Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Seite 13 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Do 05 Jan 2017, 2:35 pm

"Mach ich gern. Ich sage der Security, dass du den Weg kennst und es nicht nötig ist dich zu begleiten. Sobald du dir den Weg gemerkt hast." Daisuke schmunzelte und merkte gar nicht, wie sehr er Kane vertraute und vor allem bevorzugte. Ihm wäre es nicht eingefallen das Gleiche auch seinem Freund zu ermöglichen.

Einige Zeit später brachte sein Leibwächter die Jungs mit und nachdem Kuroi sich wieder so aufführte, wurde eine Ader an seiner untätowierten Halsseite immer sichtbarer, weil er die Geduld verlor. Aber er riss sich zusammen. "Erstens hast du nicht danach gefragt. Zweitens habe ich dir schon gesagt, dass ich nicht will, dass du in die Yakuza Welt hinein gerätst. Und es gibt noch ein Drittens: Ich habe schon immer mein Privatleben von der Arbeit fern gehalten. Bei meiner Frau war es nicht möglich... und ich bedauere es zutiefst." Der Schmerz über ihren Verlust war noch immer in ihm, niemand hatte ihn das überwinden lassen können. Damals hatte es einzig Kaneo geschafft, dass sich daraus hatte hervor kämpfen können.
"Danke. Ich freu mich über den Grund, warum du her gekommen bist, wirklich. Aber ich bitte dich, mach es nicht wieder." Es war nicht gut, wenn man Kuro zu oft hier sah. "Ich ruf dich an, dann können wir Essen gehen, wenn du willst." Abends, wenn er es schaffte. Mit einem Seufzen sah er auf die nun geschlossene Tür und dann zu Kaneo. "Er hat seine Eifersucht einfach nicht im Griff und wird dann kindisch." Dai unterdrückte ein erneutes Seufzen, rieb sich über die linke Schläfe und nickte dem Schwarzhaarigen dann dankend zu. Er nahm die Liste, las sie sich durch und nickte ganz automatisch noch mal, sie war richtig. "Du kannst dich um den Rest kümmern. Ich muss gleich zur Besprechung. Wenn wir es bis 13 Uhr schaffen, können wir ja was zu Mittag essen. Mein Koch hier auf dem Anwesen bringt etwas nach Anruf vorbei. Ich sag ihm Bescheid, dass er deine Wünsche berücksichtigen soll. Ich weiß nicht ob sich dein Geschmack auch verändert hat." Dai lächelte leicht und nahm neben der Liste noch einen Aktenkoffer mit und steckte sich eine getarnte Metallplatte in seine Hemdtasche. Ein Schuss ins Herz war jetzt nicht mehr möglich. "Bis später.", verabschiedete er sich und verschwand.

Es dauerte bis kurz nach halb 1 am Mittag, bis sie mit der Besprechung durch waren. Es hatte hitzige Worte gegeben und Daisuke war schließlich der Kragen geplatzt und war laut geworden. Kindergarten!! Das erwachsene Männer sich so benehmen konnten, wenn es um ihre Bezirke und Übertretungen ging! Mit der Faust schlug er auf den Tisch und 'erbat' sich lautstark absolute Ruhe! Danach fasste er alles zusammen und traf Entscheidungen, die nicht jedem passten, aber unter diesen Umständen gerecht waren. Danach löste er das Treffen auf und ließ die Gäste hinaus begleiten. "Ich fühl mich wie ein Babysitter, der sich streitende Geschwister trennen muss...", murmelte er und massierte sich die Schläfen. Nur Tetsuji war noch im abhörsicheren Raum und nach einem Durchatmen stand er auf und ging zurück in sein Büro um zu sehen ob Kaneo noch dort war.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Do 05 Jan 2017, 5:15 pm

Kaneo war kurz davor, Daisuke erneut zu berühren, aber er hielt sich im Zaum, was sicher besser so war. Allerdings sah er doch wieder zu ihm, als er den Schmerz hören konnte und zog bedauernd die Augenbrauen zusammen. Kuro hatte die Arme vor der Brust verschränkt und verächtlich die Lippen verzogen. Da wollte er seinem Partner EINMAL etwas gutes tun und ihn mit etwas nettem überraschen, aber natürlich war das auch wieder scheiße. "Ja, das ist dann wohl wahre Freude." Enttäuscht schüttelte er den Kopf. "Nein, vergiss es. Kannst dir beides sparen." Auf den Anruf und das Essen konnte er gut verzichten. "Ich hab keine Lust mehr wie ne Hausfrau auf dein Heimkommen zu warten, bis das Essen kalt ist und dann auch noch dauernd abgespeist zu werden. Kannst dich ja melden, wenn du Urlaub hast. Vielleicht hab ich dann ja auch Zeit." Angepisst verzog Kuro sich, wobei selbst Tetsuji nur noch den Kopf schüttelte und sich mühsam einen Kommentar verkniff.
"Dann ist er also eifersüchtig auf deine Arbeit?" Oder auf den Ex, der Dai so unsagbar schmerzerfüllt zurückgelassen hatte? Kane hatte definitiv recht mit seinen ausgesprochenen Worten und berührte Dai nun doch wieder am Unterarm. Immerhin war der kleine Mann zufrieden mit sich selbst, weil er seine Arbeit gut gemacht hatte und nickte Dai schlicht zu. "Das klingt gut. Pass auf dich auf." Es war das erste Mal, dass Dai so etwas hörte, denn Kuro würde so etwas nicht in den Mund nehmen. Nicht mehr jedenfalls.

Als der Oyabun und Tetsuji gegangen waren, widmete Kaneo sich wieder seiner Arbeit, machte nur einmal eine Pinkelpause und sah sich mit Blicken im Raum um, ehe er weiter arbeitete. Dennoch verging die Zeit nur ewig langsam und er atmete erleichtert auf, als Daisuke wieder zurück kam. "Stress?" Er sah es ihm überdeutlich an und erhob sich. "Dein Telefon hat ungefähr 150x geklingelt, aber ich wusste nicht, ob ich rangehen darf. Esmeralda stand auf dem Display." Kuroi hatte also offensichtlich wieder einen Teil der Einrichtung demoliert, sein Zeug gepackt und war aus der alten Wohnung abgehauen. Aber den Schlüssel hatte er mitgenommen, was nicht auf etwas endgültiges schließen ließ.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 33
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Do 05 Jan 2017, 5:40 pm

"Ich freu mich immer, wenn ich dich sehen kann, Kuro. Aber hier ist es nicht sonderlich gut, wenn du auftauchst." Daisuke hätte versucht es ihm besser zu erklären, aber er hatte schlicht und einfach nicht den Nerv dazu. Von Natur aus war Dai schon ein geduldiger Mensch, aber jetzt reichte es auch ihm und er schwieg. Er schwieg zu den Vorwürfen und doch verengte er leicht die Augen als der Jüngere den Vergleich mit der Hausfrau machte. Denn genau das hatte seine Frau getan, auf ihn gewartet und sie hatte Verständnis gehabt! Aber das sagte er ihm jetzt nicht, hätte er aber gern. Nun gut, dann würde er eben allein essen. Das kannte er ja seit Jahren schon. Tetsuji wollte er auch nicht aufhalten, er gönnte es ihm mehr als alles andere Mike gefunden zu haben.
"Jein. Auf die Arbeit, weil sie uns die Zeit raubt und auf jeden Mann oder Frau, der mir nahe kommt." Dai seufzte nun doch noch mal und lächelte flüchtig bei der Berührung seines Unterarmes. Erstaunt sah er ihn jedoch an, weil er auf sich aufpassen sollte. "Tets übernimmt das für mich." Man sah ihm aber an, dass er sich darüber freute, dass Kaneo das gesagt hatte.

Nach den anstrengenden Stunden bei der Sitzung wollte er nur etwas Ruhe haben. Er war verblüfft über die Aufmerksamkeit, die er von Kaneo bekam, der nur einen Blick brauchte um den Stress zu erkennen. So nickte er schlicht und bei der Erwähnung der verpassten Telefonate seufzte er tief und doch genervt. "Esmeralda ist mein altes Kindermädchen und meine Haushälterin. Es geht sicher darum was Kuro jetzt wieder zerstört hat." Also rief er zurück und bekam in einem Schwall schnellen Spanisch erzählt was zu Bruch gegangen war. Ganz automatisch antwortete er auf spanisch, wenn auch mit Akzent, dass sie den üblichen Glaser für das Fenster anrufen solle. "Schlüssel hat er mit genommen? Okay, dann kommt er wieder und.. nein, lass gut sein, Esme... Lass gut sein." Er wollte nicht schon wieder hören, dass dieser Bengel nicht der richtige Partner für ihn war.
Nachdem er aufgelegt hatte, steckte er sein Handy weg und sah zu Kane. "Ich hoffe du hast Hunger? Ich brauch eine Pause und frische Luft, kommst du mit in den Garten?" Ob ja oder nein, er trug seinem Koch auf dort eine Bank und einen Korb zu richten. Ein kleines Picknick und Stille. Genau das, was Daisuke jetzt brauchte. Irgendwie klingelten ihm die Ohren oder irgendwie so.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Do 05 Jan 2017, 6:59 pm

Kaneo verzog leicht die Lippen und hatte immerhin die Möglichkeit, beide Seiten nachzuvollziehen. Er sah Tetsuji ernst an. "Pass gut auf ihn auf!" Bei der Aufforderung grinste der Leibwächter und passte während der Besprechung natürlich außerordentlich gut auf Daisuke auf.

"Wieder? Zerstört?" Kaneo sah Daisuke ungläubig an, nickte aber leicht. Ja, irgendwie war das vorstellbar und passte zu dem Jungspund. Verständnis hatte er dafür jedoch nicht. Immerhin schaffe er es bei dem Telefonat nicht lauschen, was keine Kunst war. Er beherrschte diese Fremdsprache nicht und speicherte lieber seine Dokumente ab. Trotzdem konnte er nicht anders, nachdem Daisuke aufgelegt hatte. "Kommt er wieder weil er noch mehr kaputt machen will oder weil er weiß, dass du ihm das nachsiehst?" Auf die Fragen nickte Kane und während Tetsuji "Bin bei Mike!" verkündete, folgte er dem Rothaarigen in den Garten, wo er sich erstmal neugierig umsah und sich zu ihm setzte. "Ist schön hier..." Er lächelte und schwieg dann, es sei denn Daisuke wollte mit ihm reden. Erst nach dem Essen würde er von sich aus das Wort an den schönen Mann richten, den er immer wieder beobachtet und sich sogar dabei hatte erwischen lassen.
"Er hat nicht vor, dir im Schlaf irgendwas auf den Kopf fallen zu lassen, oder? Sonst würde ich dir einen Platz in meiner Bude anbieten." Kaneo wusste noch nicht, dass Daisuke meistens sogar hier im Anwesen schlief. In seiner Frage klang etwas Sorge mit und dass er Daisuke unbedingt wieder wenigstens als Freund an seiner Seite wollte, merkte man ihm schon an.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 33
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Do 05 Jan 2017, 8:13 pm

Der Rothaarige hob leicht eine Augenbraue an, weil Kaneo seinem Leibwächter 'befahl' gut auf ihn aufzupassen. Er musste schmunzeln und machte sich darüber noch ein paar Gedanken, während sie auf dem Hinweg waren.

Der Oyabun nickte leicht, ja wieder hatte Kuroi etwas zerstört. Weshalb er auch Esmeralda anrief und sich von ihr erzählen ließ was es gewesen war. Daisukes Laune verschlecherte sich zusehends. "Ich denke, er kommt wieder, weil er mich liebt. Hm und auch, dass ich es ihm nachsehe..." Bis jetzt. Dieses Mal jedoch würde er etwas sagen und es ihm verbieten. Es war SEIN Eigentum und er mochte die Einrichtung seiner alten Wohnung. Nach dem zweiten Mal hatte er seine liebsten Stücke mitgenommen. "Ich melde mich, sollte was anstehen." Dai lächelte seinen Leibwächter an, sah ihm aber nicht nach, sondern rief den Koch an.
Wenige Minuten später aß er mit Kaneo draußen auf der Bank und nickte. "Finde ich auch. Schön traditionell und manchmal pflege ich einen Teil selbst. Wenn du willst kannst du mit kommen die Kois füttern, das mach ich - wenn ich hier bin und Zeit habe - immer selbst um eine bestimmte Zeit." Während dem reichhaltigen Essen, japanischer Fingerfood, schwieg Dai. Allerdings bemerkte er die Blicke des Schwarzhaarigen und schließlich sah er ihn mit leicht angehobenen Augenbrauen an. "Möchtest du mir etwas sagen oder mich etwas fragen?"

Nach dem sie fertig waren, lehnte Dai sich zurück, verschränkte die Arme im Nacken und drehte dann den Kopf zu Kaneo bei dessen Frage. "Bisher nicht.", antwortete er schmunzelnd und merkte erst dann, dass ein wenig Sorge in den Worten des anderen mitgeklungen hatten. "Ich denke nicht, dass er das tun würde. Eher würde ihm im Streit die Hand ausrutschen oder eher die Faust. Aber das würde er nicht wagen, nicht bei mir." Außerdem wäre es dann auch wirklich aus gewesen mit ihnen. Dai schwieg wieder, er dachte über Kuro und sich nach, wusste, dass er ihn vernachlässigt hatte. Dennoch... so konnte es nicht weiter gehen. Er würde ihn heute Abend aufsuchen, ob der Jüngere wollte oder nicht.
"Lass uns gehen." Er stand auf und ging durch den Garten, führte den wenig Jüngeren zum schön und leicht geheimnisvoll angelegten Koi Teich. Dai nahm sich etwas Futter und setzte sich an den Rand, er plätscherte auf eine bestimmte Weise mit den Fingern und schon tauchte ein Albino Koiweibchen auf und gnupselte an seinen Fingern. Er gab ihr ein Stückchen vom Futter, danach streichelte er sie.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Do 05 Jan 2017, 8:35 pm

Kaneo verbiss es sich, irgendwelche Tips oder Ratschläge zu geben. Er wusste nicht mehr wie es war, wenn man sich richtig verliebte und was man dann alles auf sich nehmen konnte. Wie es wohl gewesen war, Daisuke zu lieben? Und seinen Bruder? Konnte man überhaupt gleichzeitig mehrere Menschen lieben? Als Daisuke einmal seinen Blick einfing, wachte er aus seinen Gedanken auf und hob selbst beide Augenbrauen an, ehe er blinzelte und die Worte realisiert hatte. "Hmm.. Ich weiß nicht. Ich hab das Gefühl als wärst du der Schlüssel zu meinen Erinnerungen. Was eigentlich auch völliger Quatsch ist. Vielleicht kommt die Erinnerung nur dann zu einem zurück, wenn man nicht vehement danach sucht." Kaneo hob leicht die Schultern. Er konnte es gar nicht richtig benennen. "Vielleicht bist du ein Magnet und meine Augen werden einfach nur von dir angezogen." Er lächelte verlegen und räusperte sich.

Während Daisuke so absolut zufrieden nach dem Essen wirkte und sich entspannte, stützte der kleine Mann die Unterarme auf die Knie auf und drückte seine Fingerspitzen aneinander. "Tut mir leid. Eigentlich geht mich das gar nichts an." Er hatte selbst keine Ahnung, wie er sich in einem solchen Fall verhalten würde. Abgesehen von den Gefühlen würde er sich das wohl aber weniger gefallen lassen. Diese aufsässige Kleinkindart. Und dann demolierte der Bengel auch noch die Einrichtung? Das war in seinen Augen schon nicht mehr normal.
Dafür nickte er Dai zu und folgte ihm zu dem Teich, wobei er gemütlich schlenderte und sich versonnen umsah. Er ging neben dem Rothaarigen in die Hocke und sah neugierig dabei zu, wie der große Fisch an den Fingern nuckelte. Was in ihm urplötzlich das imaginäre Bild hervor rief, wie er an Daisukes Fingern... aber nun gut. Rasch schob er den Gedanken beiseite und deutete mit einem Nicken auf den Fisch. "Wie fühlt sich sowas an? Irgendwie stell ich mir das ja schleimig vor. Ich wusste gar nicht, dass Fische so zutraulich werden können." Langsam tauchten noch mehr der unfassbar teuren Koi auf und blubberten an der Oberfläche. Aber Kaneo hatte Bedenken, seine eigene Hand auszustrecken. "Ich glaube... ich würde die Hunde gerne einmal sehen. Aber ich will es ihnen auch nicht antun und sie dann wieder weggeben. Es sei denn, sie hassen mich." Aber das wäre wohl ziemlich abwegig.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 33
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Do 05 Jan 2017, 9:37 pm

Daisuke sah etwas verblüfft aus als Kane meinte er sei der Schlüssel zu seinen Erinnerungen. "Ich möchte dir da wirklich helfen und ich tu alles, damit du dich wieder erinnern kannst. Doch wüsste ich nicht mit was ich dir helfen kann. Ich schätze du hast Recht damit, dass du nicht danach suchen solltest. Lass es auf dich zu kommen. Wenn es soweit ist, ist es soweit und bis dahin mach das Beste draus. Leb dein Leben wie es so schön heißt." Lächelnd sah er ihn an, bis ihm auffiel, dass Kaneo mit ihm zu flirten schien. Der Rothaarige reagierte jedoch nur mit einem flüchtigen Lächeln darauf und tat dann so als würde er das Verlegene im Lächeln des Anderen nicht bemerken.

Nach dem Essen winkte er die Entschuldigung des Kleineren einfach ab und beließ es dabei. Dafür tat es gut zum Teich zu spazieren und zu schweigen. Er fütterte zuerst seinen Lieblingskoi, ehe er diesen streichelte. "Es ist kein bisschen schleimig. Glatt und kühl, obwohl sie auch Schuppen haben. Kois werden, bei richtiger Pflege und Regelmäßigkeit sehr zutraulich. Wie du siehst kommen sie sogar an die Oberfläche deshalb. Das hier ist Aoi." Als die anderen Kois dazu kamen, nannte er Kane die Namen der des restlichem Schwarms. "Hier, versuch mal sie zu füttern." Wobei er ihm half und die anderen ablenkte, damit der Jüngere es nur mit einem Fisch zu tun hatte, einem orange-weiß-schwarz gefleckten.
"Deine Hunde werden sich wahnsinnig freuen dich zu sehen. Aber es wäre unfair ihnen gegenüber, wenn du sie wieder verlässt." Dai nickte leicht, sah wieder zu Aoi ins Wasser und ließ sich noch mal den Zeigefinger nupseln. Wenig später waren auch die Fische satt und dennoch blieb er noch sitzen, ließ die Kois aber in Ruhe.

Der Oyabun seufzte nach einer Weile leise und stand dann doch wieder auf. "Ich muss wieder an die Arbeit. Außerdem spüre ich, dass Tetsuji zurück und in der Nähe ist. Er hält zwar alle von mir fern, so lange ich ihm keinen Wink gebe, doch fair ist das nicht. Wir sehen uns morgen wieder, es sei denn du lässt dich nach Feierabend in der Bar sehen. Ich muss mit Mike reden und heraus finden wo Kuro steckt."

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Do 05 Jan 2017, 9:48 pm

Nur weil Daisuke nicht auf sein bisschen Geflirte einging, hieß das nicht, dass er es einstellen würde. Er hatte aber auch nicht vor, es zu übertreiben und wurde wieder ernster. So versuchte auch er schließlich einen der Fische zu füttern, während er die Namen der Tiere im Geiste nochmal durchging. Er ließ den Fisch jedoch nur ganz kurz an seinem Finger nupseln, denn er zog die Hand lieber wieder zurück und lächelte scheu. Was mit Fell zu streicheln wäre ihm gerade doch lieber, weshalb er auch unwillkürlich an die Hunde denken musste, von denen Daisuke ihm erzählt hatte.
"Ich weiß... Nunja, dann muss dieser Teil meiner Vergangenheit auch noch warten." Er nickte, als müsse er es sich selbst gegenüber rechtfertigen und schwieg noch eine Weile neben Dai, ohne dass es unangenehm oder peinlich wurde. Er erhob sich auch mit ihm, schüttelte aber den Kopf. "Ich geh besser nicht in die Bar. Mir steht nicht der Sinn danach, sämtlichen Leuten Rede und Antwort zu stehen." Kaneo verabschiedete sich von Daisuke, umarmte ihn diesmal nicht von sich aus und ging schließlich seiner Wege. Nach Hause zog es ihn nicht, dafür ging er ein wenig spazieren und beobachtete andere Leute, aber eine Zufallsbegegnung hatte er nicht wieder. Nach knapp 2 Stunden ging er dann doch nach Hause und machte es sich gemütlich.

Kuroi war natürlich in der Bar. Er würde Mike niemals allein dort arbeiten lassen und unterhielt sich mit ihm, weil mal wieder nicht viel los war. "Ist ja eigentlich auch ganz angenehm, ohne Kaneo hier. Hätte nichts dagegen, die Bar zu behalten." Zufrieden wischte er über die Theke, die aber auch nicht sauberer werden konnte. So oft wie er in den letzten Minuten schon drüber gewischt hatte. "Das mit Tetsuji und dir... Ist das eigentlich was ernstes?" Er musterte seinen besten Freund kritisch und auch wenn man es ihm nicht immer ansah, war er um sein Wohlergehen besorgt.

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 29
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Mike am Do 05 Jan 2017, 10:10 pm

Es war seltsam ausgerechnet Kaneo scheu zu erleben, noch dazu wegen einem Tier. Irgendwie war es noch nicht bei ihm angekommen, dass er einen neuen Kane vor sich hatte. "Wenn du sie täglich besuchen würdest, wäre es vielleicht auch etwas anderes. Allerdings sind sie natürlich auch ein ganz bestimmtes Verhalten von dir gewohnt, wie du sie behandelst. Du warst nie schlecht zu ihnen, hast aber Gehorsam verlangt und ihre Erziehung ist fantastisch. Es hat gedauert bis sie mich richtig akzeptiert hatten, so dass ich ihnen auch etwas sagen konnte bzw. so dass sie auch auf mich gehört haben." Es war immer noch so, dass die zwei Rüden es taten.
"Deswegen hatte ich ja vorgeschlagen nach Feierabend, sobald die Bar schließt. Tetsuji holt Mike dann auch immer ab, wenn wir nicht selbst noch in Arbeit stecken." Daisuke lächelte und wieder gab er seinem Verlangen nach und umarmte Kaneo zum Abschied. "Bis morgen dann. Ich klär das, damit du rein kannst." Dai ging zu seinem Auftragskiller und verließ mit ihm das Anwesen, diesmal hatten sie eine Einladung angenommen. Es dauerte bis in den späten Abend, bis sie wieder dort raus kamen und den längeren Weg zurück fahren konnten.

"Mir gefällt es auch sehr gut, dass wir hier sind. Dennoch vermisse ich Kane immer noch. Er hat einfach für eine lockere Stimmung gesorgt und es war immer voll hier. Allerdings ist es schon verlockend, wenn wir eine eigene Bar hätten. Also sozusagen." Mike nickte lächelnd und sah weiter nach hinten, wo schon ein Teil abgetrennt worden war um diese Ecke auszubauen. Nach ein paar Sekunden kümmerte er sich um die wenigen Gläser, die er abwusch und dann abtrocknete.
"Ja." Der Hacker lächelte wieder und wollte nicken, ehe er doch nur die Schultern anhob. "Also für mich ist es sehr ernst. Doch... bei Tetsuji weiß ich es einfach nicht. Er hat nie gesagt, dass er mich liebt. Manchmal glaube ich in seinen kleinen Gesten zu sehen, dass er mich auch liebt. Aber ich habe Zweifel, weil er nichts sagt und es auch nicht so zeigt wie Dai bei dir. Ich zeige es ihm so deutlich und bekomme nichts zurück. Vielleicht bin ich ja doch nur eine Daueraffäre für ihn. Hast du irgendwas bemerkt?" Schon ließ er seine Schultern hängen und seufzte. Aber nicht lang, denn die Tür ging auf und Tetsuji kam rein, was ihn wieder strahlend lächeln ließ. Hinter ihm erkannte er jedoch Daisuke und sah deshalb kurz zu Kuro.

_________________
avatar
Mike

Männlich
Fische Pferd
Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 28
Laune : ganz okay
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Do 05 Jan 2017, 10:35 pm

"Hmm ja, besuchen wäre eine Idee. Aber ich will nicht, dass sie denken, ich wäre nur gekommen um sie wieder zu verlassen. Vielleicht wäre es besser, wenn ich sie bei Gelegenheit zu mir nehme." Oder eher dann, wenn Geld da war. Die Umarmung ließ er sich nur zu gerne gefallen und lehnte trotz des kleinen Missverständnisses ab. Er wollte nicht dabei sein, wenn Dai seine Probleme mit Kuro besprach. Noch einmal atmete er tief den Geruch seines Ex-Freundes ein und machte sich auf den Weg.

"Tja, noch können wir sie behalten und nach unseren Vorstellungen bewirtschaften. Wer weiß, wann und ob Kaneo je seine Erinnerungen haben wird - und ob er sein neues Leben als Daisukes Sekretär dann noch aufgeben will." Gehässig verzog er die Lippen und eigentlich war es ihm egal. Aber uneigentlich gefiel es ihm so gar nicht, dass Dais Ex jetzt wieder in seiner Nähe war. Das wäre vielleicht anders, wenn Dai ihm das Herz gebrochen hätte und nicht umgekehrt.
"Hm. Frag ihn doch einfach? Manchmal reicht es nicht aus, etwas zu zeigen, Mike." Er sah ihn mit erhobener Augenbraue an und erinnerte ihn an die Beziehung von Dai und Kaneo. Die wäre vielleicht anders verlaufen, wenn der Rothaarige seine Gefühle offenbart hätte. "Wie soll ich denn was bemerken? Ihr hängt dauernd aufeinander und verzieht euch bei jeder sich bietenden Gelegenheit." Da konnte er Tetsuji gar nicht so sehr unter die Lupe nehmen, wie er es wollte. Und es gefiel ihm sowieso nicht, schließlich war der Typ ein Killer und hatte Mike umbringen wollen! Und jetzt turtelten sie einfach so rum? Meistens ignorierte der Blondschopf den Killer oder bemühte sich um Höflichkeit. Er wollte schließlich nicht als Problem dahingehend gelten oder es Mike unnötig schwer machen. Dass Daisuke dem anderen aber folgte, machte das alles hier gerade nicht besser. Kuro seufzte tief, bevor sie ihn hören konnten und setzte ein falsches Lächeln auf. "Was wollt ihr trinken?" Den Lappen legte er auf seinen üblichen Platz bei der Spüle und beschloss die beiden wie Gäste zu behandeln und nicht wie ihre Anhängsel.

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 29
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Do 05 Jan 2017, 11:07 pm

"Sei nicht so gehässig, Kuro. Wir sollten Kane wirklich wünschen, dass er sich schnell an alles erinnern kann." Mike nickte und sah zu seinem blonden Hitzkopf rüber. "Es ist doch klar, dass er sich jetzt Hilfe von Dai erhofft, oder nicht?" Leicht lächelte er Kuro an und hoffte darauf, dass dieser endlich seinen Kopf benutzte und sich nicht von irgendwas leiten ließ.
"Ja klar. Ich stell mich vor Tets und frag ob ich nur sein Fickhäschen bin oder ob er mich liebt und ich trotzdem nur zum Ficken da bin. Vergiss es." Aber wenn da nicht bald etwas in die Gefühslrichtung von Tetsuji kam, würde er das nicht mehr aushalten. Vielleicht machte er selbst ja nur beim Sex was richtig? "Sind wir wirklich so schlimm und verschwinden sofort?" Jetzt bekam er doch ein schlechtes Gewissen Kuro gegenüber und sah auch dementsprechend aus.

Als der Killer mit seinem Boss die fast leere Bar betrat, war fast alles wieder vergessen und Mike stellte schnell das letzte nasse Glas ab, ehe er zu Tetsuji ging und sich an ihn schmiegte um ihn zu küssen. So bekam er nicht mit, dass Dai antwortete: "Nein. Behandel mich nicht wie einen Gast. Es wird Zeit, dass wir endlich richtig miteinander reden." Kuro würde hören können, dass es dem Yakuza ernst war und dieser sich nicht abwimmeln lassen würde. Der Hacker hingegen kuschelte sich an Tetsuji und drückte seine Stirn sanft gegen dessen Hals.
Daisuke hingegen ging mit Kuroi nach hinten in den kleinen Raum, der für die Angestellten als Pausenraum diente. Dort schloss er die Tür hinter ihnen und sah den Blonden ernst an. "Ich will, dass du aufhörst mein Eigentum zu beschädigen oder zu zerstören. Wenn du dich abreagieren musst, geh zum Sport oder mach Boxtraining, Kendo oder irgendetwas anderes. Aber lass endlich meine Sachen in Ruhe. Wenn du wütend auf mich bist, lass es nicht an irgendwas anderem aus oder irgendwem. Du bist kein Kind mehr, Kuro, welches einen solchen Wutanfall hat und ich werde es nicht mehr hin nehmen. Entweder du lässt es sein oder du gibst mir meinen Wohnungsschlüssel wieder. Ich versteh nicht warum du meine Sachen zerstörst, willst du mir damit wehtun?" Er musterte den Jüngeren und runzelte dann die Stirn. "Wir sollten wirklich endlich wie Erwachsene miteinander reden."

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Fr 06 Jan 2017, 7:47 am

"Manchmal bist du echt dämlich, Mike!" Kuro schüttelte nur noch den Kopf und wusste, dass es zwecklos war, ihm wegen Tetsuji irgendwas zu raten. Warum fragte er ihn denn dann überhaupt, wenn er jegliche Ideen in den Wind schlug? Manchmal kam es ihm so vor, dass er nur gefragt wurde, damit man ihm ein 'nein' an den Kopf knallen konnte. Der Blondschopf schnaubte, ohne jetzt besonders getroffen davon zu sein. Was sowas anging war er hart im nehmen. "Na, selbst wenn ihr mal nicht verschwindet, hast du nur Augen für ihn." Er zuckte mit den Schultern und machte mit einer Geste deutlich, dass es ihm nichts ausmachte. Es störte ihn eigentlich nur dann, wenn er mal wieder von Daisuke abgewiesen und stehen gelassen wurde. Der typische Neid eben, weil das zwischen Mike und Tetsuji ja zu funktionieren schien.

Der Killer lächelte erfreut, als er Mike so strahlen sah und schlang sofort die Arme um ihn, während er den Kuss erwiderte. Er hatte einen Narren an dem Jungen gefressen, ohne es selbst genau bestimmen zu können. Vielleicht lag es einfach an der Mischung, dass Mike gut auf sich selbst aufpassen konnte und zugleich wegen seiner Taubheit doch ein gewisses Schutzbedürfnis hatte. Und wenn er konnte, übernahm Tetsuji die Rolle des Beschützers gern, wenn auch nicht immer für irgendeine larifari Kindergartenscheiße. "Hast du bald Feierabend? Ich würd dich gern zu einem meiner Lieblingsorte entführen." Tetsuji grinste und wirkte selbst schon ziemlich aufgeregt.
Kurois Stimmung verschlechterte sich sofort und er rotzte Dai nicht weniger als ein "Ich muss arbeiten!" entgegen. Aber der ließ das natürlich nicht gelten und als Kuro mit ihm allein in jenem Raum war, verschränkte er abweisend die Arme vor der Brust. "Und ich will, dass du endlich aufhörst, mir dauernd alles vorzuschreiben! Wie soll ich denn sonst deine Aufmerksamkeit kriegen, wenn nicht damit?! Wenn ich mich bemühe, diese 'Beziehung' am Laufen zu halten, schickst du mich immer weg oder vertröstest mich auf später und am Ende seh ich dich wieder tagelang nicht. Oder du vergisst, dass wir zum Essen verabredet waren und kommst dann satt nach Hause. Aber wenn diese spanische Kuh jammernd anruft, dann stehst du immer sofort vor der Türmatte." Und genau das nervte ihn auch extrem. Kuro gab ein genervtes Geräusch von sich, kramte in seiner Hosentasche und warf Daisuke den Schlüssel entgegen. "JA! Genau das will ich! So wie du mir wehtust! Ich bin nicht dein Pet oder Fickhäschen, wenn du Langeweile hast und das du wie ein Spielzeug in die Ecke stellen kannst, wenn du wieder Oyabun spielen willst. Ich hab die Nase voll, Daisuke! Glaubst du, nur weil du mir sagst, dass du mich liebst, kannst du mich immer und immer wieder versetzen und verletzen? Ich bin nicht Kaneo! Und jetzt entschuldige mich, aber ich muss arbeiten!" Wieder einmal wollte er den Rothaarigen stehen lassen, denn irgendwer musste die Bar ja schließen und die letzten Gäste freundlich vertreiben.

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 29
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Fr 06 Jan 2017, 1:28 pm

"Ja, danke du auch." Mike gab das gleich mal zurück, auf den Mund gefallen war er wegen seiner Taubheit nämlich nicht. Außerdem stimmte es ja auch, Kuro war wieder dabei sich seine Beziehung zu versauen. Doch kurz darauf hatte er ein kleines schlechtes Gewissen, weil er anscheinend nur noch Augen für Tetsuji hatte, sobald dieser da war. Und auch wenn Kuro glaubhaft abwinkte, dass es ihm nichts ausmachte, so wollte Mike das ändern oder eher darauf achten ob er wirklich so blind dann war. Und ja, er war es. Doch das würde er erst merken, wenn er Kuro das nächste Mal wiedersah. Denn jetzt bemerkte er zwar, dass die Zwei sich ins Büro zurückzogen, doch sah er dem Killer auf die Lippen. "Sobald die letzen Gäste weg sind und wir die Kasse gemacht haben. Ich kann die Gäste gern schon abkassieren...?" Mike grinste und doch entging es ihm, dass Tetsuji aufgeregt wirkte. Irgendwie hatte der Mann meistens die völlige Kontrolle über seine Mimik und den Tonfall bekam der Hacker ja nie mit.
Noch einmal küsste er ihn, dann löste er sich vom Älteren und ging zu den Gästen rüber. Er scherzte mit ihnen und wenig später waren sie auch schon auf dem Weg nach draußen, während Mike die Tische wischte und dann an der Kasse stand. Er sah zur Bürotür und runzelte die Stirn, was war da los? Uh, vielleicht ja Versöhnungssex?! Mike hoffte es und sah wieder zu Tets, den er anlächelte und prompt noch mal rechnen musste, da er sich verzählt hatte. Dann war er fertig und schloss die Kasse ab, legte den Schlüssel zu ihren persönlichen Sachen unter dem Tresen. Wenn der Killer nichts sagte, denn sein Boss und Kuro waren lauter geworden, dann würde Mike mit ihm die Bar verlassen und hinter dem Älteren auf´s Bike steigen.

"Ich schreibe dir nur zwei Dinge vor: Tauch nicht im Anwesen auf und zerstör nicht meine Einrichtung. Und das ist wirklich nicht viel verlangt, oder? Der normale Menschenverstand verbietet es einem schon das Eigentum eines anderen zu zerstören..." Dai wurde wütend, sein Geduldsfaden war gerissen. "Wenn ich Zeite habe gehört meine gesamte Aufmerksamkeit dir, Kuroi. Hast du das nie bemerkt?" Der Yakuza runzelte die Stirn, wollte der Blonde das nicht sehen? So wie er das Wort Beziehung betonte, empfand er ihre wohl nicht als richtige bzw. ernsthafte. "Meine Arbeit als Oyabun hat nun mal keine festen Zeiten. Das ist vermutlich noch schlimmer als bei einem Arzt." Daisuke zog die Augenbrauen zusammen und knurrte: "Beleidige meine Ziehmutter nicht noch einmal!"
Er nahm den Schlüssel und schüttelte leicht seinen Kopf. "Ich habe dich nie als so jemanden gesehen und dich auch nie so behandelt. Ich habe es immer akzeptiert, wenn du nicht da warst oder keine Zeit hattest, wenn ich Feierabend machen konnte. Du unterstellst mir schon wieder etwas, was nicht wahr ist. Im Gegensatz zu dir habe ich dich nie mit Absicht verletzt." Dai ließ den Arm sinken, in dessen Hand er den Wohnungsschlüssel hielt und ließ Kuroi gehen. Er selbst blieb noch einen Augenblick im Büro, schloss die Augen und rieb sich dann mit der freien Hand über die Nasenwurzel - er bekam Kopfschmerzen. Als er raus ging, sah er die leere Bar, suchte kurz nach den Jungs. Doch Tetsuji und Mike waren schon gegangen. Weshalb er es auch tat und zurück zum Anwesen ging, zum Teich und zu seinen Fischen, wo er die Nacht verbrachte.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kuroi am Fr 06 Jan 2017, 2:05 pm

Tetsuji beobachtete Mike lächelnd, allerdings verschwand dieses Lächeln mit der Zeit. Er konnte zwar keine einzelnen Worte herausfiltern, aber er konnte hören, wie laut Kuroi und Daisuke waren. Er verstand nicht, warum die beiden sich nicht schon längst getrennt hatten. Zwar waren Kuro und Mike gleich alt, aber Mike kam ihm so viel reifer und erwachsener vor. Kuroi hingegen war so viel mehr ein stures, bockiges Kind, das regelmäßig seinen hysterischen Anfall bekam, wenn er seinen Willen nicht durchsetzen konnte. Als Mike die Gäste herauskomplimentiert hatte und auch sonst mit seinen Arbeiten fähig war, zögerte er einen kleinen Moment, doch er unterdrückte es besorgt zur Tür zu sehen, setzte ein kleines Lächeln auf und ging mit Mike zu seiner Maschine. Er startete den schweren Motor und während Mike sich hinter ihn und den Helm aufsetzte, schrieb er Daisuke fix eine Nachricht, dass er vor morgen Vormittag nicht mehr greifbar sein würde. Dann fuhr er auch schon los und sie waren bald 2 Stunden unterwegs, ehe er von der Autobahn abfuhr und bedeutend langsamer als eben noch durch einige Kleinstädte fuhr. Es begegnete ihnen sowieso schon kaum ein Auto oder gar Menschen. Bei seinem Ziel angekommen, war es sogar totenstill. Ein alter, verlassener Freizeitpark erstreckte sich vor ihnen. "Komm." Schmunzelnd hängte er seinen Helm ans Lenkrad, griff nach Mikes Hand und führte ihn durch den Park. Es wirke alles ein bisschen unheimlich, aber Tetsuji war kein bisschen beunruhigt. Er ging mit Mike bis zum Riesenrad, setzte ihn dort in die unterste Gondel und - natürlich hatte er vorgesorgt - setzte das Riesenrad in Gang. Mit wenigen Schritten war er auch wieder bei Mike in der Gondel angelangt, legte ihm den Arm um die Schultern und so schaukelten sie gemütlich nach oben. Ganz oben angekommen war erst offensichtlich, dass Tetsuji eine grobe Fernbedienung in der Hand hatte und das Riesenrad anhalten ließ. "Ich dachte es wäre eine nette Idee, wenn wir uns den Sonnenaufgang zusammen ansehen würden." Denn dazu waren sie gerade rechtzeitig angekommen.

Kuro war schlau genug, nicht weiter auf Daisukes Worte einzugehen. "Und wann hast du mal Zeit? Wenn du sie mir widmest, dann dann um mir irgendwelche Vorhaltungen zu machen oder um mit mir zu streiten! Wann haben wir das letzte Mal was zusammen unternommen? Vor 2 Wochen? Vor 3 Wochen?" Kuros Augen funkelten und zum ersten Mal zeigte er sich jetzt nicht nur wütend, sondern auch verletzlich. "Nein, Dai. Du hast überhaupt keine richtige Zeit mehr für mich."
Und da! Schon wieder eine Zurechtweisung! Tu dies nicht, tu das nicht, tu jenes nicht! Es war doch egal was er tat, es war immer falsch! Der Blondschopf hatte Mühe, Daisuke überhaupt zu Wort kommen zu lassen. Den Schlüssel händigte er ihm einfach aus. "Wenn du mich wirklich lieben würdest, Daisuke, dann würdest du mich in deiner Nähe behalten! Und wenn du mich als Oyabun nicht beschützen kannst, dann bist du ein verdammt schlechter Oyabun!!" Damit hatte er sein letztes Wort geschrieen und stapfte aus dem Raum. Mit einem kurzen Blick sah er schon, dass Mike die Bar geschlossen hatte und machte sich unverzüglich auf den Weg ins HQ der HelterSkelter, wo er sich erstmal ausheulte. Das alles hatte ihn so sehr aufgeregt, dass ihm sogar das Herz schmerzte. Doch vor Daisuke hätte er niemals geweint. Frustriert und verletzt verbrachte er die Nacht auf der Couch des HQ und nahm sich ganz fest vor, Dai nicht mehr zu besuchen. Am nächsten Tag war er so unleidlich wie schon lange nicht mehr und wurde immerhin von allen in Ruhe gelassen.

Kaneo erschien wie gestern schon sehr früh im Anwesen und ließ sich endlich mal den kürzesten Weg ins Hauptzimmer des Oyabun zeigen. Doch als er rein kam, war Daisuke nicht da. Den mitgebrachten Kaffee stellte er auf dem Schreibtisch ab, runzelte die Stirn und verließ das Anwesen dann doch wieder. Seine Schritte führten ihn automatisch zum Teich, wo er Daisuke im Gras sah. Leise trat er zu ihm, ging neben ihm in die Hocke und legte seinen Kopf schief. Er legte ihm eine Hand auf die Schulter und als er spürte, wie kalt der andere schon war, zog er rasch die Lederjacke aus und legte sie über Dais Schultern, nur um den Arm dann ebenfalls darum zu legen. "Willst du dich hinlegen? Sag mir einfach was ich machen soll, dann kannst du dich ausruhen."

_________________
avatar
Kuroi

Männlich
Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 29
Laune : Mixed up
Anmeldedatum : 17.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Fr 06 Jan 2017, 3:17 pm

Mike schöpfte keinen Verdacht, dass etwas nicht stimmen könnte und freute sich auf die Fahrt. Er liebte diesen Geschwindigkeitsrausch, wenn er sich dabei an Tets festhalten konnte. Ihm konnte es dann gar nicht schnell genug gehen, wusste er doch, dass der Ältere die schwere Maschine unter Kontrolle hatte. Es war eine lange Fahrt, aber das störte ihn nicht. Am Ziel angekommen sah er sich neugierig um, hängte seinen Helm ebenfalls ans Lenkrad und erst als sie den 'toten' Freizeitpark betraten wurde es ihm doch ein bisschen gruselig. Immerhin machten ihm keine Geräusche Angst oder der Wind, der umherzog.
Der Hacker blieb trotzdem dicht bei Tetsuji, würde aber sofort leugnen, dass er sich gruselte. Verwundert nahm er in der Gondel Platz und überlegte was das sollte, gegen kuscheln hatte er nichts. Er war völlig überrascht als sich die Gondel in Bewegung setzte und auch wenn Tetsuji den Arm um ihn legte, beugte sich Mike ein wenig vor und zur Seite, damit er runter sehen konnte. Erst als sie anhielten bemerkte er die Fernbedienung und lächelte den Älteren an. "Den Sonnenaufgang..?" Gosh war das romantisch! Die Wangen des Hackers färbten sich rosa, jetzt war wieder einer dieser Momente, in denen die Zweifel verschwunden waren und er daran glaubte, dass sie ein Paar waren. "Es ist schön hier." Wenn auch kalt, weshalb er sich noch mehr an den Älteren schmiegte und seine Hände auf Tetsuji legte. Er legte seinen Kopf auf der Schulter des anderen ab und wartete auf die ersten Zeichen der Sonne. Es war ein so schöner Moment, dass Mike Tränen des Glücks weg blinzelte, während sein bredun welche wegen Herzschmerz vergoss.

Flüchtig überlegte Dai, wann hatten sie denn mal etwas unternommen? Es wollte ihm nicht einfallen, denn Essen gehen zählte da nicht, Kuro meinte eher so etwas wie ein Date. Leicht hob er eine Hand an, er wusste es nicht mehr und das bedeutete, dass der Blonde ihm da durchaus zu recht Vorwürfe machte. Es tat ihm Leid und flüchtig nickte er, denn es stimmte erneut, dass er keine richtige Zeit in den letzten Wochen gehabt hatte. Und es tat ihm Leid, dass Kuro gerade so verletzlich aussah - wegen ihm.
Bei dem Vorwurf, dass wenn er ihn nicht beschützen könnte er ein schlechter Oyabun sei, runzelte Daisuke die Stirn. Er könnte ihn beschützen, das stimmte. Doch warum, außer dem Grund, dass er ihm die Yakuza Welt ersparen wollte, hätte er ihn nicht hier im Anwesen gelassen? Der Rothaarige ließ den Jüngeren gehen, schob diese Frage erst einmal beiseite und verließ die Bar ebenfalls um zurück zum Anwesen zu gehen.

Um die Antwort auf die Frage zu finden setzte er sich an den Teich und ein wenig Tau legte sich auf seine Haare gegen Morgen, wobei er Tetsuji nach seiner Ankunft im Anwesen nur ein 'okay' geschrieben hatte. Mehr brauchte es bei ihnen manchmal auch gar nicht, nur eine Antwort, dass man die Info gelesen hatte. Ihm wurde in dieser Nacht klar, dass er Kuroi nur oberflächlich geliebt hatte. Denn ansonsten hätte er ihn hier gehabt, wäre mit ihm in seinem Schlafzimmer hier aufgewacht und hätte Leibwächter extra für ihn abgestellt. Was hatte er stattdessen gemacht? Er hatte die Zeit gegen sie arbeiten lassen. Dai war enttäuscht von sich selbst und bemerkte Kaneo erst als dieser neben ihm in die Hocke ging. Er hob den Blick und lächelte leicht: "Guten Morgen." Flüchtig runzelte er die Stirn, weil der andere sich die Lederjacke auszog und ihm umlegte. "Nein, ich brauche keine Ruhe. Ich bin nicht zum ersten Mal die Nacht hindurch wach. Kaffee, Frühstück und ich kann weiter arbeiten." Daisuke lächelte wieder, stupste Kaneo mit der Schulter an und stand auf, wobei seine Muskeln ganz steif geworden waren. "Ich sollte lieber im Sommer solche Nächte einlegen."

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Fr 06 Jan 2017, 3:35 pm

Tetsuji nickte einfach nur und grinste breit wie ein Honigkuchenpferd. Er fand seine Idee einfach nur genial, denn Ohren brauchte man hierfür wirklich nicht. Was bei Mike perfekt war, denn die Gondel quietschte doch ganz ordentlich, genauso wie das Riesenrad immer wieder ein düsteres Knacken von sich gab, was einfach an dem nicht geölten Getriebe lag. Tets umschlang den Hacker mit seinen Armen und lehnte sich dabei etwas zurück. Für ihn war das hier der perfekte Augenblick, auch wenn er nicht daran gedacht hatte, aufgrund der Jahreszeit, Uhrzeit und der Höhe in Kombination mit dem Wind eine Decke mitzunehmen. Er versuchte fürsorglich zu sein, aber Kuro war darin eben einfach unschlagbar. Tets lehnte seinen Kopf gegen den von Mike und so konnten sie gemütlich den Sonnenaufgang beobachten. Das Spektakel war für die lange Fahrt eigentlich viel zu schnell vorbei, aber den Anblick würden sie wohl beide nicht so schnell vergessen. Sachte hauchte er Mike einen Kuss auf die Wange, ehe er sich wieder etwas von ihm löste, damit er nicht in die Luft sprach. "Zeit um nach Hause zu fahren. Ich muss noch arbeiten und hab nicht mal ein Auge zugetan." Er stupste dem Kleineren vergnügt auf die Nase und dank der Fernbedienung kamen sie heil wieder unten an. Er brachte Mike dorthin wo er wollte und fuhr anschließend zum Anwesen, wo er Naserümpfend bemerkte, dass er immer noch dieselben Klamotten trug. Aber zuerst wollte er sich bei Daisuke melden.

"Morgen. Aber ob deiner gut ist, bezweifel ich." Diese Situation und Dais sichtbarer Zustand sagten eigentlich schon alles aus. "Wenn du meinst... Gesund ist es aber nicht und solang kein Hahn nach dir kräht, kannst du dich ruhig mal zurücklehnen." Kaneo erhob sich und ließ von Dai ab. Es war ja nicht seine Entscheidung. "Was? Die Fische bei Mondlicht füttern? Klingt nach einem alten, barbarischen Ritual. Wobei ich irgendwie an die Gremlins denken muss." Kane schmunzelte leicht und ging mit Daisuke zurück ins Anwesen. "Für Kaffee hab ich gesorgt. Für's Essen bist du zuständig. Den Kaffee kann ich auch nur sponsern, weil der Kaffeebarfuzzi mir scheinbar nen Gefallen schuldet. Jedenfalls war er wie ein verschrecktes Häschen." Er zuckte mit den Schultern und als sie gerade beim Zimmer ankommen, stieß auch Tetsuji auf sie.
"Yo, Boss. Brauchst du mich schon? Würd gern noch duschen und mich umziehen." Was er natürlich eh hier im Anwesen machen würde. Er hatte sorgsam an den wichtigsten Orten Klamotten gebunkert. "Neue Lederjacke? Ist die nicht ein bisschen zu klein für dich?" Er zupfte lachend an einem lose herabhängenden Ärmel.
Kaneo runzelte leicht die Stirn und hoffte, dass die beiden Jungs nicht gleich wieder aufschlagen würden.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 33
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Fr 06 Jan 2017, 4:05 pm

Mike genoss ihre Zweisamkeit bei dem romantischen Sonnenaufgang und war einfach glücklich. Er schaltete sein Denken aus und ließ sich die Sonne schließlich ins Gesicht scheinen, während er sich an Tetsuji kuscheln konnte. So war eine Seite von ihm warm, die andere kalt. Bei dem Kuss auf die Wange sah Mike hoch und lächelte, erst danach sah er dem Älteren auf den Mund. "Die Zeit ist viel zu schnell vergangen. Es war aber wunderschön!" Ein schlechtes Gewissen wegen der Schlaflosigkeit von Tetsuji hatte er jedoch nicht. Er wollte in Kuro und seine eigene Wohnung, weil er glaubte, dass sein bredun genau dort war. Mit einem langen süßen und zugleich intensiven Kuss verabschiedete er sich vom Killer, ehe er rein ging und alles leer vorfand. Auf seinem Handy war keine Nachricht, also schrieb er Kuro eine. Bist du bei Dai? Dann habt ihr euch ausgesprochen, ja? *freudiger smiley*

Daisuke nickte, dann gab er zu: "Gut ist anders." Er nickte wieder, denn er meinte es so und würde es auch so durchziehen. Nach zurücklehnen war ihm gerade wirklich kein bisschen. Kurz darauf musste er doch schmunzeln und schüttelte seinen Kopf: "Nein, die Fische schlafen meistens nachts. Sie bekommen nur mittags ihr Futter." Wegen den Gremlins musste er grinsen. Als ihm Kane dann erzählte, dass er den Kaffee umsonst bekommen habe, lachte er sogar. "Dann hast du ihn bei Blabla geholt. Der schuldet dir tatsächlich eine ganze Menge." Während sie rein gingen, rief er beim Koch an und orderte ihr Frühstück, welches man ihm in den Raum neben seinem Arbeitszimmer bringen sollte, für drei Personen.
"Lass dich nicht aufhalten. Wir lassen dir auch etwas übrig vom Frühstück." Dai lächelte leicht und deutete dann mit einer Kopfbewegung zu Kaneo. "Ist nur eine Leihgabe." Dann betrat er mit Kane sein Büro und gab ihm schon mal einiges zum Abtippen. Auch eine Rede für die Öfflichkeit, da er ein neues Restaurant eröffnen sollte, bei dem er Investor war. Erst im Büro gab er dem Kleineren die Jacke zurück und zog sich ebenfalls um. So tauchte er zum Frühstück in einem anthrazitfarbenen Anzug auf, mit nachtblauschwarzem Hemd, aber ohne Krawatte - denn die trug er immer noch nicht. Die Haare waren gekämmt, eine Seite hinter das Ohr geklemmt und so holte er Kane zum Essen im Nebenzimmer ab.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Fr 06 Jan 2017, 4:37 pm

Kuro hatte keine Lust auf sein Handy zu sehen und war genervt, weil Mike immer noch nicht hier angekommen war. Erst als er eine Aufgabe aufs Auge gedrückt bekam und mit ein paar Jüngeren loszog um zu gucken, wie es den anderen Straßenkindern so ging, holte er sein Handy raus. Mit verzogenen Lippen tippte er eine Nachricht zurück. Wach auf, Mike. Das mit Dai und mir ist doch schon lange Geschichte.

"Tut er das? ...Dann lass ich ihn mal weiterhin nicht wissen, dass ich mich nicht mehr erinnern kann, wegen was." Kaneo grinste und genoss einfach diesen kleinen Vorteil, der ihm das neue Leben ein wenig verschönerte. Geld für Kaffee konnte er sonst nicht gerade ausgeben. Seine Lederjacke hängte er wieder über den Stuhl und während Daisuke sich umzog, begann er schon damit, Papier um Papier abzutippen. Viel schaffte er nicht, weil er das Frühstück ebenfalls um keinen Preis verpassen wollte. So lächelte er Dai entgegen, doch bei dem atemberaubenden Anblick blieb ihm glatt der Mund ein wenig offen stehen. Erst mit einem Räuspern fand er zurück in die Realität und setzte sich mit dem Rothaarigen zum Frühstück. Kane schlang beileibe nicht so maßlos wie Kuro, aber auch er konnte schon einiges verdrücken. "Hab ich hier irgendwo die Möglichkeit, ein wenig Sport zu treiben? Dann könnte ich den Rest des Tages auch irgendwie ein bisschen schneller rumkriegen."
Tetsuji gesellte sich frisch geduscht und in mal nicht zerknitterten Klamotten zu ihnen und gähnte erstmal herzhaft, bevor er zugriff und Reis in sich reinschaufelte. "Und wie sieht's aus? Hast du dir mal überlegt, ob du den Freizeitpark bei XY eröffnen willst? Das Riesenrad quietscht zwar etwas, aber verfallen ist da noch nichts." Er grinste, hatte das schonmal vor Wochen angesprochen. Aber da es nicht gerade wichtig war, störte es ihn auch nicht, wenn das weiter nach hinten rückte.
"Ein Freizeitpark? Klingt ja so, als könnte das Spaß machen." Kaneo sah neugierig geworden von Tetsuji zu Daisuke.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 33
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Fr 06 Jan 2017, 5:13 pm

Mike hatte sich hin gelegt und wurde durch die Vibration seines Handys wach. Tränen schossen ihm in die Augen als er Kuros Antwort las und es tat ihm so Leid, dass sein bredun jetzt wieder litt. Er setzte sich auf und tippte zurück, fragte wo Kuro war, damit er zu ihm konnte. Er wollte einfach nur bei ihm sein und zwar sofort. Ihm war aber auch klar, dass er nur dann reden würde, wenn Kuroi ihm ein unbewusstes Zeichen gab, dass es okay war. Ihn kannte er so gut, dass ihm auch kleinste Kleinigkeiten auffielen.

Dai grinste und nickte zustimmend: "Das würde ich auch so machen. So bekomme ich ja immer einen Kaffee mitgebracht." Es gefiel ihm und er konnte sich daran gewöhnen, sollte Kane das so beibehalten, dass er zum Arbeitsantritt das schwarze Gold mitbrachte. Während Kane anfing zu arbeiten, machte Dai sich nur schnell frisch und zog sich um. Die Wirkung, die er auf den Kleineren hatte ließ ihn stutzten und dann flüchtig lächeln. Er war es nicht gewohnt. Gleich darauf konnten sie mit dem Frühstück beginnen, bei dem auch er gut zugriff, er brauchte diese Energie und meistens achtete er auf etwas ausgewogene Ernährung, aber längst nicht so oft wie Esmeralda dies wollte. "Ja, ich habe hier eine Poollandschaft im Keller, mit Sauna und Massagebereich. Zudem ist dort unten, aber in einem anderen Teil des Anwesens, ein großer Fitnessraum. Den nutzen auch Tetsuji und ich, ebenso wie den Kendo raum und das Dojo." Er schwieg einen Augenblick, ehe er hinzufügte: "Du siehst also, es gibt genug Beschäftigung."
Als sein Leibwächter den Freizeitpark erwähnte, erst dann erinnerte er sich wieder daran, dass er noch eine Entscheidung zu treffen hatte. Mit leicht gerunzelter Stirn überlegte er und nickte Kaneo dann bei der Nachfrage zu. "Er ist ideal für Familien oder Pärchen und auch genau darauf angelegt. Rasende Achterbahnen gibt es dort nicht, nur Fahrgeschäfte für Eltern mit Kindern, für Kinder allein und Pärchen, die dabei träumen wollen." Daisuke runzelte verstärkt die Stirn und schwieg erneut, ließ sich alles durch den Kopf gehen, dann hatte er sich entschieden. "Besorg mir die Leute, die den Park auf vordermann bringen können, hol dir Angebote ein. Ich denke das Internet ist dabei sehr hilfreich." Er hatte aber nicht mit Tetsuji gesprochen, sondern mit Kaneo.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Fr 06 Jan 2017, 6:00 pm

Kuro antwortete erstmal nur mit einem HS Job, den er auch brav erledigte und sich damit gut ablenken konnte. Geheult hatte er ja wahrlich genug. Erst danach sah er wieder auf sein Handy und frage Mike wo er war, damit er zu ihm gehen konnte. Praktischer Weise war sein bester Freund noch in der Wohnung. Die Begrüßung fiel kurz aus, denn Kuro brauchte dringend eine Dusche und sah danach definitiv nicht mehr verheult aus. Schließlich ließ er sich angezogen neben Mike auf das neue Sofa fallen. "Ich hab keine Lust auf die Bar heute. Können wir die nicht zu lassen und irgendwas unternehmen?" Er hatte keine Lust, erneut auf Daisuke zu treffen, falls der nun nach dem vorigen Desaster wieder auf Kuschelkurs war. Das konnte er nicht gebrauchen.

Kaneo bemühte sich nach Kräften, Daisuke nicht mehr so anzustarren, hörte ihm aber zu und nickte. "Krafttraining ist eher das, was ich brauche." Erneut nickte er und lächelte. Vielleicht würde er auch mal schwimmen gehen, aber in seinem Kleiderschrank hatte er nichts dergleichen gefunden. Nur haufenweise aufregende Klamotten, die Blicke auf sich zogen und ein paar wenige gemütlichere. "Wird mir nicht schaden, wenn ich ein bisschen was mache." Außerdem hatten die Ärzte es ihm geraten. Der Freizeitpark klang wirklich nicht schlecht, auch wenn er damit nicht für die breite Masse geschaffen war. Ansehen würde er ihn sich bestimmt bei der Eröffnung. "Okay. Das werd ich schon hinkriegen." Hoffte er jedenfalls.
Tetsuji klatschte freudig in die Hände und erzählte dann einfach von seinem frühmorgendlichen Abenteuer mit Mike. Auch hier hörte Kane zu, äußerte sich aber nicht. Stattdessen beobachtete er Daisuke und täuschte er sich, oder sah er da einen Hauch von Bitterkeit oder Reue? Nach dem Frühstück machte sich der kleine Mann wieder an die Arbeit und erst als er und Dai etwas Luft hatten, kam er auf das Thema vom Frühstückstisch zurück. "Hast du dir diesen Freizeitpark eigentlich mal angesehen? Ich hätte jedenfalls nichts dagegen. Irgendwie muss ich den ja auch schmackhaft machen." Kane hatte sich zurückgelehnt und betrachtete die roten Haare, die ihm so außerordentlich gut gefielen.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 33
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Fr 06 Jan 2017, 6:50 pm

Er ließ Kuro erst mal in Ruhe, gab ihm nur den üblichen kleinen Kuss auf die Lippen, wenn sie sich das erste Mal am Tag sahen und wartete dann im kleinen Wohnzimmer auf der Couch auf ihn. Natürlich hatte er auf sein eigenes Handy nachgesehen ob Tetsuji irgendwas geschrieben hatte. Als sein bredun saß, streckte er sich ein bisschen und schmiegte sich dann auf ihn drauf, wie schon unzählige Male zuvor. Er sah hoch und las von seinen Lippen ab. "Ich bin auch dafür, dass wir etwas unternehmen! Oh, soll ich dir einen alten Freizeitpark zeigen? Wenn wir die Fernbedienung finden, dann geht sogar das Reisenrad noch! Wir könnten alles erkunden und so tun als wären wir Kinder. Aber wir brauchen sicher drei Stunden, bis wir da sind." Mike grinste dennoch, sie hatten als Kinder immer und ständig Baustellen erkundet und sich vor den Erwachsenen versteckt.

"Es steht dir alles zur Verfügung.", bemerkte Dai und lächelte leicht. Er nickte auf die Bemerkung hin, dass Kaneo es schon schaffen würde die Informationen zu besorgen, die er haben wollte. Gleich darauf hörte er Tetsuji lächelnd zu, wie dieser von seinem Sonnenaufgang-Treffen mit Mike erzählte. Es war Reue, die ihn erfasste als er das hörte und auch wie der Hacker reagiert hatte. Wieso hatte er nie so etwas mit Kuro mehr unternommen, nach der ersten Zeit? Dabei war der Rothaarige durchaus romantisch veranlagt, sehr viel mehr als der Killer eigentlich.
Daisuke kehrte nach dem Essen zurück in sein Arbeitszimmer und sorgte dafür, dass der Papierstapel auf seinem Schreibtisch verschwand. Er wollte schon zu seinem Handy greifen und aus Gewohnheit Kuroi anrufen, dass er jetzt endlich frei hatte und er ihn abholen wollte. Da bemerkte er, dass es nicht ging und drückte die Nummer wieder weg, steckte das Handy ein und fuhr sich kurz durch die Haare. "Nein, nur Bilder. Aber wir können gern dort hin fahren." Daisuke lächelte flüchtig und stand auf, streckte sich und knöpfte dann seine Anzugjacke wieder zu. "Lass uns fahren." So führte er Kaneo aus dem Anwesen heraus, wo sie in die etwas kleinere Limousine mit getönten Scheiben stiegen. Im Wagen, nach nur wenigen Kilometern fühlte Dai sich so wohl, dass er eindöste und nach einer Weile in eine Richtung wegsackte.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Fr 06 Jan 2017, 7:12 pm

"Hauptsache nicht daheim rumsitzen." Also stimmte Kuro zu und machte sich fertig. Das Autofahren überließ er Mike - er selbst drehte dabei aber immer viel zu sehr auf und durch oder bekam einen Herzkasper, weshalb er den Führerschein auch aufgegeben hatte. Nachdem Toshimasa seine Heulkrämpfe gesehen hatte, war es kein Problem sich sein Auto auszuleihen, damit sie zum Freizeitpark fahren konnten. Kuro schwieg die Fahrt über - Mike hätte ihn sowieso nicht verstanden oder wäre zu sehr vom Verkehr abgelenkt gewesen. Seine Gedanken schweiften dabei immer wieder zu Daisuke. Nur ganz am Anfang hatte er an die Beziehung geglaubt, aber diesen Glauben sehr schnell verloren. Er war einfach zu eifersüchtig und seit Dai Oyabun war, drehte er schier völlig am Rad. Sie konnten sich gegenseitig nichts recht machen und Kuro war zu stur um sich zu entschuldigen oder seine Eifersucht zurück zu schrauben. Er kam mit all dem Kram nicht zurecht. Aber Dai hatte schon Recht. Es war nicht fair, so wie er mit ihm umsprang und seine Sachen demolierte. Seufzend nahm er sich schweren Herzens vor, die Beziehung vernünftig zu beenden. Auch eine Entschuldigung nahm er sich vor, jedoch nur mit halbem Herzen. Im Freizeitpark angelangt, folgte er Mike neugierig, war aber total enttäuscht, dass es keine Achterbahn gab. Auf die wäre er gerne mal geklettert. "Ob die hier auch ne Geisterbahn haben?" Er lugte hinter einen Verkaufsstand, aber natürlich gab es hier nichts mehr, was sich mitzunehmen lohnte.

Kaneo arbeitete anständig, denn natürlich wollte er nicht nur Daisukes Sekretär oder Tippse bleiben. Er wollte... noch enger mit ihm zusammenarbeiten. Es war angenehm, das Büro mit ihm zu teilen, manchmal wechselten sie ein paar Sätze miteinander, manchmal schwiegen sie. Doch allein fühlte sich niemand. Natürlich hatte er beabsichtigt, dass Daisuke ihm die Fahrt zum Freizeitpark anbot, lächelte und nickte sofort. "Klar doch." Er beendete seine Arbeit sorgfältig, zog sich die Lederjacke an und folgte dem Rothaarigen zur Limousine. Kane rührte sich nicht als er sah, wie Daisuke während der Fahrt einnickte und lächelte nur versonnen, als der Oyabun auf seiner Schulter ruhte. Er rückte sich nur ganz leicht etwas zurecht, damit Dai es auch bequem hatte, streckte die Füße aus und schloss selbst etwas die Augen. Erst als sie da waren, öffnete er sie wieder, gab aber dem Fahrer ein Zeichen, dass er still bleiben sollte. So schenkte er seinem Ex-Freund noch ein paar kostbare Minuten, ehe er sich räusperte. "Wir sind da." Geschickt tauchte er unter Dai hinweg, damit der nicht gleich merkte, auf wem er geruht hatte und stieg sogleich aus dem Wagen. Draußen streckte er sich ausgiebig und das Riesenrad konnte er schon von hier aus sehen. "Ah, davon hat Tetsuji gesprochen. Aber das dort sieht auch interessant aus." Er deutete in Richtung einiger karger Bögen, die wie Rippen aussahen. Wohl ein einstmals romantischer Gang zum Schlendern und Händchenhalten, der dann in den Liebestunnel führte, wo man in Schwanenbooten über einen künstlich angelegtes Bächelchen fuhr.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 33
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Fr 06 Jan 2017, 9:08 pm

Mike schwieg grundsätzlich, wenn er fuhr, denn er musste sich konzentrieren. Eigentlich durfte er nicht fahren, er würde keinerlei Sirenen hören können. Aber er hatte ja auch nie einen Führerscheintest gemacht. Er hatte bei Toshimasa gelernt und sich einen Führerschein erstellt und sozusagen die Stelle im Amt dafür gehackt. So einfach war es - für ihn jedenfalls.
Kaum waren sie dort, führte Mike seinen süßen Hitzkopf in den Park und zeigte ihm das, was er schon kannte. Aber neugierig war er auch und guckte überall rein und hinter und tauchte dann unter einer Barriere zum Anstellen hindurch, während Kuro hinter den Verkaufsstand guckte. Mike sah zu ihm und hob die Schultern an. "Gut möglich, lass uns mal danach suchen." Für Pärchen war das natürlich auch sehr gut, vor allem für denjenigen, der keine Angst dort drin hatte. Der konnte den Ängstlichen dann natürlich 'beschützen' und in den Arm nehmen. Schon nahm er Kuros Hand und freute sich auf die Erkundung des Parks mit ihm. Denn mit dem Blonden war alles spannend und wenn nicht, dann hatte Kuro das Talent dafür auch das Langweiligste spannend werden zu lassen.

Ihm gefiel es ebenso wie Kaneo mit dem anderen zu arbeiten. Es war äußerst angenehm nicht aus der Konzentration herausgerissen zu werden und trotzdem beständig das Gefühl zu haben nicht allein zu sein. Jetzt war er doch froh, dass er dem Kleineren nachgegeben zu haben. Den Vorschlag sich den Freizeitpark anzusehen stimmte er dann zu und so fuhren sie los. Als er seinen Kopf bei Kaneo ablegte, war er längst eingeschlafen, ein lautes nicht erwartetes Geräusch würde ihn aber sofort wecken. Aber er tat es erst als Kaneo ihn weckte. Nachdem sie den Wagen verlassen hatten streckte er sich und schloss seine Anzugjacke wieder, sah sich um und blieb an dem Wagen hängen, der direkt frech vor dem Eingang geparkt worden war. Er kam ihm leicht bekannt vor.
"Mhm, dort hatte er sein morgendliches Date." Daisuke lächelte und hoffte, dass Tetsuji und Mike es besser machen würden als er. Dann sah er in die Richtung, in die Kane deutete und runzelte die Stirn. "Das war sicherlich ein sehr romantischer Weg. Siehst du die verborgenen Lichter? Es muss schön im Dunkeln gewesen sein und wenn alles geblüht hat." Dai nickte für sich selbst und ging mit dem Kleineren Seite an Seite durch diese halben Torbögen, an denen sich noch vereinzelt vertrocknete Ranken entlang wanden. Schließlich standen sie vor dem Eingang zu den Schwanenbooten und Dai musste grinsen, das wäre dann doch nichts für ihn gewesen, nicht mehr in seinem jetzigen Alter und mit einem Kerl.
Mit einem Mal hörte er ein Geräusch und sah wie sich immergrüne Büsche verbogen, weshalb er sofort näher zu Kane trat und die Hand in die Innenseite seiner Jacke schob, die er zuvor schnell geöffnet hatte. Natürlich war er bewaffnet. Doch hörte er ein halbersticktes Lachen, weil Mike einen Lachkrampf hatte und sich angestrengt durch das Gebüsch schlug. "Also den Weg nehm ich nicht wieder zurück. Mir egal ob der andere länger dauert und der hier ne Abkürzung ist." Schwupp stolperte er und wurde am Arm gestützt, damit er nicht viel. Dennoch erschrak er sich und sprang mit einem halblauten Keuchen zurück oder eher wollte es, bis er Dai erkannte und dann einfach verblüfft stehen blieb - noch immer gestützt durch die Hand des Älteren. "Was macht ihr hier?", fragte der Yakuza nach und ließ langsam wieder los, während er zu Kuro sah, was wehtat.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Kaneo am Fr 06 Jan 2017, 9:30 pm

Gesagt, getan. Die Geisterbahn war auch in ihrem jetzigen Zustand nicht zu verfehlen und so konnten sie die alte Attraktion zu Fuß erkunden. Einmal kicherte er vergnügt, weil er sich geschickt von Mike entfernt und ihn dann erschreckt hatte, in dem er ein altes Skelett um die Ecke gucken ließ. Er konnte ihn ja schließlich hören und damit prima orten. Dann aber kam ein Stück, das durch Wasser führte und den Weg wollten sie nun wirklich nicht nehmen. Sich wilde Geschichten ausdenkend und wo es die meisten Erschrecker und im-Arm-Verstecker gegeben hatte, suchten sie nach dem Mitarbeiter-Ausgang und fanden ihn hinter einem widerlichen Samtvorhang. Doch da die Geisterbahn auf einem Hügel angelegt worden war, mussten sie den auch irgendwie runter kommen. Kuro war so abgelenkt, dass er gar keine anderen Stimmen oder Schritte hörte. Mike hielt er nach dem kleinen Schreck natürlich wieder fest, damit er ihm nicht am Ende noch verloren ging.

Kane verkniff es sich nachzufragen, ob Dai sich etwas ausgeruhter fühlte. Seine Augenringe wirkten jedenfalls nicht mehr ganz so doll. "Hmm.. du hast recht." Er lächelte versonnen und schritt mit Daisuke gemächlich durch die Bögen. Er versuchte sich vorzustellen, wie es früher einmal ausgesehen haben musste. "Waren... wir hier schon mal?" Es kam ihm zwar nichts bekannt vor, aber es schadete nicht, das zu wissen. Bei den Booten angelangt, betrachtete er diese etwas genauer. "Die kann man sicher noch restaurieren. Sieht nicht so aus, als hätten sich irgendwelche Vandalen darüber hergemacht." Er berührte einen Schwanenhals flüchtig und hatte dieselbe Einstellung wie Dai. In diesen Booten musste er auch nicht mehr sitzen. Aber es muss sicher schön sein, mit seinem Geliebten hier durch den Park zu schlendern und einfach nur eine schöne Zeit zu haben - und sich wieder jung und frisch verliebt zu fühlen.
Sie hatten wohl mit so einigem gerechnet - nur nicht mit Besuch. Wobei das gar nicht so abwegig war, denn das Dorf in dem die meisten Arbeiter gelebt hatten, existierte ja immer noch. Verwundert beobachtete er, wie der Rothaarige zu ihm trat und plötzlich ganz der aufmerksame Beschützer war. Kaneo verhielt sich still, doch als er sah, wer da durch die Büsche brach, atmete er hörbar aus. Er hatte gar nicht gemerkt, dass er den Atem angehalten hatte.

Der Blondschopf erstickte sein Lachen im Keim, weil Mike unfähig war über unebenen Boden zu laufen und bekam große Augen bei Daisukes und Kaneos Anblick. Unentschlossen wie er reagieren sollte, sah er flüchtig zu Mike. Seine Klappe konnte er dann doch nicht halten: "Das was ihr hier auch macht? Wir sehen uns den Park an." Woher sollten sie auch wissen, dass das hier ehemaliges Yakuza-Gebiet war, dass sie irgendwann aufgegeben hatten, weil sich die Interessen geändert hatten. Kuros Blick blieb distanziert und Kaneo hielt sich im ersten Moment zurück. Dafür berührte er Daisuke ungesehen der beiden Jungs am Rücken und sicherte ihm seine Unterstützung zu. Er stand Kuro nicht allein gegenüber. "Was ist mit der Bar? Ich hatte euch doch gebeten, sie weiterhin zu öffnen. Oder habt ihr plötzlich genug Geld, um euch solche Ausfälle leisten zu können?" Plötzlich schien er wieder ganz der alte Kaneo zu sein - zumindest in Kuros Augen, denn er schluckte erstmal und sah wieder zu Mike. Diesmal schwieg er und Kaneo war sich sicher, genau den richtigen Ton angeschlagen zu haben.

_________________
avatar
Kaneo

Männlich
Waage Ratte
Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 33
Ort : in seiner Bar
Laune : ziemlich gut drauf
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Daisuke am Sa 07 Jan 2017, 12:01 am

Auch Daisuke versuchte sich vorzustellen wie es hier gewesen sein musste. Eine wunderschöne Gelegenheit Herzpunkte bei der Partnerin oder dem Partner zu bekommen, wenn man es rein statistisch und vor allem nüchtern betrachtete. "Wir waren hier noch nie, der Freizeitpark steht schon länger still. Aber ich war mit meiner Frau und später auch mit meiner Tochter hier." Das dritte Date hatte er mit seiner Frau hier verbracht, aber richtig erinnern konnte er sich nicht mehr. Vieles was seine Frau betraf hatte sein Verstand weg gesperrt und ihren Fund hatte er verdrängt. "Mhm, die kann man wieder herrichten lassen. So lange sie nicht schimmeln bzw. verrottet sind unten." Er nickte leicht, war aber für ein paar Momente etwas abwesend.

Da er nicht wusste wer da auf sie zu kam, wobei ein Feind hätte nicht solch einen Lärm veranstaltet, ging Dai in Hab-Acht-Stellung und ließ seine Hand nahe seiner Waffe, auch wenn er sie noch nicht zog. Lieber einmal zu vorsichtig, als einmal zu nachlässig. Mike erwiderte den Blick und schüttelte dann ganz leicht seinen Kopf, damit Kuro nicht gleich wieder ausrastete oder wütend wurde. Der Yakuza hingegen entspannte sich wieder, runzelte aber bei der Gegenfrage leicht die Stirn. Da war sie wieder, diese pampige Art, mit der er nicht mehr zurecht kam. "Ich sehe mir meine neue Investition an und Kaneo begleitet mich, weil er dafür Sorge trägt die richtigen Leute für die Restaurierung heran zu schaffen. Es ist noch immer Yakuza Gebiet, auch wenn es sehr in Vergessenheit geraten ist."
Ganz flüchtig deutete sich ein Lächeln auf Daisukes Lippen an, wegen der Berührung von Kane. Mike sah es zwar, konnte sich aber keinen Reim darauf machen, denn irgendwie hatte er keine Ahnung was den Rothaarigen denn da zum Lächeln bringen könnte. Sicher war es nicht der Anblick von Kuroi, was er bedauerte. Dann jedoch sah man dem Hacker das schlechte Gewissen an, weil Kaneo die Bar erwähnte und nachfragte ob sie plötzlich genug Geld hätten um sich diesen Ausfall leisten zu können. Mike fing sich jedoch wieder und meinte: "Es sind nur wenige Stunden, zur Happy Hour wären wir wieder zurück. Wir machen ja erst abends auf und ich dachte Kuroi und mir würde der Ausflug gut tun und Spaß machen. Tut mir Leid. Das kommt nicht wieder vor." Dai seufzte fast lautlos und sah von Mike zu Kuro, er konnte sich denken warum dem Blonden das hier gut tun würde. "Ihr könnt euch weiter umsehen, wenn ihr wollt. Aber es ist möglich, dass wir uns noch mal begegnen, denn wir sind noch lange nicht fertig."

Und so war es auch, Kaneo und er brauchten noch bis zur Dämmerung, bis sie alles inspiziert hatten. Erst dann rief er seinen Fahrer an, damit er kam und sie abholte, der sich im Dorf aufgehalten hatte. Dai mochte es nicht, wenn seine Fahrer stumpfsinnig hinter dem Steuer sitzen mussten, bis er endlich wieder kam, wenn er doch wusste, dass es Stunden dauern konnte. Es sei denn es war ein geschäftliches Treffen, dann mussten sie bleiben. Jetzt hatten sie noch ein bisschen Zeit und schlenderten eher gemütlich zum Ausgang. "Was meinst du? War es hilfreich für deine Suche?" Eigentlich hätte er auch Mike damit beauftragen können, doch wollte er Kaneo in seiner Nähe haben.

_________________
avatar
Daisuke
Admin

Männlich
Stier Katze
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 43
Ort : Kanes Bar
Laune : gelassen
Anmeldedatum : 24.06.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Come to the gay side ~ we have cookies! (Kaneo x Daisuke x Kyo x Shinya x Tosh)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 13 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten