade einfach meine Krankenakte, oder googlest du nur, was genau ich wirklich hab?" Er meinte es scherzhaft, klang aber auch interessiert und versuchte einen Blick auf den Bildschirm zu erhaschen. Schweigend wartete, bis Mike ihm den Laptop zudrehte und runzelte vermehrt die Stirn. "Naja.. Daisuke-san hat mir das Leben gerettet.. also kann er gar nicht so schlimm sein. Oder? Und diesen anderen Typen sollten sie lieber wieder einbuchten! Dieses kranke Arschloch."

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 30
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Mike am Mi 02 Feb 2011, 8:43 pm

"Hm, ist er immer noch schneller als normal?" fragte Daisuke nach und zog die Stirn leicht kraus, ehe er mit Zeige- und Mittelfinger den Puls am Hals des Jüngeren maß. "Geht wirklich sehr schnell." Leicht besorgt sah er Kuro an, ehe er seine Hand weg nahm und leicht nickte. "Eigentlich schon, nur Morimoto nicht mir gegenüber. Aber unnötige Sorgen sind es sicher nicht. Auch wenn ich der Meinung bin, dass Panik unangebracht ist, solltest du dich etwas mehr schonen und solche Prügeleien vermeiden. Zumindest so große werden nicht mehr vorkommen, jedenfalls nicht von unserer Seite aus." Dann lächelte er den Jüngeren an und erwiderte: "Gern geschehen." Kurz überlegte er und antwortete: "Ich schätze es war knapp über eine Minute, bis du wieder da warst." Sanft erwiderte er den Druck der anderen Hand und wollte dann die neuen Medikamente holen gehen. "Mach dir da keine Gedanken, die werde ich zahlen." An seiner Stimme merkte man nur zu deutlich, dass er sich davon nicht abbringen lassen würde.
Aber zuerst einmal gab er dem Weißblonden einen kurzen Kuss auf die Stirn, wobei ihm das Geräusch vom Jüngeren nicht entging und sich seine Lippen noch auf der Stirn zu einem Lächeln verzogen.

Mike setzte sich mit seinem Laptop neben Kuro, als Daisuke weg war und war nur Sekunden später mit seinem Stick und als White Crow im Polizeiserver. Er lächelte irgendwie süß auf das dankbare seines bredun, ehe er den Kopf schüttelte. "Nein, aber ich zeig es dir, wenn ich es gefunden hab." Es dauerte auch nicht lange und er konnte den Laptop drehen, damit Kuro die Polizeiakten der beiden Brüder sah. "Ich ... weiß es nicht. So wie wir ihn kennen ist er ganz sicher nicht schlimm. Aber sein Bruder...." Mike zog leicht die Schultern hoch, da ihm ein kalter Schauer über den Rücken lief. Da er merkte, dass es Kuro nicht so interessierte, was er heraus gefunden hatte, nahm er den Laptop wieder auf den Schoß und las weiter in der Akte, aber in der von Kyo und kam zu dem Leichenfund. Er machte den Fehler und las sich den Autopsiebericht halb durch, eigentlich nur den Anfang und wurde verdammt blass. "Shit... Das ist..." Mike schluckte und musste dann doch trocken würgen, ehe er den Laptop beiseite legte und aufsprang um ins Bad zu kommen. Er musste tatsächlich kotzen, denn die Leiche vom Großonkel der Takahara Brüder war dermaßen übel zugerichtet, dass man ihn nicht identifizieren hätte können, wenn Kyo ihnen nicht gesagt hätte, wer es war. Dazu gab es noch Bilder und Mike hatte zu schnell auf weiter geklickt und einen Blick darauf werfen können.
Das war ihm nach der ganzen Aufregung zu viel gewesen und so übergab er sich jetzt in die Kloschüssel, bis er nur noch trocken würgte und etwas erschöpfte die Spülung betätigte. Er brauchte etwas, spülte sich den Mund und putzte noch schnell die Zähne ehe er wieder kam und die beiden Polizeiakten löschte und zwar so, dass höchsten Phoenix bemerken würde, dass sie da gewesen waren. "Ich glaube... wir machen einen Bogen um Daisukes Bruder, okay?" Mike rutschte etwas höher und lehnte sich gegen das Kopfende, ehe er seinen Kopf auf Kuros Schulter legte und sich an ihn schmiegte.

_________________
avatar
Mike

Männlich
Fische Pferd
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 28
Laune : ganz okay
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Mi 02 Feb 2011, 9:38 pm

"Fühlt sich jedenfalls so an..." Ganz sicher war er sich natürlich nicht. Wer spürte schon ständig den eigenen Puls. Daisukes Berührung löste einen leichten Schauer in ihm aus, der nach außen hin jedoch nicht fühlbar oder sichtbar war. "Naja.. kommt bestimmt von dem, was mir der Arzt gegeben hat." Kuroi zuckte leicht mit den Schultern und nickte bald darauf verstehend und seufzte. "Ja schon.. Aber Mike macht sich immer einen Kopf. Ich lebe damit schon seit meiner Geburt.." Er schaffte es, ein beruhigendes Lächeln auf seine Züge zu zwingen und bedankte sich bei seinem Lebensretter. "Über eine Minute? Verdammt.. schon wieder länger als damals.." Gleich nachdem Daisuke gegangen war, fingerte er in der Schublade nach seinem Notizheftchen mit Mickey Mouse Motiv drauf und notierte sich darin seinen Herzstillstand mit Datum und ungefährer Uhrzeit, sowie Länge. Darüber Buch zu führen, befand er als wichtig und verstaute das Heftchen dann wieder.

Kuro wartete ab, bis Mike ihm den Laptop zeigte, aber so wirklich Interesse hatte er nicht. Dass Kyo ein Schweinehund war, hatte er am eigenen Leib erlebt. Aber dass Daisuke ebenfalls ein Verbrecher sein sollte? Nein, das wollte er sich nicht vorstellen und befand es für besser, wenn er auch nichts weiter darüber wusste. Vielleicht würde er ihn irgendwann mal fragen oder, was noch besser wäre, er erzählte es ihm. So lehnte er sich lieber wieder zurück und winkte nur ab. Solange Mike noch mit seinem Laptop beschäftigt war, schloss er die Augen und versuchte noch etwas zur Ruhe zu kommen. Erst als sein Freund fluchte, öffnete er sie wieder und sah ihn fragend an. "MIKE?!" Verwirrt rief er ihm völlig unnütz hinterher, aber bevor er nochmal rufen konnte, hörte er bereits die Würgegeräusche und runzelte besorgt die Stirn. Hätte er sich schon wieder ordentlich bewegen können, wäre er ihm nachgelaufen. Allerdings traute er seinen Beinen noch nicht und musste so wohl oder übel warten, bis Mike von selbst zurückkam. Wenigstens erklang die Klospühlung schon bald darauf und seine Ungeduld hielt sich in Grenzen. "Alles in Ordnung?", fragte er ihn voller Sorge, als Mike sich wieder zu ihm setzte, schnappte sich sein Kinn und sah ihn prüfend an. Dann beugte er sich vor und hauchte ihm einen Kuss auf den Mundwinkel und einen auf die Nasenspitze. "Ich hatte nicht vor, ihm jemals wieder zu begegnen." Allein beim Gedanken an Kyo schauderte er heftig und lehnte sich dann ebenfalls wieder zurück. Kaum dass Mike sich neben ihn gelegt hatte, umschlang er ihn mit den Armen und vergrub seine Nase in den weichen Haaren des anderen und kraulte ihn beständig im Nacken.

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 30
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Mike am Mi 02 Feb 2011, 9:59 pm

"Denk ich auch. Aber da du dich ja jetzt ausruhst, wird das wieder." Daisuke nickte bestimmend, als ob er das nur durch seine Worte beeinflussen konnte. "Du bedeutest ihm eben viel, da ist das normal." Jetzt lächelte der Yakuza und runzelte kaum merklich die Stirn, als er hörte, dass der Stillstand schon wieder länger gewesen sei. Wie oft hatte der Junge denn schon einen gehabt? Die meisten überlebten nicht einmal einen, zumindest nicht unbeschadet. Dann verschwand er um die Medikamente zu holen und Mike übernahm die 'Wache'.
Nachdem Mike den Laptop wieder zu sich gedreht hatte, las er aus reiner Neugier etwas weiter und kam dann zu dem Bericht über den Mord, den Kyo laut seinen Angaben allein begangen hatte. Ihm wurde so übel von den ersten Zeilen und dem einen Bild, dass er ins Bad lief und sich dort erst einmal übergab. Danach kam er wieder und kuschelte sich an seinen bredun und meinte, dass sie Kyo lieber aus dem Weg gehen sollten. "Geht schon wieder... Ich hab nur.." Mike schüttelte leicht seinen Kopf und schloss bei den Küssen die Augen. Aber öffnete sie danach sofort wieder. "Das ist gut, wirklich gut." Er spürte den Schauer und schlang dann einen Arm um Kuros Mitte. Mike sah nicht mehr zu seinem Laptop, sondern klappte ihn einfach zu. Jetzt wollte er nur Kuro spüren und mit ihm kuscheln und so gab er eine Art leises kurzes Maunz-Geräusch von sich, als der andere damit begann seinen Nacken zu kraulen. Er hätte jetzt einschlafen können, döste sogar ein wenig vor sich hin. Jedenfalls bis Daisuke nach einigen Minuten zurück war und klingelte, was Mike natürlich nicht mit bekam, da er erstens die Augen geschlossen hatte vor Genuss und zweitens eh nicht zur Tür bzw. zur Lampe sah, die das für ihn anzeigte.

_________________
avatar
Mike

Männlich
Fische Pferd
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 28
Laune : ganz okay
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Mi 02 Feb 2011, 10:06 pm

Kuroi liebte es zu kuscheln und gerade jetzt, wo es ihm wieder so schlecht ging, brauchte er das. So zog er Mike noch etwas fester und enger an sich und seine Umarmung hatte mehr etwas beschützendes, als einnehmendes an sich. Er war immer für seinen besten Freund da und nun genoss er es, dass Mike für ihn da war. Mit geschlossenen Augen atmete er immer wieder tief den Geruch seines Freundes ein und vergrub seine Nase so lange in den weichen Haaren, bis die ihn nicht mehr kitzelten. Beinahe wäre er eingeschlafen, als er das klingeln hörte und zuckte halb erschrocken zusammen. Dann aber fiel ihm ein, dass es nur Daisuke sein konnte und musste über sich selbst grinsen. Als ob jener Schrecken von Kyo wissen würde, wo er wohnte... "Mike.. Mikey.." Sanft hob er sein Kinn und küsste ihn auf die Lippen, bis er den Druck auf sein Kinn um eine Winzigkeit veränderte, damit Mike auch die Augen aufmachte. "Lässt du Daisuke-san rein? Kann ja nur er sein..." Er lächelte ihn sanft bittend an und entließ ihn dann aus seiner Umarmung.

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 30
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Mike am Mi 02 Feb 2011, 10:16 pm

Erst durch das Zucken von seinem Ex-Freund hörte seine Dösigkeit auf. Doch ließ ihn das nicht aufschrecken oder sich aufrichten, er blieb wo er war und kuschelte sich vielmehr noch etwas näher an Kuro. Als dieser sein Kinn anhob erwiderte er den Kuss liebevoll mit genießend geschlossenen Augen. Doch als sich der Druck an seinem Kinn etwas änderte, brummte er leise, er wollte nicht. Egal was es war, er wollte nicht und lieber mit Kuro weiter kuscheln. Aber er öffnete die Augen, schließlich war er kein trotziges Kind, dass die Augen zukniff um nichts zu hören. "Mach ich." Der Hacker hielt ein Seufzen zurück, küsste seinen liebsten Menschen und krabbelte dann über den Laptop, damit er vom Bett kam und aufstehen konnte.
Anschließend ging er zur Tür, öffnete sie und lächelte Daisuke leicht an, als dieser fragte, wie es Kuroi denn ging. "Besser, wir haben uns gerade ausgeruht." Vielleicht bildete sich der Yakuza es nur ein, doch irgendwie wirkte Mike verändert. Er hatte das Gefühl, dass der taube Junge ihm nicht zu nahe kommen wollte. Jedenfalls ging Mike mit der kleinen Tüte von der Apotheke schon mal zurück zu Kuro, während Daisuke Mantel und Stiefel auszog. "Schau mal. Schade, dass es keine Süßigkeiten sind, sonst hätte ich auf Halloween getippt." Er grinste ein wenig und hockte sich wieder neben Kuro im Schneidersitz, denn er ahnte, dass Daisuke sich wieder auf die Bettkante setzen wollte. Das tat er auch und zauberte dann tatsächlich Schokonüsse hervor, was Mike - ob er wollte oder nicht - zum Grinsen brachte.

_________________
avatar
Mike

Männlich
Fische Pferd
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 28
Laune : ganz okay
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Mi 02 Feb 2011, 10:33 pm

Ein wenig musste Kuroi ja schon schmunzeln, denn wenn Mike brummte, klang er wie ein süßer kleiner Baby-Teddybär. Allerdings hatte er schon jetzt einen gewissen Verdacht, warum Mike die Augen nicht öffnen wollte. Er wäre ja selbst aufgestanden, wenn er sein Gleichgewicht hätte halten können. Aber dem war nun einmal nicht so, also musste Mike ihm nun bei allem helfen. Nach eienm Herzstillstand war er immer für mehrere Tage außer Gefecht gesetzt und konnte kaum selbstständig zum Klo gehen. Vom Duschen ganz zu schweigen - aber sie hatten ja den Luxus einer alten Badewanne. Die benutzten sie jedoch nur, wenn es wirklich nicht anders ging, einer von ihnen erkältet war oder Mike so derbe fror. Die Wasserkosten konnten sie sich sonst eher nicht leisten. Noch einmal erwiederte er den Kuss und sah Mike leicht stirnrunzelnd hinterher. Als er wieder kam hatte sich seine Stirn schon wieder geglättet. Rasch warf er noch einen Blick zum Eingang, hatte aber nur die Hälfte davon im Blick und Daisuke war noch beschäftigt. "Mike... Sag mal.. Kann es sein, dass du eifersüchtig bist?" Er sprach ganz normal, als Mike ihn ansah. Er wollte ja, dass der Yakuza ihr Gespräch mitbekam. Durch die Spiegelung im Fenster würde er dann vielleicht sogar aus ihm lesen können.

"Du hast gerade gekotzt und denkst jetzt schon wieder an Süßigkeiten?" Rasch hob Kuro die Hand und legte sie auf die Stirn des Dunkelhaarigen, konnte aber kein Fieber feststellen. Die Frage war nicht wirklich ernst gemeint, was man an seinem frechen Grinsen erkennen konnte. Dafür schnappte er sich jetzt die Tüte und schüttete sich die neuen Medikamente auf den Bauch. "Steht da drauf, wie ich die wann einnehmen muss?", fagte er Daisuke, als der sich zu ihnen setzte. Dann aber erblickte auch er die Schokonüsse und musste grinsen. Auch die schnappte er sich direkt und reichte sie an Mike weiter. Noch würde er die Nüsse wegen ihres Fettgehalts nicht vertragen. Am späten Abend vielleicht wieder.

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 30
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Mike am Mi 02 Feb 2011, 10:53 pm

Es half alles nichts, aber er konnte Daisuke schließlich schlecht draußen stehen lassen, nach allem was er für Kuro getan hatte. Dafür holte sich Mike aber noch einen Kuss ab und ging dann öffnen. Er kam mit der kleinen Tüte wieder und sah dem Weißblonden entgegen, als dieser ihm die Frage stellte. Prompt nahmen die Wangen des Hackers eine leichte Rosatönung an und er seufzte. "Irgendwie schon... Tut mir Leid." Mike lächelte entschuldigend, es war ja vorbei zwischen ihnen, er hatte die extreme Eifersucht auch nicht ausgehalten. Aber ganz abgeschlossen hatte er ihre Beziehung irgendwie immer noch nicht. Aber er war sehr glücklich, dass es so wie davor war und sie ihre Freundschaft so weiter führen konnten, als wäre es nicht gewesen. Zumindest Kuro schien das zu können, Mike vermisste irgendwie ihren Sex. Daisuke hingegen hob den Kopf, als er die Frage hörte und dann die etwas leisere Antwort und musste lächeln. Denn aus seiner Sicht bestand kein Grund zur Eifersucht.

"Klar. Ich wünschte es wäre Halloween. Ich hab ja nicht kotzen müssen, weil ich krank bin. Das Bild war nur... so.. heftig." Ein sichtbarer Schauer erfasste ihn und sorgte für Gänsehaut, ehe er Kuro angrinste, weil dieser bei ihm Fieber maß. "Ja, steht drauf. Es stand auf dem Rezept und die Apothekerin hat es drauf geschrieben." antwortete Daisuke auf die Frage und ließ ein kurzes angenehm dunkles Lachen hören, weil die beiden wegen den Schokonüssen grinsten. "Anscheinend hab ich euren Geschmack getroffen." Mike nickte und nahm die Tüte entgegen, öffnete sie auch gleich und mampfte gleich eine halbe Handvoll. "Möchtest du vielleicht was trinken, oder was essen? Einen Tee, ein paar Nüsse?" fragte er dann ganz höflicher Gastgeber nach und Daisuke nickte kurz: "Tee wäre gut." Mike lächelte, krabbelte wieder über den Laptop, den er dann jedoch mit nahm und ihn der Wohn-Küche runterfuhr, nachdem er Teewasser aufgesetzt hatte. Sie hatten einen altmodischen Teekessel, der auf dem Herd das Wasser erhitzte und pfiff, wenn er fertig war. Gut, dass er noch zusätzlich Dampf ausströmte, sonst hätte Mike das Wasser anbrennen oder verdunsten lassen.

_________________
avatar
Mike

Männlich
Fische Pferd
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 28
Laune : ganz okay
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Mi 02 Feb 2011, 11:11 pm

Kuroi wusste die Antwort auf seine Frage bereits, noch ehe Mike so rot wurde. Aber es war angenehm es zu hören. Nicht nur weil er wollte, dass Daisuke dies mitbekam, sondern auch weil er selbst unerträglich eifersüchtig gewesen war. Er hatte von Anfang an gewusst, dass deswegen aus ihrer Beziehung nichts werden konnte, es aber dennoch versucht. Bei der Antwort lächelte er sachte, streckte die Arme aus und zog Mike in eine kurze, aber herzhafte Umarmung. "Wir werden immer beste Freunde sein, Mikey.. Deswegen brauchst du dich doch nicht entschuldigen." Sanft fuhr er mit einer Fingerspitze über Mikes Wange, bevor er ihm die Tüte abnahm und die Medikamente durchwühlte. Innerlich grinste er zufrieden; jetzt wusste Daisuke immerhin, dass zwischen ihnen nichts lief. Dass der aber noch gar kein Interesse dafür hatte, verdrängte er geschickt. Der Sex hingegen fehlte ihm weniger. Er war noch nie jemand gewesen, der es ständig nötig hatte - es sei denn man machte ihn entsprechend an, aber dann wollte er auch Sex. Kuscheln war ihm da doch wesentlich lieber.

Kuro lächelte Daisuke nochmal dankend an, öffnete eine Packung nach der anderen und verzog die Lippen immer weiter, je größer die Kapseln wurden. "Baah.. die krieg ich doch nie runter!!" Entsetzt starrte er eine Tablette an, die fast so groß war wie 2 seiner Fingerglieder. Seufzend überflog er dabei die Beipackzettel mit den Nebenwirkungen und seufzte erneut. "Ist ja toll, dass die Medikamente besser sind und mir mehr helfen werden.. Aber die Nebenwirkungen sind echt übel." Von Schwindel über Übelkeit, bis zu Magenkrämpfen war alles vertreten. Das würde spaßig werden. Mehr beklagen wollte er sich aber auch nicht, griff in seine Hosentasche und holte die kleine Plastikschachtel raus, in der auf 2 Etagen 10 Medikamentenfächer angeordnet waren. Rasch sortierte er die Pillen vor, schmiss die alten gleich weg und legte die neuen entsprechend rein. Damit würde er sich nichts merken müssen. Allerdings durfte er die Schachtel nicht verlieren. "Hmm.. Danke man.. Aber wie sollen wir das je wieder gut machen?" Ein wenig bedrückt sah er Daisuke an, denn Geld hatten sie nun wirklich nicht viel über und er hatte auch keine Idee, was dem Yakuza gefallen könnte. Dass er von 'wir' sprach erschien ihm dabei total natürlich. Dabei waren die Tabletten ja nur für ihn. Mike war schon in der Küche und Kuroi tat das übliche, um ihn auf sich aufmerksam zu machen: Er warf eine leere Pappschachtel nach ihm, die - perfekt getroffen - auf die Anrichte neben seiner Hand fiel. "Bringst du mir den O-Saft mit? Damit krieg ich die Pillen leichter runter.." Wahrscheinlich sah es nach außen hin nicht gerade nett aus, aber sie hatten sich darauf verständigt. Früher hatte er Mike immer einen Wollfaden um das Handgelenk gewickelt und daran gezogen, wenn er ihn ansprechen wollte, Mike aber weggesehen hatte. Durch die vielen Ecken der Wohnung und dadurch dass der Faden das ein oder andere mal hängen geblieben war, hatten sie die Idee schnell wieder beiseite gelegt.

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 30
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 16 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 11 ... 16  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten